Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Wasserdiffusion durch Dämmung berechenbar?

Diskutiere Wasserdiffusion durch Dämmung berechenbar? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    01.2009
    Ort
    Ruhrgebiet
    Beruf
    angestellter
    Beiträge
    436

    Wasserdiffusion durch Dämmung berechenbar?

    Hallo,

    gibt es eigentlich eine Möglichkeit zu berechnen, wie viel Feuchtigkeit bei gegebenen Innen- und Außenbedingungen durch eine Dämmung diffundiert?

    Als Beispiel: Innen 20°C und 50% rh, außen 0 °C und 30% rh, Dämmung sei 20 cm Glaswolle oder was auch immer, also mit bekanntem sd-Wert.

    Danke,

    Bolanger
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Wasserdiffusion durch Dämmung berechenbar?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    in einem Haus
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    5,673
    Möglich ist das sicher. Zielführend nie. Wenn Du damit feststellten willst, ob eine Konstruktion in der Lage ist die in einem Wohn-Raum anfallenden Wassermengen abzuführen, dann kann ich Dir sagen: Da Ergebnis wird unteren einstelligen Prozentbereich liegen.

    Für alles andere gibt es als Grobabschätzung Maler-Glaser und/oder Simulationsprogramme. Alles nur Benutzbar, wenn man weiss, was man tut (will heissen: verstanden hat, welche physikalischen Vorgänge ablaufen)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    08.2005
    Ort
    BW
    Beruf
    Dipl.Ing. NT
    Beiträge
    48,841
    Jepp. Google und viel Zeit mitbringen.

    Gruß
    Ralf
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    09.2006
    Ort
    Erfurt
    Beruf
    Mathematiker
    Benutzertitelzusatz
    Gebäudediagnostiker
    Beiträge
    1,316
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen