Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. #1

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2

    Durchbrüche möglich / Kosten

    Hallo zusammen,

    wir interessieren uns für ein Haus (BJ 1955), wo wir den Grundriss nach unseren Wünschen abändern möchten. Aus diesem Grund wollte ich hier nachfragen, ob dies prinzipiell möglich ist und sich die Kosten dabei noch im Rahmen halten werden. Mir ist klar, dass ich einen Statiker hinzu ziehen muß und die Ausführung werde ich Profi´s überlassen. Nur die Möglichkeit der Umsetzung möchte ich vorher grob klären, ansonsten ist dieses Objekt uninteressant für uns.
    Insgesamt sollen 6 Mauern durch- oder komplett abgebrochen werden, davon 2 Aussenmauern.

    Ich habe die Pläne mal beigefügt. Die grün umrandeten Mauern sind die Original Aussenwände, rot markierte Wände sollen entfernt werden. Im 2 Bild sieht man, wie wir es am Ende haben möchten. In 3 Bild ist "meine Hoffnung", dass ein solcher Stahlträger, der einmal in den Original-Aussenwänden und auf der Wand vom Anbau (ggf. eine Stahstütze in der Wand?), ausreichend ist. Soweit die Planung von uns Laien.

    In Bild 4 hat ein befreundeter Architekt eingezeichnet, wie er alles am Ende vermutet. 1 OG ist eher nicht tragend, dafür könnte es durchaus sein, dass im Erdgeschoß alle Wände tragend sind, dies wird am Ende aber ein Statiker klären. Die in den Plänen 2 unteren, parallel verlaufenden Durchbrüche sind denke ich möglich, es könnten dort auch ruhig Stücke der Wand als Auflage stehen bleiben. Wichtig sind die ehemaligen Aussenmauern, ob auf der Ecke der Aussenmauern tatsächlich etwas als Stütze stehen bleiben muß oder ob es sehr offen gestaltet werden kann.

    Ich hoffe, ich habe verständlich erklärt, was unser Ziel ist und man kann mir hier Tips geben.
    Noch eine Frage zum Statiker: Kann ich da einfach einen aus den G*** Seiten nehmen, oder soll ich dies z.B. über das Bauunternehmen abwickeln lassen, welches die Träger am Ende einsetzt? Kann man grob schätzen, mit welchen Kosten wir da zu rechnen haben? Wände abrechen und anschließendes verputzen würden wir selbst machen. Wir haben einen ähnlichen Durchbruch in unserer Wohnung, da aber mit einem Holzbalken abgefangen. Sind 2 Balken, zu einem "T" verbunden. Kostenpunkt 2001 mit Statiker ca. 2800 DM, die Balken mussten allerdings mit einem Kran in die 2 Etage gehoben werden.

    Danke und Gruß

    Sascha
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Durchbrüche möglich / Kosten

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    genaues wird man nur sagen können, wenn die örtlichkeit bekannt ist.

    woraus bestehen die decken, unter denen die wände entfernt werden?

    bei außenwänden werden raumtrennwände ca. 50 cm stehen bleiben, um die steifigkeit der außenwand zu erhalten - als ergänzung zu bild 4.

    lass dir einen guten statiker empfehlen, der das im vorfeld ordentlich rechnet und konstruiert.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    11.2011
    Ort
    Duisburg
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    2
    Das ist ja die Frage, wer empfiehlt mir einen guten Statiker?

    Die Decken habe ich noch nicht überprüft, muß ich noch machen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen