Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18

Terasse auf Garagendach - Splitt unter Terassenplatten / Niederschlagswassernutzung

Diskutiere Terasse auf Garagendach - Splitt unter Terassenplatten / Niederschlagswassernutzung im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346

    Terasse auf Garagendach - Splitt unter Terassenplatten / Niederschlagswassernutzung

    Das Betonflachdach meiner Garage wird mit zweilagigen Bitumenscheißbahnen (untere Lage:PYE G200 S4 talkumiert, obere Lage: PV 200 S5 PYE) abgedichtet. Das Dach soll als Terasse genutzt werden.

    Geplant ist auf den Bitumenschweißbahnen 3 cm Feinkies zu schütten und auf dem Kies die Steinplatten für die Terasse zu verlegen.

    1. Gibt es eine Alternative zu dem Kies? Kann ich die Platten direkt oder mit Abstandshaltersysstem auf den Bitumenbahnen verlegen?

    2. Das Niederschlagswasser von der Terasse auf dem Garagendach könnte ich in eine Zisterne leiten. Das Zisternenwasser nutze ich für die Gartenbewässerung und die Waschmaschine. Ist das Wasser von der Terasse für die Nutzung geeignet oder ist es zu schmutzig? Hat jemand diesbezüglich Erfahrung bzw. einen guten Rat?

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Terasse auf Garagendach - Splitt unter Terassenplatten / Niederschlagswassernutzung

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    wasweissich
    Gast
    was verstehst du unter feinkies ?

    im ganzen ist es keine gute idee .....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Im Prinzip kann man stattdessen auch Stelzlager oder Mörtelsäckchen verwenden.

    Ob diese Nutzung baurechtlich überhaupt zulässig ist, wurde geprüft (z.B. auf Grenzgaragen i.d.R. nicht zulässig)?

    Die Wasserqualität hängt von der Nutzung der Terrasse ab. Was hast Du da so vor...?
    Und warum WaMa, aber nicht Toilettenspülung?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hinterland
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Beiträge
    240
    Ich empfehle den Aufbau:
    1 cm drainage , sorgt dafür das Wasser schnell ablaufen kann
    3 cm Splitt
    4 cm Plattenstärke wobei du auch auf 3 cm gehen kannst, hengt von der Aufkantungshöhe an der Tür ab.

    Dann wie empfohlen schon Stelzlager aber Achtung : wenn kein Gefälle vorhanden ist und kein Kies drauf kommt hast du im Sommer immer Pfützen und die können ganz schön stinken und locken Stechmücken an, unter die stelzen aber eine Gummimatte legen als Schutz für das Flachdach
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Gast360547
    Gast
    Moin,

    sorry Tarunio, aber das Dann wie empfohlen schon Stelzlager aber Achtung : wenn kein Gefälle vorhanden ist und kein Kies drauf kommt hast du im Sommer immer Pfützen und die können ganz schön stinken und locken Stechmücken an, ist nonsens.

    Splitt ist nun auch nicht die beste Wahl.

    Grüße

    si
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hinterland
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Beiträge
    240
    Sicherlich, da geb ich recht aber besser als nichts.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    06.2005
    Ort
    Hannover
    Beruf
    Architekt
    Beiträge
    34,325
    Tarunio - der TE plant eine Schweißbahnabichtung. Wie hoch sind da doch gleich die Deiche im Bereich der Nahtüberdeckungen?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hinterland
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Beiträge
    240
    Wenn man Nahtversetzt arbeitet so wie sich das gehört 1 cm, ich seh momentan das problem jetzt nicht ich halt mich an das kleine abc der Bitumenhersteller.
    Beste erfahrung bisher mit gemacht und auch so in der Schule vermittelt bekommen.


    http://www.derdichtebau.de/nutzschichten.28121.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Viernheim
    Beruf
    Dipl.-Inform.
    Benutzertitelzusatz
    Metaller
    Beiträge
    413
    @Peter
    Ist das ein neues Garagendach, das für eine Nutzlast von 4 kN/m2 (400 kg/m2) ausgelegt ist?

    Hast Du schon beim Bauamt eine Baugenehmigung für die Umnutzung (Nutzungsänderung) des Garagendaches beantragt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346
    Vielen Dank für die Beträge!

    Zu DirkZ1: Die Garage ist ein Neubau und eine Baugenehmigung liegt vor!

    Das Garagendach hat ein geringes Gefälle, aber in einem Bereich gibt es Pfützen.

    Wenn ich sowieso 3 cm Kies benötige kann ich auch auf das Stelzlager verzichten? Welchen Vorteil haben die Stelzlager bei 3 cm Kies?

    Tarunio: Was verstehst Du unter Drainage 1 cm?

    Weiß noch jemand was zu der Frage mit der Wassernutzung?

    Toilettenspülung geht nicht weil im Haus (Altbau) keine separaten Leitungen verlegt sind.

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Baden-Württemberg
    Beruf
    Geologe
    Beiträge
    346
    Vielen Dank für die Beträge!

    Zu DirkZ1: Die Garage ist ein Neubau und eine Baugenehmigung liegt vor!

    Das Garagendach hat ein geringes Gefälle, aber in einem Bereich gibt es Pfützen.

    Wenn ich sowieso 3 cm Kies benötige kann ich auch auf das Stelzlager verzichten? Welchen Vorteil haben die Stelzlager bei 3 cm Kies?

    Tarunio: Was verstehst Du unter Drainage 1 cm?

    Weiß noch jemand was zu der Frage mit der Wassernutzung?

    Toilettenspülung geht nicht weil im Haus (Altbau) keine separaten Leitungen verlegt sind.

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12
    wasweissich
    Gast
    du sollst die stelzlager anstatt des kieses nehmen .
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Hinterland
    Beruf
    Dachdecker
    Benutzertitelzusatz
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Beiträge
    240
    Wenn du Stelzlager verwendest wird Kies überflüssig.
    http://www.juststone-shop.de/bilder/..._Detail_01.jpg
    die nummer 1 sind drainage
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Ing.
    Beiträge
    5,102
    Zitat Zitat von peterk61 Beitrag anzeigen
    ....

    Weiß noch jemand was zu der Frage mit der Wassernutzung?

    Toilettenspülung geht nicht weil im Haus (Altbau) keine separaten Leitungen verlegt sind.

    Viele Grüße
    Wenn Toilettenspülung nicht geht, bleibt nur noch der Rasensprenger.
    Von der WaMa rate ich Dir dringend ab. Willst Du, dass Dein Pullover lebt?
    Ist auch nach Trikwasserverordnung unzulässig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15
    Avatar von coroner
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Ulm/Deutschland
    Beruf
    IT Consultant
    Benutzertitelzusatz
    Baulaie
    Beiträge
    1,908
    Zitat Zitat von ThomasMD Beitrag anzeigen
    Ist auch nach Trikwasserverordnung unzulässig.
    Dann ist wohl die Trinkwasserverordnung unzulässig
    http://www.rewalux.de/ratgeber/index.htm?urteil.htm
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen