Werbepartner

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Garage mit Trapezblech. Wie dämmen?

Diskutiere Garage mit Trapezblech. Wie dämmen? im Forum Dach auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    3

    Garage mit Trapezblech. Wie dämmen?

    Hallo,

    Vorab: Ich habe schon die Suchfunktion bemüht, aber das Problem scheint nicht ganz einfach zu sein.

    Ich habe daheim eine Garage die mit Trapezblech bedacht wurde. Das Gebäude ist jetzt ca. 4 Jahre alt. Wir haben bislang wenig Probleme damit. Gut wenn es regnet war es recht laut darin und im Winter wenn man mit einem warmen Auto reinfuhr tropfte es ein wenig, aber es ist ja nur eine Garage.
    Jetzt möchte ich mir darin eine kleine Werkstatt einrichten und wie sollte es anders sein, sobald man darin heizt hat man im Winter eine Tropfsteinhöhle.
    Ich möchte nun das Dach isolieren und habe recht schnell festgestellt, das man da ein riesen Fass aufmacht. Ich habe mich jetzt schon mit mehreren Leuten unterhalten und am logischsten erscheint mir der Rat meines örtlichen Baustoffhandels, der sich auch das Dach angesehen hat.
    Seiner Meinung nach sollte ich das so aufbauen: (Von oben nach unten)

    -Trapezblech
    -diffusionsoffene Unterspannbahn
    -Klemmfilz
    -Dampfsperre
    -Rigips-Platten

    Ich würde dazu nun gerne eure Meinung dazu hören. Bei der Methode müssen allerdings die Platten abgeschraubt und die Unterspannbahn angebracht werden. Nicht gerade wenig Arbeit, aber was solls. Kann man dann die Platte direkt auf die Unterspannbahn legen? Laut der Aussage meines Baustoffhändlers müsste das gehen und die "Hügel" der Trapezbleche sollten für eine Hinterlüftung ausreichen. Was ist mit den Beschädigungen in der Folie durch die Schrauben?

    Auf eine Dämmung auf dem Dach würde ich gerne verzichten, da das Gebäude ein Anbau an eine andere Maschinenhalle ist und die Dächer momentan schön eben sind und gut zueinander passen.

    Ach ja das Dach ist ca. 60 m² groß und hat ein Gefälle nach hinten. Steigung müsste ich raussuchen. Die Unterkonstruktion die das Dach hält sind Sparren und darauf eine Lattung.


    Ich würde gerne eure Meinung dazu hören.


    Viele Grüße,
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Garage mit Trapezblech. Wie dämmen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    10.2011
    Ort
    Bremen
    Beruf
    Dipl.-Ing, Architekt
    Beiträge
    20
    Die beste Lösung wären sicherlich ISO-Trapezprofile auf die Deckenbalken und fertig!
    Die sind von Unten glatt weiß und beschehren sogar noch einen erhöhten Raum, da die Deckenbalken in Sicht bleiben kann.
    Höhe zum Nachbarn ist schön und gut aber das in Relation zum Aufwand gesehen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Magdeburg
    Beruf
    Bau-Ing.
    Beiträge
    1,589
    wie sieht es mit der Raumhöhe und dem Tor / den Torschienen aus? passt das noch?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Darf aus der Garge überhaupt eine Werkstatt werden? Priviligierte Grenzbebauung?
    Was unter einem diffussionsdichten Blech ein diffusionsoffene Folie soll ? Wohin entlüften die Sicken?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    3
    Hallo,

    Danke schon einmal für die vielen Antworten.
    Also mit den Torschienen habe ich kein Problem, da ist noch genügent Platz auch wenn die Decke verkleidet ist.
    Es ist keine Grenzbebauung. Das Gebäude ist ein Anbau an unsere Maschinenhalle und steht mitten auf unserem Grundstück. Werkstatt ist vielleicht übertrieben gesagt. Es ist nur eine Garage mit einem Ofen in dem eine Werkbank steht.

    @PeterB: Ich verstehe nicht ganz was du meinst. So wie ich das verstanden habe soll die Unterspannbahn die Feuchtigkeit von der Dämmwolle Richtung Trapezblech passieren lassen.

    @KiBa: Ja das ist die Frage. Ich habe aber eigentlich keine Lust das schöne Trapezblech wegzuwerfen. Eben weil das Dach noch nicht so alt ist. Die Frage ist ja eben ob ich mit dem Aufbau der mein Baustoffhändler vorgeschlagen hat zu einem vernünftigen Ergebniss komme, oder ob ich Gefahr laufe mir mein Dach kaputt zu machen.

    Vielen Dank für euere Antworten
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6

    Registriert seit
    03.2008
    Ort
    Rimpar/ Underfranggn
    Beruf
    Maurermeister
    Beiträge
    1,355
    Beim gewählten Aufbau wird die Feuchtigkeit gar nicht erst durch die Unterspannbahn gehen sondern da schon kondensieren, da die Bahn so kalt ist wie das Blech. So wird bei Kälte die Dämmung durchnässen. Und hoffe mal nicht, daß der Dampf die Tiefsicken vermeidet und nur in den Luftraum in den Hochsicken eindiffundiert, dann am Blech kondensiert und wieder zurücktropft.
    Das ist Physik.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #7
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2013
    Ort
    Bayreuth
    Beruf
    Chemielaborant
    Beiträge
    3
    Hallo,
    Danke schon einmal für die Antwort. Was für Möglichkeiten gäbe es denn das Dach zu dämmen bei der ich gleichzeitig meine Trapezbleche behalten könnte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen