Ergebnis 1 bis 5 von 5

syr protect mit intigrierten Druckminderer lässt sich nicht einstellen

Diskutiere syr protect mit intigrierten Druckminderer lässt sich nicht einstellen im Forum Sanitär auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Malocher
    Beiträge
    4

    syr protect mit intigrierten Druckminderer lässt sich nicht einstellen

    Hallo,

    bei meinem syr protect mit intigrierten Druckminderer lässt sich der Druck nicht richtig einstellen.
    Nachdem ich den Druck - bei mir 2 bar - eingestellt habe (nach Anleitung),steigt dieser irgendwann auf z.B. 5 bar,
    wenn ich ihn dann neu einstelle fällt der Druck irgendwann auf unter 1,4 bar was bei mir zu wenig ist.
    Das mit den erhöhten oder geringen Wasserdruck merkt man genau am Wasserhahn.

    Mein Installateur kommt leider nicht in die Hufe, und ich will nicht umsonst stressen.
    Habe ich hier einen Denkfehler oder ist der Druckminderer defekt.

    schönen Sonntag noch
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. syr protect mit intigrierten Druckminderer lässt sich nicht einstellen

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Was hängt denn alles dahinter?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Malocher
    Beiträge
    4
    Direkt dahinter eine Entkalkungsanlage, dahinter zwei Wohnungen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4
    Bauexpertenforum
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Lorch
    Beruf
    GWI
    Beiträge
    7,472
    Ungewollter Druckanstieg kann 2 Ursachen haben ...

    1. Druckminderer defekt
    Lässt sich prüfen indem man die nachfolgende Anlage absperrt und dann beobachtet ob der Druck im Laufe der Zeit steigt ... (1-2 Std später Druck ablesen).
    2. Rückflussverhinderer in der Zuleitung zum WW-Bereiter schließt nicht 100%.

    Dann steigt der Wasserdruck immer dann an, wenn der WW-Bereiter Wärme anfordert.

    Üblicher Weise ist die Einstellung des Druckminderers zwischen 3,5 und 4 bar.
    Wird er zu weit runter gestellt kann das auch manchmal für Ärger sorgen ... der Öffnungshub ist nur noch minimal und Anhaftungen blockieren dann u.U. den Arbeitsbereich.

    Ach ja ... um einen Druckminderer *einzustellen* brauchts immer erst mal ne Wasserentnahme.
    Wenn es da ne Wasseraufbereitung gibt ist eine Einstellung von 1.5 bis 2 bar m.E. nicht zielführend.
    Da sollten 3 bar *Fliesdruck* schon gehen ... was meistens nen Ruhedruck von um die 4 bar bedeutet.

    Gruß
    Achim Kaiser
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5
    Themenstarter

    Registriert seit
    08.2010
    Ort
    Niedersachsen
    Beruf
    Malocher
    Beiträge
    4
    Moin,
    jetzt weiß ich bescheid, vielen Dank.

    Gruß Jürgen
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen