Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33

Thujen werden braun!

Diskutiere Thujen werden braun! im Forum Nutz- und Ziergarten auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Unterhaching
    Beruf
    Dipl. Kfm.
    Beiträge
    89

    Thujen werden braun!

    Hallo zusammen,

    ein Gärtner hat bei uns im Mai eine Reihe Thujen gepflanzt, die haben den ganzen Sommer auch gut überstanden (wurden natürlich regelmäßig gegossen) aber seit kurzem sehen sie so aus:


    Dabei ist das Wetter jetzt ja deutlich kühler und regnerischer. Ist hier ein Fachmann, der anhand der Bilder erkennen kann, wo das Problem liegt? Wir haben sie jetzt in den letzten Wochen nicht mehr gegossen, aber es war ja recht feucht. Standort ist sonnig.

    Freu mich über Tipps, falls mehr Infos gebraucht werden, bitte einfach melden.

    Grüße
    Jörg
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Thujen werden braun!

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Mendig
    Beruf
    Gärtner
    Beiträge
    91
    Hallo,
    ist zwar schon ne Weile her, aber ich versuchs mal.

    Lebt die Hecke noch?

    Ich würde die braunen Triebe richtig ausputzen, noch mal gut gießen
    ca. 10 Liter / Pflanze

    Oft ist es leider so das der Laie zwar sagt wir haben gaaanz viel gegossen, aber leider falsch!
    Es genügt nicht die Pflanzen von oben mit einem Wasserstrahl ab zu brausen, das Wasser muss an die Wurzeln, und zwar reichlich.

    Ich denke das man mit dem Gärtner sprechen sollte und er sich das vor Ort anschaut.
    Eine Ferndiagnose ist immer etwas schwierig.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    02.2008
    Ort
    Sachsen
    Beruf
    Entwickler
    Beiträge
    853
    Dünger verwendet? Welchen? Menge? Geeignet/nicht geeignet bewerten (Salzgehalt zu hoch und dann reagieren die Dinger auch umfärbend zickig)
    pH-Level des Bodens? ggf. ans Optimum anpassen!
    Bodenverdichtungen im Wurzelbereich? Ich meine mich zu erinnern, dass die Dinger in die Tiefe wurzeln wollen und zickig sind, wenn es nicht weiter geht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,200
    Könnte es sein, dass sich ein Nachbar an der HEcke stört und mit Roundup gegossen hat?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    09.2009
    Ort
    Mendig
    Beruf
    Gärtner
    Beiträge
    91
    Dann würden die Pflanzen anders aussehen

    Gesendet von meinem GT-I9300 mit Tapatalk
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Avatar von ars vivendi
    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    Erzgebirge
    Beruf
    Techniker Garten Landschaftsbau, Forstwirt
    Beiträge
    1,521
    Ich würde aus der Ferne sagen, typischer Ballenwarefall.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Hi Sascha,

    kannst Du das etwas genauer beschreiben mit der Ballenware bitte?
    Wir haben auch dieses Jahr im Mai eine Reihe Smaragd Thujen gepflanzt von der lokalen Baumschule, Ballenware (zumindest hatten sie ein Netz unten am Wurzelwerk, aber ich dachte sie kamen vom Feld der Baumschule, so zumindest die Aussage).
    Eine Thuja schaut ähnlich aus wie die oben vom TE. Die Baumschule meinte, dass das Anzeichen von Trockenheit sind, da sie von Innen raus braun werden.
    Massnahme: Nicht mineralisch düngen (das mögen sie gar nicht und haben wir auch nicht) und im Frühjahr rundum die Spitzen schneiden.

    Danke und Grüße

    Zellstoff
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,200
    Das mit der mineralischen Düngung gilt doch wohl nur für das erste Jahr, damit die Wurzlbildung nicht gestört wird.
    Unser NAchbar hat seine Thujenhecke im 2. Jahr mit Blaukorn gedüngt und sie gedeiht prächtig. Hoffentlich düngt er sie nächstes Jahr wieder, damit sie schneller einen guten Sichtschutz bildet.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    Das ist doch nun eine wunderbare Gelegenheit diese fürchterlichen Teile zu entfernen.

    Mir bleibt es ein ewiges Rätsel wie man sich mit Thuja-Hecken umgeben kann/ will/ ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    04.2012
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Physikerin
    Beiträge
    1,200
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    Mir bleibt es ein ewiges Rätsel wie man sich mit Thuja-Hecken umgeben kann/ will/ ...
    Ich hab auch noch nie eine gepflanzt, aber manchmal ist eine selbstwachsende Mauer, die selbständig Ihren grünen Anstrich erneuert und erhält auch praktisch...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    ...zweifelsohne praktisch.

    Mehr aber auch nicht.

    Und es ist natürlich eine Wesensfrage, ob man sich mit einer Mauer abgrenzen möchte. Sichtschutz. Blickschutz. Gefängnishof (in grün gehalten).

    Ich finde Thujen gar gräßlich....
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    07.2012
    Ort
    München
    Beruf
    IT
    Benutzertitelzusatz
    hat mal was vernünftiges gelernt
    Beiträge
    2,928
    Zitat Zitat von Thomas B Beitrag anzeigen
    ...zweifelsohne praktisch.

    Mehr aber auch nicht.

    Und es ist natürlich eine Wesensfrage, ob man sich mit einer Mauer abgrenzen möchte. Sichtschutz. Blickschutz. Gefängnishof (in grün gehalten).

    Ich finde Thujen gar gräßlich....
    schon lustig, das graue Trafohäuschen bzw. die JVA mit vergitterten Fenstern gefällt, aber 5m grüne Thujahecke 2m hoch an der Straße wird als Gefängnishof gesehen..
    Gibt halt wenig Alternativen, mit dem Anspruch immergrün, platzsparend, nicht hochgiftig, südseitengeeignet, schneller und halbwegs bezahlbarer Blickschutz.
    Wenn noch dazu die Nachbarn ebenfalls zur Straße hin sowas haben, dann ist das auch noch stimmig.
    Eibe wäre ne halbwegs Alternative gewesen, ist aber noch giftiger, in vernünftiger Größe unbezahlbar und mMn auch nicht schöner. Kirschlorbeer wurde uns wg. Südseite abgeraten, gerade im Winter bei gefrorenem Boden ein Problem.
    Was wäre denn die Architektenalternative wenns immergrün sein soll? Ein grüner Zaun wie bei der JVA?
    Und 2-3 Solitärthuja finde ich soger richtig schön, als Hecke nicht wirklich toll, aber ok...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13
    kappradl
    Gast
    Besser als die Baumarktbretterzäune. Mehr aber auch nicht,

    Aber immerhin.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    08.2005
    Beruf
    Dipl.Ing.
    Beiträge
    11,181
    @Zellstoff: Ganz Recht. Mir gefällt die von Dir so geschmähte JVA (zumindest das was ich davon sehe). Und: Ja...mir gefallen Thujen nicht.

    Was ist daran so bemerkenswert????

    Mir schmeckt auch kein lieblicher Wein. Schlimm?

    Ich kann Erbsen nicht abgewinnen. Grund zur Sorge?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    08.2008
    Ort
    Bayern Oberpfalz
    Beruf
    techniker
    Beiträge
    1,519
    hallo Jörg,

    ganz klar das da stellenweise etwas die vesorgung gefehlt hat.
    dadurch das die im frühjahr aus dem boden gebudelt wurden haben sie einige wurzeln verloren,
    dazu noch der umpflanzschock und nun müssen sie neu einwurzeln und sich "etablieren"
    da kann sowas schon vorkommen (grad anch unserem teilweise heißem trockenen sommer)
    nichts dramatisches, schneid das braune mit der kleinen schere vorsichtig weg und beobachte weiter.
    ob nun tija oder bretterzaun schön anzusehen sind ist das eine, wohlfühlen im eigenen grundstück das andere.
    wir haben auch 3 jahre im haus gewohnt und das ohne gartenzaun, nur ein paar büsche auf dem umlaufenden hügelbeet,
    sichtschutz gleich null.
    heuer haben wir uns eingezäunt mit einer holzwand 75 meter lang 2 meter hoch, und innen vorm holz noch schöne bäume büsche gräser ext das es nicht so monoton aussieht.
    jetzt fühl ich mich endlich richtig wohl.
    ich muss nicht kucken ob die rolos zu sind wenn ich nach duschen bei dunkelheit und licht im haus nackt durch die bude renn.
    ich kann im somer draußen liegen ohne das mich jemand sieht, hab meine ruhe, unsere tochter kann nicht weglaufen/rauslaufen zur straße sondern sich nur im garten frei bewegen......
    wenn ich ins planschbecken springe brauch ich keine badehose.......
    also was gibts schöneres als einen sichtschutz /zaun
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen