Werbepartner

Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Essen
    Beruf
    E-Technik
    Beiträge
    19

    kfw-kriterien nicht eingehalten, was passiert?

    Liebe Bauexperten,
    was passiert wenn eine mit kfw 151 finanzierte Sanierung zu kfw-115-Haus nicht ganz perfekt eingehalten wurde?

    Z.B.: geforderte luftdichtigkeit nicht perfekt oder statt gasbrennwert einen konvetionellen gasbrenner?

    Viele Grüße
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. kfw-kriterien nicht eingehalten, was passiert?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    Avatar von Hessekopp
    Registriert seit
    06.2011
    Ort
    Dortmund
    Beruf
    Angestellter
    Beiträge
    419
    Hmmm,

    was passiert wenn man mit einem nicht so perfekten Abgaswert versucht die Abgasunersuchung beim TÜV zu machen, oder statt eines eingetragenen Dieselmotors mit einem Benziner vorfährt?
    Es wird eine Mängelliste geben mit Frist zur Nachbesserung - danach wird das Darlehen bei Nichterfüllung gekündigt und ein Zinszuschlag kommt oben drauf. Das kann teuer werden...
    Die Frage ist doch eher: wie kam es dazu?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    01.2014
    Ort
    Essen
    Beruf
    E-Technik
    Beiträge
    19
    Ist noch nicht passiert, bin noch in der Planung. Die große Frage ist, ob mit Kfw oder ohne...bei den Auflagen der KFW und bei den relativ hohen Summen macht es doch Sinn alle Szenarien zu durchdenken.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Dkb
    Beruf
    thermische Bauphysik
    Benutzertitelzusatz
    Formularausfüller
    Beiträge
    3,722
    ich lasse aus ebendiesem Grund immer ein bisschen Reserven in meiner Berechnung. Aber immer auch mit dem Hinweis, dass alle Änderungen, die sich im Laufe der weiteren Planung oder Ausführung ergeben, mit mir abstimmt werden müssen!
    Also auch Änderungen der Fenstergrößen, Gebäudeabmessungen, zusätzliche Dachfenster, andere Materialien, andere Dämmstoffe oder Dämmstoffdicken, andere Heizung, auch zusätzliche Anlagentechnik, z.B. zusätzliche Zirkulation oder zusätzliche Klimatisierung (oft ein Problem bei Wärmepumpen).

    Was die Luftdichtheit angeht: diese muss geplant werden. Wenn diese fachgerecht geplant, aber auch fachgerecht ausgeführt (und überwacht!) wurde, dann sollte die Einhaltung des entsprechenden Grenzwertes kein Problem sein. Muss aber derjenige bewerten, der das Konzept macht.

    Klar, irgendwann ist jede Reserve verbraucht. Ich hatte mal einen Fall, da hat ein "guter Freund", der einen Fenstervertrieb hat, dem Freund "echt gute Fenster" und dazu noch "deutlich günstiger" eingebaut. Dann wars nix mehr mit der KfW-Förderung.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen