Ergebnis 1 bis 11 von 11

Kellerboden gefliest - wie eben machen?

Diskutiere Kellerboden gefliest - wie eben machen? im Forum Estrich und Bodenbeläge auf Bauexpertenforum.de


  1. #1

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    61

    Frage Kellerboden gefliest - wie eben machen?

    Hallo,

    wir sind im November in unser kleines Traumhäuschen gezogen und dort habe ich nun im Keller meinen kleinen Hobbyraum, in den dieses Jahr ein 300l-Aquarium gestellt werden soll (habe bereits 100l und möchte gerne vergrößern). Das Gewicht des Aquariums mit Wasser, Steinen, Sand usw. wird um die 400-420kg betragen plus einen Unterbau, den ich mir aus Ytong-Steinen und einer Arbeitsplatte selber bauen möchte.

    ABER der Boden in diesem Kellerzimmer ist sehr uneben. Genau an der Stelle, an der das Aquarium einmal stehen soll, fehlen zudem einige Bodenfliesen. Nun habe ich mir überlegt, dass ich einfach irgendeine festwerdende Masse (Estrich?) drübergießen könnte. Da stellen sich mir die Fragen, welche Masse am besten geeignet wäre, ob ich die Fliesen auf dem Boden lassen kann oder sie erst rauskloppen muss und ob ich den in der Mitte des Raumes befindlichen Wasserablauf im Boden (so ein vergittertes Loch im Boden) freihalten muss oder abdecken und dann auch einfach mit einebnen kann.

    Später einmal soll dort Teppichboden oder Teppich liegen.

    Und wie verhindere ich, dass diese Masse zum Ebnen des Bodens in die beiden angrenzenden Räume fließt?

    Wichtig ist natürlich, dass der Boden nicht nachträglich einsackt, wo das Aquarium steht. Wenn das umkippt... Halleluja.


    Danke schonmal für eure Hilfe!

    Schöne Grüße
    Antje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Kellerboden gefliest - wie eben machen?

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    SteveMartok
    Gast
    Hallo,

    Du willst ,,irgendeine Masse" auf den Boden gießen, wo zum Teil noch Fliesen liegen, zum Teil nicht?
    Lass das bleiben, das wird nichts.
    Zumindest müsste man, um einen unebenen Boden mit einer ,,Masse" zu ebnen, die Fliesen komplett raushauen, gerade da dort schon lose Fliesen vorhanden waren (warum eigentlich?).
    Dann muss man auch schauen, was unter den Fliesen für ein Boden ist, ob der tragfähig ist für diese Größe von Aquarium etc. und wie man den dann ausgleicht für einen möglichen neuen Bodenbelag.
    Der Unterbau aus Porenbeton benötigt nicht zwingend einen aalglatten Boden, die erste ,,Kimmschicht" setzt man eh in Normal-Mörtel und nicht im Dünnbett, gerade um Unebenheiten auszugleichen!

    Und wenn Du Dir schon unsicher bist, was den Ablauf, den Schutz der anderen Räume vor Deiner ,,Masse" und die Standsicherheit des Aquariums angeht, hole Dir doch lieber jemanden, der damit Erfahrung hat, dann bist Du auf der sicheren Seite!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    61
    Ohje, ohje, bei den vielen Fachbegriffen habe ich jetzt nur verstanden, dass ich die Fliesen definitiv raushauen soll und das selbstgebaute Regal aus Ytongsteinen gemörtelt werden muss.

    Aaaaalso wenn ich die Fliesen dann raus habe, welche Art von "Masse" nehme ich am besten, um den Boden zu ebnen? Estrich? Beton? Es handelt sich um einen Kellerraum, also denke ich mal, dass der Boden ebenfalls aus Beton besteht. Die fehlenden Fliesen fehlen wahrscheinlich deshalb, weil dort zuvor eine Sauna stand und sie so auf den Füßen wohl gerader stand, wenn die Fliesen in jener Ecke weg waren. Vor der Zeit als Sauna-Raum wurde der Kellerraum wohl als Waschkeller oder Zweitküche genutzt, da es Wasseranschlüsse an einer Wand gibt und eben diesen Wasserablauf im Boden.

    Was ist denn eine Kimmschicht und was um Himmels Willen ist ein "Dünnbett"?

    Ich mache das auf jeden Fall selbst. Erstens weil es preiswerter ist und zweitens, weil mir sowas Spaß macht. Kann ja eigentlich nicht soooooooo schwer sein, oder? Fliesen raus, Betonboden säubern, evtl. eine Art Grundierung oder sowas draufmachen (?) und dann mit einer neuen Schicht Beton oder Estrich (schreibt man das so oder mit einem "t" am Ende?) versehen. Trocknen lassen und dann Teppichboden drauf. Den bekomme ich auch alleine zugeschnitten und ordentlich gelegt.

    Wenn sonst keiner eine Idee hat, würde ich die beiden Türen zu den anderen Räumen mit Brettern, Klebeband und Folie dicht machen und hoffen, dass das hält.

    LG
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    kleines Traumhäuschen gezogen
    hallo
    und im keller war augeträumt.
    google mal selbstnivellierende ausgleichsmassen
    aber vorsicht braucht etwas erfahrung bei der verarbeitung aber wie heissts so schön selbst ist die frau.
    glaube das kann man als diy durchgehen lassen ist nur ein selbstversuch, runterfallen kann nix und wenns in die hose / rock geht dafür gibts hilti.
    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    05.2010
    Ort
    S/Anhalt
    Beruf
    Maurer
    Beiträge
    651
    Nichts gegen @morrygan,

    Aber als Laie-bestimmt noch nie gemacht Ausgleichmasse/ selbstnivellierend gegossen.
    Dann gleich damit nen Kellerraum "fluten" nur um ein Aquarium aufzustellen.

    Mensch,den entsprechenden Höhenausgleich bekommste doch die Lagerfugen beim aufmauern-wenn nicht gerade 20 cm auszugleichen sind.

    Und mit Ytong würde ich solch Unterkonstruktion für ein Fischglas erstmal gar nicht machem.
    Allein von der Optik her würde ich Klinker im NF nehmen.
    Und die Ziegel auf keinen Fall direkt auf noch bestehende Fliesen aufmauern.

    Gruß Helge 2
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    61
    Ne, der Keller ist ansonsten auch top - in einem Raum hat mein Mann sein Arbeitszimmer, in einem seinen Hobbyraum, plus Wekzeugkeller und Waschküche. Leider blieb für mich nur noch der etwas unebene Raum übrig. Dafür habe ich die Vollmacht über die Gartengestaltung.

    Auszugleichen sind schätzungsweise bis zu 2cm... Könntest Du mir das mit den Lagerfugen bitte genauer erklären, Helge? Hört sich einfacher an als etwas auf den Boden zu gießen. Ich bin absoluter Laie, also bitte sprecht mit mir idiotensicher.

    Die Idee mit Klinkerziegeln als Unterbau finde ich klasse! Wo bekomme ich die her?

    Schöne Grüße aus dem Taunus
    Antje
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    Den Teppichboden würde ich auch ganz schnell vergessen.

    Aber vorher:
    Wie groß sind die Unebenheiten überhaupt (wenn die Fliesen ab sind)?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,213
    2cm mit der Kimmschicht auszugleichen ist überhaupt kein Problem.
    Ich frag mich nur, wie Du Dir die "einfache Eigenleistung" vorstellst, wenn Du offenbar so gar keine Ahnung auch nur von den einfachsten Grundlagen des Mauerns hast.

    Baustoffe bekomt man übrigens beim (wer hätte das gedacht...?) Baustoffhändler.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    61
    Naja, das ist doch eine super Gelegenheit, um mir ein paar Kenntnisse anzueignen. Irgendwo/wann muss man ja damit anfangen. Mit Maurerkenntnissen wurde meines Wissens nach jedenfalls noch niemand geboren.

    Warum den Teppich weglassen? Wegen des Aquariums oder weil von unten Feuchtigkeit hochziehen könnte?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10
    kappradl
    Gast
    Zitat Zitat von morrygan Beitrag anzeigen
    Mit Maurerkenntnissen wurde meines Wissens nach jedenfalls noch niemand geboren.
    Eben! Deswegen lass besser den Wasserablauf offen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #11
    Themenstarter

    Registriert seit
    03.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beruf
    Bürokauffrau
    Beiträge
    61
    Das ist ein Argument. Wenn es soweit ist, sollte ich das Becken besser erstmal einen Monat nur mit Wasser und Sand stehen lassen, um zu schauen, ob alles hält. Sobald nämlich Lebendgestein und Blumentiere reinkommen, kann der Verlust schnell einige hundert Euro hoch sein... und verletzte, trockengelegte oder sterbende Anemonen stinken echt erbärmlich. Den Geruch bekommt man tagelang nicht aus der Nase. Im Falle eines Supergaus (Becken kaputt, Blumentiere tot) würde das Haus so widerlich stinken, dass man es nicht mehr betreten will.

    Hm, vielleicht sollte ich mir nochmal Gedanken über ein Süßwasserbecken machen...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen