Werbepartner

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16
  1. #1

    Registriert seit
    05.2015
    Ort
    Brannenburg
    Beruf
    Vertrieb
    Beiträge
    38

    Beschichtete Spanplatten auf dem Dachboden

    Guten Abend,

    wir haben ein EH bauen lassen, welches eine Stahlbetondecke und ein Kaltdach hat. Auf dem Dachboden wurder eine Folie über die Stahlbetondecke gelegt und anschließend mit ca. 40cm Styropor gedämmt.

    Da das Styropor ist nicht ganz trittfest ist, überlege ich den Boden mit 2,5cm starken beschiteten Spanplatten auszulegen. Diese könnte ich ohne zusätzliche Kosten bekommen, da bei uns in der Nähe Lagerräume aufgelöst werden.

    Dürfte ich beschiteten Spanplatten legen, ohne das dadurch Probleme entstehen?

    Oder sollte ich da etwas beachten?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  2. Beschichtete Spanplatten auf dem Dachboden

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2
    planfix
    Gast
    40cm Styropor

    ich denk mal für diese exorbitante dicke gibts nicht viele erfahrungen.
    rechnerisch ist das sicherlich möglich, solange du nicht diffusinsdicht machst.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  4. #3

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Ich denk mal eher, dass hier ein Schreib-/messfehler vorherrscht.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  5. #4

    Registriert seit
    03.2004
    Ort
    Franken
    Beruf
    Kabelaffe
    Benutzertitelzusatz
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Beiträge
    23,214
    Warum?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  6. #5

    Registriert seit
    01.2007
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt + Sachverst.
    Beiträge
    23,476
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum?
    wahrscheinlich war beim verlegen der deckendämmung ein hochstapler am werk!

    dusw
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  7. #6

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Julius Beitrag anzeigen
    Warum?
    Weils unrealistisch ist ......
    (und nicht zum ersten Mal so wäre)
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  8. #7

    Registriert seit
    02.2015
    Ort
    München
    Beruf
    Selbständig
    Beiträge
    5
    Gut, gehen wir doch einfach davon aus, dass es 40mm sind.
    Ich denke auch es sollte nichts dagegen sprechen wenn diffusionsoffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  9. #8

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Beschichtete Spanplatten (i. d. R. Melamin oder Phenolharz) sind aber nicht diffusionsoffen.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  10. #9
    Bauexpertenforum Avatar von mls
    Registriert seit
    10.2002
    Ort
    obb, d, oö
    Beruf
    twp, bp
    Beiträge
    13,790
    Zitat Zitat von andi88 Beitrag anzeigen
    .. Oder sollte ich da etwas beachten?
    "eigentlich" sollte sehr wenig feuchtigkeit von unten kommen,
    zur sicherheit kontrollierst du die spanplattenunterseite ..
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  11. #10

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    zur sicherheit kontrollierst du die spanplattenunterseite ..
    hallo
    unn wann????
    wurdeeine Folie über die Stahlbetondecke gelegt
    wichtiger wäre was da verlegt wurde und ob das jetzt 40 cm oder mm dämmung sind.
    sonst kann das kondensat schon unter der folie hängen.

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  12. #11

    Registriert seit
    10.2013
    Ort
    Hessen
    Beruf
    Dachdeckermeister, Gebäudeenergieberater
    Beiträge
    348
    Naja, so unrealistisch ist das gar nicht, wir haben letztes Jahr 2 Passivhäuser gemacht, da kamen auch 40 cm EPS auf die obere Geschoßdecke und zwar 4 lagig wegen Fugenversatz.
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  13. #12

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Um den Passivhausstandart zu erreichen braucht man auch keine 40 cm ...
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  14. #13

    Registriert seit
    11.2006
    Ort
    67685 weilerbach
    Beruf
    architekt/statiker
    Beiträge
    6,917
    Um den Passivhausstandart zu erreichen braucht man auch keine 40 cm ...
    hallo
    glaskugel aus der reperatur zurück?

    gruss aus de pfalz
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  15. Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14

    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Berlin
    Beruf
    Architekt
    Benutzertitelzusatz
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Beiträge
    5,300
    Zitat Zitat von sarkas Beitrag anzeigen
    Um den Passivhausstandart zu erreichen braucht man auch keine 40 cm ...
    Kommt drauf an. Brauchte die auch schon mal unterhalb Passivhaus!


    mit skeptischen Grüßen!
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen

  17. #15

    Registriert seit
    09.2010
    Ort
    Burgthann/Nürnberg
    Beruf
    Handwerker
    Beiträge
    2,551
    Zitat Zitat von Skeptiker Beitrag anzeigen
    Brauchte die auch schon mal unterhalb Passivhaus!
    Unterhalb? Hast da das Haus drauf gestellt?
    Bei Google suchen Bei Wikipedia suchen Im Forum suchen