1x5m Festverglasung: Möglich oder nicht?

Diskutiere 1x5m Festverglasung: Möglich oder nicht? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Liebe Experten, wir stehen vor folgendem Problem. Wir hatten eine sehr ungewöhnliche Festverglasung geplant: 1m Höhe und 5m Breite. (Mit...

  1. NinaB

    NinaB

    Dabei seit:
    01.09.2023
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Experten,

    wir stehen vor folgendem Problem. Wir hatten eine sehr ungewöhnliche Festverglasung geplant: 1m Höhe und 5m Breite. (Mit Architekt und Statiker, also nicht einfach nur unsere Schnapsidee). Nun sagt ein angefragter Fensterbauer/Hersteller, dass er das nicht macht, weil das zu 70-80% in ein paar Jahren springt, von den hohen Kosten & logistischen Herausforderungen abgesehen. Zwei andere Fensterbauer sagen: Geht! Und das Fenster ist in diesen Angeboten auch nicht unverhältnismäßig teuer. Wichtig für den Hintergrund: Das Fenster ist nach Süden ausgerichtet (also kann sich auch durchaus aufheizen), und es ist 3-Fachverglasung und Sicherheitsglas (also ein ganz schöner Oschi).

    Was ist denn nun richtig?

    A: Der Erste hat recht und es ist einfach zu riskant und nicht sinnvoll. Und die anderen würden evt. auch noch im Prozess bemerken, dass es nicht geht, und es doch nicht so wie geplant umsetzen?
    B: Die anderen zwei haben recht, ist zwar aufwendig, aber kann man machen?

    Danke für Eure Hilfe!
     

    Anhänge:

  2. #2 nordanney, 01.09.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Ja, das geht Problemlos. Schüco AWS75Si baut z.B. bis 3200x9000mm. Es gibt aber auch noch genug andere Hersteller. Gerade Spezialisten von Panoramafenstern sind auch mögliche Ansprechpartner. Da kann das reine Fensterglas auch mal 1,5 Tonnen wiegen.
    Oder nimm ein Panoramarahmen Schüco FWS35PDSi.
    Dann bist Du (rahmen)technisch auf der sicheren Seite.

    Wenn Du das Kleingeld hast, dann mach es. Aber zur Sicherheit nicht mit irgendwelchen billigen Kunststoffprofilen.

    Nur aus Interesse. Welcher Preis wird für welches Profil aufgerufen? Würde für ein gutes Profil (siehe oben) um 2.500€ ohne Montage tippen inkl. Glas.
     
    11ant gefällt das.
  3. NinaB

    NinaB

    Dabei seit:
    01.09.2023
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Preis liegt bei 3.400 (netto) ohne Einbau, das Ganze wird ein Holzfenster. Danke für Dein Feedback!
     
  4. #4 thomenec, 01.09.2023
    thomenec

    thomenec

    Dabei seit:
    08.02.2017
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    144
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    ich persönlich würde mich fragen ob ich das wirklich um jeden Preis so haben will... wäre mir einfach zu riskant. Ist ja schön wenn es erfolgreich eingebaut wurde, die Gewährleistungszeit überstanden hat und dann doch einmal reisst ? Das Fenster kann je nach Sonnenstand und Schattenbildung auch ungleichmäßig erwärmt werden was ein Risiko darstellt. Oder Wasser trifft ungleichmäßig auf die Scheibe ...

    Nicht alles was technisch möglich ist oder einem als machbar versprochen wird ist auch wirklich sinnvoll und haltbar. Ich würde wenigstens einmal teilen wenn es meines wäre.

    Grüße
     
    motorradsilke und 11ant gefällt das.
  5. #5 Kriminelle, 01.09.2023
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    2.569
    Zustimmungen:
    1.246
    Beruf:
    .
    Ort:
    Niedersachsen
    Wieso richtig? Beide haben andere Aussagen gemacht.
    Er macht es nicht! Er sagt nicht, dass es nicht geht! Er lehnt den Auftrag ab, weil die Gefahr da ist, dass man in ein paar Jahren keine Freude an dem Fenster hat.

    … und sie würden es machen. Auch auf die Gefahr, dass ihr nach wenigen Jahren Ärger mit dem Fenster haben werdet. Egal! Vielleicht wissen sie es auch nicht besser, sondern machen alles möglich?

    Im Prinzip kann man fast alles durchführen, was der Bauherr und Architekt will. Ob es allerdings sinnvoll ist, ist eine andere Frage. Auch wenn „alte Handwerker“ oft bieder wirken, so ist es meist der Verstand, der von denen eingesetzt wird.
     
    Viethps gefällt das.
  6. #6 nordanney, 01.09.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Hab keine Angst vor so einem Fenster. Das ist tatsächlich 08/15.
    ABER: Nicht für jeden Fensterbauer. Viele bauen niemals im Leben so ein Fenster, sondern einfach nur den Standard im Wohnungsbau.
    Es werden aber täglich zig solche Verglasungen gebaut, die auch Jahrzehnte halten. Achte auf gute Planung, gute Profile und einen erfahrenen Fensterbauer. Dann hast Du auch 2.050 noch viel Spaß dran.
     
    11ant gefällt das.
  7. #7 das ICH, 02.09.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Bevor du dich entscheidest:
    Besprich diese Situation doch auch mal mit einem Glaser, der, losgelöst von jedem Fensterprofil und der Montage, ausschließlich die Größe, den Scheibenaufbau und die Himmelsrichtung berücksichtigt.

    Wenn du dann den Auftrag in dieser Form vergeben willst, dann wähle einen Betrieb der die Fenster auch in der eigenen Werkstatt herstellt und mit einer eigenen Montagetruppe montiert!
     
    simon84, 11ant, Viethps und 2 anderen gefällt das.
  8. #8 Fabian Weber, 03.09.2023
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    13.858
    Zustimmungen:
    5.269
    Das Seitenverhältnis ist recht ungünstig.
     
    11ant gefällt das.
  9. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    1.730
    Zustimmungen:
    972
    Beruf:
    Bauherrenberater
    Ort:
    RLP Nord
    Benutzertitelzusatz:
    bringt Sie gut beraten ins Eigenheim
    Das Thema Windlast ist auch nicht von Pappe.
     
  10. #10 Gast 85175, 03.09.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Meine Architektinnen hätten da wohl eher 9*3m reingepflanzt, vorzugesweise noch um die Ecken herum. Auch das geht. Wer an 1x5m scheitert hat sich mE disqualifiziert, lass den weiterhin kleine "Lochfenster" in Altbauten austauschen und nimm den anderen der diese drittklassig schwierige Aufgabe einfach nur hinbekommt...
     
  11. #11 das ICH, 03.09.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Gehen tut fast alles, aber es geht nicht um die Größe an sich, sondern um eine anständige Beratung/Aufkläörung darüber, was mit Glasscheiben dieser Größe eher passiert als bei kleineren. Das hat auch recht wenig mit können oder nicht können des Fensterbauers zu tun, sondern mit der Beschaffenheit von Glas.
     
    11ant gefällt das.
  12. #12 Gast 85175, 03.09.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Was passiert denn mit einer pimpfenhaften Galsscheibe von 5m² "eher"? Wie kommt ein echter Fensterbauer (siehe #1) dazu zu sagen, dass sowas "zu 70-80% in ein paar Jahren springt"? Diese "Handwerker" sollen der Welt einen Gefallen tun, es wird massenhaft nach Müllmännern, Bedienungen und Krankenpflegern gesucht, wenn sie mit einem 5m²-Fenster überfordert sind, dann sollen sie doch den Laden zumachen und umschulen.
     
    driver55 gefällt das.
  13. #13 nordanney, 03.09.2023
    nordanney

    nordanney

    Dabei seit:
    15.09.2021
    Beiträge:
    3.149
    Zustimmungen:
    1.674
    Beruf:
    Finanzierer/Investor/Bau- und Sanierungslaie
    Ort:
    Niederrhein
    Dieser Größe? 5qm ist doch jetzt nun wirklich nichts besonderes. Eher das Seiten-/Längenverhältnis ist ungewöhnlich (aber nicht schlimm oder besonders anspruchsvoll).
     
  14. #14 das ICH, 03.09.2023
    das ICH

    das ICH

    Dabei seit:
    08.04.2023
    Beiträge:
    419
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    öbuv Tischlerhandwerk
    Ort:
    Dortmund
    Wie @nordanney schon schrieb, ist es unter anderem das Seitenverhältniss das sich ungünstig auf die Scheibe auswirkt, dann noch die 3-fach Verglasung, die Beschichtung wenn vorhanden, die Südausrichtung...ich bin beim Glas nicht sooo tief im Thema, aber meine Glaser raten davon ab (s. #7), obwohl diese selbst immer gut daran verdienen täten.
    Und ich betone, es ist möglich das Element so zu fertigen, aber ICH würde dieses Element nicht liefern/montieren.

    Wenn man es denn dann unbedingt möchte die Scheibe am besten ausschließlich aus ESG H Glas, dann sind auch die Spontanbrücke, welche durch Nickelsulfid-Einschlüsse entstehen, ausgeschlossen.
     
    11ant gefällt das.
  15. profil

    profil

    Dabei seit:
    09.01.2011
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    596
    Beruf:
    Tischlermeister
    Ort:
    Lauterbach
    Benutzertitelzusatz:
    ö.b.u.v Sachverständiger Kunststofffenster
    Grundsätzlich sollen (Müssen) solche Ungünstigen Größen/Formate/Seitenverhältnisse (Ja die Gibt´s) Unter Berücksichtigung der der Ug werte/Klimalasten/Statik/Sommerlicher Wärmeschutz/... mittels Spezial-Software nach Norm Vorbemessen/... werden.
    Daraus ergibt sich welcher Glasaufbau (Glaspaketdicke, Glasarten, ...) und welche Sondermaßnahmen z.B. Kantenschleifen/Polieren... notwendig sind.

    Nicht wenige Fensterhersteller/Tischler/Händler/Wiederverkäufer/Montagebetriebe/... Scheuen den Aufwand und/oder das Risiko, was ich absolut nachvollziehen kann. Nicht jeder muss alles können und Anbieten/machen...

    Selbstverständlich muss der Blendrahmen auch dafür geeignet sein (Holz, Holz-Alu, Alu) ich als "Kunststofffenstermann" wäre z.B. bei Farbe Schwarz sowieso raus.

    Der unfehlbare Universalgelehrte (Kann alles, weiß alles, ...) des Forums, von dem ich bis heute nicht weiß, was er Beruflich macht, wird mir das hoffentlich verzeihen:cool:.
     
    driver55, 11ant, Fabian Weber und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 Gast 85175, 04.09.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    Natürlich verzeihe ich dir das. Verzeihe Du mir bitte, dass ich einen Fensterbauer der (wie der eine Kollege in #1) an sowas scheitert, meiner Meinung nach eine Witzfigur ist. Was willst mit so einem noch anfangen? Was bekommt der hin wenn der schon daran scheitert? Die große Hebeschiebe mit Südausrichtung? Die gedrehte Variante mit 1/5 im Treppenhaus?

    Und es ist mir noch immer unbegreiflich wieso gerade diese Variante hier derart heikel sein soll. Für mich ist das knapp über dem Standard-Lochfenster, ich habe keinerlei Erinnerung an irgendwelche Praxisprobleme mit sowas in der Art da...
     
  17. #17 ichweisnix, 04.09.2023
    ichweisnix

    ichweisnix

    Dabei seit:
    21.11.2022
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    201
    1:5 ist noch Pille Palle, ab 1:10 wird's interessant
     
    simon84 gefällt das.
  18. #18 simon84, 04.09.2023
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    21.051
    Zustimmungen:
    5.696
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das 5 Meter Glas passt vermutlich nicht auf die Pritsche oder in den Sprinter :)
     
  19. #19 Ab in die Ruine, 04.09.2023
    Ab in die Ruine

    Ab in die Ruine

    Dabei seit:
    30.03.2022
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    133
    Wenn 5qm ein Problem wäre, gebe es ja keine großen Schaufenster.
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 Gast 85175, 04.09.2023
    Gast 85175

    Gast 85175 Gast

    1. Googele: moderne architektur
    2. Klicke auf: Bilder.
    3. Staune über die ganzen Deppen, die sich so große Fenster mit ungünstigen Proportionen einbauen lassen, obwohl de doch alle in ein paar Jahren zu 70-80% gesprungen sind!
     
Thema:

1x5m Festverglasung: Möglich oder nicht?

Die Seite wird geladen...

1x5m Festverglasung: Möglich oder nicht? - Ähnliche Themen

  1. Festverglasung, 2-fach, welche Seite innen?

    Festverglasung, 2-fach, welche Seite innen?: Hi Leute, ich will Fenster von Unilux mit Festverglasung (2-fach) einbauen. Die Rahmen sind bereits montiert. Gerade wollte ich die Verglasung...
  2. Wie baut man ein Vorverglastes Fenster (mit Festverglasung) ein?

    Wie baut man ein Vorverglastes Fenster (mit Festverglasung) ein?: Hallo Forum, ich bin neu hier und helfe meinem Onkel beim Einbau zweier Fenster in einem neu errichteten Anbau. Aus kohltechnischen Gründen...
  3. Festverglasung nach TRAV - maximale Breite/Höhe?

    Festverglasung nach TRAV - maximale Breite/Höhe?: Hallo zusammen, wir haben im EG die Notwendigkeit einer absturzsichernden Verglasung nach TRAV. Das Fenster (Festverglasung) hat eine Höhe von...
  4. Zu große Festverglasung eingeplant

    Zu große Festverglasung eingeplant: Hallo zusammen, also wir wollten ursprünglich das: [ATTACH] Nunmehr winken die Fensterbauer ab. Zu groß, selbst in Alu nicht darstellbar....
  5. Ramenlose Festverglasung

    Ramenlose Festverglasung: Wir würde bei uns im EG gern Festverglasung einbauen lassen. Vorgeschlagen ist *******************. Hat das jmd. hier schon mal verbaut? Angegeben...