380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt?

Diskutiere 380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt? im Schlüsselfertig Bauen ? Forum im Bereich Rund um den Bau; Die Rechtsgrundlage ist der damals geschlossene Vertrag, dass der GU über das Grundstück darf. Du oder dein Vorgänger habt ihm das erlaubt und der...

  1. cano1

    cano1

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Koblenz
    Es gibt diesbezüglich (Verlegung der Freileitung vom einen Nachbar zum anderen Nachbar über mein Grundstück durch das EVU, nicht GU) offenbar weder einen Vertrag noch eine Zustimmung. Lt. dem Vertreter des EVU ist so etwas nicht notwendig, um eine Freiletung über ein Grundstück zu verlegen, sodern gesetzlich geregelt.
     
  2. cano1

    cano1

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Koblenz
    Und was hiermit:

    http://www.buzer.de/gesetz/1019/a14474.htm

    Auszug:

    <<Der Grundstückseigentümer kann die Verlegung der Einrichtungen verlangen, wenn sie an der bisherigen Stelle für ihn nicht mehr zumutbar sind. Die Kosten der Verlegung hat das Elektrizitätsversorgungsunternehmen zu tragen; dies gilt nicht, soweit die Einrichtungen ausschließlich der Versorgung des Grundstücks dienen. >>
     
  3. #23 Andybaut, 25.05.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    308
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Wenn weder du noch dein Vorgänger dem ganzen zugestimmt haben sieht das wieder anders aus.
     
  4. cano1

    cano1

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Koblenz
    Wie gesagt, der Vertreter des EVU sagte es braucht keine Zustimmung wenn das EVU eine Freileitung über ein Grundstück verlegt.

    Ich denke er bezieht sich dabei auf die

    <<Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Elektrizitätsversorgung von Tarifkunden (AVBEltV)>>

    Dort steht aber auch - wie schon oben zitiert:

    <<Der Grundstückseigentümer kann die Verlegung der Einrichtungen verlangen, wenn sie an der bisherigen Stelle für ihn nicht mehr zumutbar sind. Die Kosten der Verlegung hat das Elektrizitätsversorgungsunternehmen zu tragen.>>

    Ich denke, dass ich wegen der Nichtverlegung 2.500 EUR an meinem GU wegen Baubehinderung zahle, ist für mich nicht zumutbar.

    Die Frage ist, ob das in der Kürze der Zeit jetzt überhaupt noch das Verlegen der Leitung möglich ist. Die Frage ist dann auch, ob ich die Kosten für die Behinderung nicht an das EVU weitergeben kann, da das EVU ja schriftlich behauptet hat, dass sich die Leitung nicht verlegen lässt. Außerdem wären die Kosten für die Verlegung wesentlich höher als die Kosten, die der GU mir in Rechnung stellen will.
     
  5. #25 simon84, 26.05.2017
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.691
    Zustimmungen:
    756
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wenn du das Haus bauen kannst, obwohl die Leitung nicht verlegt wird, dann ist der Standort der Leitung auch nicht unzumutbar.
     
  6. cano1

    cano1

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Koblenz
    Ich habe aber Zusatzkosten beim Hausbau in Höhe von 2.500 EUR durch die Leitung.

    Wie bereits geschrieben, wird in anderen Regionen die Leitung für Bauvorhaben kostenlos durch das EVU verlegt, sofern sich die Leitung im Profil des Hauses befindet.
     
  7. #27 Andybaut, 26.05.2017
    Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    02.04.2015
    Beiträge:
    5.131
    Zustimmungen:
    308
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Dann ist doch alles klar.
    Konfrontiere deinen Versorger mit der Gesetzeslage und warte was passiert.
    Wäre schön wenn du die Antwort posten könntest, das hilft uns allen später vielleicht mal.
     
  8. manni

    manni

    Dabei seit:
    27.09.2002
    Beiträge:
    429
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Unterfranken
    Benutzertitelzusatz:
    Bauherr + Stromer
    Und spätestens wenn er beim Versorger den Antrag für seinen neuen Stromanschluss bestellt, bekommt er die Kosten wieder draufgepackt.
    Oder woher soll der Strom kommen? Natürlich über Dachständer in diesem Fall. Wenn nun die Leitung nicht über das Haus verläuft, muss extra ein neues Kabel verlegt werden, mit zusätzlichen Masten etc.
    Da bin ich mal gespannt, wie teuer das wird.
     
  9. cano1

    cano1

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Koblenz
    Der Antrag für den Hausanschluss ist schon gestellt. Der Preis ist in dem Antrag angegeben (ca. 1.800 EUR).
     
  10. cano1

    cano1

    Dabei seit:
    08.01.2017
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Koblenz
    Hier eine Zwischeninfo: Die Bauarbeiter, die das Haus hochziehen sagen, dass sie die Leitung wenig behindert.
     
Thema: 380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stromversorgung über freileitung

Die Seite wird geladen...

380 V- Freileitung über Grundstück behindert Bauarbeiten des GU - wer zahlt? - Ähnliche Themen

  1. Grundsteuer beim erwerb des Grundstücks

    Grundsteuer beim erwerb des Grundstücks: Hallo, habe leiden nach intensiver Suche nicht die Antwort auf meine Frage gefunden. Die Grundsteuer wird nach meinem Kenntnisstand einmal...
  2. Bewusster Schimmelbefall durch GU

    Bewusster Schimmelbefall durch GU: Hallo, aktuell haben wir leichten Schimmelbefall im Dachstuhl. Dazu gibt es viele Threads, ich weiß. Nur hab ich keinen gefunden, bei dem der...
  3. Wer ist für die normgerechte Ausführung der Hauseinführungen verantwortlich?

    Wer ist für die normgerechte Ausführung der Hauseinführungen verantwortlich?: Guten Abend, wir haben Probleme mit unseren Hauseinführungen für Strom und Wasser bzw. mit den Versorgern, weil diese die bereits verlegten...
  4. Zufahrt auf Grundstück, Genehmigung erforderlich?

    Zufahrt auf Grundstück, Genehmigung erforderlich?: Moin, angeregt durch eine andere Diskussion hier im Forum, stelle ich mir gerade die Frage, ob ich die "Baustellenzufahrt", die ich im nächsten...
  5. Grundstück kaufen mit Bauträgerbindung => Rabatt?

    Grundstück kaufen mit Bauträgerbindung => Rabatt?: Hallo liebe Mitglieder, wir haben ein Grundstück im Auge und ernsthafte Gespräche sind schon aufgenommen mit dem Bauträger (und gleichzeitigem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden