Anbau mit Bad+Gaestezimmer

Diskutiere Anbau mit Bad+Gaestezimmer im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Ueber unsere Doppelgarage kommt ein Anbau. Dieser wird mit dem Haupthaus in seinen Grenzen (First,Aussenwände, usw. ) gleichgezogen. Wir benötigen...

  1. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    Ueber unsere Doppelgarage kommt ein Anbau. Dieser wird mit dem Haupthaus in seinen Grenzen (First,Aussenwände, usw. ) gleichgezogen. Wir benötigen nämlich ein Gästezimmer und ein Bad mit Dusche.

    Ausser das ein Schxxx DIY Plan ist, weil unsere Architektin meint das wär nun unser Job den Raum zwischen den dicken Wänden mit Inhalt zu füllen, würd ich gern um Anregungen bitten wie man das Bad mit Sauna, WC, Dusche, Doppelwaschtisch plus dem Gästezimmer sinnvoll aufteilt.

    Die Dusche/Sauna/WC/Waschtisch sowie Fenster sind nicht fest sondern sollen nur ein Anreiz sein. Der blaue Balken ist der Durchbruch vom Altbau..
    Der Raum links ist ein großer Abstelraum der aus der Garage mittels Einschubtreppe begangen wird. (Baumaterial, Autoteile...)
    Da steht dann auch der Schichtenspeicher für Solarthermie.


    Dachgeschoss.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. feelfree

    feelfree Gast

    Vielleicht schaust Du mal auf die 1m- und 2m- Linien und überlegst dir nochmal, wie Du ohne Kopfweh Duschen und auf's Klo gehen willst....
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Muss er doch gar nicht. Ist doch ein "Gäste"zimmer. ;)

    Ich hoffe mal, dass die Garagendecke das trägt. 1.000 Liter, also über 1 Tonne auf weniger als 1m2, das ist schon eine Ansage.

    Soll das links oben im Badezimmer eine Badewanne sein?
    und was soll die Linie zwischen Dusche und WC?
     
  5. feelfree

    feelfree Gast

    Das soll wohl eine Sauna sein. Und die Linie eine Duschtrennwand? Optimal platziert, so unterm Dachfenster...
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Habe ich zuerst vermutet, aber dann kamen mir Zweifel, denn wer würde das so planen? Soll der TE das besser mal bestätigen.

    Im Prinzip bleibt ja nur die linke Wand.
     
  7. #6 Gast036816, 25. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    .... und der zugang zum 1000 l behälter erfolgt über das dach mit einstiegluke?
     
  8. Gunnar1

    Gunnar1

    Dabei seit:
    10. Januar 2015
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Bonn
    Alternativ über die vom TE in #1 genannte Einschubtreppe.
     
  9. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    Genau deshalb steht da eine Vorwand mit 1,25. Das passt ... steht so nämlich im jetzt genutzen Bad...
    passt auch zu http://baeder-1a.de/pics/planung/04_Bewegungshilfe/b/04.02_b_.jpg

    Die Decke wird gerade vom Statiker neu als Betondecke berechnet und danach erstellt. Klaro 1000l sind eine enorme Punktlast. An der Stelle steht in der garage allerdings dann die Rückwand (24er Innenwand) der Garage. Deshalb ist diese Last da auch eingezeichnet damit er das weiss.

    Zusätzlich kommt bei Bedarf auch ein Träger mit Pfeiler drunter, damit wir keine 24er oder 30er Decke über der Doppelgarage haben..

    Jupp das wird die Sauna. Habt Ihr einen besseren Platz dafür ? Sauna unter der Schräge rechts, ist nämlich auch nicht so doll. Man könnte die schräge Zimmertür noch begradigen aber auch dann sind die Laufwege, zur dann noch immer gegenüberliegenden Dusche, auch bescheiden... Am besten man bewegt sich auf dem Weg aus der Sauna gleich an der Dusche vorbei und dann erst zum restlichen Raum...

    Gerne lass ich mir auch das Klo aus der Sichtachse Tür Fenster nehmen ;-) Nur wie ?

    Die Dachfenster.. Ich hätte die Fenster lieber raus lassen sollen, verwirrt nur und kommt natürlich nicht genau auf die Duschwand... Fenster werden danach mit dem Zimmermann geplant der den Dachstuhl macht.
     
  10. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Wenn der Plan Sch... ist - dann wirf ihn halt weg.

    Wenn die Architektin meint, das planen wäre euer Job, dann gibt es genau zwei Möglichkeiten:
    a) du hast die Planung nicht beauftragt - dann kannst du das nachholen und sie planen lassen
    b) du hast die Planung beauftragt und sie will dich ihre Arbeit machen lassen - dann würde ich anstatt selbst rumzufrickeln vielleicht eher die Augen nach einem Anwalt aufhalten und sie mit etwas gewichtigeren Argumenten davon überzeugen, entweder die Arbeit zu erledigen oder aber einer Auflösung des Architektenvertrags zu attraktiven Konditionen zuzustimmen - und dann eben einen anderen Architekten mit der Planung betrauen.

    Anregungen: Frage dich mal, warum die Räume so viele Ecken haben. Und warum der hochwertigste Raum (volle Stehhöhe in der Mitte des Vorhabens) für eine absolut unnütze Türnische im Gästezimmer verschwendet wird. Der Gast hat in seinem Raum nichts von dieser Nische. Und ob es wirklich wünschenswert ist, beim Saunieren auf die Kloschüssel zu starren - und beim sch...en aus der Sauna beobachtet zu werden. Ich rege daher an, Schüssel und Sauna in unterschiedlichen Räumen unterzubringen.

    Auch halte ich die Sauna für komplett vermurkst, weil Außenbereich zum Abkühlen und Ruhebereich fehlen. Balkon? Dachterrasse? Platz für zwei Liegestühle, Teeküche zum Bereitstellen von Getränken und Snacks?

    Interessieren würden mich da noch ein paar technische Fragen: Wie ist die (Abwasser)Leitungsführung in der Garage geplant? Und deren Frostschutz? Und die Wärmedämmung der Garagendecke? Und wenn man schon bei technischen Fragen ist, kann man sich ja auch fragen, ob man zwingend einen Schichtenspeicher braucht, der die "wertvolle" Raumhöhe voll auskostet - oder ob man nicht auch mit einer Kaskadierung mehrerer kleinerer (und weniger hoher) Speicher dieselbe Funktion erzielt - und dann den Speicher unter die Dachschräge verbannen könnte.
     
  11. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    das steht doch hier immer da hab ichs vorweg genommen...

    natürlich ist das doof..
    Aber es ist mein privates Bad, da kann das zumindest im gleichen Raum sein. Erfahrung zeigt das man das doch manchmal nutzt ... Aber vielleicht in eine andere Ecke damit man weder dem einen noch dem anderen zuschaut.
    Weitere Raum kostet Raum... ( Tür, Wand , Bewegungsfläche, ...)

    Da privat wird das nicht gebraucht. Ich geh saunieren... duschen saunieren duschen und danach entweder ins Bett oder auf die Couch ... im Erdgeschoss.Haben wir in Norwegen und Finnland immer so betrieben.... (Gemeinschaftssauna im Haus)

    Gute Frage .... Das muss ich wirklich nochmal durchgehen..
    a) Wärmedämmung Garagendecke wird von unten gemacht...
    b) Frostschutz Abwasser... der Meister Röhrich sagt ... kein Problem. Einpacken und gut... Hmm
    c) Schichtenspeicher kaskadieren... ....manno das führt mich zu deinen erstgenannten Punkten... wo ich dir Recht gebe da muss ich wohl nochmal mit der doofen Tante reden...
     
  12. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Kann - aber muss ja nicht.
    Blödsinn. Die Menge an Raum ist ja ohnehin durch die Dimensionen des Bauwerks gegeben. Es würde höchstens der vorhandene Raum anders (=> besser/mit mehr Lebensqualität und Intimsphäre) genutzt.

    Die Kosten einer einzelnen Tür halte ich bei der Gesamtinvestition für beinahe vernachlässigbar. Nimmste halt eine billige und baust die selbst ein, dann kommst du auf ~50 EUR. Das wäre mir absolute Intimsphäre auf dem Klo wert. Und wenn ich mir das eckenreiche Zickzack-Wirrwarr an Wänden auf deiner Skizze ansehe, dann ist "wenig Wandfläche" ohnehin nie Ziel gewesen. Durchaus denkbar, dass mehr Räume zu weniger Wänden führen...
    Naja, aber warum runterrennen, wenn man auch oben ein Möbel zum relaxen aufstellen kann? Der Platz ist ja da - man muss ihn nur sinnvoll aufteilen.

    Und wenn man mal weiterdenkt: Die Sauna befindet sich im Gästebereich, es wäre ja zumindest denkbar, sie auch den Gästen zur Nutzung anzubieten. Und der Ruhebereich könnte zeitgleich eine Art "Gäste-Wohnzimmer-Ersatz" werden, so dass der Gast einen komfortablen, eigenen Aufenthaltsbereich bekommt, auf dass er sich, so er sich denn mal für einen Moment zurückziehen möchte, nicht zwingend ins Bett muss...
     
  13. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    Gast=meine Eltern/Bruder/Schwiegereltern.... Das sind keine Fremdgäste
     
  14. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Aber dennoch Menschen :e_smiley_brille02:

    Warum denen nicht einen attraktiven, großzügigen Raum bieten - gerade wenn "attraktiver Raum" in etwa dasselbe kostet wie irgendein Loch in der hintersten Ecke des Garagendachs?
     
  15. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    Hmm...

    Ok also bin ich den Bauantrag den die Dame erstellt hat durchgegangen... Die Decke EG/DG ist nicht beplant insb. nicht im Energienachweis.
    Dafür ist der Garagenfussboden mit Wärmedämmung+Estrich+Bodenbelag versehen und die bisher unterschiedlichen Niveaus gar nicht berücksichtigt..

    Danke ich glaub ich geh jetzt Tischkante knabbern....
    Anwalt... klar ich kann auch noch zwei Jahre streiten... und vorher nicht bauen....

    Trotzdem irgendwelche neuen Ideen wie der Raum im Anbau 4m breit volle länge traufe-traufe (der ändert sich ja nicht) sinnvoll in Gästezimmer+ Bad + Sauna aufteilen lässt?
     
  16. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Klar: Vom "Altbau" durch den "bestehenden" Durchbruch kommend:
    Flur (viereckig!); davon abgehend:
    links: WC (viereckig; Waschbecken an Wand links oder rechts, Schüssel unters Dachfenster)
    geradeaus: Schlafzimmer (viereckig)
    rechts: Sauna+Dusche (auch viereckig; Sauna als Ecksauna in der Ecke Abstellraum/Gästezimmer; Dusche zwischen Sauna und Tür; Einbauregal für Saunazubehör (Saunatücher, Aufgussdüfte,... zwischen Sauna und Dach, "geradeaus" von der Eingangstür aus betrachtet/in der Ecke "oben rechts" ein oder zwei Ruhemöbel unter der Dachschräge; mittig des Raums Dachfenster mit Austritt).
    Ergibt einen kompakten, aber kompletten Wellnessbereich "mit alles": Sauna, Dusche, Ruhemöglichkeit, "Frischluftzugang").

    Allerdings würde ich mir das mit den "4 metern" und dem Bestehenlassen des "Pseudo-Abstellraums mit Warmwasserspeicher" nochmal überlegen. Zum einen passt der Speicher wahrscheinlich nicht durch die Luke einer Einschubtreppe, zum anderen geht bei der bisherigen Lösung mit Speicher und Einschubtreppe oben so viel Platz verloren, dass kaum nutzbarer Stauraum überbleibt. Mehr, als in einen Einbauschrank unter der Dachschräge reinpasst wird sich in dem ganzen riesigen Abstellding nicht unterbringen lassen. Dann kann man aber auch den Einbauschrank unter der Dachschräge in den "Wohnräumen" (Gast/Sauna) unterbringen, die Sachen übers Treppenhaus raufschleppen - und den Platz, den im Abstellraum die Verkehrsfläche (Durchgang über die gesamte Breite von Traufe zu Traufe, Einschubtreppe) einnimmt den Wohnräumen zuschlagen. Gleiches Geld, gleicher Platz - nur eben besser genutzt.

    Ich würde an dieser Stelle vermutlich eine "unechte Mini-Dachterrasse" einfügen. Ein separater kleiner Raum, in etwa in Balkongröße, der "normalerweise" ein geschlossener Dachgeschossraum ist, sich aber wiederum durch die oben bereits genannten Dachfenster mit Austritt in eine "beinahe-Dachterrasse" verwandelt, gerade groß genug um zwei stehende Erwachsene unterzubringen und eine Mini-Balkonsitzgruppe mit 2 Stühlen und einem kleinen Tischchen unterzubringen - idealerweise durch eine Glastür an den Saunaraum angebunden. So kann man sich dann auch im Winter kurz an der frischen Luft abkühlen, ohne dass der Raum mit Sauna, Dusche und Ruhemöglichkeit auskühlt...
     
  17. bauelk

    bauelk

    Dabei seit:
    15. Mai 2014
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatikingenieur
    Ort:
    Greifswald
    Drempel innenhöhe liegt bei 95 cm über FFB .... Das heisst den auch durchbrechen für Fenster mit Austritt, was auch das Dach an der Stelle verschwinden lässt..

    Der Abstellraum hat eventuell auch den Zugang über eine Aussentür alla Scheune ;-) Denn auch wir hatten da schon Bedenken... Allerdings für Dahlien, Bretter, Gartenmöbel etc. ist dort noch immer genug Platz. Auch der Anker vom boot und das alte Kinderrad lässt sich noch immer unterbringen....

    Wobei Speicher .... Du hattest ja die Idee das als zweikammersytem noch höher zu packen... Quasi über Gästezimmer und Bad was auch mal mein Gedanke war... Nur eben als Einzelgefäß nie da hin passte.. . Bringt das denn noch was, wenn man zwischen den Tanks noch umpumpen muss ?

    Aber wenn er Speicher defekt ist muss der auch wieder vom Dach runter... ! Das ist in der Abseite besser handhabbar.
    Und ja hab zwei Kollegen denen das Ding nach 10Jahren kaputt ging...

    Zum Thema Wände, Raum und Kosten.... Kosten tut es Fläche das ist manchmal nicht mit Geld aufzuwiegen.
    Denn den Raum den ich vor einem WC+ Waschbecken habe, habe ich ja im anderen Raum noch einmal

    Vielen Dank für den Denkanstoß ich geh mal zeichnen... heute abend

    Achso ich sollte vielleicht erwähnen das dies auch ein Bad für den täglichen Waschvorgang von Zähnen , Gesicht etc. ist....
    Das kleine im Altbestand wird morgends von den Damen der Schöpfung (reichlich vorhanden) stundenlang blockiert. Sodass die "Alten" irgendwohin ausweichen müssen...
    Dort ist auch keine Dusche. nur im EG gibt es die bisher. Das ist also auch im neuBad ein täglich gebrauchtes Ding...
     
  18. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Na wenn es einen Drempel hat - dann kann man den auch belassen und große - nach oben öffnende - Dachfenster einbauen. Es geht ja nur darum, den Raum a) zu öffnen und damit eine große "Frischluft-Öffnung" zu schaffen und b) Stehhöhe bis direkt an die Außenwand zu schaffen. Wenn der Drempel als Brüstung schon da ist, kann der unverändert belassen werden.
    Kann man alles auch unterbringen, wenn man es durchs haus trägt. Wenig Aufwand, vereinfacht aber ggf. die Wärmedämmung des OG enorm (=>Kostenfaktor...).
    Nein, nicht noch höher. Auf dieselbe Ebene, nur zB unter die Dachschräge. Und wieso umpumpen? Das Warmwasser, das im Speicher fließt wird doch eh gepumpt. Man muss sich nur mal die verschiedenen Temperaturniveaus von Entnahme und Beschickung des Speichers ansehen und die Teilspeicher richtig dimensionieren und anordnen.
    Lass das einen Quadratmeter sein: Die Platzverschwendung in deinem Plan ist größer...
    Na passt doch prima: zum Zähneputzen und reinigen des Gesichts ist ein "Toilettenraum" von der Größe eines mittleren Gäste-WC durchaus ausreichend. Und die Dusche stünde im Sauna-Raum ja auch zur Verfügung - sogar parallel zum WC. Da kann von den "Alten" einer Zähneputzen und aufs Klo - während der andere genussvoll duscht.
     
  19. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Nur mal so als gaaanz grobe Skizze:
    [​IMG]
    Bestimmt noch nicht perfekt - aber man bekommt so alles unter was du haben wolltest - und noch ein bisschen mehr... ("Außenbereich", Platz für Ruhezone unter der Dachschräge)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Frau Maier, 25. Juni 2015
    Frau Maier

    Frau Maier

    Dabei seit:
    28. Januar 2015
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bodensee
    Was soll ein beinahe Balkon denn sein? Eine Loggia?

    Aber ich hätte es eh völlig anders gemacht. Nicht das Haus verlängert, sondern einen eigenständigen Würfel gemacht, den man dann ans Haus anschließen kann. Naja, wir leben schließlich im 21. Jahrhundert und nicht mehr zu Großvaters Zeiten...
     
  22. #20 Gast036816, 25. Juni 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    natürlich mit brandschutzanforderung, luftdicht etc.
     
Thema:

Anbau mit Bad+Gaestezimmer

Die Seite wird geladen...

Anbau mit Bad+Gaestezimmer - Ähnliche Themen

  1. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  2. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...
  3. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  4. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....
  5. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...