Anspruch auf Architektenhonorar vor Erteilung der Baugenehmigung

Diskutiere Anspruch auf Architektenhonorar vor Erteilung der Baugenehmigung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hallo zusammen, Ich habe mit Bauherrn für die LV 1-4 schriftlich (ohne offizielle Vertrag) eine Summe vereinbart. Jetzt sind die Pläne und...

  1. #1 Susanamini39, 21.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    hallo zusammen,
    Ich habe mit Bauherrn für die LV 1-4 schriftlich (ohne offizielle Vertrag) eine Summe vereinbart. Jetzt sind die Pläne und Formulare fertig zur Abgabe.
    Er hat eine kleine Anzahlung gemacht aber verweigert sich die volle Summe bei der Abgabe des Bauantrages zu zahlen sondern möchte warten bis die Genehmigung erteilt ist.
    1. Habe ich als Architektin vor Genehmigung kein Anspruch auf mein Honorar?
    2. Was passiert, wenn keine Genehmigung erteilt wird?
     
  2. #2 jodler2014, 21.11.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    375
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Das klärt man vorab .
    Zu 1 : VB
    Zu 2 : Auch VB ..
    :bierchen:
     
  3. #3 chillig80, 21.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Natürlich muss der zahlen. Es ist ja so, er kann die Ergebnisse der LP 1-4 auch bei sich in die Schublade packen und den Bauantrag nie wegschicken, einfach nur so, in dem Fall würdest Du ja nie kein Geld bekommen. Oder wenn die Baubehörde mal wieder überlastet ist, dann wartest Du ein Jahr bis die den Allerwertesten hoch bekommen auf das Geld?

    Mit der bloßen Vermutung die Genehmigung könne ja vielleicht nicht erteilt werden kann er vielleicht noch einen kleinen Einbehalt auf die LP 4 rechtfertigen, mehr nicht.
     
    Susanamini39 gefällt das.
  4. #4 Susanamini39, 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Danke Chilling80

    Bis jetzt habe ich keine Ablehnung der Genehmigung erlebt aber was passiert, wenn ein Fall wirklich abgelehnt wird?
    Muss man dem Bauherrn die ganze Honorar zurückzahlen oder nur Teilweise?
     
  5. #5 jodler2014, 21.11.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    375
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    .Mündlich ist immer schlecht ..
    Es gab doch mit Sicherheit mehrere SMS ..
     
    Susanamini39 gefällt das.
  6. #6 Susanamini39, 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Ja gab es
     
  7. #7 jodler2014, 21.11.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    375
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bei dem Profilbild ???
     
  8. #8 jodler2014, 21.11.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    375
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und die Festplatte kann das speichern ?
     
  9. #9 Susanamini39, 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    ???!!!
     
  10. #10 chillig80, 21.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Also mir ist das zu pauschal. Es kommt darauf an wieso die Genehmigung nicht erteilt wird. Es ist ja ein Unterschied ob es an der Farbe der Dachziegel liegt oder ob der komplette Entwurf nicht mehr zu retten ist. Ich meine in Fällen in denen der Entwurf zu retten ist, hat man erstmal das Recht auf Nachbesserung.

    Wenn der Entwurf im Kern nicht mehr zu retten ist wird's wohl blöde, ich hatte den Fall noch nie, aber ich persönlich würde da wohl aufs ganze Honorar verzichten. Man kann sich da aber auch auf den Standpunkt stellen, dass die LP 1-3 nicht ganz so schlecht waren und man dafür ein Honorar bekommen müsste, da muss man dann aber auch wieder genau hinsehen was da los war...

    Also ganz so einfach ist das alles nicht...
     
    Susanamini39 gefällt das.
  11. #11 jodler2014, 21.11.2020
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    3.371
    Zustimmungen:
    375
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    So einfach ist das nicht !
    Siehe #10
     
  12. #12 simon84, 21.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    2.740
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Du schuldest in LP4 nur eine Genehmigungsfähige Planung nach bestem Wissen und Gewissen.
    Du schuldest nicht eine genehmigte Planung !
     
    Fabian Weber, 11ant und Susanamini39 gefällt das.
  13. #13 Susanamini39, 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Was ist der Unterschied?
     
  14. #14 simon84, 21.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    2.740
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das eine ist sofort fällig mit Erstellung der Pläne das andere weißt du ja erst nach Genehmigung oder Ablehnung.

    ausserdem kann ein nach bestem Wissen und gewissen erstellter Genehmigungsfähiger plan ja auch mal abgelehnt werden, Willkür, Missverständnis, Änderungen in letzter minute die dem planersteller nicht bekannt waren oder gar ein kleiner Fehler.

    der muss dann eben geheilt oder erläutert werden.

    LPH1-3 sollten sowieso sofort fällig sein.... also dafür auf jeden Fall mal ne teilrechnung raus.

    LPH4 ist ja auch erfüllt wenn der Kunde nie baut oder keinen Antrag einreicht !
     
    Susanamini39 gefällt das.
  15. #15 Susanamini39, 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Also er muss bei der Übergabe des Bauantrags die volle Summe bezahlen! Richtig?
     
    simon84 gefällt das.
  16. #16 simon84, 21.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    2.740
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    So sehe ich das jedenfalls außer es war etwas anderes vereinbart !
     
    Susanamini39 gefällt das.
  17. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    361
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Netter Versuch, mit dem Bild einer hübschen Frau mal die Perspektive umzukehren, aber nicht wirklich neu :-)
    Also, Dein Architekt hat bereits jetzt den Anspruch auf das vereinbarte Honorar. Angst, es könne Lehrgeld werden, weil die Genehmigung nicht erteilt würde, brauchst Du nicht zu haben: der Architekt schuldet Dir eine genehmigungsfähige Planung, muß nach den Beanstandungen des Bauamtes den Antrag also umarbeiten, ohne daß Du nochmals zahlen müßtest. Verstirbt der Architekt inzwischen, ist das höhere Gewalt und Pech - aber dafür hättest Du ja eine LV auf den Architekten abschließen können *LOL*
     
    K a t j a, Fabian Weber, simon84 und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #18 Susanamini39, 21.11.2020
    Susanamini39

    Susanamini39

    Dabei seit:
    21.11.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    3
    Pech , ich selbst bin die Architektin
     
    simon84 und Netzer gefällt das.
  19. #19 simon84, 21.11.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.566
    Zustimmungen:
    2.740
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Spielt auch in dem Fall keine Rolle, da ist es ganz klar geregelt :)
     
    Susanamini39 gefällt das.
  20. #20 chillig80, 21.11.2020
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    601
    Also wenn irgendwer eine LV auf mich abschließen würde, das würde ich schon fast als Drohung betrachten. Die alte Regel meines Großvaters gilt ja immer noch, wer eine hohe LV hat darf das seiner Frau nicht sagen, sonst trinkt er morgens seinen Kaffee und fällt dann urplötzlich tot um. Bauherren traue ich das selbe zu...
     
    Susanamini39 und simon84 gefällt das.
Thema:

Anspruch auf Architektenhonorar vor Erteilung der Baugenehmigung

Die Seite wird geladen...

Anspruch auf Architektenhonorar vor Erteilung der Baugenehmigung - Ähnliche Themen

  1. Rolladenschienen zusammen geschnibbelt / aaRdT Anspruch?

    Rolladenschienen zusammen geschnibbelt / aaRdT Anspruch?: Man kann die Montage der Rolladen nach den Richtlinien für Anschlüsse an Fenster und Rolladen der Berufsverbände Fachverband Glas*Fenster*Fassade,...
  2. LABO in Anspruch nehmen?

    LABO in Anspruch nehmen?: Hallo zusammen, meine Frau und ich planen eine Wohnung anzuschaffen. Wir haben uns schon für ein Objekt entschieden und haben uns bereits...
  3. Verdichteter Unterboden -> Anspruch auf Verbesserung?

    Verdichteter Unterboden -> Anspruch auf Verbesserung?: Hallo liebes Forum, Management Summary :) : gibt es eine rechtliche Grundlage um Mängelbeseitigung am Unterboden gegenüber Bauträgern...
  4. Garage über Wohnraum nicht abgedichtet - keinen Anspruch darauf?

    Garage über Wohnraum nicht abgedichtet - keinen Anspruch darauf?: Hallo, wir haben neu gebaut und das Haus so geplant, dass die Garage über dem Kellerraum sitzt. Nun werden bei uns gerade Außenarbeiten gemacht,...
  5. Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung

    Estrich Rohrüberdeckung Norm ? - Anspruch bei Nichterfüllung: Liebe Experten, bei mir in der Wohnung wurde CA-C20-F4 Anhydrit Estricht verlegt mit Fussbodenheizung. Lt. meiner Recherche muss eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden