Architekten Honorar bereits nach Vorentwürfe

Diskutiere Architekten Honorar bereits nach Vorentwürfe im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, für die Planung unseres Projektes habe ich eine Architektin (Freie Architektin) pauschal mit der Erstellung der Entwürfe LP1–3...

  1. #1 mikro0p, 09.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Hallo zusammen,
    für die Planung unseres Projektes habe ich eine Architektin (Freie Architektin) pauschal mit der Erstellung der Entwürfe LP1–3 beauftragt. Da die Architektin vorzugsweise in Holzbau plant und mit einen GU zusammenarbeitet und die anschliessende Werksplanung eh von dem GU kommt fand ich das Honorar Angebot gut. Die Vorgaben waren sehr gut kommuniziert, sowohl eine Wohnflächenobergrenze als auch eine Budgetobergrenze wurden festgelegt. Ein B–Plan regelt die anderen Rahmenbedingungen. Gut 12 Wochen später bekamen wir die Vorentwürfe zu sehen.
    Traumhaft schön, aber zu gross(mind. 20qm) und die Kalkulation sprengt das Budget (um ca. 80k). Noch bevor wir uns zu Optimierungsgesprächen zusammen setzten kam 1 Woche nach Präsentation der Vorentwürfe die Rechnung ins Haus, 3/4 des Honorar Angebotes seien nach Ansicht unserer Architektin fällig, weil Leitung erbracht wurde. Ich lehnte ab und meinte erst bitte die Pläne zu sehen welche die Vorgaben erfüllen. Aktuell haben sich die Fronten gehärtet und das Projekt ist gestoppt, weil die Architektin ohne Honorierung keinen einzigen Termin oder planerische Leitung erbringen will. Ich weiss nicht wie ich weiter machen soll. Der GU hält sich raus und will nicht den Schiri spielen. Ich hatte sehr viel Hoffnung und Vertrauen in ihre Arbeit gesetzt gehabt umso schlimmer ist die Enttäuschung warum A) die Vorgaben nicht erfüllt wurden und B) wieso sie davon ausgeht die Leistung erbracht zu haben und nur aus Kulanz sogar 3/4 abrechnet. In gleichen Wortlaut meint sie jedoch und verspricht das es ein langer Weg sei bis die planerische Festlegung zum Baugesuch kommt. Und wir uns keine Sorgen machen sollen das sie ihren Part nicht erfüllt. Ich bin komplett überfordert und möchte eigentlich das sie unser Projekt weiter plant und beendet. Auf eine Kürzung der Rechnung lässt sie sich auch nicht ein. Soll ich die geforderte Summe jetzt zahlen und hoffen das wir ein guten Ende hanen? Ist nach so einem Vertrauensbruch eine weitere Zusammenarbeit überhaupt denkbar und realistisch? Freue mich auf Eure Einschätzung und Meinung hierzu. Im Voraus besten Dank.
     
  2. #2 Fabian Weber, 09.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.779
    Zustimmungen:
    2.710
    Kann es sein, das die Vorgaben widersprüchlich waren?

    Passt zum Beispiel das Budget nicht zum Wunschhaus?

    Wieviel habt Ihr denn netto pro Quadratmeter als Budget festgelegt? Und wieviel ist jetzt dieser Wert überschritten?

    Bei 20qm zu groß und einem herkömmlichen Baupreis von 2500€/qm wird das Haus ja noch 50.000€ günstiger.

    Und für die anderen 30.000€ müsst Ihr halt jetzt im Standard runtergehen.
     
    Skogen gefällt das.
  3. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    611
    Beruf:
    Gast
    :28:

    Genau das erleben wir auch immer wieder. Der Architekt plant die Wünsche der Bauherren und plant zwangsläufig am Budget vorbei. Dabei hilft es dann auch nicht Größengrenzen und Budgetobergrenzen zu kommunizieren, wenn das alles nicht zusammenpasst. Das ist dann wie ein Ferrari-Motor in einen Trabbi einzubauen zum Kurs eines VW Golf.

    Und schuld sind dann immer alle anderen.
     
  4. #4 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Die Vorgaben waren nicht widersprüchlich - es waren halt Wünsche wie Galerie, Luftraum, Wohn-Keller etc. dabei
    Die Wfl. Obergrenze war strikt einzuhalten, da hier eine Förderung als Finanzierungsbaustein hinten dran hängt
    Wir haben 2000 EUR Netto kalkuliert (plus Keller) - Preis wurde seitens GU validiert und der angebotene Standard passt uns!
    Die Architektin ist der Meinung das 20qm weniger Wfl. nicht zwangsweise 40k einsparen und wir sollen den Plan so belassen und eher auf den Keller verzichten.
    Ich verstehe halt nicht warum bei dem vorliegenden Vorentwurf die harten Bedingungen (145qm Wfl.) nicht erfüllt sind. Laut Vorentwurf sind wir aber bei 168qm! Und dementsprechend sind wir auch über das geplante Budget.
     
  5. #5 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    muss die erbrachte Leistung honoriert werden in so einem Fall oder kann ich erst mal um Nacherfüllung bitten?
     
  6. #6 Fabian Weber, 09.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.779
    Zustimmungen:
    2.710
    Na vielleicht zählt die Galerie nicht mit, oder so.

    Einfach mal von der Architektin erklären lassen.

    Und der Quadratmeterpreis ist sportlich.

    Und sie stellt ja gar nicht die volle Rechnung.
     
  7. #7 K a t j a, 09.07.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.2020
    K a t j a

    K a t j a

    Dabei seit:
    31.05.2019
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Leipziger Land
    Ich wäre da auch sauer und m.E. ist die Leistung nicht erbracht. Ein Grund für eine Zahlung sehe ich nicht. Die Vorgaben sind klar. Wenn sie unerfüllbar sind, muss das vorher kommuniziert werden und nicht einfach irgendwas vorgeschlagen werden, was der Architektin gefällt aber mit dem Kundenwunsch gar nix zu tun hat.
     
  8. #8 Andreas Teich, 09.07.2020
    Andreas Teich

    Andreas Teich

    Dabei seit:
    20.03.2012
    Beiträge:
    2.553
    Zustimmungen:
    388
    Beruf:
    Gebäude-Energieberater, Planungsbüro, HW-Meister
    Ort:
    Bonn und Kärnten/Österreich
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäude-Energieberater,Planungsbüro,Bauberatung
    Zumindest die Vorgaben der Wohnfläche und der Budget-Obergrenze sollten eingehalten werden.

    Wenn eure Architektin dies zusagt könnt ihr zB eine Zahlung unter Vorbehalt der Erfüllung dieser Bedingungen leisten-

    Höhe im Verhältnis Zug um Zug zur erbrachten Leistung.

    Ggf Modus und Wortlaut mit Baurechtsanwalt besprechen.
     
  9. #9 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Antwort Architektin: "Jetzt wo klar wird, dass die Einhaltung der 145 qm Wohnfläche die oberste Prämisse ist, kann der Entwurf entsprechend angepasst werden.
    Das werde ich auch umgehend erledigen wenn meine bisherige Leistung bezahlt ist."
     
  10. #10 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Ich verstehe halt wirklich nicht wieso sie erst nach 12 Wochen nach Beauftragung und präsentieren der Vorentwürfe merkt das die 145QM Wfl. elementar wichtig sind, weil eine Wohnraum Förderung dahinter steckt!
    Weiter schreibt sie
    "Die weitere Vorgehensweise wird so sein, dass der vorliegende Entwurf, der Euch offensichtlich gut gefallen hat, an die 145 qm Wohnfläche angepasst wird."
     
  11. #11 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Sie besteht auf die Begleichung der Rg. weil sie die Leistung als erbracht sieht... Und aus Kulanz nicht alles abrechnet.
     
  12. #12 Fabian Weber, 09.07.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    8.779
    Zustimmungen:
    2.710
    Ja jetzt zahl halt und dann geht’s auch wieder weiter.

    Ärgern kannst Du Dich dann irgendwann über andere Dinge.

    Immerhin hat sie doch Einsicht.
     
  13. #13 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Ja die Einsicht und das Versprechen ihren Part erfüllen wird hat sie mehrfach betont. Für das Projekt und den Fortgang wird es wohl das beste sein.
     
    Fabian Weber gefällt das.
  14. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    362
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Ob der Vertrag erfüllt wurde, hängt davon ab, wie klar er formuliert war. Mündliche Erwähnungen - auch wiederholt - zählen da nicht. Schulden tut die Architektin einen genehmigungsfähigen Entwurf, mehr nicht. Hat sie tatsächlich eindeutig definierte Vorgaben nicht eingehalten, könnte man sich bei der Kammer beschweren. Aber wenn ich lese einerseits maximal 145 qm aber andererseits Luftraum, dann paßt schon etwas nicht zusammen. Luftraum mag bei der Wohnflächenberechnung neutral sein, kostenlos gebaut gibt es dieses Raumvolumen nicht.
     
  15. #15 simon84, 09.07.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.567
    Zustimmungen:
    2.741
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    womit sie übrigens nicht unrecht hat !
    Kalkulieren kann man mit eur/qm aber bauen nicht !
     
  16. #16 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Es gibt eine extra für die Architektin angefertigte Projekt Präsentation in der Google Cloud. Auf den ersten 7 Folien werden unsere Wünsche, die Vorgaben zum Budget und zur Wohnflächenobergrenze, die Rahmenbedingungen vom B-Plan und das Raumprogramm klar und konkret beschrieben. Eine konkrete Vorgabe hierzu gab es nicht.
     
  17. #17 mikro0p, 09.07.2020
    mikro0p

    mikro0p

    Dabei seit:
    11.09.2010
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Informatikkaufmann
    Ort:
    Germersheim
    Auszug aus der Folie...und die Budgetvorgabe hat sie sich notiert
     

    Anhänge:

  18. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    815
    Zustimmungen:
    362
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Die würde ich als (aus Juristensicht vermutlich "mündliche") Nebenabrede einschätzen, sofern der Vertragstext sie nicht eindeutig indentifiziert ausdrücklich zum Vertragsbestandteil erklärt.
     
  19. SIL

    SIL

    Dabei seit:
    06.05.2018
    Beiträge:
    6.662
    Zustimmungen:
    2.086
    Beruf:
    M. Sc. Dipl. Ingenieur
    Ort:
    6210
    Schwierige Sache 11ant, da aber die Wohnfläche und das Budget schon deutlich, trotz definitier Vorgabe 'verrissen' wurde, sehe ich die Architekten hier erstmal in der 'Bringeschuld' weiterhin wenn ein Keller gewünscht ist, kann der Arch nicht sagen, nee lassen wir weg dafür oben größer, das ist doch eher dann als recht freizügige Gestaltung zu sehen und entspricht wohl kaum der Vorgabe. :winkenunabhängig davon ist ein Honorar fällig - die Frage ist nur wieviel..
     
    mikro0p gefällt das.
  20. #20 simon84, 10.07.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.567
    Zustimmungen:
    2.741
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ich meinte nicht dass die Architekten rechtlich recht hat was das Honorar betrifft sondern ihre Aussage dass man mit 20qm weniger nicht unbedingt direkt 40.000 eur netto spart. Das kommt eben schon ein bisschen drauf an. Und auch die Aussage lieber den Keller zu sparen ist insofern richtig da das einer der allergrößten Brocken ist. Natürlich ist das keine Option wenn man unbedingt einen Keller will.

    aber ob ich jetzt zb 20qm Galerie habe oder nicht Und stattdessen Luftraum deshalb Spar ich nicht unbedingt 40 Scheine.... nur mal so als Beispiel
     
Thema:

Architekten Honorar bereits nach Vorentwürfe

Die Seite wird geladen...

Architekten Honorar bereits nach Vorentwürfe - Ähnliche Themen

  1. Kostenschätzung Architekt für Honorar realistisch?

    Kostenschätzung Architekt für Honorar realistisch?: Hallo, ich hatte schon hier Zusammenarbeit mit Architekten kurz über die Probleme mit meinem ehemaligen Architekten gesprochen. Inzwischen habe...
  2. Bau Geräteschuppen Honorar Architekten

    Bau Geräteschuppen Honorar Architekten: Guten Morgen zusammen, ich plane einen 6x3 Meter Geräteschuppen hinter meiner Garage und benötige dafür einen Bauantrag. Laut Landkreis Osnabrück...
  3. Architekt Kundenaquise vs. Honorar

    Architekt Kundenaquise vs. Honorar: Guten Tag, folgender Fall: Familie A möchte bauen. Hierzu verhandelt sie mit einem Makler über ein Grundstück G. Über ein anderes...
  4. Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???

    Ermittlung Architekten-Honorar bei Anbau???: Hallo, ich hätte mal eine Frage, die vielleicht einer der Architekten, die im Forum vertreten sind, beantworten könnte. Andere Meinungen sind...
  5. !HILFE! Beendigung Zusammenarbeit mit Architekt - übertriebene Honorarforderung

    !HILFE! Beendigung Zusammenarbeit mit Architekt - übertriebene Honorarforderung: Hallo liebe Teilnehmer des Forums, vielen Dank,dass ihr euch die Zeit nehmt, mir zu helfen. Folgendes Problem: Ich beabsichtige mit meiner...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden