Architektenauswahl und Erstgespräch

Diskutiere Architektenauswahl und Erstgespräch im Bauen mit Architekten Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, nach meinem letzten Thread über die aktuellen Baupreise bezogen auf mein zukünftiges Bauprojekt: Baukosten aktuell haben wir uns...

  1. Klops

    Klops

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nach meinem letzten Thread über die aktuellen Baupreise bezogen auf mein zukünftiges Bauprojekt:
    Baukosten aktuell
    haben wir uns tatsächlich dazu entschieden, auf die Suche nach einem geeigneten Architekten zugehen.

    Nun habe ich hier einiges zur Wahl des geeigneten Architekten gelesen und bin zu dem Schluss gekommen, dass es auf die Übereinstimmung mit den eigenen Vorstellungen und die Erfahrungen, die andere mt dem Architekten gemacht haben, ankommt.
    Aber es kam nie so richtig durch, was man denn abklopfen muss, um auch ein klares Bild vom Architekten und der zukünftigen Zusammenarbeit zu bekommen.

    Leider sind wir auch nicht davon verschont geblieben uns in den Hausentwurf eines Fertighausanbieters zu verlieben.
    Ich würde nun einfach hingehen und sagen: WIr wollen es so haben, allerdings wissen wir, dass es grundstücksbedingt nicht so umsetzbar ist und deswegen lassen wir Ihnen freie Hand aber folgende Punkte sollen bitte wie im vorgelegten Entwurf sein... Blödsinn oder richtige Vorgehensweise?

    Weitere Punkte sind die Kosten und das Honorar. Ich weiß nach studieren mehrerer Forenbeiträge, dass Kostenschätzungen, gerade im Erstgespräch mit der Präzison einer (schlecht geführten) Axt gemacht werden können und ebenso das Honorar, da dieses ja direkt mit den Baukosten verknüpft ist.

    Aber kann ich irgendwie nachhaken, nach welchen Sätzen er zukünftig abrechnen wird? Oder ist das auch eine Frage, wie das Projekt dann aussieht. Und wie kann ich sichergehen, dass ein gesetztes Limit der Baukosten, auch wirklich so verstanden wird.

    Wurde jetzt doch sehr lang...ich hoffe ich zerdenke hier nicht alles in Grund und Boden aber nunja, ist halt mal eine "once in a lifetime" Geschichte, da darf man denke ich schonmal übers Ziel hinaus schießen. :D
     
  2. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    209
    Beruf:
    Gast
    Das Ganze ist und bleibt eine Sympathie-Geschichte. Der Architekt kann der beste Fachmann sein, wenns menschlich nicht passt, passts nicht.

    So, Euer Wunschgrundriss, vielleicht passt der ja gar nicht zum Grundstück? Stichwort Himmelsrichtung. Was Ihr als Laie denkt (jetzt nicht negativ verstehen) sieht der Fachmann meistens völlig anders.

    Kosten: auch wenn die HOAI nicht mehr so recht güldet, ein Anhaltspunkt ist sie allemal. Und was die Baukosten angeht, das muß von Beginn an offen kommuniziert werden, Ihr habt einen Betrag x zur Verfügung, mehr geht nicht.
     
  3. #3 Fabian Weber, 09.09.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.237
    Zustimmungen:
    1.068
    Gute Vorgehensweise, am besten sprecht Ihr dann mit dem Architekt ausführlich darüber, was genau Euch denn so gut an dem Haus gefällt. Dann kann dieser versuchen diese Qualitäten auf Euer Grundstück zu übertragen.

    Lasst Ihm aber auch genug Raum für eigene Vorschläge, er hat vielleicht eine kreative Lösung, an die Ihr noch gar nicht gedacht habt.

    Die erste Schätzung der Grobkosten kann nur über Vergleichsgebäude (BKI-Index) ermitteln.

    Honorar geht nach Honorartafel.
     
  4. Klops

    Klops

    Dabei seit:
    21.08.2019
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Dann gibts ja garnicht so viel zu dem Thema zu sagen wie ich gedacht hätte und wir werden so vorgehen wie in meinem ersten Post beschrieben.

    Wir wollen definitiv Raum zum finden kreativer Lösungen geben. Hoffen aber, dass unsere Wünsche auch ernst genommen werden. Ich habe in letzter Zeit öfter von dem ein oder anderen gehört, dass der Architekt nicht bereit war, den Entwurf entsprechend auf Kundenwunsch anzupassen. In wie weit bei dem Thema dann die Architektenehre oder das unwissen des Bauherren im Weg waren sei mal dahin gestellt.

    Aber wie Skogen schon schrieb, es muss wohl einfach passen und ein Fünkchen Glück gehört bestimmt auch dazu.
     
Thema:

Architektenauswahl und Erstgespräch

Die Seite wird geladen...

Architektenauswahl und Erstgespräch - Ähnliche Themen

  1. Architektenauswahl

    Architektenauswahl: Hallo zusammen, Ich muss mich hier erst mal als Schreibtischhengst outen, der vom Bau nicht viel Plan hat, jedoch auch sein kleines Häuschen...
  2. Erstgespräch Architekt

    Erstgespräch Architekt: Guten Morgen Experten! Unsere Doppelhauspartner, meine Frau und ich haben morgen das Erstgespräch mit unserem möglichen Architekten. Im...
  3. Erstgespräch mit Architekten

    Erstgespräch mit Architekten: Hallo zusammen, wir planen in naher Zukunft ein Haus zu bauen und haben auch ein Grundstück in Aussicht. Nächste Woche haben wir nun mit einem...
  4. Erstgespräch mit Architekt

    Erstgespräch mit Architekt: Hallo, demnächst stehen bei mir mehrere Erstgespräche mit Architekten an. Ich möchte dabei herausfinden, ob ich mit dem Architekten überhaupt...
  5. Vorbereitungen zum Erstgespräch

    Vorbereitungen zum Erstgespräch: Guten Morgen liebes Forum (seid ihr auch schon alle da? ;)) Meine Frau und ich stehen gerade auf zwei sehr unterschiedlichen Beinen, was das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden