Ausrichtung Haus + Carport auf kleinem Grundstück + erster Grundrissentwurf

Diskutiere Ausrichtung Haus + Carport auf kleinem Grundstück + erster Grundrissentwurf im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, wir haben nach längerer Suche nun ein Grundstück gekauft, welches unseren Vorstellungen in den Punkten Lage, Lichtverhältnisse...

  1. natura

    natura

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ebensfeld Oberfranken
    Hallo Zusammen,

    wir haben nach längerer Suche nun ein Grundstück gekauft, welches unseren Vorstellungen in den Punkten Lage, Lichtverhältnisse und Preis entsprochen hat. Die Eckdaten sind im Wesentlichen:
    • 487qm
    • eben
    • sonnige Lage mit Süd-West Ausrichtung

    Das Grundstück ist in seiner Größe, nun sagen wir mal eher überschaubar. Es soll ein Haus für 3 Personen darauf errichtet werden, sowie ein Doppelcarport und eine Werkstatt/Geräteraum.
    Da wir soviel wie möglich von der Fläche im Süden für den Garten erhalten möchten, ist die Überlegung, dass Haus und den Carport an der Nordseite des Grundstücks zu positionieren. Das Baufenster im Bebauungsplan hat zwar eine Vorgabe bei der Ausrichtung allerdings haben im Baugebiet bereits einige ihre Häuser auch anders(nach Süden) ausgerichtet. Wir sind nun erst mal ganz einfach an die Sache rangegangen und haben diverse Hausgrößen aus Papier ausgeschnitten und versucht eine ungefähr geeignete Größe in Kombination mit einem Carport zu ermitteln. Dabei sind wir auf die Dimension des Haus von 11m x 8m gekommen, die auf unsere Anforderungen passt. Der Carport würde auf der Ostseite platz finden allerdings mit einer eher unkonventionellen konischen Form. In seinen Dimensionen sollten 2 Fahrzeuge darunter Platz finden. Zur Gartenseite vor dem Carport würde der Geräteraum liegen. Nun meine erste Frage dazu:

    Ist die Ausrichtung von Haus und Carport(Dimension und Form) so i. O oder gibt es geeignetere Varianten?

    Unsere Eckdaten für ein Haus sehen wie folgt aus:

    • ca. 140qm Wohn-/Nutzfläche
    • 2 Vollgeschosse massiv
    • Viele Räume mit Südausrichtung
    • Große Fenster nach Süden
    • ohne Kellergeschoss
    • geschlossene Küche mit Essplatz
    • Speisekammer
    • Großes Kinderzimmer
    • 2 Arbeitszimmer

    Ausgehend von unseren Vorstellungen und der ermittelten Hausdimension, habe ich mal angefangen, dass Ganze in einem Grundrissentwurf festzuhalten. Was mir auf Anhieb noch nicht zusagt ist die Nordseite. Hier gefällt mir die Ansicht der Fenster noch nicht, daher die Frage:

    Ist es sinnvoll noch mehr Fenster auf die Nordseite zu bringen um die Ansicht zu verbessern?

    Ansonsten ist das Ganze wie gesagt ein Erstentwurf und hat sicher noch jede Menge Potential für Verbesserungen. Falls Euch noch Dingen auffallen, die absolut problematisch sind, bin ich für jede Kritik offen.


    VG aus Oberfranken
    Natura




    Bebeauungsplan.jpg Haus 11x8 mit Carport.jpg Haus 11x8 mit Carport EG.jpg Haus 11x8 mit Carport OG.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rechter Winkel, 7. Dezember 2012
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    gefangene Zimmer, Speisekammer mit minimalen Stellflächen, begehbarer Kleiderschrank zu schmal, Statik brauchen wir nicht,...

    Ansichten finde ich nicht.

    Haus- und Garagenplatzierung so überhaupt Bebauungsplankonform?
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Tragende Wände, die nicht übereinander stehen sind immer teuer... gehen tut fast immer alles, nur bezahlen will es am Ende keiner.
     
  5. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    deinen begehbaren wandschrank mit 1,26 m rohnaubreite kannst du vergessen! da kommst du nicht einmal im krebsgang durch, geschweige denn mit klamotten.
     
  6. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    [​IMG]
     
  7. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ohnehin für die Tonne, weil:

    Du überschreitest ganz erheblich die im Bebauungsplan vorgegebenen Baugrenzen.
     
  8. ManfredH

    ManfredH Gast

    Und wo ist diese Ansicht?
     
  9. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wurde gleich im papierkorb eingestellt!
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    hoffentlich.
     
  11. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Also ich habe auch ca. 140 qm Wfl. auf 450qm Grundstück (fertig gebaut) und ich sehe das auch wie meine Vorredner...

    von dem Gedanken in dem Haus eine Spreisekammer und einen begehbaren Kleiderschrank unterzubringen kannst du dich verabschieden, das passt hinten und vorne nicht...

    Einen Doppelcarport auf dem Grundstück unterzubringen und auch noch Garten zu haben, das halte ich für sportlich, auch mit dem ungewohntem Keilformat...

    Direkte Nachbarn haben auf einem 600qm Grundstück einen Doppelcarport bei etwa gleicher Hausgröße hingebaut und durch die Abstandsflächen und Terrasse haben die jetzt um das Haus 3m Grünstreifen und der Garten besteht aus einem 5x15m Rasenplatz mehr ist nicht, weil man ja auch noch Wege etc. braucht...
     
  12. natura

    natura

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ebensfeld Oberfranken
    Vielen Dank für Euer Feedback zu meinen Fragen. Zusammenfassend betrachtet, fällt Euer Urteil ja eher ernüchternd aus.

    Die Größe des Grundstücks ist durchaus nicht riesig aber ich denke, dass wir Haus, Doppelcarport und einen kleinen Garten doch unterbringen. Meine Eltern haben ebenfalls nur 450 qm Grundstück und da ist dass Ganze auch mit Haus gleicher Größe, Werkstattanbau, Doppelgarage, Hof und kleinem Garten mit 2 Gewächshäusern möglich gewesen. Aber klar, ein englischer Landschaftspark wirds wohl eher nicht werden. ;)

    Die Ausrichtung des Hauses auf dem Grundstück würde ich aus verschiedenen Gründen nicht sofort über Bord werfen. Zum Einen haben im Baugebiet verschiedene Bauherren auch die Häuser gedreht und ausserhalb des Baufensters platziert zum Anderen hatten wir bei einem anderen Grundstücksangebot vorab eine Bauvoranfrage gestellt, bei der eine ähnliche Situation war. Haus ausserhalb des Baufensters und nach Süden gedreht - der Bescheid von der Gemeinde war positiv. Das wird hier eher lockerer gehandhabt. Dieses Grundstück haben wir allerdings dann nicht gekauft, weil wir mit den Lichtverhältnissen(viele hohe Bäume im Süden) nicht zufrieden waren. Ich denke, genaueres werde ich wohl nur im Rahmen einer Bauvoranfrage klären können.

    Ich möchte trotzdem nochmal die Frage in den Raum stellen: Gibt es aus Eurer Sicht noch andere Vorschläge bezüglich Anordnung und Ausrichtung von einem Haus genannter Dimension und eines Doppelcarports + Geräteraum?

    Das Thema Grundriss wurde von mir wohl verfrüht angesprochen, wenn die Ausrichtung noch nicht 100%ig ist. Ich nehme aber für mich auf jeden Fall schonmal folgende Punkte mit:
    a) gefangene Räume überdenken
    b) Begehbarer Schrank und Speisekammer
    c) Tragende Wände sollten möglichst übereinander stehen

    VG
    Natura
     
  13. likema33

    likema33

    Dabei seit:
    7. September 2010
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin
    Ort:
    Würzburg
    Ich würde die Spies ganz weglassen und dafür einen großen Vorratsschrank in der Küche anbringen. Ankleide wird nicht funktionieren. Außerdem müsst Ihr durch's Wohnzimmer in die Küche. Ist das so gewollt?
     
  14. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wo ist das Problem? Habe mir jetzt den "Entwurf" nicht angesehen, aber der B-Plan gewährt ja ein recht üppiges Baufenster, so daß es ja kein Problem sein sollte hier alles unterzubringen.

    Das "Schrägstellen" des Hauses erschließt sich mir nicht? Wozu das?

    Wo denn , Manfred??? Das Haus auf dem 2. Plänchen (wo das Haus auf den B-Plan geklebt wurde) befindet sich doch innerhalb der Baugrenze....
     
  15. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Hast Recht. Brauche ne neue Brille.....
     
  16. natura

    natura

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ebensfeld Oberfranken
    @likema
    Ich denke auch, Ankleide ist nur eine enge Angelegenheit, hier wird ein großer Schrank auf der gesamten Zimmerbreite besser funktionieren.
    Die Speis ist schon ein wichtiger Punkt für uns. Wir hatten in unseren letzten beiden Wohnungen immer eine gehabt und haben diese zu schätzen gelernt. Es gibt recht viele Speisen und Getränke, die so in einem kühleren Raum als der Küche stehen. Da wir ja keinen Keller planen und der HWR mit evtl. Heizung doch eher wärmer sein wird, ist eine Speis mit Ausrichtung Nord oder Nord/Ost geeigneter. Evtl. kann man die Wand zwischen Speis und Küche ein wenig in die Küche verschieben, um mehr als 1m Breite zu erhalten?
    Der Zugang zur Küche via WZ ist auch aus unserer Sicht suboptimal. Nur fürchten wir, auf Grund eines separaten Zugangs vom Flur zur Küche auf die Speis verzichten zu müssen.

    @Thomas B
    Probleme alles auf dem Grundstück unterzubringen, sehe ich auf Grund der weitläufigen Baugrenze auch nicht. Mir ging es eher darum evtl. noch ein paar andere Vorschläge bezüglich Platzierung von Haus und Carport zu erhalten, die für uns Interessant sein könnten.
    Das "Schrägstellen" vom Haus ist aus meiner laienhaften Sicht die geeignetste Möglichkeit bei kompakter Grundform des Hauses, viel Gartenfläche im Süden/Westen zu erhalten und weniger Fläche auf der Nordseite. Die Nordseite würde eh nur die Zufahrt und den Hauseingang mit ein paar Grünpflanzen erhalten. Diese kann minimal ausfallen. Den Fokus des Gartens würden wir eher im Süden/Westen sehen.
     
  17. LaZi

    LaZi

    Dabei seit:
    27. Januar 2011
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tanztrainerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Dein Speis wird nicht kühler, als die Küche! Es war früher so, als die Häuser gar nicht gedämmt waren. Da hatte man im Speis einige Lüftungslöcher in die Wand gebohrt, Tür zu und gut. Heute sollen/wollen/müssen wir dichte Häuser bauen, da funktioniert das nicht mehr.
     
  18. natura

    natura

    Dabei seit:
    3. März 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Ebensfeld Oberfranken
    Hallo LaZi,

    in unserer jetzigen Wohnung haben wir in der Speis generell das Fenster gekippt. Damit haben wir eine deutliche Absenkung der Temperatur gegenüber den anderen Räumen. Im Punkto Energieverbrauch durchaus fragwürdig aber derzeit für uns wirksam. Der Keller ist durch eine Holzheizung eher warm und durch Lichtschächte hell. Von daher fällt er zur Lagerung von Gemüse und Obst aus.
    Aber ich gebe Dir Recht, eigentlich sollte das Haus dicht sein, daher ist unserer Methode wohl ungeeignet bzw. durch erhöhten Energiebedarf teuer erkauft. Am besten ist wohl ein Raum ausserhalb der Wärmehülle, der kühl bleibt für die Lagerung von Getränken, Gemüse und Obst sowie ein Raum innerhalb, für Küchengeräte aller Art, Konserven und Lebensmittel. Beide von der Küche aus gut zu erreichen.
     
  19. KA12ER

    KA12ER

    Dabei seit:
    6. Februar 2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Gießen
    d) Kinderzimmer mit 13m² zu klein. Zum Glück konnte ich meiner Frau einen begehbaren Kleiderschrank ausreden. Unser Sohn hat nun ein 25m² großes Kinderzimmer. Denn die Kids werden doch auch mal größer, und was sind dann noch 13m² für ein Jugendzimmer???
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ypg111

    ypg111 Gast

    ... Ein Schrank hat eine Tiefe von 60 bis 65cm, Stand- und "Arbeits"fläche davor sollte man 120cm einplanen - soviel zu dem Thema begehbarer Kleiderschrank, eventuell kommt gegenüber eine Kommode mit 40 cm. Somit Minimum 200cm Breite für so einen Raum.

    Gleiches gilt für die Speis: in der kurzen Wand links sollten 60cm für ein Regal eingeplant werden, ggü. der Tür sollten es Minimum 30 cm für Regale sein. Davor will man sich aber bewegen -> 100cm (?!) Auch die Tür will diesen Platz haben.

    Aber zu Deiner Frage: Im Norden sollte man ja schon mit den Fenstern sparen. Damit es nett und ausgewogen aussieht, kann man zB die Wandfläche mit einer Bank neben der Haustür auflockern. Zusätzlich weiter nördlich höhere Pflanzen wie Rankgehölzer oder einen Busch planen, dann sieht es gefälliger aus.
     
  22. Oliver82

    Oliver82

    Dabei seit:
    3. Februar 2012
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    BW
    Naja... 13m² sind nicht gerade gigantisch, allerdings auch nicht "zu klein"...

    Was benötigt denn dein Sohn alles in seinem Zimmer als Jugendlicher? Bett, Schreibtisch, Kleiderschrank, Sitzgelegenheit, Fernseher... da benötigt man keine 25m²... das Schlagzeug, den Billardtisch, die Torwand etc muss man dann halt im Hobbyraum in Keller oder wo anders unterbringen...

    keine Frage, mehr wie 13m² schaden sicherlich nicht.. aber ob es gleich 25m² sein müssen? Aber wenn man den Platz hat, warum nicht... nur dran denken, dass die Kinder irgendwann auch mal ausziehen werden... wenn ich dann 2 25m² Kinderzimmer hab, dann wird es schwer die noch halbwegs sinnvoll zu nutzen :)
     
Thema:

Ausrichtung Haus + Carport auf kleinem Grundstück + erster Grundrissentwurf

Die Seite wird geladen...

Ausrichtung Haus + Carport auf kleinem Grundstück + erster Grundrissentwurf - Ähnliche Themen

  1. Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück

    Versickerung von Regenwasser auf dem Grundstück: Hallo, ich führe zur Zeit ein Neubauvorhaben durch. Die Stadt (Oldenburg) fordert bei mir eine Versickerung auf dem Grundstück, macht aber keine...
  2. Feuchtigkeit im Haus - Ursachensuche

    Feuchtigkeit im Haus - Ursachensuche: Hallo liebe Forumsmitglieder, nach dem Einzug in unseren Neubau im Februar 2016 haben wir mit feuchten Sockelleisten und Innenwänden (im Bereich...
  3. Carport-Balken schimmlig

    Carport-Balken schimmlig: Hallo zusammen! Wie Ihr sehen könnt, hat der Carport ein Trapezblech-Dach. Durch das geringe Gefälle lief ständig Wasser vom Rand den Balken...
  4. Höheneinordnung Haus im Gelände

    Höheneinordnung Haus im Gelände: Hallo, ich hoffe, ich habe den Thread im richtigen Unterforum angeordnet. Wir bauen ein Einfamilienhaus (schlüsseltfertig) und hatten kürzlich...
  5. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...