Bau von 6 Reihenhäusern, Platz für Baukran

Diskutiere Bau von 6 Reihenhäusern, Platz für Baukran im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Hallo zusammen, ab Mitte/Ende November ist die Erschließung unseres Baugebietes beendet und wir dürfen anfangen. Jetzt stellt sich die Frage, wo...

  1. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Hallo zusammen,

    ab Mitte/Ende November ist die Erschließung unseres Baugebietes beendet und wir dürfen anfangen. Jetzt stellt sich die Frage, wo den Platz her nehmen für die Baukräne. Normalerweise baut ein Bauträger die komplette Reihe. Aber bei uns kocht jeder sein eigenes Süppchen.

    Meine Frage an die Experten:
    Reicht ein Kran für 3 Reihenhäuser? Ist das logistisch überhaupt machbar, wenn sich 3 Rohbauer den Kran teilen? In meinem Falle wäre das Haus Nr. 1 Massivbau, Haus Nr. 2 Fertigbauhaus, Haus Nr. 3 unseres (Massivbau).

    Gibt es da bestimmte Flächen die zwingend als Abstandsfläche eingehalten werden muss, damit die Kräne sich nicht vertüddeln? :shades

    Eine lange Wartezeit können wir uns def. nicht leisten, da die Erschließung auch schon im Verzug ist und wir jetzt schon 2 Monate verloren haben. Gibt es andere Lösungen?

    LG
    Linda
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 16. Oktober 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    lösung: einen kleinen kran auf die geschossdecken stellen.
     
  4. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Hoppla...also so eine Konstellation habe ich zumindest noch nie gesehen...
    Eine Reihe Reihenhäuser und jedes wird von unterschiedlichen Firmen gebaut?!
    Da gibts noch ganz andere Probleme ausser dem Kran. Geht doch schon mit den Erdarbeiten los...
    Dass jeder seinen Kran 'irgendwohin' montiert, funktioniert natürlich nicht. Klar, dass da entspr. geplant werden muss um Unfälle zu vermeiden.

    Aber Du schreibst ja was von Bauträger... Der muss sich ja kümmern, dass er alles mit den Firmen der anderen Reihenhäuser koordiniert; ist doch nicht Deine Aufgabe?!
     
  5. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ingo: Das ist 'nur' ein Kran um großformatige Steine zu vermauern. Aber da kannst doch keine Lasten von beispiesweise dem LKW auf die Decke ziehen; oder nen Betonkübel ziehen, etc.
     
  6. #5 Linda2010, 16. Oktober 2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23. Oktober 2010
    Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ist ja schon mal eine Idee! Aber packt der auch die Fertigbetonteildecke? Bei den Wintertempis haben wir mit Fertigteilen im Keller sowie für die Decken geplant. Oder gibts auch Beton, der bei den niedrigen Temperaturen trocknet?

    So, in der ganzen Reihe bauen 2 mit Bauträgern. 1 XXXXXXXX Fertighaus und 1 mal YYYYYYY. Der ganze Rest baut mit Architekten. Den Erdaushub möchten schon mal 5 von 6 gemeinsam machen.

    Lief im Neubaugebiet gegenüber vor 3 Jahren genauso. Aber da kenne ich niemand um da nachzufragen wie es da abgelaufen ist.
     
  7. #6 Ingo Nielson, 16. Oktober 2010
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    bei uns werden die steine direkt vom lkw auf die platte gestellt, und mit hubwagen verteilt, da brauchst du keinen extra kran
     
  8. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    So ganz ohne Kran kommt man ja leider nicht aus. Ein Kranwagen extra für die Tage die man ihn braucht an zumieten, ist wahrscheinlich teurer als einen Kran für ca. 6 Wochen aufzustellen, oder?
     
  9. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Linda: Ja, dann müßt Ihr halt mit Mobilkran arbeiten bei den schweren Lasttransporten.
    Und wenn mit großformatigen Steinen gearbeitet wird, so ein 'Spielzeug' wie Ingo meinte, ankarren.
    Aber letztlich muss die ausführende Firma das planen.
    Ihr baut also 'herkömmlich' mit Architekt?
     
  10. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Bei uns werden die Dachsteine z.B. direkt mit Kran vom LKW aufs Dach gehoben, gibt es auch in "Stabil" für Deckenplatten etc...

    Bleibt euch etwas anderes übrig als diese Lösung? einen Kran werdet ihr kaum unterbringen können befürchte ich...
     
  11. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ja, wir bauen mit Architekt.
    Habe gerade eine Email von dem 1. Reiheneckhausbesitzer bekommen. Er organisiert jetzt ein Treffen mit allen Besitzern. Vielleicht wird man sich da einigen und kann zb. für 2 Häuser ein Kran ordern.

    Das Haus wird mit Kalksandsteinen gebaut. Keine Ahnung wie großformatig die sind. Ich kenn mich da nicht aus. In Büroorganisation bin ich besser *grins*

    Ich mein, da gibts ja noch einige Fragen mehr. Z.b. Dämmplatten zwischen den Häusern, Kostenteilung? ect. Ich denke das Treffen wird sehr interessant. Ich schreibe mir mal alle Fragen auf, die noch gelöst werden sollen :e_smiley_brille02:
     
  12. #11 RMartin, 16. Oktober 2010
    Zuletzt bearbeitet: 16. Oktober 2010
    RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Ein Tip noch:
    Um während des Baus Behinderungen und nachfolgend resultierende Mehrkostenforderungen weitestgehend zu vermeiden, gehört bei so einer 'unsinnigen' Konstellation (Reihenhäuser und jeder baut selber) natürlich eine entspr. sehr gute Koordination dazu.
    Auch terminlich die entspr. Arbeiten der einzelnen Parteien abgestimmt.
    Beispiel: Dein Nachbar baut seinen Keller aus Mauerwerk; Du aus Beton. Jetzt hat der Nachbar schon angefangen... Wie machst Du dann noch Deine Kellerwand zum Nachbarn hin?! Da kann es 100 und mehr solcher problematischen Fälle geben; abhängig davon wie jeder baut und wann....
    Viel Spaß.
    Wichtig auf jeden Fall die Bauverträge mit den Firmen sauber zu schliessen (Randbedingungen klar kommunizieren; logische Termine vereinbaren, die mit den anderen Bauherren übergeordnet abgestimmt sind. Sonst ist Chaos angesagt.)

    Nachtrag: Beide Beiträge haben sich überschnitten (Dein #10 und mein #11). Genau, das meinte ich mit Abstimmung, etc. Sehr gut, Treffen mit allen anberaumen; am besten hierbei per Protokoll Ergebnisse festhalten.
     
  13. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Tja, leider wird es so hinaus laufen, dass wir ein Autokran anmieten müssen. Der 1. Reihenhausbauherr hat ein schlüsselfertigen Vertrag mit seinem Bauunternehmer. Er hat durchblicken lassen, dass wir eben erst als 3. an der Reihe sind und solange warten müssen. Beim 2. Bauherr ist der Kran wohl auch auch schon all inklusive. Das fängt ja gut an. Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Ich hoffe, es gibt einige Rohbauer die ein Autokran in ihrem Fuhrpark haben und anbieten... sonst wirds teuer.:(
     
  14. #13 HolzhausWolli, 23. Oktober 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Andersherum wird ein Schuh daraus. Du solltest hoffen, daß die BU´s eben nicht ihren eigenen Kran beistellen, da dieser erfahrungsgemäß (teils erheblich) teurer kalkuliert wird, als selbst du ihn am Markt anmieten kannst.
     
  15. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    HolzhausWolli:
    Also ich rate dringendst ab hier Leistungen nur 'halb' (sprich Kran stellt Bauherr) zu vergeben.
    Bauherr schreibt die auszuführenden Leistungen aus und Baufirma kalkuliert entsprechend inkl. aller Leistungen wie in dem Fall Materialtransporte auf der Baustelle. Aber Teilleistungen wie bsplsw. Krangestellung selber machen kann sehr schnell Probleme geben; besonders bei einem Bauherrn, der 'baufremd' ist...
     
  16. #15 HolzhausWolli, 23. Oktober 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Da hast Du grundsätzlich recht.

    Mir ging es darum mit dem Argument aufzuräumen, es sei günstiger, wenn der BU den Kran selbst hat und mitbringt.

    Es ging also rein um die anfallenden Kosten - ohne auf etwaige unkompliziertere Abwicklungen einzugehen (was übrigens nicht grundsätzlich so sein muss).
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Aber wehe der ist nicht rechtzeitig auf der Baustelle, und zwar betriebsbereit, oder es funktioniert mal nichts an der Kiste, dann steht ein Trupp Handwerker auf der Baustelle während bei Dir das Taxameter läuft. ;)

    Gruß
    Ralf
     
  18. #17 HolzhausWolli, 23. Oktober 2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20. Februar 2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Wen wen wenn......

    Ich unterstelle ja die Vergabe an ein renommiertes und zuverlässiges Unternehmen. :D

    Aber: Alles aus einer Hand war natürlich schon immer eleganter und stressfreier....
     
  19. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Wie auch immer. Mein Architekt wird da schon ein ordentliches Unternehmen organisieren. Ich konnte jetzt ja im WE nicht mit ihm telefonieren. Wird alles am Montag besprochen. Aber danke für eure Denkanstöße :-) Gebe diese gerne weiter.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wollen jetzt wirklich alle (!) gleichzeitig starten?

    wie weit ist die ausschreibung gediehen?
    gibt´s schon rückläufer?
    "was heisst ein ordentliches unternehmen organisieren?" au weia ..
    wie weit sind die nachbarn?
    mitunter ist die realität dann doch entspannter :)
     
  22. Linda2010

    Linda2010

    Dabei seit:
    30. März 2010
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sekretärin
    Ort:
    Ba-Wü.
    Ja, wir sind alle schon 3 Monate im Verzug und wollte eigentlich vor Weihnachten den Rohbau geschlossen haben. Deshalb haben wir es alle sehr eilig, sprichwörtlich.

    Der Satz mit "ordentlichem Unternehmen" war eine Redewendung von mir. Mein Architekt leistet sehr gute Arbeit, hat ein sehr guten Ruf und Jahrzehnte lange Erfahrung.

    Die Ausschreibungen von unserem Rohbau und dem Aushub und allem was so dazu gehört, läuft nächste Woche an.

    Das 1. Reihenhaus ist ein Massivbau und wird/wurde schlüsselfertig geplant und steht wie Reihenhaus Nr. 2 (Fertigbauhaus) in den Startlöchern. Wir und das 4. Reihenhaus bauen mit Architekten, das 5. Reihenhaus mit einem GU (wartet auch auf den Startschuss) und was die Inhaber vom Grundstück Nr. 6 vorhaben ist mir unbekannt. Alle bauen mit Keller, leichte 8%tige Hanglage nach oben hin, Grundstücksbreite 6 Meter, Bautiefe variieren von 10,40 bis 12 Meter.
    Unser Nachbar mit Haus Nr. 4 beginnt auch nächste Woche mit den Ausschreibungen. Evtl. nehmen wir den gleichen Rohbauer. Das steht noch nicht fest.

    Ich hoffe doch sehr, dass die Realität dann doch entspannter abläuft und ich mir umsonst ein Kopf gemacht habe *gg*
     
Thema:

Bau von 6 Reihenhäusern, Platz für Baukran

Die Seite wird geladen...

Bau von 6 Reihenhäusern, Platz für Baukran - Ähnliche Themen

  1. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  2. Reihenhaus-Altbau- das Komplettprojekt erschlägt mich

    Reihenhaus-Altbau- das Komplettprojekt erschlägt mich: Hallo Forum, liebe Experten, ich bin hueby aus Köln, grüße alle hier freundlich. Ich erhoffe mir hier Rat und Richtung für mein Projekt. Ich...
  3. Erdkühlschrank bauen

    Erdkühlschrank bauen: Hallo zusammen, ich würde mir gerne so einen Erdkühlschrank bauen. Es gibt ja fertige Bausätze mit Plastikrohre die teilweise 1-1,50 meter in...
  4. Gehwegplatten Fundament für 6 Monate

    Gehwegplatten Fundament für 6 Monate: Hallo liebe Bauexperten, als Übergangslösung muss ich im Garten eine Fläche von 3x3 Metern mit Gehwegplatten pflastern. Die Fläche dient als...
  5. Gehört der Grad der Einbruchshemmung "RC1-6" in eine CE-Kennzeichnung der Fenster?

    Gehört der Grad der Einbruchshemmung "RC1-6" in eine CE-Kennzeichnung der Fenster?: Hallo Leute vom Fach, seit 2014 ist es laut EU-Bauproduktenverordnung Pflicht, eine CE-Kennzeichnung bzw. eine Leistungserklärung, von...