Baubegleitung/Überwachung

Diskutiere Baubegleitung/Überwachung im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Abend, wir bauen demnächst mit einen Bauträger/GÜ ein EFH meine Frage wäre, wie wichtig bzw. sinnvoll ist eine fachliche Baubegleitung und was...

  1. Darwinn

    Darwinn

    Dabei seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Bad Camberg
    Abend,

    wir bauen demnächst mit einen Bauträger/GÜ ein EFH meine Frage wäre, wie wichtig bzw. sinnvoll ist eine fachliche Baubegleitung und was würde sowas in etwa Kosten?

    Vielen Dank für Antworten

    VG
    Darwinn
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast036816, 12. April 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    kosten wird es geld in € oder $, wieviel, das hängt davon ab, wie oft der sachverständige an den tatort kommt. wenn es die notwendigen besuche nach der anzahl der kritischen tätigkeiten bemessen wird, dann ist es den meisten zu teuer.

    anders rum gesagt, aus der ferne kann niemand einschätzen, was notwendig ist.
     
  4. aladini

    aladini

    Dabei seit:
    9. Januar 2014
    Beiträge:
    530
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Augsburg
    und davon auch gleich zwei und der zweite soll dann ersten überwachen... kein witz....
     
  5. Athene

    Athene

    Dabei seit:
    26. Juni 2011
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sachbearbeiterin
    Ort:
    Wolfsburg
    Benutzertitelzusatz:
    Ich bin für die eingeblendete Werbung nicht verant
    Wenn man selbst keinen Bausachverstand mitbringt sollte man sich jemanden mieten der das erledigt. Wir haben das beim Bau auch überlegt aber dann fand sich ein Bau Ing in der Familie der und begleitet hat. Als Laie kann dir ein GU viel erzählen. Beim Gebrauchtwagenkauf nimmt man ja normal auch jemanden mit der sich die Möhre angucht und der weiss worauf man achten muss.
     
  6. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    .. und wie gut und wie haftend.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 berlinerbauer, 13. April 2015
    berlinerbauer

    berlinerbauer

    Dabei seit:
    29. September 2013
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Berlin
    Aus eigener Erfahrung: "gönnt" euch eine Baubegleitung.

    !

    A) Dein Vertragspartner auf dem Bau wird gute Begründungen für alles haben, was du komisch findest und du kannst dem nichts sinnvolles entgegen setzen. "Hab ich im Internet anders gelesen" hilft bei Problemen auch nicht, denn "da werden die Leute ja immer wild gemacht, das ist schon in Ordnung so"

    B) du nervst deinen GÜ nicht mit allen Sachen die du komisch findest, wenn dein eigener SV sagt "doch das gehört so" und dich damit ungemein beruhigt.

    C) Der Sachverständige guckt auch in die Ecken, wo du nie selbst gucken würdest, weil du keine Ahnung hast, wo am meisten schief gehen kann.

    Wir haben 1% der Bausumme investiert, dass war für uns ein sinnvoller Kosten/Nutzen Kompromiss.
    Weniger wäre nicht sinnvoll gewesen, mehr geht immer. Termine gab es ca. so viele wie Bauabschnitte im Zahlungsplan, wobei der SV natürlich nicht erst nach Fertigstellung da war.
    Neben den Terminen solltest du klären, wie mit deinen Fragen zwischendurch umgegangen wird (ob du die per Mail oder Telefon beantwortet bekommst und ob das extra kostet)

    Ich persönlich finde die Haftungsfrage des SV nebensächlich.
    Du hast dir schließlich lange und intensiv deinen Hauptvertragspartner ausgesucht, hast den Vertrag extern prüfen lassen (durch SV und Rechtsanwalt) um nicht irgendwelche Kalauer drin versteckt zu haben. Du hast auch geprüft, ob die Bonität in Ordnung ist und durch treffen mit andren Bauherrn bist du dir sicher, dass der Bauleiter des GÜ seinem Namen gerecht wird und regelmäßig deinen Bau betreut und nicht durch zu viele Baustellen überlastet ist.

    Daher brauchst du deinen eigenen Sachverstand eigentlich nur für (trotzdem wichtige) Stichproben und für die neutrale Bewertung von Mängeln.

    Solltest du schludrig bei der Auswahl deines Hauptvertragspartners sein, rettet deinen Bau auch kein SV mit aufgedrückter Haftung mehr.
     
  9. Darwinn

    Darwinn

    Dabei seit:
    11. April 2015
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fotograf
    Ort:
    Bad Camberg
    Vielen Dank erstmal, schaue mich mal um.
     
Thema:

Baubegleitung/Überwachung

Die Seite wird geladen...

Baubegleitung/Überwachung - Ähnliche Themen

  1. Überwachung Hauseinang - Ideen

    Überwachung Hauseinang - Ideen: Hallo Forum, bin ganz frisch hier und gerade an der Übernahme des Elternhauses. Damit soll auch einiges passieren. So wird bestimmt noch die ein...
  2. Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München

    Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München: Ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein EFH zur Unterstützung der Bauherren, gebaut durch GÜ. Keller wird gerade...
  3. Planung und Überwachen einer Kernsanierung EFH

    Planung und Überwachen einer Kernsanierung EFH: Hallo liebe Forengemeinde, was für Optionen habe ich, wenn ich einen Planer und Überwacher für eine Kernsanierung benötige? Der auch mit den...
  4. Baubegleiter empfiehlt Wechsel auf Baugutachter

    Baubegleiter empfiehlt Wechsel auf Baugutachter: Hallo, nachdem es gestern erneut eine Email mit Mängeln gab (Wände schief (1 cm auf 30 cm Differenz), Eckschienen außerhalb des Lotes,...