Bauen im Außengebiet

Diskutiere Bauen im Außengebiet im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Forum, ich bin neu hier und hab auch gleich mal eine Frage. Meine Frau und ich wollen in der nächsten Zeit ein Haus bauen. Ich möchte...

  1. #1 JuergenH, 22.07.2008
    JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    Hallo Forum,

    ich bin neu hier und hab auch gleich mal eine Frage.
    Meine Frau und ich wollen in der nächsten Zeit ein Haus bauen.
    Ich möchte ein Passivhaus bauen.
    Als Grundstück kommt dafür ein Grundstück in Frage das meinen Eltern gehört.
    Von der Größe her ist es meinen Vorstellungen entsprechend (80 Ar).
    Das Grundstück ist leicht am Hang, dieser hat eine Süd-Ost Ausrichtung, also durchaus brauchbar für ein Passivhaus.

    Das Problem:
    Das Grundstück liegt direkt am Rand der Baulienie, leider auf der falschen Seite, d.h. es ist als landwirtschaftliche Nutzfläche ausgeschrieben.
    Der Gemeinderat lehnt ein Bauantrag von mir ab. Die Begründung: ich solle doch einen Bauplatz im örtlichen Neubaugebiet kaufen. Diese PLätze sind ausschließlich Nordhanglage:mauer

    Nun die Frage:

    Gibt es für mich eine Möglichkeit ohne die Zustimmung des Ortschaftsrates auf diese Grundstück zu bauen?
    Ich möchte genau in der vorhandenen Baulinie bauen. Ein einfaches Einfamilienhaus. Erschließung würde ich komplett in Eigenleistung übernehmen.
    Ich bin in diesem Fall mittlerweile doch etwas verzweifelt.

    Bin für jeden Tip dankbar.
    Grüße
    Jürgen
     
  2. #2 Caspar666, 23.07.2008
    Caspar666

    Caspar666

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bühnenbildner
    Ort:
    Hennef
    Vorsicht, nicht ganz ernst gemeint:

    Naja mit den 8000qm könntest Du ja grosszügig umgehen und diversen Gemeinderäten einige qm abgeben, danach lässt sich dort sicher ohne Probleme ein Neubaugebiet einrichten ;-)
     
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    hmmm...wie wäre es wenn Du einen Bauernhof beantragst? :biggthumpup:

    Ansonsten kann ich mir nicht vorstellen, daß hier eine Ausnahme gemacht wird, denn es wäre wohl nur eine Frage der Zeit, bis der Nächste dann auch dort bauen möchte....und der Nächste....und der Nächste.....

    Gruß
    Ralf
     
  4. #4 JuergenH, 23.07.2008
    JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    Hallo,

    das mit dem Bauernhof wird ehr nichts.
    Abgeben bringt auch nichts, da es dem Gemeinderat darum geht das sie Ihre eingenen Plätze verkaufen können.
    Das Gebiet soll langfristig eh als Baugebiet genutz werden, kann aber noch etliche Jahre gehen.

    Keiner eine Idee?
     
  5. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    nö,

    hat auch seinen sinn, das im außenbereich nicht
    gebaut werden darf/soll.

    vielleicht wollen ihre kinder und kindeskinder auch
    noch eine halbwegs unzersiedelte landschaft genießen.?? :motz
     
  6. #6 shneapfla, 25.07.2008
    shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    Wenn's darum geht, daß man nicht einfach mitten in der Pampa ein Häuschen hinstellen darf würde ich da sogar zustimmen - aber ob ein Haus nun 10 m links oder rechts von der Bebauungslinie steht wird sicher nicht entscheidend sein für die Frage ob eine Landschaft nun zersiedelt ist oder nicht...:Roll

    Eine Baugenehmigung an diesem Platz halte ich für "Nachahmerfrei", da's ja um den Sohn des Hofbesitzers geht...

    Vielleicht solltest Du mal mit dem zuständigen Bauamt reden, die haben da oft durchaus konträre Meinungen...
     
  7. #7 JuergenH, 28.07.2008
    JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    Ich werd dran bleiben.

    @baumal,

    schön das es noch andere Meinungen gibt wie Deine.
    Wenn ich an einen vernünftigen Platz bauen will, in unmittelbarer Nähe zum Baugebiet hat das ja wohl kaum was mit zersiedeln zu tun.
    Da baut auch sicher keiner hin, da alles meinen Eltern gehört.
     
  8. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ich bin immer offen für andere meinungen, deswegen
    sind wir hier....

    nur wenn du neben dem baugebiet bauen willst/darfst,
    dauert es mit sicherheit nicht lange, bis der nächste
    gewehr bei fuß steht und das selbe recht für sich einfordert.

    sprich, neben dir bauen will. dann kommt der nächste und... usw.

    dann ist vorbei mit deinem ländlichen idyll. :mad:
     
  9. #9 Der Bauberater, 28.07.2008
    Der Bauberater

    Der Bauberater

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    1.804
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Daheim
    Benutzertitelzusatz:
    Von Werbefenstern distanziere ich mich
    Neee Baumal, das verstehst Du nicht,
    Jürgen ist der letzte Privilegierte, dann kommt keiner mehr :biggthumpup:

    Alle wollen in den Urlaub fliegen, aber einen Flughafen in der Nähe braucht keiner!
    Alle wollen frisches Fleisch haben, aber einen Schlachthof nebenan, das geht nicht!
    Ich will im Außenbereich bauen, aber NUR ich, alle anderen dürfen das nicht!

    man man man wo führt das noch hin :mauer
     
  10. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    ... das ist wie mit den sendemasten die niemand will,
    aber mir dem handy telefonieren wollen alle....
     
  11. #11 JuergenH, 28.07.2008
    JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    Hab nie behauptet das niemand sonst da bauen darf, hab nur behauptet das in diesem Fall das nicht geht, da diese Fläche auch im Familienbesitz ist.
    Ich habe nichts gegen eine sinnvolle Bebauung. Die Betonung liegt auf sinvoll.
    Es ist recht schwer die örtlichen Gegebenheiten hier zu beschreiben.

    @ Der Baubrater,

    bitte, wenn Du mich zitierts dann ganz und im Zusammenhang. Danke.
     
  12. #12 C. Schwarze, 28.07.2008
    C. Schwarze

    C. Schwarze

    Dabei seit:
    14.05.2002
    Beiträge:
    1.523
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    NRW
    @JürgenH

    Mach dir nichts wegen der Sprüche, es ist numal so, das andere mit höherer Wahrscheinlichkeit dort bauen dürften.
    Denke es wäre für dich zu teuer und zu langwierig in einen Tennisclub oder Golfclub einzutreten. Für manche in manchen Städten werden schonmal Ortsgrenzen für nen Jahr verschoben, damit man bauen kann oder ähnliches, ist schon alles vorgekommen...
    Es kommt auch manchmal darauf an wer und wie man fragt...denke wenn du einen architektonischen Dutzbruder, der im Bauamt einen Kollegen erwischt kann man mehr erfahren, wenn es gar nicht anders geht, mit fachlicher Hilfe eine Stelle höher gehen, Landkreis oder so.
    Wenn du jetzt aufgibst haste eh verloren.
     
  13. #13 acensai, 28.07.2008
    acensai

    acensai

    Dabei seit:
    18.07.2007
    Beiträge:
    911
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    Bayern
    Benutzertitelzusatz:
    angehender Bauherr
    Bauen im Aussengebiet ist ein ganz heikles Thema! Es gibt ganz klare Regelungen im Baugesetzbuch (glaub' im § 35 Baugesetzbuch geregelt)!

    http://www.bundesrecht.juris.de/bundesrecht/bbaug/gesamt.pdf

    Mein Rat: Geh' zu einem "ortansässigen" Spezialisten (z.B. einem Anwalt für Verwaltungsrecht / Bau- und Architektenrecht) - ein paar Möglichkeiten gibt's generell immer (z.B. Ortsabrundungssatzung, Unternehmensleiterhaus, Umwidmung von bestehenden Gebäuden etc.)

    Eine Garantie wird Dir nie jemand geben können bis zum Zeitpunkt der Baugenehmigung - aber versuchen würde ich es auf alle Fälle weiterhin und erstmal rechtliche Fakten sammeln!!!
     
  14. #14 shneapfla, 29.07.2008
    shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    Alle müssen soviel Bauplatz bezahlen mußte, der darf nicht billiger davonkommen... :Roll
     
  15. #15 JuergenH, 29.07.2008
    JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    @shneapfla

    :28:

    Aufgeben werd ich sicher noch nicht.
    Hab bisher auch nur beim Ortschaftsrat angefragt, und das sehr höflich und förmlich.
    Werd mich mal mit nem befreundeten Architkten unterhalten und fragen was er meint.
     
  16. #16 shneapfla, 29.07.2008
    shneapfla

    shneapfla

    Dabei seit:
    24.04.2008
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Im schönen Bayern
    Soll natürlich heißen:

    Alle müssen viel Geld für einen Bauplatz bezahlen, es darf keiner günstig davonkommen!
     
  17. #17 JuergenH, 29.07.2008
    JuergenH

    JuergenH

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    SÜDEN
    das mit dem Neid ist sicher auch ein Punkt.
    Aussagen wie: "für was braucht der so nen großen Platz", waren auch schon da.
    Leider ist das keine vernünftige Begründung für mich.
    Wenn ich die Möglichkeit habe werde ich sie auch nutzen.
    Wenns den geht....:confused:
     
Thema: Bauen im Außengebiet
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hausbau im aussengebiet

    ,
  2. bauantrag für aussengebiet

Die Seite wird geladen...

Bauen im Außengebiet - Ähnliche Themen

  1. WPC Terrasse auf Mauerwerk bauen?

    WPC Terrasse auf Mauerwerk bauen?: Ein freundliches hallo an alle,bin neu hier. Benötige eure Hilfe und Meinung! Ich möchte mein Kleingartenhaus auf 24 qm ausbauen,dadurch hätte...
  2. Bauen im Ausland

    Bauen im Ausland: Hallo zusammen, mein Vater hat im schönen Montenegro ein Grundstück mit knapp 1200qm² 400m vom Strand entfernt an einem Touristenort. Links und...
  3. Bau von Wohn- und Ferienhäuser. Welches Grundstück?

    Bau von Wohn- und Ferienhäuser. Welches Grundstück?: Hallo. ich möchte gerne ein Grundstück finden, um mein Projekt mit Wohn und Ferienhäuser realisieren zu können. Aber nach welchen Grundstück muss...
  4. Haftung beim Bau - Welche Positionen können die Firmen ausschließen?

    Haftung beim Bau - Welche Positionen können die Firmen ausschließen?: Hallo, kann es sein, dass eine Baufirma, die Schäden an "Pflasterung, Gebäuden, unteririschen Leitungen, Kanälen, Schächten usw." verursacht,...
  5. Bauen im Außengebiet (§35)

    Bauen im Außengebiet (§35): Hallo zusammen, wir möchten bei uns in Ostholstein quasi "auf dem Acker" bauen. Es gibt dort bereits zwei alte Bauernhäuser und dort würden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden