Bauüberwachung für den Neubau eines EFH - wieviele Termine sinnvoll?

Diskutiere Bauüberwachung für den Neubau eines EFH - wieviele Termine sinnvoll? im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Guten Abend Forum, wieviele Termine sind für die Bauüberwachung des Neubaus eines EFHs sinnvoll? Reichen 6 Termine für das gesamte Projekt?...

  1. Amibobo

    Amibobo

    Dabei seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainburg
    Guten Abend Forum,

    wieviele Termine sind für die Bauüberwachung des Neubaus eines EFHs sinnvoll?

    Reichen 6 Termine für das gesamte Projekt?
    Mir erscheint das recht wenig, das wären ja nicht mal 1 Termin pro Gewerk.

    Wieviele Stunden dauert im Schnitt so ein Termin?

    Gruß
    Amibobo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Hallo,

    wenn du meinst, dass 6 Termine zu wenig sind, warum nimmst du dann nicht mehr?
    Es kommt auch drauf an mit Keller oder ohne?

    Die Dauer ist unterschiedlich und es kommt auf die Anfahrt an.

    Z.b. Bodenplatte giesen (sehr wichtig) muss der Bauüberwacher vor ort da sein. Kurz bevor alles im Beton verschiedet sollte sich der Bauüberwacher anschauen, da kann schon paar Stunden verschwiden.

    Oder bei Hausübergaben können schon 3-4 Stunden weg sein.
    Einige Gewerke lassen sich auch gut zusammen legen.

    Ich denke die Profis hier könnten mehr sagen. Nur z.B. sind 5-6 Termin wird bei Tü ... Nord gerade mal gemacht und kostet ein vermögen.

    Gruß
     
  4. Amibobo

    Amibobo

    Dabei seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainburg
    Das war ja gerade meine Frage an die Profis:
    Wieviele sollten es von Anfang bis Ende etwas sein über alle Gewerke hinweg (klar gibt es keine fixe Zahl, kommt ja drauf an, was alles so vorfällt wo Nachprüfungen nötig sind - mir als Laie gehts um eine realistische Hausnummer).

    Meine Zweifel habe ich an der niedrigen Zahl bereits geäußert:
     
  5. Lebski

    Lebski Gast

    Das ist von der Bauweise abhänig. Deshalb kann man keine Zahl nennen.

    Auch wichtig ist der Terminplan und die eigene Fehlertoleranz. Aber unter 10-12 Besuchen wird die Anzahl Fehler, die bereits überbaut sind, sicher immer höher.

    Dazu kommt die eigene Bereitschaft, zwischendrin im Auftrag des Überwachers Fotos zu machen. Dies kann Termine vor Ort verringern, inbesonder Nachkontrollen.
     
  6. RMartin

    RMartin

    Dabei seit:
    16. September 2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing
    Ort:
    Offenbach
    Nicht ganz unwichtig ist auch die Kompetenz, Eignung und Einstellung der ausführenden Firma/ Firmen.
    Bei einer Schluderbude muss man permanent daneben stehen; ein ordentlicher Betrieb mit Fachpersonal bedarf da weitaus weniger Kontrolle.
     
  7. Amibobo

    Amibobo

    Dabei seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainburg
    Ja, ich erwarte auch keine in Beton gegossene Zahl.

    Ausgehend von einem Standard-EFH in Ziegel mit FBH und KWL sowie lokal ansässigen Firmen, die bisher wohl brauchbare Leistung erbracht haben (falls ich gegenteiliges wüsste würde ich sie gar nicht wollen), dachte ich ein Profi könnte schätzen, z.B. 20-30 Termine oder sinds eher 80-100?
     
  8. #7 Pruefhammer, 5. Februar 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    80-100 ist wohl nicht unrealistisch. Es geht ja nicht nur darum, einen Mangel festzustellen und das ist oft genug schwer, wenn überbaut wurde sondern erst gar keine Mängel entstehen zu lassen. Was machst Du, wenn dein Bauleiter dir sagt: die Putzer haben die Grundierung vergessen? Mal angenommen der Bauleiter hat diese festgestellt obwohl der Putz schon auf der Wand ist bleibt die Frage wie nun zu verfahren ist: Putz kpl. abfräsen, grundieren und neu verputzen? Da wird sich der Putzer mit Händen und Füßen wehren, solche Diskussionen haben wir hier ja praktisch jeden Tag, soll der Mangel gesund gebetet werden, nach dem Motto: ist doch nicht soo schlimm? Einen wirklich mangelfreien Bau bekommst Du so nicht.
    Abgesehen von irgendwelchen Mängeln kommt ja i.A. einem Bauleiter auch noch die Aufgabe zu bei Problemen Ansprechpartner der Handwerker zu sein, Lösungen zu finden, Termine zu koordinieren etc. Wie man das mit 8-10 Besuchen hinbekommen soll? Für mich unmöglich.
     
  9. Amibobo

    Amibobo

    Dabei seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainburg
    Das ein Bauvorhaben nicht komplett mangelfrei sein kann, ist mir klar, nur sollen halt keine teuren, schwerwiegenden Sachen unbemerkt bleiben bzw. nicht erst Jahre später auffallen. Mir als Laie fällt vieles wohl gar nicht auf bzw. man kann mir die Geschichte vom toten Pferd erzählen warum das ok ist. Darum mein Interesse an externem fachlichen Wissen.

    Ist doch schon mal etwas, 10 sind zu wenig, 80-100 zu viel. Also irgendwo zwischen 10-80. Ist noch eine etwas engere Eingrenzung möglich?
     
  10. #9 Pruefhammer, 5. Februar 2015
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26. Juli 2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    ICH habe nicht behauptet, dass 80-100 zu viel sein, sondern realistisch. Wenn jemand anderes das anders beurteilt, bitteschön.
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Ohne Keller halte ich unter 15 Termine für grenzwertig, unter 10 für zu wenig. Mit Keller sind's 3 - 5 Termine mehr. Aber seien wir doch mal ehrlich: Das resultierende Honorar von 4.500 - 5.000 € brutto inkl. Fahrtkosten will doch kein Bauherr zahlen. Und so gibt' s dann die beliebten marktgängigen Pakete der Vereine mit 3 - 5 Buchstaben, die für runde 1.500 € eben mit entsprechend weniger Terminen auskommen. -> You get what you pay for!

    Und um gleich noch etwas weiter ehrlich zu bleiben: Die Auftraggeber wollen doch auch nicht hören, dass da irgendwas schief geht und sie sich jetzt mit dem GÜ / GU / BT aktiv streiten müssen, sondern nur das alles super ist. Und dafür sind 1.500 € doch nun wirklich eine ganze Menge Kohle!
     
  12. rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    die zahl der kontrolltermine sollte sich nach der baukonstruktion und der ausführung kritischer oder relevanter konstruktionsdetails richten. eine pauschale angabe macht keinen sinn, 3 - 5 termine haben mehr alibifunktion mit verabreichung einer packung awg-hormone gegen gebühr.

    also - baukonstruktive details mit kritischen momenten herausarbeiten und abzählen!
     
  13. Amibobo

    Amibobo

    Dabei seit:
    2. Januar 2014
    Beiträge:
    310
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mainburg
    Ups, es war schon spät, da hab ich zu oberflächlich gelesen.


    Wer ist der richtige "Partner", der man sowas beurteilt? Der Architekt?
     
  14. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Für mich ist zur Beantwortung dieser Frage erstmal wichtig, ob Du einen Bauleiter bzw. Architekt hast, der die Bauleitung LP 8 HOAI macht (den Du beauftragt hast) - dann wäre meiner Meinung nach gar keine zusätzliche Bauüberwachung nötig.
    Wenn Du, als Laie, das jedoch in Eigenregie machst, dann kommen 80-100 Termine schon hin.
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 6. Februar 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Genau - LP 8 und a Ruh hats.

    Dann gibts so viel Termine wies braucht. Manchmal 2 am Tag, mal einen in der Woche! Je nach Leistung und Qualität der Firma.
    Ne vermurkste Wanne ist halt schwerer nachzuarbeiten als ein vermurkster Anstrich der Kellerwände.
     
  16. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    100 Termine für die Bauüberwachung eines EFH? Stellt der Bauüberwacher sein Bett im Rohbau auf? Oder schläft er im Bauwagen vor der Tür?
     
  17. ManfredH

    ManfredH Gast

    Der Versuch, den Erfolg einer Bauüberwachung an der Anzahl der Baustellentermine festmachen zu wollen, ist m.E. genauso sinnvoll wie beispielsweise im Falle einer Erkrankung die Frage "Wieviele Arzttermine brauche ich, bis ich wieder völlig gesund bin?"
     
  18. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    wiese hier will einer 37t für Achitekten und 10t für Bauüberwacher zahlen ;)

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?89132-Realistisch-angesetzte-Kosten

    Sind nicht alle so.

    Und so sieht es aus wenn ganz auf Bauleitung und Planung verzichtet.

    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?89115-Au%DFenputz-extrem-feucht/page2

    Finde man sollte irgendwo ein Mittel Ding wählen.
     
  19. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    sehe ich persönlich genau so. Das Problem ist auch timing. Was bringt es wenn man ein Termin bei Bodenplatte gießen vereinbart hat, aber der Bauüberwacher kommt wenn alles schon vorbei ist? Wer soll die Erdung, Bewehrung usw. überprüfen? Den Betonklotz anschauen? und ob alle Masse stimmen, dass macht auch der Bauleiter von GÜ von selber. Und wenn Risse sind, dass kann man auch den Bauüberwacher melden und er kommt raus.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    Völlig richtig, aber kritische / anspruchsvolle Bauherrn wollen halt im Voraus ein verbindliches und kostengünstiges pauschales Angebot für BQÜ in der Hand halten - und zwar deutlich unterhalb der Kosten einer LP8 nach HOAI, also eigentlich zu einem Bruchteil davon. Und selbst das wird kaum beauftragt.

    (Aus dem Nähkästchen: Bei mir fallen rd. 80 Prozent der tatsächlich beauftragten BQÜ-Leistungen in den Bereich "Abnahmebegleitung" einschließlich der einen oder anderen Vorbegehung und 20 Prozent sind darüber hinausgehende Einzeltermine. Erstmalig steht demnächst ein Paket mit 18 - 20 Terminen zur Beauftragung an - an einen zeitweiligen Foristen von hier. Die Angebote dafür werden i.d.R. nicht beantwortet und auf Nachfrage wird mir regelmäßig der zu hohe Preis genannt. Also der Markt will genau das, was die Vereine mit den 3 - 5 Buchstaben anbieten, sicher auch noch weniger, aber keineswegs mehr. Und unter meinem Grenzstundensatz kann ich das nicht anbieten. Nähkästchen wieder zu)


    mit skeptischen Grüßen!
     
  22. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Na ja, wenn ich meine letzten Projekte betrachte, dann komme ich bei jedem EFH auf ca. 80-90 Bautagebuchberichte, insofern also auch auf 80-90 Baustellenbesuche. Mag sein, dass es Kollegen gibt, die mit viel weniger auskommen....
     
Thema:

Bauüberwachung für den Neubau eines EFH - wieviele Termine sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Bauüberwachung für den Neubau eines EFH - wieviele Termine sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau

    baufällige Nachbargarage grenzt an Grundstück für mögl. Neubau: Hallo zusammen, wir verhandeln mit der Stadt über ein Grundstückskauf, wo direkt an einer Grenze die hässliche Rückseite einer baufälligen Garage...
  2. eingebaute Fenster im Neubau

    eingebaute Fenster im Neubau: Hallo zusammen, in den letzten Tagen wurden in unserem Neubau die Fenster eingebaut. Nachdem ich mich etwas eingelesen habe, habe ich...
  3. Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe

    Betondecke in Neubau nachträglich durchbohrt für Lichtauslässe: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  4. Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau

    Schallschutz - Durchbohrte Decken für Lichtauslässe im Neubau: Hallo, wir haben in einem KfW55-Haus eine Neubauwohnung gekauft. Wir saßen an Ostern stundenlang zusammen, um über unsere Lichtauslässe zu...
  5. Garage Neubau - Maße und Ausführung

    Garage Neubau - Maße und Ausführung: Hallo, bitte verschiebt meinen Beitrag, falls ich ihn falsch platziert habe. Wir haben 2014 ein Fertighaus bekommen und haben den Bau einer...