Bebauuungsplan: sind Zwerchgiebel Dachaufbauten?

Diskutiere Bebauuungsplan: sind Zwerchgiebel Dachaufbauten? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo! Wir haben gerade Probleme mit unserem Bauantrag. Wir wollen ein "Zwerchhaus" bauen, dessen Zwerchgiebel am Dachfirst ansetzt....

  1. O_Dost

    O_Dost

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Essen
    Hallo!

    Wir haben gerade Probleme mit unserem Bauantrag.

    Wir wollen ein "Zwerchhaus" bauen, dessen Zwerchgiebel am Dachfirst ansetzt. (Beispiel: www.schwoerer.de, Trendhäuser, Haus "Plan 452.2").

    Im Bebauungsplan für "unser" Neubaugebiet steht, dass "Dachaufbauten" mindestens 1,5 Abstand zum Dachfirst haben müssen (und 1,5m Abstand zum Ortgang haben müssen und 50% der Dachbreite nicht überschreiten dürfen). Dacheinschnitte sind nicht zulässig.

    Da wir wg. der Formulierung der "Dacheinschnitte" irritiert waren, haben wir uns telefonisch erkundigt, ob wir einen Giebel bauen dürften. Auf telefonische "Voranfrage" teilte man uns mit, dass wir ja ein "Zwerchhaus" bauen wollten, das wäre grundsätzlich kein Problem.

    Jetzt haben wir nachträglich die Info von der Stadt bekommen, dass der Zwerchgiebel an sich zwar kein Problem wäre, aber er "mit einem Dachaufbau vergleichbar sei", und damit die Anforderungen an Dachaufbauten einzuhalten seien. Eine Befreiung sei nicht möglich. Wir müssten also unseren Giebel 1,5m vom First entfernt ansetzen (was die Architektur des Hauses ziemlich zerstört).

    Frage: Gibt es irgendwelche "Regelungen", ob ein Giebel ein Dachaufbau ist oder nicht? Gelten die Anforderungen an Dachaufbauten auch für Giebel? Ist das Auslegungssache der Stadt? Setzt der Giebel eines Zwerchhauses nicht i.d.R. am First an? Gibt es irgendwelche Chancen, bei einem solchen Bebauungsplan dennoch einen Giebel zu bauen? Wie sollte man vorgehen, um ggf. eine Genehmigung für ein solches Bauvorhaben zu bekommen ?

    Viele Grüße,
    Karsten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ingo Nielson, 9. April 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    da bin ich anderer meinung.
    zwerchhäuser setzt man aus architektonischen gründen eigentlich immer tiefer an. das haben sogar schon unsere altvorderen so gemacht.
    aber seit es firstziegel aus der spritzgussform gibt mag das anders geworden sein.. ;-)
     
  4. #3 Ingo Nielson, 9. April 2006
    Ingo Nielson

    Ingo Nielson

    Dabei seit:
    26. September 2003
    Beiträge:
    2.580
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Schleswig-Holstein / Hamburg
    Benutzertitelzusatz:
    Freischaffender Architekt, öbuv SV für Hochbau
    das "zerchhaus" bei schwörer übrigens auch. mal genau hingucken.
    soll das haus so aussehen? wenn ja, bitte bedenken sie: nicht umsonst steht das haus bei schwörer auf einer freien wiese.... :D
     
  5. O_Dost

    O_Dost

    Dabei seit:
    9. April 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Essen
    Hallo!

    Ok, wenn das "Tiefersetzen" von Giebeln allgemein üblich ist, dann ist die Frage aber noch: wie tief?

    Wenn ein B-Plan sagt "1,5 Abstand vom Dachfirst" - sind das dann 1,5 m Dachfläche oder 1,5m tatsächliche Höhe (was bei 35 Grad Dachneigung mehr als 3 Meter Dachabstand machen)?

    Allerdings ist mir noch nicht klar: Ist ein Giebel ein Dachaufbau, ist er es nicht, oder ist das Auslegungssache???

    Viele Grüße,
    Karsten
     
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 15. April 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das muss doch Ihr Planer wissen!

    Ein Giebel ist ein Giebel ist ein Giebel. Das Dach hinter dem Giebel mag schon wie ein Dachaufbau zu werten sein.
    Aber auch hier ist wieder Ihr Planer gefragt.
    ****
    Josilika würde jetzt sagen, gehen Sie gegen den B-Plan vor, er ist wg ungenauer Formulierungen nichtig - tja, und so ganz unrecht hätte sie da wohl nicht.
    MfG
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. ruediger

    ruediger Gast

    der Abstand

    ...und wenn die Vorschrift lautet, "Parken ist erst zulässig ab 5meter Kreuzungsabstand"... Beginnt die Messung dann in der Mitte der Kreuzung, oder am ersten gerundeten Bordstein....?

    Also in dem Fall des Daches, wenn der Bebauungsplan keine Skizze oder sonstige Präzisierung enthält, dann wird zugunsten des Bauherren gemessen. Und notfalls rechtlich durchgesetzt.

    So würde ich das machen. gruß - rued.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Ab da, wo sich die Verlängerungen der Bordsteine Treffen, das ist genau definiert, lernt man normalerweise beim Führerschein :D :D :D



    Gruß Holger
     
Thema:

Bebauuungsplan: sind Zwerchgiebel Dachaufbauten?

Die Seite wird geladen...

Bebauuungsplan: sind Zwerchgiebel Dachaufbauten? - Ähnliche Themen

  1. Zwerchgiebel Außenwand

    Zwerchgiebel Außenwand: Hallo, meine Frau und ich bauen über derzeit ein Haus und sind mit den bisherigen Leistungen der Handwerker mehr als nur zufrieden. Nun habe...
  2. Zwerchgiebel, Kniestock, Kosten?

    Zwerchgiebel, Kniestock, Kosten?: Hallo zusammen, möchte versuchen, noch beim ein oder anderen Punkt zu sparen und daher euch mal fragen, ob ihr mir sagen könnte, welche der unten...
  3. Zählt eine Dachterrasse zu "Dachaufbauten" ?

    Zählt eine Dachterrasse zu "Dachaufbauten" ?: Liebe Leute, zählt eine Dachterrasse zu "Dachaufbauten"? Wir planen eine Dachterrasse und lesen in unserem B.-Plan lediglich, dass...
  4. Ist die Traufhöhe des Zwerchgiebels für den B-Plan relevant?

    Ist die Traufhöhe des Zwerchgiebels für den B-Plan relevant?: Hallo, plane beim Neubau einen Zwechgiebel / 3. Giebel der aus der Fassade hinausragt. Dieser weist natürlich ein eigenes Dach auf und eine...
  5. Nasse Ecken im Zwerchgiebel

    Nasse Ecken im Zwerchgiebel: Hallo Experten :winken, Wir wohnen jetzt seit fast 5 Jahren in unserem Haus und ich hatte gehofft,dass ich Euren fachlichen Rat nicht mehr...