Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor

Diskutiere Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, vorab ein dickes Lob für dieses Forum. Habe mir schon recht viel an Input einholen können. Mein Bruder und ich planen ein...

  1. #1 gonzo75, 31.05.2019
    gonzo75

    gonzo75

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    vorab ein dickes Lob für dieses Forum. Habe mir schon recht viel an Input einholen können.

    Mein Bruder und ich planen ein Doppelhaus 140-2 von Team Massivhaus, welches leicht vom Standard abweicht.

    Folgende Eckdaten zum Haus:
    Bundesland Niedersachsen
    Doppelhaus 140-2 von Team Massivhaus
    Drempelerhöhung auf 140 cm ohne Fussbodenaufbau (121 cm mit Fussbodenaufbau) - Stahlbetondrempel
    Bauen im KfW-55 Standard mit Gasheizung (Fußbodenheizung EG/OG) allerdings ohne Solarthermie-Anlage
    Kontrollierte Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung von Wolf CWL-2 325 (Vallox wird nicht mehr gelistet bei TM ab sofort wird Wolf eingesetzt laut TM - Vertrieb)
    Komplett massive Bauweise
    Tondachpfannen Röben Flandern Plus in matt schwarz
    Klinker Vandersanden Alexia mit beige-weißer Fuge
    Elektrische Rollläden EG/OG
    Dachneigung 42 Grad
    Fristhöhe 8,92 m

    Wir haben nun unsere ersten Entwwürfe erhalten, welche ich angehängt habe und ich bitte hier um tatkräftige Unterstützung, da ich bevor ich den Planer belästigen werde und weiter Zeit vergeht ich mich ersteinmal lieber mit euch über die Punkte austauschen möchte als erfahrene Bauherren.

    Ich habe folgende grundsätzliche Fragen zu den Entwürfen:

    1.) Raumlüftung Installationsschächte im Dachgeschoss:
    - Müssen diese Schächte, welche laut TM Checkliste Raumhoch in den Maßen 30 cm x 30 cm in Anspruch nehmen zwingend so platziert werden wie auf dem Plan oder kann ich als Bauherr sagen, dass die Installationsschachte hinter die Tür in den Zimmern kommen. Würde die Türen entsprechend verschieben um ca. 30cm. Aktuell sind die Schächte meines erachten mehr als schlecht platziert im Dachgeschoss. Wie seht ihr das bzw. habt ihr eine bessere Lösung?
    - Müssen wirklich zwingend in jedem Raum im Dachgeschoss Installationsschächte installiert werden? Reicht es nicht zwischen zwei Räumen einen Installationsschacht zu haben, welcher beide Räume bedient?

    2. DG Anordnung WC, Duschwanne im Estrich, Größe der Duschtasse, Waschtisch und Handtuchheitkörper im Dachgeschoss:
    - Das WC im Dachgeschoss würde ich um 90 grade drehen, so dass der Spülkasten in der Schräge ist. Den Kopf dürfte man sich nicht anstoßen, da wir einen Drempel von 140 cm (ohne Fussbodenaufbau) und 121 cm mit Fussbodenaufbau haben werden. Seht ihr hier Probleme?
    - Den Handtuchheizkörper würde ich entsprechend hinter der Tür platzieren. Wie seht ihr das?
    - Den Waschtisch dann final mittiger platzieren, da ich hier einen größeren Doppelwaschtisch später einplane. Wie seht ihr das?
    - Sollte man die Duschwanne nicht in den Estrich verlegen? Spricht aus statischer, technischer Sicht etwas dagegen? Bietet das TM nicht an?
    - Seht ihr die Duschtasse aktuell 90 cm x 90 cm als ausreichend oder sollte diese lieber eine andere Größe haben? Was sagt ihr und was ist realiserbar bei der Raumgröße? Bin offen für Verbesserungen.
    - Was sagt ihr grundsätzlich zur Anordnung? Bin hier offen für Verbesserungen.

    3. Abwasserschacht (Fallrohr) von DG zum EG:
    Seht ihr eine bessere Möglichkeit den Abwasserschacht anders zu platzieren, so dass man keine Geräusche wahrnimmt. Nicht, dass wenn man im Flur/ Diele steht man die Toilettenspülung hört?

    4. Treppenverkofferung:
    Die aktuell vorgesehene Verkofferung finden wir nicht schön. Die Betontreppe wirkt halb offen und nicht verkoffert. Ist es normal, dass TM solch eine Verkofferung anbietet? Wir zahlen gem. Angebot 1800 € hierfür und es ist nicht gut gelöst m. E.. Habt ihr hier eine Idee? Ich war in Viebrockhäusern bei denen die Treppe komplett verkoffert war (komplette Hälfte) und der Platz der komplette Treppe genutzt werden konnte. War auch der Meinung, dass TM dies so anbietet. Allerdings laut Entwurfszeichnung (Schnitt A-A/ B-B) ist die Treppe nicht einmal zur Hälfte verkoffert. Seht ihr hier Chancen für eine andere Verkofferung? Oder bietet TM das so nur an? Muss ich evtl. auf eine andere Treppe ausweichen?

    5. Spitzbodenausbaureserve ( Wechsel für späteren Treppeneinbau und Stehhöhe):
    Wie seht ihr den Wechsel für späteren Treppeneinbau und die Spitzbodenluke für die Treppe angeordnet? Sinnvoll platziert für späteren Treppeneinbau bis in den Spitzboden? Oder sollte es anders platziert werden?
    Was sagt ihr grundsätzlich zur Stehhöhe von 271 cm ohne Fussboden. Denke mit Fussbodenaufbbau wären wir wahrscheinlich bei ca. mindestens 240 cm Stehhöhe. Ist diese Höhe ausreichend um später hier einen Schlafraum oder ein Arbeitzimmer zu generieren?

    6. WC im EG:
    WC im Erdgeschoss mittiger platzieren? Oder insgesamt anders platzieren?

    7. Lösung der Garderobe:
    Nische in der Diele für Garddrobe ausreichend und gut gelöst aus eurer Sicht?

    8. Eingang Wohnzimmer/ Esszimmer:
    Aktuell Leibung verputzt und keine Doppeltür zum Wohnzimmer/ Esszimmer. Gut gelöst aus eurer Sicht? Oder würdet ihr an dieser Stelle eine Doppeltür einsetzen bzw. die Tür einplanen und die Türen aushängen final und auf dem Spitzboden lagern für später? Ist dies final günstiger?

    9. Betontreppe vs. Holztreppe abhängig von der Verkofferung:
    Macht die Betontreppe aus eurer Sicht nicht nur Sinn, wenn man diese auch korrekt (komplett)verkoffert? Würde diese Treppe bei Nichtverkofferung nicht zu gedrungen wirken? Würde es bei einer Nichtverkofferung nicht mehr Sinn machen auf eine Holzteppe zu gehen um ein großeres Raumgefühl zu haben? Hintergrund die aktuell angedachte Verkofferung ist aus unserer Sicht nicht ideal und wir spielen mit dem Gedanken diese komplett zu Streichen, wenn diese so bleiben müsste wie aktuell eingezeichnet.

    10. Grundriss/ Hausplatzierung:
    Was sagt ihr grundsätzlich zur Hausplatzierung und zum Grundriss?

    Vorab danke für das Lesen meines Topics. Es sind recht viele Fragen, welche ich stelle. Ich hoffe ihr könnt meinen Gedankengängen soweit Folgen und mir helfen.

    Danke vorab.
     

    Anhänge:

  2. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Hinter Türen würde ich generell am besten eine Schranktiefe Platz halten, d.h. nicht nur wegen Rohreinhausungen und nicht nur 30 cm abrücken, und schon garnicht die Türen andernfalls mit nur der Klinkentiefe Abstand an die Wand nageln.
    Im übrigen sehe ich die Schächte nur im DG - beginnen sie im EG erst als Deckendurchbrüche ?
     
  3. #3 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Bei meinen Planungen gibt es keine sichtbaren Schächte!
     
  4. #4 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Das Dreieckfenster sitzt dort aber nicht so hübsch oder, warum nicht rund und weiter unten?
     
  5. #5 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Geländer oben in Eigenleistung, warum das denn? Ganz schön viel Verantwortung für Euch finde ich. Was ist das da in der rechten Wohnung neben dem Geländer im OG?
     
  6. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Haha, das ist der USP für ein Architekturbüro: #unsichtbareschaechte *LOL*
     
    Leser112 gefällt das.
  7. #7 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Schächte gibt’s ja, nur anständig versteckt und nicht einfach ne Beule im Raum :)
     
  8. #8 gonzo75, 31.05.2019
    gonzo75

    gonzo75

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Hi,

    wird eine Betontreppe. Der Bauträger bietet die Betontreppe nackt an. Geländer erfolgt in Eigenleistung.

    Bzgl. der Installationsschächte ist die Frage ob ich die platzieren kann wo ich will?

    Sollten die Plätze für die Schächte nicht änderbar sein, dann würde ich die Raumlueftung komplett weglassen, da die Nachteile in der Grundrissplanung überwiegend wären.
     
  9. #9 gonzo75, 31.05.2019
    gonzo75

    gonzo75

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Wohnung oben Recht am Geländer ist der Heuzkreisverteiler.
     
  10. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Im Plan lese ich eine Bemerkung bzw. einer Galerie und eines Deckenloches, aber was soll damit gemeint sein ?
    Durch den breiten Durchgang zum Wohnzimmer läuft man dann "gegen die Kochinsel". Die Terrassentüren halte ich für zu viele, und ungeschickt geplant. Die Badewanne würde ich drehen. Was ist dort mit dem "mögl. Fliesensockel" gemeint ?
    Die Treppe würde ich in den Spitzboden durchziehen, erwarte dort allerdings nicht ernsthaft eine Ausbaureserve.
    Was meinst Du mit der Treppenverkofferung ?
    Würde der Bebauungsplan kein klassisches Zweifamilienhaus zu lassen ?
    Seid Ihr und Eure Ehefrauen jeweils eineiige Zwillinge ? - sonst würde ich davon abrücken, die Haushälften als Zwillingsklone anzulegen, und lieber im einen Haus nur die Wünsche der einen, und im anderen Haus nur die Wünsche der anderen Familie berücksichtigen müssen.

    Da könnte die Lüftung leicht zum Telefon werden ;-)
    Der Entwurf sieht mir nach einem großen Sack voller Kompromisse aus. Ob da eine Wunschkombi von Fassaden- und Dachfarbe wirklich mit versöhnt, wage ich zu bezweifeln.
    Ich war noch niemals in New York, ging nie durch San Franciso in zerrissenen Jeans. Konzeptionell bewegst Du Dich hier in Flair-Dimensionen, da würde ich mich auf der Designebene nirgends an Viebrock orientieren. Auf Pumpernickel hobelt man keine Trüffel ;-)
     
    Leser112 gefällt das.
  11. #11 gonzo75, 31.05.2019
    gonzo75

    gonzo75

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Dreiecksfenster wird rund nicht angeboten. Evtl. Eine Nummer größer OK. Aber halte die Größe für ausreichend.
     
  12. #12 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Meine Güte, Ihr gebt so viel Geld aus und dann dürft Ihr nichts bestimmen.

    Wer macht Euch denn die Statik für das Geländer? Das ist doch viel zu viel Verantwortung!

    Nimm den Plan, geh damit zum Architekten, wird besser und nicht teurer.
     
  13. #13 gonzo75, 31.05.2019
    gonzo75

    gonzo75

    Dabei seit:
    12.10.2018
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    @11ant:

    Sind für uns keine Kompromisse und ich baue mit meinem Bruder.

    Wir haben den gleichen Geschmack.

    Bin verwundert, da du der erste bist der sagt, dass es mit der Kochinsel und den Terrassentüren nicht gefällt.

    Aber danke für dein Feedback und die ehrlichen Worte.
     
  14. #14 Leser112, 31.05.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Wer macht denn da die fachgerechte Anlagendimensionierung? Ohne STA wird hier vermutlich eine WP notwendig sein (EnEV/KfW-Nachweis).
     
  15. #15 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Achtung gleich unterbreitet er Dir ein Angebot, haha...
     
    Kriminelle gefällt das.
  16. #16 Leser112, 31.05.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Selbstverständlich gern, sofern der Baukörper sowie individuelles Nutzerverhalten final abgeklärt sind! Was wäre daran grundsätzlich schlecht?
     
  17. #17 Fabian Weber, 31.05.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    4.525
    Zustimmungen:
    1.155
    Willst Du extra nach Niedersachsen fahren oder ist Dir der persönliche Kundenkontakt nicht so wichtig?
     
  18. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    172
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Von "nicht gefallen" war keine Rede. Man geht durch eine breite "Türöffnung" und dann prallt man in etwa 80 cm Abstand auf eine Insel (niemand hat die Absicht, eine Kochinsel zu errichten *smile*), vor der man dann rechtwinklig abdrehen muß. Der Torbogen wird mit der Insel quasi vollgestellt. Die Terrassentüren sind schlicht zu viele, und schlecht geplant. Man erkennt nicht, ob die mehrteiligen Elemente mit Stulp oder mit Pfosten sein sollen; und insgesamt sind es unnötig viele. Natürlich kann man sich offenhalten, abwechselnd einen Austritt mit dem Eßtisch oder den anderen mit der hier recht klein gezeichneten Sitzgruppe zuzustellen, aber ich würde wohl lieber einen der drei Austritte als Festelement anlegen. Und da, wo man raustritt, würde ich auf die Breite des Durchganges achten: mit Pfosten sind 1m knapp, also entweder Stulp oder mehr Breite eines der Flügel. Das Dreier-Element (hier: DK-D-DK) würde ich DK - D/D Stulp vorsehen.
     
  19. #19 Leser112, 31.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.843
    Zustimmungen:
    249
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Ich arbeite verkaufsunabhängig und objektiv bundesweit, selbst für A nach Ö-Norm!;)
    Bei einem Neubauvorhaben existieren sämtliche Vorstellungen zunächst lediglich auf dem bunten Papier, mehr jedoch nicht, was sich im gegenwärtigen Digitalzeitalter relativ einfach bedienen und bearbeiten lässt! :28:
    Architekturbüros, denen ich anlagentechnische Hilfestellung leiste, beklagen sich hierüber sicherlich nicht.:28:
    Ich kenne bei bundesweiten Aufträgen meist weder Architekt noch Bauherr persönlich, was bei Neubauvorhaben auf dem bunten Papier im Digitalzeitalter auch nicht unbedingt erforderlich ist.
    An subjektiven Grundrissdiskussionen, sofern nicht anlagentechnische Belange berührt werden, beteilige ich mich daher meist nicht!
     
  20. #20 jodler2014, 31.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.477
    Zustimmungen:
    148
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Das war aber eigentlich die grundsätzliche Frage !
    Somit bist Du raus !
    Außerdem baut der TS mit einem GÜ.
    Da bist Du als anonymer Planer,Ratgeber gar nicht erwünscht …
    Hoffentlich auch nicht bei seriösen " Architekten" !
    Die suchen sich nur handverlesene Fachplaner, Handwerksbetriebe aus .
    Auch hier wieder die Frage nach dem seriösen Geschäftsmodell ?
    Forum = anonym
    Auftraggeber = anonym
    Alles Gut !:not_w1:
    Schönes WE und dem Leser immer einen geeichten WMZ zur Hand :mega_lol:
    Natürlich mit Fernablesung ..S° Schnittstelle etc. pp..App usw. usf.
     
Thema:

Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor

Die Seite wird geladen...

Bitte um Hilfe bei Grundriss Doppelhaus 140-2 / 1. Entwurf liegt nun vor - Ähnliche Themen

  1. An die Mauer/Fassade pflastern. Bitte um Hilfe

    An die Mauer/Fassade pflastern. Bitte um Hilfe: Hallo!!! Wir haben vor 2 Jahren unser Haus gebaut!!! Jetzt geht es an die Pflasterarbeiten und hier stehe ich nun vor weiteren Fragen/Problemen:...
  2. Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen

    Kiesnester in Bodenplatte - bitte Hilfe für weiteres Vorgehen: Guten Abend liebes Forum. Seit einigen Jahren bin ich stiller Mitleser, habe mich jetzt jedoch angemeldet, da ich Hilfe benötige. kurze...
  3. Rolladenkasten vernünftig verkleiden, bitte Hilfe

    Rolladenkasten vernünftig verkleiden, bitte Hilfe: Hallo Zusammen, ich hab bei mir die Fenster und Rolladen komplett ausgetauscht, dabei wurden Kunststoffrolladenkästen verbaut. Da die Nische nicht...
  4. Grundriss , bitte um hilfe , nordost

    Grundriss , bitte um hilfe , nordost: Hallo , meine Frau und ich planen ein EFH 130m2. Unser Grundtsück hat eine größe von 675m2. Da unser Grundstück die Ausrichtung von Nordost hat...
  5. Unser Grundriss zur Diskussion - Ich benötige bitte eure Hilfe

    Unser Grundriss zur Diskussion - Ich benötige bitte eure Hilfe: Hallo, ich würde mich sehr freuen, wenn ihr einmal über unseren geplanten Grundriss schaut und uns Verbesserungstipps geben würdet. Aktuell...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden