Bodengrundgutachten

Diskutiere Bodengrundgutachten im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo! Ich (Laie) möchte ein Einfamilenhaus in einem voll erschlossenem Neubaugebiet in Schleswig-Holstein bauen (lassen). Der Investor, der...

  1. Herrmi

    Herrmi

    Dabei seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Neumünster
    Hallo!

    Ich (Laie) möchte ein Einfamilenhaus in einem voll erschlossenem Neubaugebiet in Schleswig-Holstein bauen (lassen). Der Investor, der die Grundstücke verkauft, hat für das gesamte Gebiet ein Bodengrundgutachten erstellen lassen. Nachteil an diesem Gutachten ist, dass pro Grundstück nur eine Rammkernsondierbohrung durchgeführt, so dass keine eindeutige Gründungsempfehlung für die einzelnen Grundstücke enthalten ist. Das Gutachten liegt mir vor. Reicht solch ein Gutachten aus oder lieber auf Nummer sicher gehen und ein genaues Gutachten erstellen lassen?

    Gruß

    Herrmi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Besser oder lieber?

    Wenn da für ein Neubaugebiet mit ? Häusern tatsächlich auf jedem Grundstück eine Sondierung gemacht wurde, dann ist das schonmal ganz gut. Ob es reicht, hängt wesentlich davon ab, wieviele Sondierungen das waren und wie gleichförmig die angetroffenen Verhältnisse waren.
    Besser ist es immer, wenn man ein "eigenes" Gutachten hat. Hängt aber im vorliegenden Fall auch von der Vertragskonstruktion ab.
     
  4. gast3

    gast3 Gast

    Naja

    wenn das fehlt ...

    würde ich ja mal dazu tendieren, ein eigenes BG zu beauftragen


    Gruß


    Helge
     
  5. Herrmi

    Herrmi

    Dabei seit:
    28. Mai 2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mediengestalter
    Ort:
    Neumünster
    ok, überzeugt. Habs mir schon gedacht und entsprechende Angebote angefordert.

    Gruß

    Herrrmi
     
  6. KATMat

    KATMat

    Dabei seit:
    30. Juni 2008
    Beiträge:
    640
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altlaster/Baugrundler
    Ort:
    Frankfurt
    Na ja, das mit der fehlenden Empfehlung

    kann natürlich damit zusammenhängen, dass zu dem Zeitpunkt noch völlig unklar war, was da gebaut werden soll.
     
  7. gast3

    gast3 Gast

    Kollege muss ja auch nix dafür können - fehlt aber trotzdem :biggthumpup:

    Gruß

    Helge
     
  8. #7 luemmelchris, 19. Juni 2009
    luemmelchris

    luemmelchris

    Dabei seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    SoftwareVertrieb
    Ort:
    Waldsee/Pfalz
    Was kostet eigentlich so im Schnitt ein Bodengutachten?
     
  9. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Es ist aber schon mal sehr positiv zu bewerten, daß es ein solches, wenngleich sicher nicht 100-%-ig ausreichendes BG gibt! Denn so kann sicherlich eine sehrt gute aussage über die Boden- u. Grundwasserverhältnisse getroffen werden. Überraschungen sind hier eher nicht erwarten bzw. eher unwahrscheinlich. bereits vor dem Kauf wissen die Käufer ob eine einfache schwarze Pampe auf der Kellerwand genügt oder ob es Beton sein darf. finde ich gut!

    Kosten? Ganz grob: zwischen 750 und 1.000 EUR würde ich schätzen.

    Grüße

    Thomas
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Und der Verzicht auf ein objektbezogenes Baugrund GA bringt den Planer dazu vorsätzlich einen Planungsfehler zu begehen. Wenn irgendwas sein sollte = Organisationsverschulden wofür die Berufshaftpflicht des Planers nicht aufkommt!

    Sowas von einem Archi?
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    jooo .. ungefähr so, wie die architektenplanung, nä?
     
Thema: Bodengrundgutachten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rammkernsondierbohrung

Die Seite wird geladen...

Bodengrundgutachten - Ähnliche Themen

  1. Bodengrundgutachten zwecks Innenausbau der Scheune (Beton)

    Bodengrundgutachten zwecks Innenausbau der Scheune (Beton): Hallo erstmal an alle! Habe mein Bauvorhaben schon genehmigt bekommen und fasse es mal kurz zusammen. Vor 2 Jahren habe ich ein Objekt mit...
  2. Bodengrundgutachten verstehen

    Bodengrundgutachten verstehen: Hallo zusammen, ich plan in den nächsten Jahren ein Neubauprojekt zu starten. Der Ort steht eigentlich fest und dadurch entsprechend auch das...
  3. Bodengrundgutachten zweifelhaft ?

    Bodengrundgutachten zweifelhaft ?: Hallo und guten Abend, wir wollten eigentlich diese Woche mit der Bodenplatte unseres Bungalows beginnen ( ohne Keller ). Im Juli haben wir...
  4. Bodengrundgutachten - Werte deuten?

    Bodengrundgutachten - Werte deuten?: Hallo zusammen, wir haben von unserem Nachbarn ein Ausdruck vom Bodengutachten bekommen. Unseres wird in 14 Tagen gemacht. Momentan haben wir...
  5. Bodengrundgutachten und resultierende Gründungsänderung

    Bodengrundgutachten und resultierende Gründungsänderung: Hallo Liebe Forumer, ich habe vor ein Häuschen zu bauen und habe laut Bauträger einen Bodengrundgutachter dem mir die Firma empfolen hat. Der...