Bodengutachten - Bodenpressung und Bemessungswert

Diskutiere Bodengutachten - Bodenpressung und Bemessungswert im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, erstmal hoffe ich, dass ich die Frage in die richtige Kategorie stelle. Ich habe ein Bodengutachten vorliegen und der mit eine...

  1. #1 Sammy1989, 04.01.2021
    Sammy1989

    Sammy1989

    Dabei seit:
    15.03.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    erstmal hoffe ich, dass ich die Frage in die richtige Kategorie stelle.

    Ich habe ein Bodengutachten vorliegen und der mit eine "charakteristische Bodenpressung" genannt wird welche zugelassen werden darf.

    Demgegenüber stehen die Lasten aus dem geplanten Bauwerk welche dem Baugrund "gegenüberstehen".

    Hier meine Frage, wie kann ich hier eine vergleichbarkeit herstellen? Da m.E. die charakteristischen Lasten nicht einfach dem "design" Lasten mit Teilsicherheitsbeiwerten gegenübergestellt werden können.

    In einem anderen Bodengutachten (anderes BV) werden mir explizit, aufnehmbarer Sohldruck nach DIN 1054:2005 sowie der Bemessungswert des Sohlwiederstands nach DIN 1054:2010 genannt, letzteres wird hier dann vom zuständigen Statiker auch als Wert für seine Bemessung der Fundamentgröße herrangezogen.

    Kann ich die charakteristischen Lasten hier in den Bemessungswert des Sohlwiderstands umrechnen? Oder bin ich hier komplett auf dem falschen Weg?

    Beste Grüße
     
    Polier gefällt das.
  2. #2 matschie, 04.01.2021
    matschie

    matschie

    Dabei seit:
    17.01.2020
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    200
    Beruf:
    Tragwerksplaner (Brücken- und Industriebau)
    "Alte Norm (1054)": Angabe zul. Sohldruck sigma zul, vergleich mit charakteristischen lasten sigma k

    "Neue Norm (EC)": Angabe charakteristischer. Sohldruck sigma k, umrechnung auf Design-Widerstand sigma d und Vergleich mit Design-Lasten sigma d erforderlich
     
    Gast56382, Mok und simon84 gefällt das.
  3. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    214
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Der Teilsicherheitsbeiwert für BS-P (dauerhaft) liegt bei 1,4. Damit liegst du auf der sicheren Seite, BS-T und BS-A hat geringere Abminderungsfaktoren.
     
    Gast56382 und simon84 gefällt das.
Thema:

Bodengutachten - Bodenpressung und Bemessungswert

Die Seite wird geladen...

Bodengutachten - Bodenpressung und Bemessungswert - Ähnliche Themen

  1. Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht?

    Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht?: Hallo, ich habe mal eine Frage an die Experten. Ich habe ein Bodengutachten für ein 2 Familienhaus beauftragt. Die Hausbaufirma meinte, ich...
  2. Beurteilung Bodengutachtens

    Beurteilung Bodengutachtens: Moin aus dem Norden, wir stehen kurz vor dem Kauf eines Wunschgrundstücks nun ist das Bodengutachten veröffentlich worden und zwar liegt die...
  3. Bodengutachten Auswertung ist da. Was meint Ihr? PDF

    Bodengutachten Auswertung ist da. Was meint Ihr? PDF: Hallo Forum, Hi Leute, lange Zeit im Netz und in Bauforen verbracht, trotzdem kann ich nicht beurteilen wie aufwendig die Arbeiten/Kosten für den...
  4. Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden?

    Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden?: Hallo, ist es möglich, das Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden? Geplant ist ein EFH mit Keller, hoher Grundwasserstand, deshalb...
  5. Ist das Bodengutachten nötig nur wenn man Keller bauen möchte, oder allgemein nötig?

    Ist das Bodengutachten nötig nur wenn man Keller bauen möchte, oder allgemein nötig?: Ist das Bodengutachten nötig nur wenn man Keller bauen möchte, oder allgemein nötig?