Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden?

Diskutiere Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, ist es möglich, das Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden? Geplant ist ein EFH mit Keller, hoher Grundwasserstand, deshalb...

  1. Sirup

    Sirup

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Hallo,

    ist es möglich, das Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden? Geplant ist ein EFH mit Keller, hoher Grundwasserstand, deshalb vorausichtlich Weiße Wanne. Der Nachbar baut derzeit ein Fertighaus ohne Keller und hat das Bodengutachten vor kurzem anfertigen lassen. Die Grundstücke sind recht klein (ca 390m²).

    Danke für Antworten!
     
  2. #2 Kriminelle, 08.09.2020
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    1.111
    Zustimmungen:
    299
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Möglich ist es, nur nicht sinnvoll.
    Zum einen kann der Grund zB viel steiniger sein als in der Nachbarschaft (oder schluffiger, oder lehmiger, wi auch immer), zum andern sind die Voraussetzungen des Hauses ganz andere -> ohne Keller, mit Keller.
    Bedenken sollte man: ein Bodengrundgutachten ist die Gewährleistung auf die Statik des Hauses. Sackt Euer Haus aus welchen Gründen auch immer zusammen, kann sich der BU freisprechen. Falsche Einsparung.
    Ein solider GU baut Dir kein haus ohne Baugrundgutachen
     
    Mok, seaway und Manufact gefällt das.
  3. #3 simon84, 08.09.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.284
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Nein, eigenes erstellen lassen
     
    Manufact gefällt das.
  4. #4 Fred Astair, 08.09.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ich nehme auch immer die Röntgenbilder meines Nachbarn mit zum Arzt. Der ist genauso alt wie ich. Wozu also extra Geld ausgeben?
     
    msfox30, Domski, MartialW und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 Manufact, 08.09.2020
    Manufact

    Manufact
    Moderator

    Dabei seit:
    21.11.2016
    Beiträge:
    3.089
    Zustimmungen:
    893
    Beruf:
    Bautenschutz
    Ort:
    Bayern
    Bei mir auch!
    Ich habe einen ..... - mein Nachbar auch:
    Nehme der Gefälligkeit wegen seinen TÜV-Bericht - ist ja easy ....
     
    BaUT gefällt das.
  6. BaUT

    BaUT

    Dabei seit:
    30.10.2019
    Beiträge:
    1.639
    Zustimmungen:
    948
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Berlin
    Mach eine Kopie davon und leg sie deinem Statiker vor. Ist denn beim Nachbarn überhaupt tief genug sondiert worden, so dass deine Gründungstiefe mit erfasst wurde?

    Das Baugrundrisiko bleibt sowieso bei dir.

    Kann der Bodengutachter des Nachbarn denn was über Gefälle in Bodenschichten sagen?

    Vielleicht bekommst du auch Rabatt, wenn du den selben Bodengutachter nimmst, der ja dann sein Nachbargutachten nur modifizieren muss....
     
    Mok gefällt das.
  7. #7 simon84, 08.09.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    13.284
    Zustimmungen:
    2.633
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Alleine schon aus diesem Grund würde ich mein eigenes Gutachten anfertigen lassen.

    1. Erhöhte Schwierigkeit (hoher GW)
    2. Unterschiedliches Bauvorhaben

    Dass der Bauherr das Baugrundrisiko sowieso trägt ist richtig.

    Aber ein Bodengutachten enthält bis zu einem gewissen Grad auch Gründungsempfehlungen.

    Angesichts der relativ geringen Kosten für das Gutachten in Bezug auf das Gesamtbauwerk würde ich hier keine Kompromisse machen.

    Falls es irgendwann komplexe Rechtssituationen gibt hast du mit einem eigenen Gutachten eher noch eine Chance auf Statiker/Gutachter zuzugehen als wie mit einem fremden Gutachten, das ist für die ja dann sozusagen die "Get out of Jail free Card" ....


    PS. Verstehe natürlich schon warum auf den ersten Blick die Frage nach was ist der Unterschied zwischen zwei Gutachten für 400 qm und 1 Gutachten für 800 qm aufkommt :)
     
    Mok und SvenvH gefällt das.
  8. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Baugrunderkundungen sind immer objektbezogen durchzuführen, alles andere ist nicht DIN-gerecht und auch abseits der DIN einfach nicht vernünftig. Vor allem mit Blick auf die Kosten in Relation zum Gesamtprojekt und der möglichen Schadens- und Nachtragshöhe. Das wird einem auch jeder seriöse Architekt oder Statiker sagen, denn die sind mit in der Haftung, wenn Sie dir das als privaten Häuslebauer nicht glasklar darlegen.

    Grundsätzlich stimmt das. Aber Risiken, die im Vorfeld erkannt werden, sind günstiger als solche, die dann erst zur Bauausführung auftreten. Und alles, was der Bauunternehmer schon aus dem Gutachten wusste, hat er entweder einkalkuliert oder guckt mit seinen Nachträgen in die Röhre.

    Kann er bestimmt, aber mit so viel "wenn" und "aber", dass man dann fast genauso schlau ist wie vorher.

    Konkret noch an deinem Beispiel, warum anhand der wenigen Infos schon klar ist, dass das Nachbar-Gutachten nicht einfach übertragbar sein wird:

    Nachbar ohne Keller: Sehr wahrscheinlich zu geringe Aufschlusstiefe für dein Bauvorhaben, wenn dein Nachbar nicht vorher mit Keller bauen wollte und/oder der Fels früh ansteht.

    Hoher Grundwasserwasserstand und Keller: Du brauchst eine ganz andere Wasserhaltung als dein Nachbar.

    Unabhängig von möglichem Rabatt ist das eine gute Idee, da der Gutachter in jedem Fall schon mal mehr Erkenntnisse über den Baugrund hat, als irgendein anderer. Auch wenn die Sondierergebnisse des Nachbarn dessen Eigentum sind, der Gutachter kennt sie ja trotzdem und wird sie berücksichtigen.
     
    SvenvH gefällt das.
  9. Sirup

    Sirup

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Danke für eure Antworten. Laut der Nachbarn ist nicht allein der hohe Grundwasserstand problematisch, sondern im Bodengutachten steht auch, dass das Gelände bis ca 2,40m hoch aufgeschüttet ist (hier ging früher ein Bach entlang, der verlegt wurde). Deshalb werden wir ein eigenes Gutachten erstellen lassen, um hier möglichst große Planungssicherheit zu bekommen.
     
    Mok, msfox30, Domski und einer weiteren Person gefällt das.
  10. Sirup

    Sirup

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Aber dennoch: Dieser Vergleich hinkt! Es handelt sich hier ja um das Nachbargrundstück, von der Bodenbeschaffenheit wird es demnach ähnlich sein (was ich bei meinem Nachbarn und mir nicht behaupten kann). Bei größeren Grundstücken (beide Grundstücke zusammen haben ca 780 m²) wird ja auch nur ein Gutachten angefertigt. In unserem Fall, wegen der Aufschüttung, ist es notwendig, aber bei ungestörtem Untergrund wäre es mit Rücksprache mit dem Gutachter doch vielleicht schon gegegangen.
     
  11. Domski

    Domski

    Dabei seit:
    21.06.2018
    Beiträge:
    370
    Zustimmungen:
    169
    Hätte, wäre wenn..

    Egal wie groß das Grundstück ist, das Gutachten wird "Vorhabenbezogen" angefertigt. Das heisst, exakt an der Stelle, an der das Vorhaben geplant ist. Die Grundstückgröße ist.
     
    Fred Astair und msfox30 gefällt das.
  12. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    108
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Der Vergleich passt sogar ganz gut. Beide haben grundsätzlich den gleichen Knochenaufbau, trotzdem kann der eine Krebs haben, der andere nicht.

    Und um beim Grundstück zu bleiben: Wenn du auf einem Grundstück einen Teich siehst, weißt du noch nicht, ob auf dem anderen Grundstück auch einer ist. Findet man aber schnell raus, indem man sich das andere Grundstück ansieht. Wenn der Teich nun aber vor 50.000 Jahren da war, heute nicht mehr sichtbar ist und als Torf oder weiches Sediment auf dein Haus wartet, dann ist es doof, wenn du nur das Nachbargrundstück betrachtet hast.

    Deshalb: Untersucht wird dort, wo die Lasten runterkommen.
     
    Fred Astair, simon84 und msfox30 gefällt das.
  13. #13 Fred Astair, 10.09.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.450
    Zustimmungen:
    2.278
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Nein, das Bodengutachten wird genau für den Platz gemacht, wo das Haus hinkommen soll.
    Es bleibt Dir natürlich unbenommen, trotz aller Hinweise das Gutachten des Nachbarn zu nehmen.
    Möge das Risiko mit Dir sein.[/QUOTE]
     
    Mok gefällt das.
  14. Sirup

    Sirup

    Dabei seit:
    28.03.2019
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    8
    Wir sind doch schon überzeugt - Bodengutachten wird gemacht...
     
    Domski und Jo Bauherr gefällt das.
Thema:

Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden?

Die Seite wird geladen...

Bodengutachten des Nachbargrundstückes verwenden? - Ähnliche Themen

  1. Bodengutachten Auswertung ist da. Was meint Ihr? PDF

    Bodengutachten Auswertung ist da. Was meint Ihr? PDF: Hallo Forum, Hi Leute, lange Zeit im Netz und in Bauforen verbracht, trotzdem kann ich nicht beurteilen wie aufwendig die Arbeiten/Kosten für den...
  2. Ist das Bodengutachten nötig nur wenn man Keller bauen möchte, oder allgemein nötig?

    Ist das Bodengutachten nötig nur wenn man Keller bauen möchte, oder allgemein nötig?: Ist das Bodengutachten nötig nur wenn man Keller bauen möchte, oder allgemein nötig?
  3. Ist die Empfehlung des Bodengutachtens rechtlich verpflichtend?

    Ist die Empfehlung des Bodengutachtens rechtlich verpflichtend?: Hallo, wir sind bei der Planung unseres EFH (ohne Keller) mit Garage und haben folgendes Problem: Auf Empfehlung unserer Statikerin (keine...
  4. Untersuchung des natürlichen Wassergehalts beim Bodengutachten

    Untersuchung des natürlichen Wassergehalts beim Bodengutachten: Hallo zusammen, für unser Hausbauprojekt (einfamilienhaus) wollen wir zunächst ein Bodengutachten durchführen lassen. Nun haben wir mehrere...
  5. Worauf müssen wir beim Bodengutachten achten?

    Worauf müssen wir beim Bodengutachten achten?: Hallo liebe Community, wir sind kurz davor ein Bodengutachten für unser Grundstück durchführen zu lassen. Wir haben mehrere Angebote...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden