Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht?

Diskutiere Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht? im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe mal eine Frage an die Experten. Ich habe ein Bodengutachten für ein 2 Familienhaus beauftragt. Die Hausbaufirma meinte, ich...

  1. #1 Skyhawk1328, 26.01.2021
    Skyhawk1328

    Skyhawk1328

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein Main Gebiet
    Hallo, ich habe mal eine Frage an die Experten.

    Ich habe ein Bodengutachten für ein 2 Familienhaus beauftragt.

    Die Hausbaufirma meinte, ich solle 4 Bohrungen machen also jeweils eine an jeder Kante des späteren Hauses.

    Das Problem ist, der Architekt ist mit der Entwurfsplanung noch nicht fertig.

    Das heißt ich weiß nicht ganz genau wo das Haus steht, es kann zu jeden Seiten Plus minus eins bis höchstens vier Meter unterscheiden.

    Soll ich mehr Probebohrungen machen zum Beispiel 8 statt 4, würde deutlich teurer werden, aber ich wäre dann ja auf der sicheren Seite, oder?

    Oder meint ihr es zu vernachlässigen, wenn das Haus doch zwei Meter hinter der Probebohrung steht und somit nur 2 Bohrungen wirklich im Haus wären?
     
  2. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    In der Regel ist so ein Versatz kein Problem, wenn die Verhältnisse durch die 4 Bohrungen ausreichend sicher geklärt werden. Wenn die Bodenverhältnisse stark variieren, dann kann 4 m zu viel sein, das weißt du aber erst während/nach der Erkundung. Würde demnach nicht pauschal 8 Bohrungen beauftragen, sondern erstmal nur die 4. Der Geologe soll dann einschätzen, ob das reicht und an zweifelhaften Stellen in Rücksprache mit dir ggf. ergänzende Bohrungen durchführen.
     
    simon84, Skyhawk1328 und seaway gefällt das.
  3. #3 Skyhawk1328, 26.01.2021
    Skyhawk1328

    Skyhawk1328

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein Main Gebiet
    Ok danke für die Info, genau so werde ich das machen.
     
  4. #4 msfox30, 26.01.2021
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    410
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Bei uns wurden zwei Bohrungen diagonal über das Baufeld gemacht. Dabei jeweils ca. 5m größer als das spätere Haus. Aber wie schon @Mok schrieb, das kommt auf deine Gegend an. Für unsere Solebohrung habe ich mir z.B. bei Landesamt für Geologie den Bauaufbau schicken lassen. Das Amt hat in der Regel schon Bohrung in der Nähe verzeichnet, welche als Basis dienen - wenn auch nicht auf den Punkt.
     
    Skyhawk1328 gefällt das.
  5. #5 JohnBirlo, 26.01.2021
    JohnBirlo

    JohnBirlo

    Dabei seit:
    28.05.2020
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    124
    Es soll sogar Menschen geben, die komplett ohne Bodengutachten bauen....

    Also bist du mit deinen 4 schon sehr weit vorn dabei.

    Wenn 4m Versatz nicht in Ordnung wäre, müsstest du ja mittig im Haus noch eine Bohrung machen, denn dieser Ort ist ja sogar mehr als 4 Meter von den äußeren Bohrungen entfernt
     
    Skyhawk1328 gefällt das.
  6. #6 Skyhawk1328, 26.01.2021
    Skyhawk1328

    Skyhawk1328

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein Main Gebiet



    Möchte mit einem Keller bauen, habe das dem Geologen auch gesagt, das heißt bohren bis 8 Meter oder?
    Was ist den der Unterschied zwischen Rammkernsondierung und Sondierung mit der schweren Rammsonde weiß das jemand?
    Muss ich sonst noch etwas beachten irgendeine zusätliche Analyse die ich mit beauftragen sollte?

    Das hier unten steht im Angebot:

    1 Ingenieurleistungen
    Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung
     Festlegen der Erkundungspunkte
     Auswerten der Erkundungsergebnisse
     Darstellen der Erkundungsergebnisse

     Angabe der erforderlichen bodenmechani-
    schen Kennwerte

     Baugrundbeurteilung
     Gründungsberatung
     Angaben zum Grundwasser
     Schriftlicher Bericht
    Honorar (nach Aufwandskalkulation), psch. 450,00 €



    2 Feld und Labor
    Erkundung der lokalen Baugrundverhältnisse
    4 Aufschlüsse bis in erforderlich Tiefe
     RKS – Rammkernsondierung
     DPH – Sondierung mit der schweren Rammsonde
     Probenahme durch zertifizierten Probennehmer
     Anfahrt
     Auf- und Abbau
     Probenkonservierung (6 Monate) 500,00 €


    3 Orientierende chemische Untersuchung
    3.1 Deklarationsanalyse gem. LAGA
    Stck. a 280,00 € -E.P.-
    3.2 Ergänzungsparameter gem. Deponieverordnung
    Stck. a 150,00 € -E.P.-
    3.3 Hessische Verfüllrichtlinie, Tab. 3
    Stck a 280,00 € -E.P.-
    3.4 Kurzbericht bei späterer Nachbeauftragung der LAGA/DepV
    Stck. a 70,00 €
     
  7. Mok

    Mok
    Moderator

    Dabei seit:
    23.06.2019
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    243
    Beruf:
    Ingenieurgeologe
    Ganz so ist es nicht. Wenn dir 4 m zur Ecke fehlen und du keinen Aufschluss außerhalb hast, dann bleibt dir nur die Extrapolation. Hast du z.B. 2 Sondierungen an den Ecken, mag der Abstand zwischen den Sondierungen deutlich größer sein, aber du hast ein deutlich besseres Bild davon, wie es sich zwischen den beiden Aufschlüssen verhalten könnte, als wenn du von einem Aufschluss ins Nichts läufst.

    Ne, solche Pauschalen gibt es nicht. Was es gibt sind Mindestaufschlusstiefen nach DIN, die bei Keller und Bodenplatte allerdings praktisch nie eingehalten werden. Ob 8 m reichen, kommt auf den Baugrund an.

    Rammkernsondierung (eig. Kleinrammbohrung) ist ein direkter Aufschluss, d.h. du holst damit Boden hoch. Die Rammsonde ist ein indirekter Aufschluss, hier schlägst du eine Stange ohne Probengewinnung in den Boden und zählst die benötigten Schläge je 10 cm. Daraus lassen sich in Kombination mit der Rammkernsondierungen Rückschlüsse auf die Lagerungsdichte/ Konsistenz ziehen.

    Zusätzliche Analyse erst mal nicht. Aber du musst beachten, dass dein Geologe anscheinend 4 Sondierungen pauschal anbietet. Üblich ist eine Abrechnung nach Bohrmetern. D.h. mein Vorschlag, erst mal die 4 Bohrungen zu beauftragen und bei Bedarf zu erweitern, ist ohne weitere Absprache nicht zu empfehlen, sonst hast du bei der 5. Sondierung irgendwelche Fantasiepreise auf dem Tisch.
     
    simon84 und Skyhawk1328 gefällt das.
  8. #8 Skyhawk1328, 26.01.2021
    Skyhawk1328

    Skyhawk1328

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Rhein Main Gebiet
    Achso ok das ist gut zu wissen.
    Top Danke erstmal :bierchen:
     
Thema:

Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht?

Die Seite wird geladen...

Bodengutachten machen obwohl nicht 100%ig klar wo das Haus später steht? - Ähnliche Themen

  1. Bewertung Bodengutachten kurz vor Notar

    Bewertung Bodengutachten kurz vor Notar: Hallo liebe Forum-Gemeinde, ich bin schon lange stiller Mitleser, aber da wir nun kurz vor dem Kauf eines Grundstücks stehen brauche ich doch mal...
  2. Bodengutachten-Torf, Pfahlgündung

    Bodengutachten-Torf, Pfahlgündung: Hallo zusammen, wir möchte eine fertige Doppelhaushälfte in Holzständerbauweiße inkl. Keller bauen lassen. Bei durchgeführten Bodengutachten...
  3. Bodengutachten - Bodenpressung und Bemessungswert

    Bodengutachten - Bodenpressung und Bemessungswert: Hallo zusammen, erstmal hoffe ich, dass ich die Frage in die richtige Kategorie stelle. Ich habe ein Bodengutachten vorliegen und der mit eine...
  4. Beurteilung Bodengutachtens

    Beurteilung Bodengutachtens: Moin aus dem Norden, wir stehen kurz vor dem Kauf eines Wunschgrundstücks nun ist das Bodengutachten veröffentlich worden und zwar liegt die...
  5. Bodengutachten Auswertung ist da. Was meint Ihr? PDF

    Bodengutachten Auswertung ist da. Was meint Ihr? PDF: Hallo Forum, Hi Leute, lange Zeit im Netz und in Bauforen verbracht, trotzdem kann ich nicht beurteilen wie aufwendig die Arbeiten/Kosten für den...