Bodenverdichtung / prüfprotokoll

Diskutiere Bodenverdichtung / prüfprotokoll im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe über mein Bauträger (Verkäufer) meines zu erwerbenden Grundtsückes ein Prüfprotokoll über die Verdichtung des Baubodens...

  1. #1 Rigoletto, 17.02.2012
    Rigoletto

    Rigoletto

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    stockdorf
    Hallo zusammen,
    ich habe über mein Bauträger (Verkäufer) meines zu erwerbenden Grundtsückes ein Prüfprotokoll über die Verdichtung des Baubodens bekommen.
    Dpr = 98 %; Ev2, 68 MN/qm - Bodenart: Sand- Schluffgemisch (Mischverhältnis nicht bekannt)
    Kann mir jemand behilflich sein diese Daten verständlich umzusetzen.
    Z.B.:
    Reichen die 68 MN/qm für den Bau eines normalen Einfamilienhauses aus?
    Herrzlichen Dank.
    Gruß Rigoletto
     
  2. #2 Gast vS, 17.02.2012
    Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    08.02.2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW

    wenn der Boden diese/eine einheitliche Verdichtung / Tragfähigkeit im Bereich der Grenztiefe des späteren Gebäudes hat = sehr wahrscheinlich ja

    wenn sich das "Wissen" auf den obersten halben Meter bezieht (z.B. nur durch Plattendruckversuche ermittelt) geht die Aussagekraft gegen 0,00.


    also: etwas genaues weiß man hier zumindest (noch) nicht
     
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    23.204
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn es wirklich ein Bauträger ist:
    Was interessiert Dich das???
     
  4. #4 Rigoletto, 20.02.2012
    Rigoletto

    Rigoletto

    Dabei seit:
    17.02.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    stockdorf
    Bodengutachten, Vermessung

    Hallo zusammen,
    erst einmal vielen Dank für die bisherigen Infos.
    Ja, die Prüfung wurde durch einen Plattendruckverfahren gemacht.
    Nennt sich genau:
    Bestimmung des dynamischen Verformungsmoduls gemäß TP BF-StB, Teil 8.3 und ZTVE-StB 94, mit dem leichten Fallgewichtsgerät ZFG-02, Lastplatte d=300 mm.
    Der Bauträger (Verkäufer) baut nicht, sondern veräußert nur das Grundstück.
    Ich werde mal die Baustoffprüfstelle, welche die Prüfung vorgenommen hat kontaktieren.
    Sollten ihr noch hilfreiche Hinweise haben - bitte nochmals melden.
    Herzlichen Dank.
    Gruß Rigoletto
     
Thema: Bodenverdichtung / prüfprotokoll
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ev2 werte bei bodenverdichtung

    ,
  2. protokoll bodenverdichtung

    ,
  3. messprotokoll ev2

    ,
  4. reichen 30cam bodenverdichtung aus?,
  5. bodenverdichtung im hochbau
Die Seite wird geladen...

Bodenverdichtung / prüfprotokoll - Ähnliche Themen

  1. Prüfprotokoll Elektro nach Fertigstellung Hausinstallation

    Prüfprotokoll Elektro nach Fertigstellung Hausinstallation: Hallo, ist es Vorgeschrieben das nach Fertigstellung Hausinstallation ein Prüfprotokoll selbiger erstellt werden muss? Und das dieses Protokoll...
  2. Prüfprotokoll

    Prüfprotokoll: Guten Morgen Ein Bekannter will ein Haus Baujahr 2000 kaufen. Wer weiß, ob ein aktuelles Prüfprotokoll vom Verkäufer erbracht werden muss?...
  3. Prüfprotokoll Fundamenterder

    Prüfprotokoll Fundamenterder: Hallo, Für ein BV wird nun ein Prüfprotokoll für den Fundamenterder und die Ableitungen verlangt, leider habe ich nirgends einen entsprechenden...