Bodenverdichtung / prüfprotokoll

Diskutiere Bodenverdichtung / prüfprotokoll im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe über mein Bauträger (Verkäufer) meines zu erwerbenden Grundtsückes ein Prüfprotokoll über die Verdichtung des Baubodens...

  1. Rigoletto

    Rigoletto

    Dabei seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    stockdorf
    Hallo zusammen,
    ich habe über mein Bauträger (Verkäufer) meines zu erwerbenden Grundtsückes ein Prüfprotokoll über die Verdichtung des Baubodens bekommen.
    Dpr = 98 %; Ev2, 68 MN/qm - Bodenart: Sand- Schluffgemisch (Mischverhältnis nicht bekannt)
    Kann mir jemand behilflich sein diese Daten verständlich umzusetzen.
    Z.B.:
    Reichen die 68 MN/qm für den Bau eines normalen Einfamilienhauses aus?
    Herrzlichen Dank.
    Gruß Rigoletto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast vS

    Gast vS

    Dabei seit:
    8. Februar 2012
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodengutachter
    Ort:
    NRW

    wenn der Boden diese/eine einheitliche Verdichtung / Tragfähigkeit im Bereich der Grenztiefe des späteren Gebäudes hat = sehr wahrscheinlich ja

    wenn sich das "Wissen" auf den obersten halben Meter bezieht (z.B. nur durch Plattendruckversuche ermittelt) geht die Aussagekraft gegen 0,00.


    also: etwas genaues weiß man hier zumindest (noch) nicht
     
  4. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wenn es wirklich ein Bauträger ist:
    Was interessiert Dich das???
     
  5. Rigoletto

    Rigoletto

    Dabei seit:
    17. Februar 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    stockdorf
    Bodengutachten, Vermessung

    Hallo zusammen,
    erst einmal vielen Dank für die bisherigen Infos.
    Ja, die Prüfung wurde durch einen Plattendruckverfahren gemacht.
    Nennt sich genau:
    Bestimmung des dynamischen Verformungsmoduls gemäß TP BF-StB, Teil 8.3 und ZTVE-StB 94, mit dem leichten Fallgewichtsgerät ZFG-02, Lastplatte d=300 mm.
    Der Bauträger (Verkäufer) baut nicht, sondern veräußert nur das Grundstück.
    Ich werde mal die Baustoffprüfstelle, welche die Prüfung vorgenommen hat kontaktieren.
    Sollten ihr noch hilfreiche Hinweise haben - bitte nochmals melden.
    Herzlichen Dank.
    Gruß Rigoletto
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Bodenverdichtung / prüfprotokoll

Die Seite wird geladen...

Bodenverdichtung / prüfprotokoll - Ähnliche Themen

  1. Prüfprotokoll Elektro nach Fertigstellung Hausinstallation

    Prüfprotokoll Elektro nach Fertigstellung Hausinstallation: Hallo, ist es Vorgeschrieben das nach Fertigstellung Hausinstallation ein Prüfprotokoll selbiger erstellt werden muss? Und das dieses Protokoll...
  2. Prüfprotokoll

    Prüfprotokoll: Guten Morgen Ein Bekannter will ein Haus Baujahr 2000 kaufen. Wer weiß, ob ein aktuelles Prüfprotokoll vom Verkäufer erbracht werden muss?...