Carport mit Wekstattraum Brandenburg

Diskutiere Carport mit Wekstattraum Brandenburg im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wir würden gerne an unser Haus direkt einen Carport mit folgenden Maßen errichten: Breite: 6,50 Tiefe: 7m Unter dem Carport soll...

  1. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
    Hallo,

    wir würden gerne an unser Haus direkt einen Carport mit folgenden Maßen errichten: Breite: 6,50 Tiefe: 7m

    Unter dem Carport soll sich noch ein Raum als Werkstatt befinden.

    Auch soll das Dach ein Walmdach sein.

    Aktuell würde das Carport in die Grenzbebauung fallen. Der Abstand zu Grenze wäre noch 2m

    So wie ich das verstanden habe, ist das bis zu einer Carportgesamthöhe von 3m ok. Aber das würde mit einem Walmdach nicht funktionieren.

    Habt ihr Tipps oder bin ich nicht richtig informiert über die Rechtslage?

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22. Juli 2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Solange die Werkstatt sich komplett unterhalb der Geländeoberfläche befindet, sich keine weiteren privilegierten Gebäude mit mehr als 2m Länge an dieser Grenze bzw. mehr als 8m Länge an allen Grenzen befinden und die Dachneigung des Walmdaches unter 45° bleibt, sehe ich keine Probleme. Die 3m-Beschränkung bezieht sich auf die mittlere Wandhöhe, die bei einem Carport als Schnittpunkt der gedachten Außenwand mit der Dachhaut ermittelt wird.
     
  4. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.999
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Also je nach Dachneigung wird wohl auch in Brandenburg das Dach nicht für die Höhe angerechnet.
    Vermute ich mal...

    Aber eine Werkstatt in einer Grenzgarage ist wohl sicher unzulässig und höchst illegal.
    Wenn du das privat ab und an benutzt um einen Nagel in ein Brett zu schlagen wird das niemand stören.
    Wenn du aber Ärger mit dem Nachbarn hast, dann kann der die Räumung der Werkstatt verlangen.
    In einer Grenzgarage dürfen nur Fahrzeuge und Dinge wie Reifen oder ähnliches gelagert werden.
    Das juckt normalerweise niemanden, außer man hat Ärger mit dem Nachbarn.
     
  5. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.999
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    du wieder :-)
    hoffentlich lieg ich nicht schon wieder falsch.
     
  6. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Soll die Werkstatt unterirdisch sein ?
     
  7. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
    Danke für die Antworten. Die sind ja jetzt etwas gegensätzlich. Also der Werkstattraum hat keinen direkten Kontakt zur Grenze oder liegt nicht auf der Grenze. Wenn es so wäre würde er circa 2,5 m daran entlang laufen. Werkstattraum ist ja auch auslegungssache. Ich will ganz reifen Gartengeräte und eine kleine Werkbank mit Werkzeug zum Arbeiten haben. Aber halt für den privaten ottonormal.

    Die Werkstatt mit carport ist oberirdisch
     
  8. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Wie muss ich mir das vorstellen, Carport teils versetzt auf einem Raum(Werkstatt) obendrauf, also Carport sozusagen im 1. OG ?

    Kannst du da eine Skizze/Schnitt einstellen?
     
  9. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
  10. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    ach so! alles klar. Dann muss die Wand von dem "Werkstatt" Raum 3 Meter Abstand zur Grenze einhalten.
     
  11. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
    und was hat es mit der mittleren wandhöhe auf sich?

    und ist es egal welche beschaffenheit der raum hat oder größe?

    also abschließend: gibt es eine möglichkeit das vorhaben irgendwie durchzusetzen?
     
  12. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Das ist doch genau das gleiche, wie wenn du ein nicht privilegiertes Bauwerk (Deine Werkstatt) da hinstellst und daneben das Carport.
    Du musst für das nicht privilegierte Bauwerk die ganz normalen Abstände und Vorschriften einhalten.

    Die mittlere Wandhöhe für das Carport kannst du in dem Fall vermutlich einfach traufseitig nehmen.

    Die "Werkstatt" wird vermutlich unter Kategorie "Gartenhaus" fallen, also besondere Anforderungen wird es nicht geben,
    solange sie mindestens 3 Meter von der Grenze weg ist.
     
  13. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
    okay. gebäude müssen 3m abstand halten. davon ist der dachüberstand aber nicht betroffen.

    ich könnte also den raum unter das carportdach so positionieren solange ich die 3m einhalte.

    und das dach also so gebaut werden wie ich es mag, solange die wandhöhe vom carport stimmt.
     
  14. #13 Onkel Dagobert, 27. Juli 2017
    Onkel Dagobert

    Onkel Dagobert

    Dabei seit:
    23. Oktober 2014
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Emlichheim (Nds.)
    Also die 3m Abstand für die Werkstatt sind sicherlich sachlich korrekt. Aber für mich liest sich das eher nach dem typischen privaten Schuppen mit allerlei Krimskrams und eben einer kleinen Werkbank um halt mal das Fahrrad der Kinder zu reparieren.
    Baurechtlich sind die 3 m korrekt, allerdings sehe ich in der Praxis diese Art Räume (sehr) regelmäßig direkt an die Grenze gebaut (genau wie bei mir). Im Normalfall wird sich da keiner beschweren. Allerdings ist es richtig dass wenn du mal Stress mit dem Nachbarn hast, und er ist baurechtlich fit kann dir das auf die Füsse fallen. Allerdings wage ich zu bezweifeln dass ein Bauamt die "Werkstatt" räumen lässt nur weil da ein paar Stunden im Monat gewerkelt wird.
    Wenn es natürlich ein ausuferndes Hobby, Nebengewerbe oder ähnliches ist wäre ich da auf jeden Fall vorsichtiger.
    Das ganze musst du jetzt für die abschätzen, vielleicht auch mal in der Nachbarschaft schauen wie das so gehandhabt ist.
    Auf jeden Fall darf bei Grenzbebauung dieser Raum nicht beheizt sein und auf keinen Fall als Werkstatt betitelt werden.

    Ich für meinen Teil würde, bei rein privater Nutzung wie oben beschrieben das Risiko eingehen, ist allerdings baurechtlich nicht Korrekt! Den Rest musst du jetzt abschätzen
     
  15. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22. Juli 2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    Diesmal lag ich falsch mit meiner Interpretation von "Unter dem Carport". Ich dachte, der TE will unterkellern.

    Damit sind die Antworten auch nicht mehr gegensätzlich. Ich schließe mich voll und ganz den Ausführungen von Onkel Dagobert an. Nenne den Raum im Bauantrag einfach Abstellraum. Damit die Bauaufsicht tätig wird, müsste ein Nachbar schon mit Zeugen und einem akribisch geführten Tagebuch über deine Werkstatttätigkeiten einen Bauverstoß nachweisen und dort anzeigen. Sehr unwahrscheinlich, es sei denn, der Nachbar ist bei der Bauausicht oder Du übertreibst es tatsächlich.
     
  16. Dimeto

    Dimeto

    Dabei seit:
    22. Juli 2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Vermessungsingenieur
    Ort:
    NRW
    , solange er noch als untergeordnet aufgefasst werden kann. In NRW z.B. gilt das regelmäßig bis 0,50m. Dieses Maß ist allerdings nicht in der Landesbauordnung genannt, da die Genehmigungsbehörde im Einzelfall entscheiden soll und auch größere Überstände als untergeordnet einstufen kann.
    Auch hier kommt es auf den Einzelfall an. Wenn der Eindruck entsteht, dass die Werkstatt mit Carport als ein Bauwerk wirkt, verliert das ganze Gebäude seine Privilegierung.
    und die Dachneigung unter 45° bleibt
     
  17. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
    Danke für die Antworten. Also abstellraum. Der Nachbar ist total entspannt. Das bringt mir aber nicht viel wenn er irgendwann mal es sich anders überlegt. Ich werde das einfach als abstellraum im Bauantrag angeben und mal sehen was passiert

    Vielen Dank für die sachlichen Kommentare
     
  18. simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11. November 2012
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    71
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Würde es auch so machen, wie es vom Platz her am besten ist.

    Ich persönlich würde mir sogar vorstellen, dass es vielleicht besser aussieht oder praktischer ist,
    wenn der Abstellraum in Richtung Haus steht und nicht in Richtung Grenze.

    Haette lieber den "freien Platz" neben dem Auto zum Nachbarn hin.
    Aber das ist sicher Geschmackssache.

    Du kannst es ja umgekehrt auch mal so durchspielen, wenn es eine geschlossene Betongarage wäre, dann wüsste ja auch niemand, was du an der rechten oder linken Wandseite innen lagerst.....
     
  19. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.999
    Zustimmungen:
    53
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    jetzt kapiere ich das erst richtig.
    Ich habe unter dem Carport als Keller verstanden.
    Du meintest aber unter dem selben Dach.
    Wenn man´s einmal falsch verstanden hat, bleibt das im Kopf hängen
    :mauer

    Solange die Werkstatt dann 3m von der Grenze weg ist, darf die dann dort sein.
    Dann kann auch der Nachbar nichts dagegen sagen.
     
  22. knock88

    knock88

    Dabei seit:
    26. Juli 2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer
    Ort:
    Petershagen
    Genau. Aber ich glaube wir waren schon weiter. Wenn man den Raum als abstellraum bezeichnet, dann geht auch über die 3m Grenze
     
Thema:

Carport mit Wekstattraum Brandenburg

Die Seite wird geladen...

Carport mit Wekstattraum Brandenburg - Ähnliche Themen

  1. Abwasserrohr vom Carport

    Abwasserrohr vom Carport: Hallo,wie tief ca.sollte das Abwasserrohr in der Erde sein damit nichts passiert? Das Rohr hat sehr viel Gefälle bis zur Zisterne. gruss G.
  2. Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung

    Kosten für Punkt-Fundamente und Carport-Entwässerung: Hallo, ich hab von unserer Baufirma ein Angebot für Vorbereitung eines Carports erhalten: - 12 Punkt-Fundamente 40x40x80 cm (BxTxH) - ca. 1m...
  3. Carport zum Wohnraum umbauen,

    Carport zum Wohnraum umbauen,: Hallo, ich möchte meinen Carport zu einem kleinem Wohnraum umbauen. Der Carpot steht an 2 Häusern und an einer Mauer die nicht zum Dach reicht....
  4. Carport und Schuppen

    Carport und Schuppen: Hallo zusammen, mein Neubau wächst und wächst, sodass ich mich nun langsam meinem Carport (in Eigenleistung) widmen möchte. In der Anlage ein...
  5. Carport

    Carport: Hallo, Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Mein Anliegen. Wir haben ein Carport, bei dem 3 Wände mit Holz verkleidet sind. Der Boden...