Darf ein Fachingenieur Architektenleistungen erbringen?

Diskutiere Darf ein Fachingenieur Architektenleistungen erbringen? im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum. Folgender Fall: Nehmen wir mal an, ein (nicht gleichzeitig in der Architektenkammer eingetragener) Fachingenieur ("Ingenieurbüro...

  1. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Hallo Forum.
    Folgender Fall:
    Nehmen wir mal an, ein (nicht gleichzeitig in der Architektenkammer eingetragener) Fachingenieur ("Ingenieurbüro für Heizungs-, Sanitär-, Lüftungs-, Klima- und Elektrotechnik") würde außer mit Teilen der Fachplanung "Technische Ausrüstung" auch mit Teilen der Gebäudeplanung in einem Auftrag beauftragt.
    Eine Genehmigungsplanung mit Bauantrag ist nicht erforderlich, da es sich um eine genehmigungsfreie Sanierung handelt. Die Fachingenieur- und Architektenleistungen teilen sich (Aufträge KGR 300 zu KGR 400) ungefähr gleich.

    Dürfte der Fachingenieur originäre Architektenleistungen erbringen?

    Wenn ja, wie ist das versicherungstechnisch? Ich gehe davon aus, dass er für sein Metier versichert ist. Haftet er für seine Architektenleistungen?
    Schreit da nicht grundsätzlich jede Architektenkammer, wenn einer auf fremden Terrain wildert?

    Gruß, Dooz
     
  2. #2 Achim Kaiser, 31.08.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Definiere Architektenleistungen in diesem Fall .....

    Denke mal die Grenzen sind etwas fließend und Festlegungen oder genaue Aussagen sind nur bei Einzelfallbetrachtungen möglich.
    Kann ja auch gut sein, dass intern ein Architekt hinzugezogen wird ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  3. #3 Gast036816, 31.08.2012
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    er kann auch eine gesamtplanung erbringen, architekt ist verantwortlicher projektpartner, der fachingenieur hat die federfuehrung.
     
  4. Doozer

    Doozer

    Dabei seit:
    14.12.2006
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Revisor
    Ort:
    Dornburg
    Hallo Achim,
    gehen wir mal von der Sanierung einer Schwimmhalle aus.
    Architektenleistungen sind in diesem Fall Mauer-, Betonbau-, Fliesen- und Metallbauarbeiten. Zusätzlich Ausbaugewerke (Verputz, Trockenbau, Anstrich).

    Hallo Rolf,
    es ist kein weiterer Architekt eingeschaltet. Der Fachingenieur erbringt auch die o.g. Architektenleistung, bis LPh 7 (ohne LPh 4).
     
  5. #5 Achim Kaiser, 31.08.2012
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29.10.2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    2
    Wäre mir deutlich zu heikel ;-) (und ich hab schon zig Schwimmbäder gebaut ....)

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Da bewegt er sich weitab von seinen Fachkompetenzen. Versicherungstechnisch sehe ich für den Kunden kein Problem, für den Planer sehr wohl.

    Gruß
    Ralf
     
  7. #7 Ralf Dühlmeyer, 31.08.2012
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Darf er? Ja. Genauso wie der Hochbau-Kollege Leitungen usw. planen darf. Da gibts berufsrechtlich keine Konflikte.

    Kann er? Vielleicht ja, vielleicht nein

    Versicherungstechnisch gibts da auch für den Kunden ein Problem, weil nach neuerem Versicherungsrecht der Bauherr wie beim Auto direkt auf die Haftpflicht durchgreifen kann.
    Wenn also die Haftpflicht des Planers Hochbauleistungen nicht einschliesst, hat der Bauherr "nur" den normalen zivilrechtlichen Anspruch gegen den Planer, nicht aber den zusätzlichen gegen die Berufshaftpflicht.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19.08.2005
    Beiträge:
    48.840
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich gehe mal davon aus, dass wenn ein Planer solche fachfremden Leistungen erbringt, dass er diese auch entsprechend versichert hat. Dafür gibt´s doch das Generalplanerrisiko das man versichern kann. Je nach Größe der Projekte die er sonst plant wird er um diesen Versicherungsschutz sowieso nicht herum kommen.

    Gruß
    Ralf
     
  9. PeMu

    PeMu

    Dabei seit:
    13.01.2004
    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Kornwestheim
    Benutzertitelzusatz:
    Nachdenken kostet extra.
    Versicherung ist nicht so wild.
    Ein Grundteil Architektenleistungen ist immer mit versichert. Hat man als Fachplaner mehr im Jahr, dann gibt man das bei der regelmäßigen Nachmeldung an.
    Bei den Versicherungen ist Architektenleistung = Bauleitung = höheres Haftungsrisiko. Das hat eine höhere Prämie.
    Da die TGA Planer sich idR eh mit LPH 6-8 rumschlagen, dürfte das bei denen gar nicht ins Gewicht fallen.
     
  10. ISYBAU

    ISYBAU

    Dabei seit:
    22.08.2006
    Beiträge:
    1.686
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Bauing. öbuv SV Kanalsanierung
    Ort:
    Würzburg
    Benutzertitelzusatz:
    Bauingenieur, öbuv SV Kanalinspektion&-sanierung
    Er darf, wenn er meint es zu können und hat die Konsequenzen zu tragen, wenn es schief geht.

    Die Frage ist, ob man beim Bäcker auch Fisch kaufen soll, oder sich nicht doch lieber im Fischfachhandel den Magen verderben will. Mahlzeit.

    Mitkotzende werden den Einkäufer aber zu recht fragen, wieso er denn bei unqualifizierten eingekauft hat.
    Darauf sollte man eine Antwort haben - und/oder ebenfalls die Mitverantwortung tragen
     
  11. #11 schwarzmeier, 11.11.2012
    schwarzmeier

    schwarzmeier

    Dabei seit:
    14.12.2008
    Beiträge:
    1.419
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    maler-u.lackierermeister-sachverständiger
    Ort:
    95652 waldsassen
    Benutzertitelzusatz:
    malermeister-sachverständiger
    In unserer vermeintlich bis ins letzte Glied regulierten Republik darf er als Dipl,. Inmg doch einfach alles.
    Z.B. IHK-Sachverständige Dipl. Ing. Bau. für Schäden an Gebäuden dürfe,......obwohl sie keines der zu begutachtenden Handwerke je erlernten/praktizierten in all diese ca. 30 Handwerken am Bau den Sachverständigen "GURU" geben und die Gerichte glauben so oft diesen Unsinn, den diese "Generalisten" lediglich aus von Profis vorgedachten Fachbücher abschreiben mangels Eigenwissen, ab es nicht zuzuordnen vermögen. Es dürfen auch einfache Bauzeichner, sogar Maurer-Zimmerer-Meister Pläne erstellen uns unterzeichnen.
    Bei uns gehen die HWKérn sogar trotz Meisterzwang her, tragen Gesellen in die Handwerksrolle ein und erteilen sogar Ausbildungserlaubnis, die ja nur Meistern zustehen sollte...........Es ist überall Vorsicht geboten.
     
Thema: Darf ein Fachingenieur Architektenleistungen erbringen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. darf ein bauingenieur architekturleistungen erbringen

    ,
  2. wer darf architektenleistungen erbringen

Die Seite wird geladen...

Darf ein Fachingenieur Architektenleistungen erbringen? - Ähnliche Themen

  1. Wann darf Bodenplatte mit Dämmung belegt werden?

    Wann darf Bodenplatte mit Dämmung belegt werden?: Liebe Bauexperten, wir möchten einen ehemaligen Stall als Wohnraum nutzen. Die alten untegelmäßigen Beton Schichten haben wir entfernt. Nun soll...
  2. Wie lange darf eine Baufertigstellung dauern?

    Wie lange darf eine Baufertigstellung dauern?: Hallo Forum, sorry falls das hier das falsche Unterforum ist. War mir nicht sicher wohin mit meiner Frage. Folgendes: Ich habe mir von einer in...
  3. Darf Gemeinde für sich umnutzen?

    Darf Gemeinde für sich umnutzen?: Hallo, ich weiß nicht, ob ich hier im richtigen Forum bin. Meine Frage bezieht sich auf eine der Gemeinde gehörende "Grünfläche", deren...
  4. Kalkzementputz und was da drauf darf

    Kalkzementputz und was da drauf darf: Hallo die trockenbauer haben bei uns im Bad mit, wie auch gewünscht kalkzementputz verputzt. Jetzt ist aber die Oberfläche, anders als gedacht...
  5. Wie viel Trittschall darf bei mir in meiner Wohnung ankommen?

    Wie viel Trittschall darf bei mir in meiner Wohnung ankommen?: Ich wohne in einem Wohnhaus aus den 50ern, dass aber 2010 vollenkernt- und saniert wurde. Nun ist es so, dass wir von unseren Nachbarn links,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden