Dekra, TÜV oder "normaler Gutachter"?

Diskutiere Dekra, TÜV oder "normaler Gutachter"? im Bauüberwachung, Bauleitung Forum im Bereich Rund um den Bau; Naja ich als Privatmann finde 50 Euro netto / Stunde schon ziemlich üppig. Ich hab zwar ein kleines Unternehmen, aber bin weit von den 50-60 /...

  1. Karle1

    Karle1

    Dabei seit:
    12.06.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gärtner
    Ort:
    Salzburg
    Naja ich als Privatmann finde 50 Euro netto / Stunde schon ziemlich üppig. Ich hab zwar ein kleines Unternehmen, aber bin weit von den 50-60 / Euro weg. Lässt sich in unserer Branche einfach nicht umsetzen.

    Fakt ist: Was die pro Stunde verdienen, dafür müssen andere den ganzen Tag körperlich schwer arbeiten.

    Ansonsten um was zur Diskussion beizutragen:
    Bei den 50 Euro / Stunde spielt die Region sicher eine Rolle. Ein Architekt im tiefsten Loch von Sachsen verdient weniger, als ein Promi-Architekt aus München.
     
  2. #42 ManfredH, 27.09.2013
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Wer genau bitte ist "die"?

    Wenn man einen 8-Stunden-Arbeitstag zugrunde legt, würde deine Behauptung bedeuten, dass andere (wer?) einen Stundensatz von 50/8 = 6,25 EUR hätten. Inwiefern ist das "Fakt"?

    Hast du die von dir für zu hoch empfundenen Stundensätze von Architekten und Gutachtern schon mal mit denen von z.B. Rechtsanwälten oder auch Kundendienstmonteuren für z.B. Waschmaschinen oder Bürogeräte verglichen?
     
  3. #43 homecomer, 03.01.2022
    homecomer

    homecomer

    Dabei seit:
    03.01.2022
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wir hatte und für die DEKRA entschieden. Bekannter Name bürgt für Seriosität - leider weit gefehlt. Über 3000€ in den Wind geblasen. In mehreren, von Dekra auditierten Gebäudeteilen, wurden Fehler garnicht bemerkt, sie fielen erst bei der internen Qualitätssicherung der Baufirma auf. Und ich betone, es waren für einen Fachmann offensichtliche Mängel!!! die Auswirkungen bemerkte man natürlich erst nach der Garantiezeit von 5 Jahren. Aber die DEKRA hält es nicht für nötig, zu Fehlern zu stehen und zumindest einen Vergleichsvorschlag zu unterbreiten. Man wird mit einem dümmlichen Schreiben abgespeist, das war es:
    Fazit: FINGER WEG VON DEKRA
     
  4. #44 msfox30, 03.01.2022
    msfox30

    msfox30

    Dabei seit:
    12.05.2015
    Beiträge:
    1.501
    Zustimmungen:
    472
    Beruf:
    IT Berater
    Ort:
    Halle
    Bei unserer Baufirma stand in der globalen Baubeschreibung für Deutschland auch drin, dass die Möglichkeit der Abnahme durch den TÜV (oder DEKRA, what ever) möglich ist. Die Niederlassung hier im Ort hat uns letztlich davon abgeraten, da der TÜV nur 3x beim Bau vorbeischaut und das viel zu wenig ist. Unsere baubegleitenden Qualitätskontrolle durch einen Bausachverständigen wurde daher als besser erachtet und hat uns letzlich auch nur 3800€ gekostet. Aber auch dieser hat nicht alles prüfen können, da er nun mal nicht täglich vor Ort neben den Handwerker stand, sondern "nur" 11x vor Ort war. Bsp.: falscher Anschluss Schornstein an Grundleitung. Zwischen dem Anschließen und den Dämmplatten / FBH, die das verdecken, gab es keine Kontrolle.
     
  5. #45 Ybias78, 21.01.2022
    Ybias78

    Ybias78

    Dabei seit:
    23.11.2020
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Leiter Controlling
    Ort:
    Beelitz
    Uns wurde von anderen Bauherren die Bauherrenhilfe empfohlen. Kosten belaufen sich auf 2.900 € für 13 Termine + Beratung + Vertrags- und BLB-Durchsicht. Wir haben ein Ehepaar als externe Baubegleiter erhalten. Die Frau ist Architektin, der Mann Bauing. Also perfekter Doppelpack :-) Sind derzeit sehr zufrieden.
     
    Piofan gefällt das.
  6. #46 petra345, 21.01.2022
    petra345

    petra345

    Dabei seit:
    17.02.2017
    Beiträge:
    3.332
    Zustimmungen:
    468
    Beruf:
    Ing. plus B. Eng.
    Ort:
    Groß-Gerau
    Benutzertitelzusatz:
    Ing.(grad.) plus B. Eng.
    Die großen Organisationen mit 3 und mehr Buchstaben würde ich nicht in Betracht ziehen.

    Sie sind es gewohnt am Ende zu prüfen, können manche Fehler dann nicht mehr erkennen und kommen einfach zu selten auf die Baustelle um die Fehler schon bei der Entstehung zu verhindern.

    Woher sie die Fachkenntnisse für den Bau haben, wenn sie sonst Aufzüge , Silikonimplantate und Autos prüfen, ist mir nicht ganz klar.

    Ein pensionierter Baufachmann, der täglich die Baustelle besucht, wäre mein Vorschlag.

    Aber: Darf denn überhaupt ein Fremder die Baustelle während der Bauzeit betreten?
    Ist das mit der Baufirma geregelt?
    .
     
  7. #47 Ybias78, 21.01.2022
    Ybias78

    Ybias78

    Dabei seit:
    23.11.2020
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    70
    Beruf:
    Leiter Controlling
    Ort:
    Beelitz
    Ja. Bei uns bekommt der externe Baubegleiter sogar den Schlüssel für die Baustellentür. Die sind da sehr offen und haben nichts zu verstecken. Ich würde mir Gedanken machen, wenn der BU die nicht reinlassen würde.
     
    Piofan gefällt das.
Thema: Dekra, TÜV oder "normaler Gutachter"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dekra bauabnahme kosten

    ,
  2. bausachverständiger tüv süd kosten

    ,
  3. bausachverständiger tüv

    ,
  4. dekra baubegleiter,
  5. dekra bauabnahme Erfahrung ,
  6. tüv baubegleiter kosten,
  7. dekra baugutachter,
  8. dekra baubegleiter kosten,
  9. baugutachter tüv,
  10. tüv bausachverständiger,
  11. dekra Bauleiter zeitbedarf,
  12. tüv sachverständiger kosten,
  13. dekra baugutachter kosten,
  14. dekra bauüberwachung,
  15. baubegleitende qualitätskontrolle dekra kosten,
  16. dekra endabnahme kosten,
  17. dekra bausachverständiger kosten,
  18. dekra immobilienprüfung kosten,
  19. dekra Bauüberwachung haftung,
  20. tüv baubegleitende qualitätskontrolle erfahrungen,
  21. dekra baubegleitende immobilienprüfung kosten,
  22. Bauüberwachung tüv oder dekra,
  23. TÜV baubegleitung erfahrungen,
  24. baugerrenschutzbumd dekra,
  25. baubgleitu g tüv
Die Seite wird geladen...

Dekra, TÜV oder "normaler Gutachter"? - Ähnliche Themen

  1. TÜV nur für Bauabnahme

    TÜV nur für Bauabnahme: Hallo liebe Bauexperten und Bauexpertinnen, wir haben leider naiver Weise keinen Bausachverständigen für unsere Baubegleitung beauftragt. Wir...
  2. Tüv 5-Phasenprüfung oder Prüfung vom Sachverständiger

    Tüv 5-Phasenprüfung oder Prüfung vom Sachverständiger: Hallo! Wir bauen ein Haus und überlegen uns tüv Rheinland oder ein Sachverständiger für eine Prüfung während der Bauphase zu arrangieren....
  3. Stellungnahme der DEKRA Automobile GmbH zum Feuchteschutz im Sockelbereich

    Stellungnahme der DEKRA Automobile GmbH zum Feuchteschutz im Sockelbereich: Es geht um den Feuchteschutz des Oberputzes im Sockelbereich eines WDVS. Was ist von der nachstehenden Stellungnahme der DEKRA zu halten? Ich...
  4. Dekra Zerifikat bei Neubau für 2.000€ oder lieber Baubetreuung?

    Dekra Zerifikat bei Neubau für 2.000€ oder lieber Baubetreuung?: Baue demnächst ein EFH mit einem GÜ. Im Festpreis enthalten ist Dekra Zertifikat für Qualität am Bau, heißt inzwischen wohl "DEKRA Siegel für...
  5. Bau mit Bauträger - Überwachung durch Dekra?

    Bau mit Bauträger - Überwachung durch Dekra?: Hallo Forum, wir werden uns wahrscheinlich eine ETW von einem Bauträger kaufen. Er wirbt in seiner Beschreibung damit, dass eine...