Die Suche nach dem Architekt oder Gelbe Seiten sind dein Freund?

Diskutiere Die Suche nach dem Architekt oder Gelbe Seiten sind dein Freund? im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Salve, ich hatte ja angekündigt, dass ich demnächst mit Fragen zu nerven anfange und hier kommt demnächst die erste. Wir möchten nächstes Jahr...

  1. #1 Doubtfire, 7. April 2015
    Doubtfire

    Doubtfire

    Dabei seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ulm
    Salve,
    ich hatte ja angekündigt, dass ich demnächst mit Fragen zu nerven anfange und hier kommt demnächst die erste.

    Wir möchten nächstes Jahr bauen, ein EFH aus Holz, höchstwahrscheinlich Massiv (Holzständer wahrscheinlich nur wenn ich meine Göttergattin nicht vom Gegenteil überzeugen kann). Jetzt geht es darum einen geeigneten Architekten für unser Vorhaben zu finden. Kollegen und Bekannte die uns zur Verfügung stehen und im Umkreis wohnen haben entweder kein Eigenheim oder sind klassische Stein-auf-Stein respektive Fertighaus Bewohner. Damit fällt diese Möglichkeit leider weg. Ich habe auch bereits einen Blick auf die Seite der Architektenkammer B-W geworfen, dummerweise ist der Architekten Finder meines Gefühls nach eher rudimentär geeignet und die Webauftritte mancher Kollegen sind eher - nun - nachlässig gepflegt, was Aktualität und Zugänglichkeit angeht.
    Davon unabhängig habe ich aber Seiten wie 81fuenf gefunden, die mir sehr spezialisiert vorkommen, was ja beim Bauvorhaben von Vorteil sein kann. Schließlich möchte ich jemanden finden, der von Holzbau "wirklich" (no offense) Ahnung und nicht in zwanzig Jahren Berufserfahrung zwei Holzhäuser verwirklicht hat. Damit würde ich ihm zwar nicht gleich die ganze Expertise absprechen, aber man(n) will ja schließlich das Beste für sein Geld haben und ich bilde mir ein, dass jemand der häufig Holzhäuser verwirklicht auch seine Spezis (Handwerker die ebenso Erfahrung im Holzbau haben) kennt und im Zweifel nicht mit Firmen in Verbindung treten muss, mit denen er in aller Regel nicht zusammenarbeitet.

    Oder aber es gibt diese Spezialisierung in dem Sinne nicht und jeder Architekt ist in gleicher Art befähigt, für mich und meine Familie ein EFH auf's Grundstück zu zaubern?

    tl,dr?

    Wie also finde ich den richtigen Architekten im Raum Ulm für mich?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. SirSydom

    SirSydom

    Dabei seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    1.197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur (Dipl.-Inf.)
    Servus Doubtfire,

    ich kann dein Problem gut nachvollziehen. Wir suchen auch gerade einen Architekten oder einen GÜ und tun uns echt schwer.
    Was nicht zum Ziel führt sind die Gelben Seiten oder die Architektenkammer, da kommt einfach viel zu viel.

    Ich habe einfach gegoogelt, Architekt + Ortsname. Dann die Internetauftritte studiert was die Damen und Herren so vorstellen. Wenn bei einem 90% Sakralbauten auf der Liste standen oder er seine Spezialisierung auf altersgerechtes Bauen kundtut dann war er raus. Wenn ausschließlich unpersönliche Glas-Beton-Häuser mit Räumen von 40m², 8m Fensterfläche und einem Sofa als Einrichtung abgebildet waren hab ich auch erstmal Abstand genommen.
    Die verbleibenden will ich so denn Etappenweise anschreiben ob sie grundstätzlich Zeit&Interesse haben. Dabei habe ich schon grobe Angaben zum Projekt gemacht.

    Jetzt muss ich mal sehen wieviel Feedback kommt, die erste Etappe habe ich heute verschickt. Eine Antwort habe ich schon, +1 für Reaktionszeit :)

    In deinem Fall vielleicht den Weg über einen auf Holzrahmen- oder -ständerbau spezialisierten Handwerker gehen, der wird ja auch wissen mit welchen Architekten er gerne zusammenarbeitet. Er hat ja auch ein Interesse daran dich ggf. als Kunden zu gewinnen.
     
  4. Markul

    Markul

    Dabei seit:
    20. Mai 2012
    Beiträge:
    505
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkaufmann
    Ort:
    Regensburg
    Wenn jemand sofort reagiert wäre ich auch vorsichtig...hat wohl wenig Arbeit...
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    weniger als 2min: Hä?
     
  6. #5 Gast036816, 7. April 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    ....... oder ist gerade im büro, bereitet gerade zwischen zwei terminen den zweiten vor und nimmt sich die zeit zu antworten.

    ich habe sogar große büros kennen gelernt, bei denen zwischen 2 projekten auch etwas leerlauf war und man sich um akq kümmern kann.

    man muss nicht gleich etwas negatives sehen!
     
  7. #6 Doubtfire, 7. April 2015
    Doubtfire

    Doubtfire

    Dabei seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ulm
    @SirSydom
    Uhhh, der Gedanke ist gut. Der ist mir tatsächlich noch nicht gekommen. *d'oh*
    Wir waren vor einigen Wochen erst auf einer Immo-Messe auf der natürlich auch einige Schreiner / Zimmerleute Unternehmen zugegen waren. Da hatten wir schon einige "nette" Gespräche geführt, ich könnte mir vorstellen, dass die unter Umständen tatsächlich Kontakte zu Architekten haben.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Diese Woche nach Ostern wird auch von Vielen genutzt um Papierkram zu erledigen, andere gehen in Osterurlaub.
     
  9. #8 Ralf Dühlmeyer, 7. April 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Diese Idee ist aber zweischneidig.
    Ein Kollege, der den Handwerker mit penibler Bauleitung, Mängelanzeigen und einer detailierten Rechnungsprüfung "traktiert", wird sicher nicht ganz oben auf dessen Empfehlungsliste stehen.
    Da kann halt auch das geschmeidige Arbeitsgefühl zwischen Architekt und Handwerker ein Auswahlkriterium sein, das sich nicht immer zu Gunsten des Bauherren auswirken muss.

    Frag mal bei der Kammer nach, ob die Bauherrenseminare oder ähnliches anbieten.

    Sinnvoll kann es auch sein, mal zu schauen, wo gerade HRB-Häsuer gebaut werden, dort die Bauherren rauszufinden und die nach dem Planer zu fragen.
     
  10. #9 Doubtfire, 7. April 2015
    Doubtfire

    Doubtfire

    Dabei seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ulm
    Guter Einwand. Wobei, besteht die Gefahr nicht ohnehin? Einen Architekten zu "erwischen", der bei seinen bevorzugten Handwerkern vielleicht mal ein Auge zudrückt, weil es menschlich so gut läuft?

    Aber Neubaugebiete gibt es in der Umgebung schon so einige, da sollte es machbar sein, einen Bauherr zu finden der selbst gerade ein massives Holzhaus hinstellen lässt. Holzständer bzw. /- rahmen ist momentan nur zweite Wahl, da habe ich mich weiter oben vielleicht ein bisschen missverständlich ausgedrückt.
     
  11. feelfree

    feelfree Gast

    Was ist denn eigentlich ein massives Holzhaus? So eine Art Blockhaus? Oder was anderes? Sorry für OT.
     
  12. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    20 holzhäuser in 2 jahren geht aber auch nicht ;)

    auch mal drüber nachdenken, wie der architekt
    einerseits wirtschaftlich über die runden kommen soll
    (mit efh + holz + qualitätsanspruch: sicher nicht),
    wenn er womöglich viele holzhäuser "macht".
    das "machen" lässt dann interpretationsspielraum,
    machenlassen (egal wie, hauptsache schööön) ist
    eine gern genommene lösung :p

    81-5 ist von der idee her gut, da sind/waren gute
    leute dabei .. bei anderen verbänden (allen voran
    der frühere aköh) genauso. wie man bspw. solche
    kompetenzen auf ein konkretes projekt abbildet
    und was dabei rauskommt, weiss man immer erst
    hinterher ;)

    vorher kann man bspw. die aufgaben der beteiligten
    clustern - selbst im cluster "entwurfliche note" beim
    efh-auf´s-grundstück-zaubern gibts unendliche
    unterschiede - noch mehr bei organisation + technik ;)
    gleichartige befähigung? naja ..
     
  13. planfix

    planfix Gast

    diese argumentation wäre für mich der erste grund dankend abzuwinken.
    wenn ich nämlich bevorzugte handwerker habe, dann sind das genau nicht die, bei denen ich ein auge zudrücken müßte.
    ich bin doch nicht so bescheuert und setze mich für handwerker ein, die mist liefern!
     
  14. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Handwerker liefern eigentlich nur das was bestellt wurde. Ob das in Summe Sinn macht liegt ja nicht nur an "einem", sondern mindestens an zweien *duckundwech*

    @ TS: Gibt es nicht vielerlei - unter anderem Namenhafte, siehe mls - Institutionen/Verbände die sich dem Thema gewidmet haben? Gerade über solche Instutionen kann man an Leute kommen die sich auch Fortbilden wollen - nämlich dann, wenn an Schulungen teilgenommen werden um up to date zu sein.
     
  15. #14 Doubtfire, 7. April 2015
    Zuletzt bearbeitet: 7. April 2015
    Doubtfire

    Doubtfire

    Dabei seit:
    27. März 2015
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ulm
    Bitte nicht falsch verstehen.
    Wieviele Häuser "mein" Architekt schon verwirklicht hat, darauf kommt es mir - in erster Linie - nicht an. Völlig uninteressant ist das selbstredend auch nicht, aber ich bilde mir ein (Leute mit mehr Wissen mögen mich korrigieren), dass ein Archi der hauptsächlich mit Stein baut, natürlich auch eines aus Holz planen kann ABER es ein Kollege der sich auf Holz "spezialisiert" hat, es wohl noch ein Mü besser hin kriegt. ;)

    Aköh schreibe ich mir direkt auf.
    Frage an die Allgemeinheit: Kennt jemand ähnliche Verbände?

    Und zum "Was dabei raus kommt"; wenn jemand eine Glaskugel übrig hat, wäre ich dem/der äußerst dankbar. Niemand? Doof, dann muss ich im Vorfeld meine Hausaufgaben gut erledigen, damit das dabei raus kommt, was wir uns wünschen. :cool:

    Das meine ich ja. Wenn ich schon beabsichtige eine erkleckliche Summe an einen Architekten zu überweisen, dann doch auch an den, von dem ich glaube/hoffe/denke/weiß, dass er den Job am besten erledigt.


    Um Input wäre ich sehr dankbar. Abgesehen von 81fünf habe ich leider noch nichts gefunden. :(
     
  16. #15 Tom Köhl, 7. April 2015
    Tom Köhl

    Tom Köhl

    Dabei seit:
    22. November 2005
    Beiträge:
    933
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pädagoge
    Ort:
    Im neuen forum
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung in diesem Forum ist großer Mist
    Hallo,
    ich hab seinerzeit den Tag der Architektur genutzt, um ein entsprechendes Objekt des Architekten meiner Wahl mal genauer in die Lupe zu nehmen und auch mit den Bauherren in Kontakt zu kommen. Das war zwar in RLP, aber Baden-Württemberg gibt es auch so einen Tag der Architektur, im Juni 2015:

    http://www.akbw.de/architektur/tag-der-architektur-27062015.html

    Vorher wusste ich aber schon, welcher Archi mich interessiert, daraufhin habe ich mir das Objekt gezielt ausgesucht.
    Umgekehrt könntet Ihr Euch mehrere Objekte verschiedener Archis auswählen, die auf Eure Bedürfnisse zugeschnitten sind, und diese gezielt ansehen.

    Beste Grüße,
    Tom

    P.S.: aus der Antwortgeschwindigkeit eines potentiellen Architekten würde ich erst mal gar nichts schließen. Wer seine Arbeit bzw. Firma engagiert betreibt, der sitzt abends nach der "Feierabendzeit" oder auch mal am Wochenende vor dem Rechner und beantwortet Anfragen. Das ist nicht so gut für die Work-Life-Balance und sorgt bestimmt auch für Unmut beim Ehegatten - aber das gehört dazu. Oder wie oben beschrieben zwischen zwei Terminen.
     
  17. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    D-H-V, Aköh, zmh - wobei die eher Verkaufen..., BDF, Holzbau-deutschland, DeSH. Ist nicht alles etwas wo du Menschen findest, aber auch Informationen. Du kannst auch mal nach Ingenieur Holzbau suchen und dich berieseln lassen.
     
  18. #17 Ralf Dühlmeyer, 8. April 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Isa, Du nicht, ich auch nicht, aber es gibt genug Kollegen, die da leider anders gestrickt sind.
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 8. April 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Kalle - ganz aktuelles Beipiel

    Zimmerer schreibt in die Rechnung pauschal 15 Blechformteile Holz-Stahlbeton-Verbinder rein. Ich finde vor Ort nur zwei und kürze die Rechnung. Riesengeschrei seitens des Zimmerers. Zum Beweis bekomme ich eine Kopie des Abbundplans.
    AN einer Gaube sind ausweislich des Plans die Dinger aussenseitig angebracht. Die Gaubenwand sitzt aber schon fast bündig Aussenkante Decke. Entweder sässen die Schwerlastanker schon im WDVS oder ganz dicht an der Deckenkante. Mindestrandabstand der Dübel laut Zulassung 12 cm.

    Jetzt frage ich Dich: Wie viele Kollegen hätten diese Menge (Summe 3-stellig) überhaupt ein detail geprüft und wie viele hätten sich dann die Mühe gemacht, sich auch noch mit dem Widerspruch der Firma detailiert auseinander zu setzen?

    (Nein - ich will mich nicht loben, für mich ist das selbstverständlich. Aber eben leider für eine nicht unerhebliche Anzahl von Kollegen nicht)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Alfons Fischer, 8. April 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich habe einige Jahre im Holzhausbau gearbeitet und ich kann sagen, dass viele, die bisher in Massivbauweise geplant haben, manchmal bei Holz Schwierigkeiten haben.
    Bei Holzbauten ist es beispielsweise so, dass man Unterzüge nicht beliebig kreuzen kann. Das führt gerade bei Holzbalkendecken und deren Lastabtragung (insbesondere Stützen) zu einer besonderen Denkweise.
    Auch können große Spannweiten und sehr offene Grundrisse, die im Massivbau halt durch etwas dickere Decken und vor allem durch viel mehr Stahl kompensiert werden können, im Holzbau regelmäßig zu Problemen mit der Lastabtragung.

    Ich will nicht sagen, dass man im Holzhausbau nicht auch viel machen kann. Aber ich halte es für durchaus vorteilhaft, wenn der Planer "in Holz denkt", also bei jeder Grundrissidee auch in besonderem Maße das Tragsystem im Auge behält.
    Schräg verlaufende Wände sind im Holzhausbau natürlich möglich, sogar runde. Aber auch solche führen zu Mehraufwand im Innenausbau.
    Und wenn es dann gut läuft, wäre es toll, wenn der Planer schon die Wandelemente in seinem geistigen Auge vor sich hat. Klare Grundrisse mit durchlaufenden Achsen machen nunmal den Holzrahmenbau einfacher und preiswerter als wie wenn der Betrieb für eine EFH pro Geschoß 10 oder mehr einzelne Wandelemente fertigen muss...
    Der Idealfall sind einfache, klare, aber deswegen nicht unbedingt unspektakuläre Grundrisse mit einfach zu lösendem Tragsystem.

    Man meint, das sollte eine Selbstverständlichkeit sein. Aber die Erfahrung zeigt eben auch, dass wohl doch nicht bis zu jedem Planer durchgedrungen ist...
     
  22. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    spricht das jetzt für den plan, die planprüfung oder das
    gesamte vergabeverfahren? ;)
    das meinte ich mit "machen lassen"... egal, wem man
    den kittel umhängen kann/muss.
    vor ewigen zeiten gab´s hier ein thema über das sog.
    viergestirn (inzwischen reichen 4 nicht mehr) - schön
    wär das, wenn´s in der realität ankommen würde.
     
Thema:

Die Suche nach dem Architekt oder Gelbe Seiten sind dein Freund?

Die Seite wird geladen...

Die Suche nach dem Architekt oder Gelbe Seiten sind dein Freund? - Ähnliche Themen

  1. Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München

    Suche baubegleitenden Gutachter Raum Augsburg-München: Ich bin auf der Suche nach einem Sachverständigen (Baubegleitung) für ein EFH zur Unterstützung der Bauherren, gebaut durch GÜ. Keller wird gerade...
  2. Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht

    Architekt für Naturstammhaus in Sachsen gesucht: Hallo, wir, eine junge Familie aus dem Vogtland, suchen auf diesem Weg einen Architekt oder Ingenieur oder ein Büro mit : - Erfahrungen im Bau...
  3. Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer

    Maße Podesttreppe - Architekt vs. Maurer: Hallo zusammen, wir bauen gerade unser EFH und sind derzeit bei den Innenwänden im Keller. Nun hat sich folgendes Problem aufgetan. Unser...
  4. Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?

    Dachausbau in Baden-Württemberg - Seit wann ohne Genehmigung möglich?: Hallo, bei mir geht es um die Dachumdeckung, was ich in einem anderen Unterforum schon geklärt habe. Bekannt ist mir bereits, dass ich das Dach...
  5. Fermacell Powerpanel, welche Seite vorne?

    Fermacell Powerpanel, welche Seite vorne?: Moin, ich muß zwei Wände im Badezimmer stellen, eine halbhohe Wand, in der zwei Vorwand-Elemente (WC und Bidet) verschwinden und noch eine...