Direkt Stahlträger verputzt mit Rotband

Diskutiere Direkt Stahlträger verputzt mit Rotband im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo ich habe einen Stahlträger frei gelegt weil darunter ein Riss entstanden war (4m lang und ein T Stahlträger) da das metallnetz, beim...

  1. #1 HausbauJam, 24.04.2019
    HausbauJam

    HausbauJam

    Dabei seit:
    24.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich habe einen Stahlträger frei gelegt weil darunter ein Riss entstanden war (4m lang und ein T Stahlträger) da das metallnetz, beim abtragen des alten Putzes zerstört wurde konnte kein neues eingearbeitet werden.

    Nun habe ich den Stahlträger einfach mit Rotband Putz ohne irgendwas direkt aufgetragen - es war schwer und kam viel runter aber jetzt ist dicht.

    Meine Frage :

    Ist das jetzt alles fest?
    Kann mir das alles in einem Stück irgendwann auf den Kopf fallen ?
    Hab kein Rostspray oder so benutzt, kann es rosten wenn ja wie merke ich es ?

    Was rät ihr mir - so lassen oder wieder alles auf machen ?

    Danke
     
  2. #2 chillig80, 24.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    OK, es hat schon früher nicht richtig gehalten, da war aber noch ein Putztäger („Metallnetz“) da, der das alles noch ein bisschen zusammengehalten hat. Den Putztäger hast Du jetzt entfernt, wieso auch immer. Das bedeutet wenn es wieder nicht hält (was früher oder später passieren wird, weil Gips nicht dauerhaft auf Stahlträgern hält), dann kommt es runter weil da kein Putztäger mehr ist der es noch zusammenhalten könnte.

    Das solltest also nicht so lassen. Nur musst dir halt was einfallen lassen wie Du den Putzträger ersetzt...

    Bitte hau im Altbau nicht einfach alles brachial weg, nur weil es bisschen rissig oder lose ist, man muss das dann nämlich ersetzten und das ist oft unnötig aufwändig. Oder anders, im Altbau muss man sich öfters mal fragen ob die die das früher gemacht haben sich vielleicht nicht doch etwas dabei gedacht haben.
     
  3. #3 HausbauJam, 24.04.2019
    HausbauJam

    HausbauJam

    Dabei seit:
    24.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Chillig80

    Danke für deine Antwort.

    Ich selbst mache es ja nicht habe Handwerker.
    Nun meint der Handwerker „da wo keine Luft ran kommt kann auch kein Rost entstehen“
    Und durch das Rotband wird das halten weiß verstärkt wird.

    Meine bedenken sind :
    Rost
    Das mir der ganze Putz auf den Kopf irgendwann fällt
    Oder der Rost durch kommt und das dann Folgeschäden kommen.

    Mittlerweile habe ich auch was über Brandschutz gelesen.
    Werd noch bekloppt -.-

    Den putzträger hat ein Handwerker einfach ab gemacht frag mich nicht warum, aber den hab ich raus geschmissen.

    Die Decke wollte ich nur aufmachen ob dort Rost ist, aber war wohl nichts, warum Risse drin waren weis ich nicht.

    Ich habe an einer anderen Stelle eine durchhängung von 1-2cm (Stahlbetondecke) und evtl hat sich die ganze Decke verzogen und dadurch ist der Riss entstanden.

    Habe 40qm Wohnzimmer was in einem L gebaut ist (wohn und ess Bereich) es ist so gebaut worden also es wurde nie eine Wand weg genommen.

    Mit dem durchhängen habe ich bis jetzt nur gehört das es durch die Verschalung beim Gießen des beton wohl passiert sein sollte. Da nirgends Risse sonst zu sehen sind. Aber der Raum drüber weist auch eine leichte durchhängung nach unten auf , daher kann es im unteren Raum auch nicht allein der Putz sein der schlecht angebracht ist.
     
  4. #4 HausbauJam, 24.04.2019
    HausbauJam

    HausbauJam

    Dabei seit:
    24.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hier mal ein Bild dazu

    Und kann mir jemand sagen ob ich es so lassen soll oder ganzen Putz ab und wieder neu ?! Nur wenn ja wie. oder Besteht die Gefahr das alles aufeinmal runter kommt. Über dem Träger ist das Bad
     
  5. #5 chillig80, 24.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    Du hast keine Handwerker, sondern Pfuscher. Ein mineralischer Putz, egal ob Gips, Kalk oder Zement, hält nur auf saugenden Untergründen. Sowas direkt und ohne Putztäger auf Stahl zu schmieren ist einfach vollkommen verkehrt. Das hält höchstwahrscheinlich nicht besonders lange (es kann aber zu Beginn erstmal gut halten, das sagt aber nix darüber aus wie das in 5 oder 10 Jahren aussieht).

    Wegen dem Rost. Wenn ich das auf dem Bild richtig sehe, dann ist da schon ein Bitumenanstrich als Rostschutz draufgetüncht. Ist bisschen rustikal, aber geht, hat ja bisher auch funktioniert. Es ist auch so, da einen neumodernen Rostschutz aufzubringen wäre nicht ganz so einfach gewesen, dazu hätte man den Bitumen nämlich erstmal entfernen müssen und das ist auch nicht ganz so einfach.

    Auf dem Bild sieht man auch die Reste eines Ziegelrabitz, das ist das was Du „Metallgitter“ nennst. Wenn ich das richtig interpretiere hat das gut gehalten, da musste man wohl bisschen kämpfen um das ab zu bekommen... Warum man das weggerissen hat ist mir ein echtes Rätsel, aber jetzt ist schon so. Wenn man dann auch noch hingeht und Gips direkt auf den Bitumen auf dem Stahlträger schmiert und behauptet das sei gut, dann ist das halt nur Vollpfusch.

    Womit wir beim Thema Brandschutz sind. Hätte man das nicht kaputtgeschlagen, dann hätte da vermutlich der Bestandsschutz gegriffen. Jetzt ist es aber schon weg und dann gilt für das Neue, dass es auf die Gebäudeklasse ankommt ob da etwas Brandschutzmäßiges gemacht werden muss oder nicht. Ab Gebäudeklasse 2 muss es mindestens in F30 gemacht werden...

    Die Durchbiegungen sind im Altbau erstmal nicht vollkommen ungewöhnlich, im Gegenteil, ungewöhnlich wäre es wenn da alles vollkommen eben und gerade wäre, das sehe ich angesichts der sonstigen Schilderungen eher entspannt. Ein Altbau der Probleme mit der Statik hat zeigt das in der Regel mit vielen dicken, fetten Rissen und davon hast Du nix geschrieben, hört sich zumindest in der Ferndiagnose unauffällig an.

    Btw, ich weiß ja nicht wie groß der ursprüngliche Riss war, aber jetzt ist es wohl eher deutlich schlimmer. Ein Riß ist bei der Konstruktion mit dem Rabitz nicht ungewöhnlich und deshalb muss man auch nicht alles kaputt hauen, einen solchen Riß bekommt man oft durch vorsichtige Aufweitung, Ausbessern und überspannen mit dünnem Gewebe gut in den Griff. So wie es jetzt ist kannst jedenfalls auf den neuen Riss warten und evtl. fällt es wirklich irgendwann runter...

    Du solltest dir jemanden suchen der Ahnung vom Altbau hat, die „Neubau-Idioten“ sind da verkehrt, die haben keinen Plan davon wie man früher gearbeitet hat und was davon man lassen kann und was nicht...
     
  6. #6 HausbauJam, 24.04.2019
    HausbauJam

    HausbauJam

    Dabei seit:
    24.04.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd mir das heute mal anschauen. Es ist ja dann auch die Frage ob das so gut ist immer wieder auf und zu zu machen.

    Also dicht ist es an der Stelle. Kann ja mal mit einem Gummi Hammer drauf klopfen ob es hällt ? :D
     
  7. #7 simon84, 24.04.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    7.576
    Zustimmungen:
    1.227
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Aber bitte nicht direkt drunterstehen beim Klopfen.

    Der Rabitz wäre eigentlich (klassisch) genau das richtige gewesen.

    Einen Gipsputz hätte ich da nicht drauf, schaut auch nicht so aus, als ob der vorher drauf war sondern eher Kalkzementputz, was man in dem Foto so sehen kann.

    Und Gipsputz hat einen Wasserdampfdiffusionswiderstand wie jedes andere Bauteil auch. Natürlich kommt da "Luft" bzw. Dampfdiffusion durch.
     
  8. #8 chillig80, 24.04.2019
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    562
    Zustimmungen:
    87
    Du kannst das überprüfen wie Du willst, dann weisst Du aber nur, was jetzt gerade Sache ist, wie es in 5 Wochen oder 3 Jahren ist weisst dann trotzdem nicht.

    Vermutlich hält der Haftputzgips im frischen Zustand erstmal erstaunlich gut, dass das im abgebundenen Zustand auf dem mit Bitumen verschmierten Stahlträger lange so bleibt, das bezweifle ich aber trotzdem.
     
Thema:

Direkt Stahlträger verputzt mit Rotband

Die Seite wird geladen...

Direkt Stahlträger verputzt mit Rotband - Ähnliche Themen

  1. Sockelfliesen sitzen direkt auf Fließen auf

    Sockelfliesen sitzen direkt auf Fließen auf: Hallo, bei mir wurden im Neubau die Sockelfliesen gemacht, diese sietzen direkt mit max 0,5mm Abstand auf die Bodenfliesen auf. Blöde Frage: Wenn...
  2. Direktes Fliesen auf WU-Beton im Keller möglich?

    Direktes Fliesen auf WU-Beton im Keller möglich?: Hallo, wir haben ein Haus vom Bauträger gekauft, was im Moment erstellt wird. Der Keller wird aus WU-Stahlbetonboden erstellt, laut...
  3. Tor direkt auf Grundstücksgrenze? - öffentl. Gemeindeweg

    Tor direkt auf Grundstücksgrenze? - öffentl. Gemeindeweg: Hallo Foris, darf man in Bayern ein langes Tor mit Tor und Türe direkt auf die Grundstücksgrenze eines öffentlichen Gemeindeweges bauen? A...
  4. Feuerwehrzufahrt direkt am Keller

    Feuerwehrzufahrt direkt am Keller: Hallo, ich bin neu im Forum und freue mich auf einen interessanten Austausch. Ich habe gleich mal eion ziemlich knifflig wirkendes Rätsel ......
  5. Dampfbremsfolie direkt auf OSB3 unproblematisch?

    Dampfbremsfolie direkt auf OSB3 unproblematisch?: Hallo liebe Bauexperten, nachdem ich schon einiges zum Thema verschimmelte OSB-Platten oberhalb der Dämmung als Bodenbelag auf dem Spitzboden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden