Efh Neubau in Massivbauweise

Diskutiere Efh Neubau in Massivbauweise im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Und warum dann überhaupt noch einen Statiker fragen?? dann kannst du dich ja in das haus setzen. wenn die decke drin bleibt, ist das haus...

  1. #161 Gast036816, 20. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    dann kannst du dich ja in das haus setzen. wenn die decke drin bleibt, ist das haus bestimmt irgendwann ganz günstig zu haben.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Wie die KWL Rohre im Stand der Technik verlegt werden weis ich jetzt noch nicht.
    Wenn ich alles in den Wänden mache, dann habe ich ja da wieder ein statisches und auch Schallproblem?

    Gruß
    Benjamin

    P.S. Hat nix mit gesundbeten zu tun aber ich habe mir das Bild noch mal in voller Auflösung angesehen und gegenüber der Ablage im Forum ist deutlich zu erkennen, das .z.B. die Elektroleitungen
    alle unterhalb der Drahtbrücken auf der Filigrandecke verlaufen...

    Gruß
    Benjamin
     
  4. #163 Zellstoff, 21. Mai 2014
    Zellstoff

    Zellstoff

    Dabei seit:
    7. Juli 2012
    Beiträge:
    2.932
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    München
    Benutzertitelzusatz:
    hat mal was vernünftiges gelernt
    KWL Rohre können fachgerecht in, auf und unter der Decke verlegt werden. Bei "in" und "auf" gibt es durch die Überdeckung (Beton bzw. Estrich) eben mehr zu beachten. Unter der Decke (abgehängt) ist diesbezüglich einfacher. "Das Forum" bevorzugt unter der Decke, wobei das idR aber einen Raumhöhenverlust bedeutet ggü. den anderen Lösungen (wenn "auf" mit Flachkanäle in der Dämmung liegen kann).

    Was in Summe aller Pro´s und Con´s besser ist, kommt auf den Einzelfall an. Gibt hier einige Themen und "Glaubenskriege" dazu.
     
  5. #164 gunther1948, 21. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    nur dadurch, dass du die vielleicht selber verlegt hast wird die sache nicht richtiger.
    flachkanäle auf der decke z.b.
    bei dir fehlen am auflager der decke und in feldmitte im druckbereich ca 70-80cm betonquerschnitt, da retten 22cm deckendicke ohne zusatzbewehrung im trassenbereich auch nix mehr.
    wenn alle randbedingungen und verlegepläne vorliegen kann man das bei der bemessung schon in den griff kriegen aber so einfach reinknallen mit sehr viel gott vertrauen iss nix.
    statiker wird von wem bezahlt????

    gruss aus de pfalz
     
  6. #165 Heideblick, 21. Mai 2014
    Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    @moser7: Es gibt die evtl. berechtigte Befürchtung, daß das kommunizierte Ergebnis des Statikers in diesen Fällen unterschiedlich ausfallen könnte:
    - Statiker wird direkt vom Bauherren beauftragt und bezahlt und gibt schriftliche Einschätzung.
    - Statiker wird von der "Gegenseite" beauftragt und bezahlt und gibt mündliche Einschätzung.

    Daher bitte auf obige Frage antworten.
     
  7. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Der Statiker wird natürlich vom GU bezahlt.
    Die Zusammenhänge sind mir schon klar.
    Eventuell ist ja zusätzliche Bewehrung in dem Bereich drin, leider habe ich von dem vergießen der Decke keine Bilder, da ich auch mal arbeiten muss.
    Eine Stahlbewehrung ist ja noch eingebaut worden. Die Matten und der andere Kram war auf jeden Fall an dem Abend nicht mehr da.

    Desweiteren habe ich die Rohre NICHT selbst verlegt. Wir haben keine Eigenleistungen an dem Bau.
    Ich komme auch nicht aus der Installationsecke sondern eher aus der Energieversorgerecke. Trafostationen.

    Gruß
    Benjamin
     
  8. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    "Des Brot ich ess, des Lied ich sing...." mag auch für den GU - Statiker gelten.

    Dennoch: Auch wenn der auf Seiten es GU steht, ist er natürlich nicht aus der Haftung! Er wäre also schon mit dem Klammerbeutel gepudert, wenn er eine statisch kritische Ausführung gesundbeten würde.

    Hier wäre es aber m.E. unbedingt erforderlich, daß man sich dies vom besagten Statiker schriftlich geben läßt. Nicht daß er nachher ums Eck kommt, daß er davon ja nichts wüßte und daß er ja nichts dafür könne, wenn der GU einfach -so ein Schlingel- anders ausführt als er es geplant hatte.

    Hier würde mir der mündliche oder auch der schrftliche Hinweis "Paßt" nocht genügen. Es sollte schon auf die konkreten Installationen eingegangen werden, daß die Decken so gerechnet wurden, daß also die üppigen Fehlstellen, die sich daraus ergeben statisch unbedenklich sind.....
     
  9. #168 gunther1948, 21. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    haste ein bild wo die obere bewehrung zu sehen ist. wenn zulagebewehrung dann unten und oben.
    vielleicht hilft nicht weiter. deckenplattenverlegepläne, elementpläne oder statische berechnung schon.

    gruss aus de pfalz
     
  10. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Die Dokumente vom Statiker sind da und ich habe die schriftliche Bestätigung, das die Sache so o.k. ist. Mit Firmensignatur und Namen.
    Die Bilder hat er auch gesehen und bewertet.
    Jetzt bleibt noch die Unsicherheit, ob der vorher gelagerte Stahl auch drin ist. Ich vertraue da dem GU soweit. In der Kellerdecke war er jedenfalls verbaut.

    Gruß
    Benjamin
     
  11. #170 saarplaner, 21. Mai 2014
    saarplaner

    saarplaner

    Dabei seit:
    7. Oktober 2008
    Beiträge:
    1.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Ing.
    Ort:
    Saarland
    Benutzertitelzusatz:
    Ich distanziere mich von der eingeblend. Werbung!
    Na dann ist doch alles gut...

    ... auch wenn ich es mir kaum vorstellen kann bei dem Kuddelmuddel in der Decke

    Dann weiterhin viel Erfolg.
     
  12. #171 stockstadt, 21. Mai 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Sorry für das Mißtrauen, aber hoffentlich hat er die vorhandene Situation bewertet und nicht nochmal seine Planung (KWL in Decke) bestätigt.
    Sind auf den Bildern auch seine "Absegnungen" abgestempelt??

    Bein irgendwelchen Rissen in der Zukunft gibt es sonst mit Sicherheit wieder Streit ... den es dann sowieso geben würde, aber du hättest ein paar Punkte Vorsprung dabei.

    LG
     
  13. #172 gunther1948, 21. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    hab jetzt nicht alle 173 threads gelesen.
    da stellt ein euphorischer bauherr seinen musterbau dem forum vor und klatsch gibts ne glatte bauchlandung.

    gruss aus de pfalz
     
  14. #173 gunther1948, 21. Mai 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und warum forderst du nicht die o.a unterlagen ein. hose voll????

    gruss aus de pfalz
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    3 Möglichkeiten:

    - unter der Decke
    - in der Decke
    - auf der Decke

    Am besten ist sicher unter der Decke. Fordert aber ein Mehr an Rohbaulichte (Rohbauraumhöhe). Plus Kosten für das Abhängen der Decke. Vorteil: Die Anlage ist revisionierbar, man kommt ran, wenn mal was ist

    Auf der Decke , also unter dem Estrich. Nicht mehr so ohne Weieteres zugänglich, aber im "Notfall" kommt man ran. Läßt sich in der Dämmebene des FB-Aufbaus machen, bedeutet evtl. ein paar cm mehr FB-Aufbauhöhe. Mit insgesamt 16 - 18 cm kommt man aber hin.

    In der Decke: statisch von Nachteil (siehe hier, dsiehe der andere Strang), Gefahr von Beschädigungen während des Betonierens sind groß (Arbeiter laufen über die Decke, sehen die bereits im Beton verschwundenen Kanäle nicht mehr. Im Schadensfalle nicht mehr "heilbar" (bzw. nur mit beträchtlichem Aufwand).

    Hab' ich noch was vergessen?
     
  16. #175 stockstadt, 21. Mai 2014
    stockstadt

    stockstadt

    Dabei seit:
    28. Februar 2014
    Beiträge:
    920
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbst.
    Ort:
    Stockstadt
    Hallo,

    als Bauherr kann er ja eigentlich nur "Augen zu und durch" gehen.
    Alles andere wäre Baustopp und ein langer (Rechts-)Streit

    Was wäre denn die Konsequenz der Meinungen der Experten??
    Auch wenn z.B. ein unabhängiger Sachverständiger die Statikermeinung nicht teilt ...

    abstützen
    zusätzlich drüber betonieren
    Rückbau
    ???

    LG
     
  17. Nana55

    Nana55

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Niederbayern (südlicher Lkr. Passau)
    Benutzertitelzusatz:
    Arroganz= Kunst, auf eigene Dummheit stolz zu sein

    ...sagte unser Statiker auch (der unseres Architekten). Wir haben ein Prüfbüro konsultiert und die Sache war NICHT ok. Wir haben für 25000 Euro saniert. Gezahlt hat's die Haftpflichtversicherung des Architekturbüros. ;) Ich kann nur empfehlen, eine UNABHÄNGIGE Meinung einzuholen!!!
     
  18. #177 Gast036816, 21. Mai 2014
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    die entscheidende aussage eines betroffenen!
     
  19. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Einige User finden ja auch nichts geiler als das.

    Gruss
    Benjamin
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Doch... Wenn mal auf Fehler die hier aufgezeigt angemessen reagiert würde und nicht mit AWG-Hormonen... DAS wäre echt mal geil...
     
  22. moser7

    moser7

    Dabei seit:
    28. Mai 2013
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Alpengrenze
    Ja, darauf sollte man reagieren. Das Thema ist für mich jetzt durch.
    Ich finde es nur etwas befremdlich, das die Decke schon gedanklich abgerissen und das Haus als Schrottimmobilie deklariert wird, aufgrund eines Bildes in schlechter Qualität und ohne Kentnisse über den Rest.
    Grenzt schon an Katastrophentourismus. Da schnellt der Traffic gleich hoch.

    Gruss
    Benjamin
     
Thema:

Efh Neubau in Massivbauweise

Die Seite wird geladen...

Efh Neubau in Massivbauweise - Ähnliche Themen

  1. Hofmauer sanieren, abreissen neubauen ?

    Hofmauer sanieren, abreissen neubauen ?: Wir haben ein Haus mit Hof in einem alten Ortskern . Den Hof umschliesst ein 2-2,50 hohe Mauer. Die Mauer ist aus dem 18. Jahrhundert und gute...
  2. Tiefgarage Neubau uneben

    Tiefgarage Neubau uneben: Hallo zusammen, Frohes Neues! Ich habe mir vergangenes Jahr eine Eigentumswohnung mit Stellplatz in Tiefgarage gekauft. Das ganze war damals...
  3. Neubau: Kabelbefestigung auf Schweissbahn/Dampfsperre

    Neubau: Kabelbefestigung auf Schweissbahn/Dampfsperre: Hallo zusammen, im Neubau wurde auf den Rohbeton eine Schweissbahn als Dampfsperre gegen aufsteigende Feuchtigkeit gelegt (EG). Nun steht die...
  4. Lichtplanung für Neubau

    Lichtplanung für Neubau: Hallo & frohes neues Jahr! in meinem Neubau hmöchte ich Decken-LED-Spots verbauen. Leider bin ich nicht sicher ob meine Planung so korrekt ist...
  5. Konstruktion Holzbalkendecke EFH 2 Geschossig mit Satteldach.

    Konstruktion Holzbalkendecke EFH 2 Geschossig mit Satteldach.: Hallo, bei unserem 2 geschossigem EFH haben wir vor 10 Tage Richtfest gefeiert. Bei der Konstruktion der Holzbalkendecke beunruhigen mich aber...