Ein Grundriss :-)

Diskutiere Ein Grundriss :-) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Zwei Varianten: A) Warum habt Ihr die U-Küche so rum? Wäre es nicht sinnvoller, das U um 180 Grad zu drehen. Damit wäre es zum WZ offen....

  1. #21 ThatsME, 25.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Zwei Varianten:

    A) Warum habt Ihr die U-Küche so rum?

    Wäre es nicht sinnvoller, das U um 180 Grad zu drehen. Damit wäre es zum WZ offen. Evtl. könnte man die Küchen dann auch noch um 50cm kürzen und hätte so etwas mehr Platz im Essbereich.

    B) Sehe ich das richtig: Neben der Küche ist ein kleines Bad? Warum habt Ihr da eine Dusche? Im EG ist kein Schlafzimmer.

    Auch finde ich die Idee gut, WC und HAR zu tauschen. Den HAR könnte man etwas kleiner machen und noch ein bißchen Platz für die Küche gewinnen - was sich widerum gut auf den Eßbereich auswirken würde.

    Gruß,
    Martin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 ThatsME, 25.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    Stimmt: Ich finde Häuser ohne Gästezimmer auch doof!
     
  4. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    :biggthumpup:
     
  5. #24 Baufuchs, 25.10.2010
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    Ja nach dem, was da an Haustechnik verbaut werden soll, wirds im Technikraum eng. Wärmepumpe/Speicher/Lüftungsanlage ?, dazu noch Hausanschlüsse. Das wird mehr als eng.

    Ungünstig auch, dass vom Technikraum nichts direkt nach oben geführt werden kann, da nicht überbaut bzw. Flachdach.
     
  6. #25 Ralf Dühlmeyer, 25.10.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Wie soll die Beheizung des Baus erfolgen?
    Bei Gasbrennwert stelle ich mir die Abgasführung "spannend" :yikes vor.
     
  7. #26 ThatsME, 25.10.2010
    ThatsME

    ThatsME

    Dabei seit:
    26.07.2010
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Typ
    Ort:
    Hofheim, Hessen
    @stevie + sepp.

    Ja, habt recht. Als Nichtarchitekt sollte man sich nicht anmassen, sich über den Nutzen von Küchen und Gästezimmern eine Meinung bilden zu können. Alles "nichtargumentativer Schwachsinn". :mauer

    Meine Güte: Hier geht es darum, mal ein paar Gestaltungsideen und Meinungen in den Raum zu werfen. Was davon wie umgesetzt wird und werden kann, wird sowieso nicht hier entschieden.

    Aber ändert der Bauherr den Grundriss ja auch noch mal alles aufgrund einer "Schwachsinnsidee", die er aber zufällig für genial hält.

    Und ich finde nun mal Häuser ohne Gästezimmer doof (es sein denn, sie sind alle von Kindern belegt).

    Martin
     
  8. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    es soll sich keiner angesprochen fühlen! sondern dem Bauherren klarmachen daß er nicht alle vorstellungen der hier lesenden laien befriedigen kann und auch nicht darauf hören sollte!
     
  9. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    gästezimmer wie viele denn?

    wie viele gäste kommen übers jahr verteilt, über nacht?
    meist wird dafür im arbeitszimmer eine schlafcoach aufgeklappt.

    noch mehr kinder? die familienpolitik kann doch wohl der bauherrin/herren
    überlassen sein....
     
  10. stevie

    stevie

    Dabei seit:
    07.04.2009
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing. (FH)
    Ort:
    nähe Bremen
    So wie es hier der Fall ist :winken

    ...der Bauherr hat sich offenbar bereits vorher Gedanken gemacht...
     
  11. #30 ManfredH, 25.10.2010
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Hallo wolfgang69, darf ich dich mal ganz vorsichtig darauf aufmerksam machen, dass auf die von dir in Beitrag Nr. 16 angeführte Sache mit der Küchentür bereits im Beitrag 6 von einem Architekten hingewiesen wurde ?! :konfusius

    Und erkläre mir bitte, wo in der Küche eine
    zu finden ist ?!
     
  12. #31 maxplacid, 25.10.2010
    maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    09.09.2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Kann mir mal jemand erklären was das zwischen Ankleide und Aussenwand ist? Ein Lichtkanal?

    Grüße
    Max
     
  13. #32 ballycoolin, 25.10.2010
    ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Mich würde ja interessieren, wie die Kommentare ausgefallen wären, wenn man vorher nicht betont hätte, dass dieser Entwurf von einem Architekten kommt und man durch das verwendete Programm das auch nicht erkannt hätte...
    Ob man dann nur charmant darauf hingewiesen hätte, dass das mit der Möblierung nicht so ganz optimal ist, wenn sie so bleibt wie eingezeichnet? Ganz besonders hätten mich die Kommentare zur Ankleide/zum Elternschlafzimmer interessiert. Die wären bestimmt wieder sehr witzig und unter der Gürtellinie gewesen. Aber so...
     
  14. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    es kommen doch immer wieder die gleichen schreiberlinge die ihren ..... kundtun.
    glaube mir frau lehrerin, die architekten hier sind auch in der lage einen architektenentwurf vom entwurf eines ambitionierten maschinenbauers zu unterscheiden.
     
  15. #34 Ralf Dühlmeyer, 25.10.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Soll ich jetzt mal all die Vorurteile über Lehrer(innen) ausgraben?
    Achtung, die Liste wird lang und beginnt im Zweifel mit einem Satz eines Ex-Bundekanzlers.
     
  16. #35 Vorgartenzwerg, 25.10.2010
    Vorgartenzwerg

    Vorgartenzwerg

    Dabei seit:
    19.05.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Frankfurt
    Dieser hier?
    "Nehmen Sie die Menschen wie sie sind, andere gibt es nicht."

    ;)
     
  17. #36 Ralf Dühlmeyer, 25.10.2010
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    34.317
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    An den dachte ich dabei weniger :D

    Eher an einen, der sich um Transportbehältnisse für Schüttgüter dreht :lock

    PS - um das klarzustellen:
    Ich kenne eine Menge sehr engagierte, gute und fleissige Lehrer(innen). Viele sogar, die alles Dreies sind ;).
    Aber wenn frau meint, mit Vorurteilen spielen zu wollen, dann sollte frau das Echo vertragen können :D
     
  18. Roth

    Roth

    Dabei seit:
    13.08.2009
    Beiträge:
    973
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hausfrau
    Ort:
    Franken
    Gott sei Dank wären es nur Vorurteile, wie Sie selber sagen :p .
    Auf einen Ex-BuKa wie den würde ich mich nicht mal "im Zweifel" berufen... ;)
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    04.10.2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    eigentlich müsste es doch möglich sein, dass auch interessierte "nichtarchitekten"
    erkennen, das dies
    1. momentan im (vor)entwurfsstadium ist
    2. bereits jetzt eine gute struktur hat
    3. ausbaufähig und intensivierbar ist
    das sind seltene eigenschaften..

    ihr könnt jetzt noch über die dachpfannen diskutieren - vielleicht braucht´s
    schlussendlich überhaupt keine :mega_lol:
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Caliosthro, 25.10.2010
    Caliosthro

    Caliosthro

    Dabei seit:
    09.06.2010
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEng Elektrotechnik
    Ort:
    Halle a.d. Saale
    Benutzertitelzusatz:
    Lebe dein Leben nicht als hättest du 1000 Jahre!
    :offtopic:

    Ich will ja niemanden in Schutz nehmen, aber es sind wirklich schon Grundrisse mit anderen Tonarten (und ich meine nicht D-Dur ;) ) zerrissen worden, inklusive der Poster (nicht die an der Wand, sondern die an der Tastatur).

    Als Nicht-Experte wird man aber schon oft schnell und teils überheblich platt gemacht. Soweit muss ich mitgehen.

    :offtopic: ENDE

    Zum Grundriss:
    Ich finde die Ess-/Wohnlösung auch etwas eng. Sind die Möbel im Maßstab?
    Kommt mir etwas riesig vor. Wenn ich mich nicht verguckt hab ist der Esstisch bei Maßstabstreue etwa 3 Meter?!?!

    Der Freiraum bei den Eltern sieht wirklich komisch aus.

    Im Kinderzimmer wäre es mir zuviel Sonne.

    Na ja und Bad und HWR/Anschlüssen auf verschiedenen Seiten wurde doch auch schonmal zerlegt, oder?

    Im Großen und Ganzen find ich es ganz nett, wenn auch (i.M. vlt.) nicht mein Stil.

    MfG
    Caliosthro
     
  22. #40 HolzhausWolli, 25.10.2010
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Schade, etwas unverständlich, aber nun denn.....

    Gratuliere, das wird dann aber bei euch äußerst großzügig gehandhabt, wenn HWR und Eingangsdiele darunterfallen dürfen. :28:


    Andererseits gäbe das Baufenster im Westen aber noch Raum her, die sehr beengte Technikraumsituation zu entschärfen. Ggf. auch unter Einbeziehung des Büro´s.


    Den freien Raum rechts der Ankleide, sieht man schon mal als zeichnerische Darstellung eines Drempelraumes, das scheint mir aber bei euch nicht der Fall zu sein, wenn man die DN sieht. Von daher kann man die Fläche vorläufig der Ankleide zurechnen und diese nun wieder auf ihre erforderlichen Maße hin neu betrachten und optimieren.

    Das Bett kann man ob des Fensters auch an die Badwand stellen.

    Ginge wohl nur, wenn HWR mit Gästebad getauscht würde, was ja ohnhin als übelegenswert bezeichnet wurde.

    Der gewünschte Geräteraum ist noch nicht berücksichtigt.
     
Thema:

Ein Grundriss :-)

Die Seite wird geladen...

Ein Grundriss :-) - Ähnliche Themen

  1. Neubau EFH. Grundrisse im Endstadium: Gibts hier noch Potential? ~160m²

    Neubau EFH. Grundrisse im Endstadium: Gibts hier noch Potential? ~160m²: Hallo zusammen, wir stehen kurz vor dem Notartermin und unser Grundriss steht soweit schon. Er ist komplett in Eigenleistung entstanden. Wir sind...
  2. Grundrisse EFH

    Grundrisse EFH: Guten Abend zusammen, wir stecken aktuell mitten in der Hausplanung. Ich würde gerne mal Euren Input hinsichtlich unserer Grundrisse haben....
  3. Grundriss Altbau ändern, Hilfe benötigt

    Grundriss Altbau ändern, Hilfe benötigt: Ich möchte eine alte Wohnung renovieren und sanieren. Allerdings bin ich mit dem Grundriss unzufrieden. Die Wände zwischen Küche und Schlafzimmer,...
  4. Grundriss 1.000 m3 EFH (ggf. Einlieger/2WE für später) Meinungen?

    Grundriss 1.000 m3 EFH (ggf. Einlieger/2WE für später) Meinungen?: Hallo zusammen, wir brüten gerade auch über unserem Neubau und einem passenden Grundriss für uns. Wir haben dazu mal versucht, selbst Hand...
  5. Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback

    Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback: Hallo, ich möchte gerne euer Feedback bezüglich der zwei Grundrisse einholen. Das Haus soll modern, offen und großzügig wirken. Daten zum...