Ein weiterer Grundriss eines EFH

Diskutiere Ein weiterer Grundriss eines EFH im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, mich würden mal eure Meinungen zu folgendem Grundriss interessieren. Gebaut werden soll ein EFH, Satteldach 40°, maximal zwei...

  1. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Hallo,

    mich würden mal eure Meinungen zu folgendem Grundriss interessieren.
    Gebaut werden soll ein EFH, Satteldach 40°, maximal zwei Vollgeschosse, TH 4,40m.
    Das Grundstück auf dem gebaut werden soll hat eine Breite von ca 20m und eine Tiefe von ca. 40 m.
    Gebaut werden darf in einem Baufeld von 15m tiefe, zur Seite müssen jeweils 3m Abstand eingehalten werden.
    Die Garage als solches dürfte theoretisch bis an die Grenze herangebaut werden.
    Gebaut werden darf erst 13m hinter der Grundstücksgrenze (lange Zufahrt, lange Wege für Medien)
    Sonnenseite und damit Terasse ist vor und rechts vom Haus.


    Kopfzerbrechen bereitet mir die Treppe allgemein und insbesondere der Zugang zum HWR.
    Auch interessant ist noch der Zugang vom OG zum DG (eventuell keine Klapptreppe sondern eine "Richtige")

    Positionen der Fenster sind nicht endgültig.

    [​IMG]

    [​IMG]

    Interessieren würde mich allgemein eure Meinung zu den Grundrissen.
    Vielleicht fällt ja dem einen oder anderen direkt auf was absolut nicht machbar oder problematisch ist.

    Danke.

    Andi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    von der Klarheit finde ich das gut.

    Wieso ist aber die Wohnzimmerwand zum Flur so zurückspringend.
    Ist im OG auch. Gibt´s da einen Grund?

    Wo ist der Garten. Im Norden oder im Süden.
    Davon würde ich die Anordnung der Zimmer abhängig machen.

    Auch wenn´s der Klarheit nicht hilft, würde ich mir überlegen den Flur im OG
    dem Bad zuzuteilen. Wenn das ganze mit der Treppe spiegelbar wäre (vom EG abhängig)
    könnte man dem Schlafzimmer eine Ankleide gönnen.
     
  4. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Danke für deine Antwort.
    Ich dachte wenn ich die Wand zwischen Flur und Wohnzimmer einrücke, dadurch etwas mehr "Stellfläche" in der Küche gewinne.
    Im OG wollte ich zwei gleichgroße Kinderzimmer haben. Außerdem wollte ich etwas Platz zwischen Kinderzimmertür und Treppe, nicht das da mal jemand aus dem Zimmer gerannt kommt und den Abflug macht.

    Da die Sonnenseite vor dem Haus ist, wird sich der "Hauptgarten" da befinden.

    Wie meinst du das mit dem Zuteilen des Flurs zum Bad?

    Wenn ich die Treppe spiegle, habe ich keine Idee wie ich es mit dem WC löse.
     
  5. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Der Flur neben der Treppe ist quasi toter Raum. Wenn die Badezimmerwand nun an die Treppe anstösst ist das Bad größer.
    Dann wäre ein Dachfenster für die Treppe zu überlegen.

    Wenn sie die Treppe herunterfallen wollen, wird der zusätzliche halbe Meter nichts helfen.
    Da hätte ich mehr Angst aufgrund der "Glattheit" der Treppe

    Das Wohnen im Norden, weg vom Garten wäre nicht meins.
    Ich würde vielleicht den ganzen Grundriss spiegeln, in Kauf nehmen, dass die Hauswirtschaft im Süden ist,
    ein Vordach zwischen Garage und Haustüre machen und ein Wohnzimmer im Süden haben.

    Vielleicht auch das Haus um 90° nach rechts drehen. Zugang von hinten und alles Wohnen im Süden.
    Ob´s reicht und dir gefällt ist zu klären.

    Meine Erfahrung ist die:
    öfter mal ein paar wilde Sachen probieren, die man vielleicht gar nicht so wollte und die neuen
    Erkenntnisse einfließen lassen.
     
  6. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Der tote Raum neben der Treppe ist eventuell für eine weitere Treppe vorgesehen welche dann in das DG führen soll.

    Bezüglich Garten sind wir uns noch unschlüssig wie man es am Besten handhabt.

    Wir werden uns in naher Zeit dann auch mal mit verschiedenen Ansprechpartnern in Verbindung setzen und uns dahingehend beraten lassen.
    Manchmal sieht man ja den Wald vor Bäumen nicht.
     
  7. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Hallo,

    ich habe nun das OG noch einmal leicht angepasst.

    Ich hätte eine Frage bezüglich der Tür zu "Kind 2".
    Ist das zu knapp bemessen? Ich hätte da 12 und 16.5 cm Platz.

    Besteht Gefahr das der Raum "Kind 1" mit 3,60m Breite und 6,20m Länge wie ein Schlauch wirkt?

    [​IMG]

    [​IMG]

    Hat jemand eine Meinung dazu?
     
  8. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    Für die Leibung reichen 12,5cm locker. Das wäre ein sauberes Mauermaß.
    In der Realität steht die Zarge 6-7cm über das Loch über.
    Dann sollte aber noch ein wenig Wand kommen um das ganze saubertapezieren zu können.

    Dies Angst vor Schläuchen.
    Irgendein Vollpfosten hat vermutlich mal gesagt: das sieht aus wie ein Schlauch. Furchtbar.
    Und seitdem denkt jeder bei einer Schlauchform an etwas schlechtes.
    Ich persönlich finde längliche Räume sehr schön.
    Einfach mal die Assoziation mit dem Schlauch vergessen.
    Abgesehen davon ist der Raum alles andere als unpassend lang.
     
  9. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Und der Durchgang unter der Treppe zum HWR, ist das so von den Platzverhältnissen tolerierbar?

    [​IMG]
     
  10. 1958kos

    1958kos

    Dabei seit:
    6. Dezember 2016
    Beiträge:
    647
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Techniker
    Ort:
    Höchberg
    Ich würde Bad und Kind 1 tauschen, dann wäre das Bad zentraler. Auch wenn etwas mehr an Installation zu verlegen ist.
    Man kommt sich dann sonst zu Hause immer wie in einer Pension vor mit "Zimmer mit Etagendusche"
    Evtl. könnte man die Küche ja noch verschieben.
     
  11. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    ob der Durchgang reicht ist schwer zu sagen. Das kommt auf die Konstruktion der Treppe an.
     
  12. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Ich hätte mal noch eine Frage zur Garage.
    Wie erfolgt denn hier der Anschluss an das Haus.
    Wird dafür eine extra Wand genutzt oder kann die Garage, so wie im Grundriss, die Hauswand mit nutzen?
    Wie würde denn dann die Befestigung des Flachdaches der Garage erfolgen?
    Schwebt das Dach dann an der Stelle wo Haus und Garage sich die Wand teilen?
     
  13. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    das kommt drauf an.
    Auf das Material der Garage und des Garagendaches.
    Wenn es ein Betondach ist, wirst du Isokörbe im Anschluss brauchen um die Wärmebrücken im Griff zu haben.
    Alternativ die Garagendecke innen und außen dämmen.
    Bei einer Holzdecke ist das wieder anders und bezüglich Dämmung einfacher.

    Wenn du eine separate Wand hast, spielt das keine Rolle.
     
  14. Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich finde an dem Entwurf einiges nicht gut.
    Man sollte mal versuchen, die einzelnen Räume einzurichten, dann sieht man, was ich meine.
    Trotz großer Grundfläche des Hauses und einzelner Zimmer können diese nicht gut möbliert werden.
    HWR: groß, aber in der Mitte wird viel Freifläche sein
    SZ: groß, aber wo soll ein mind. 3 Meter langer Kleiderschrank hin?
    Gäste-WC: da soll sicher eine Dusche mit rein? Wie sollen da die Objekte angeordnet sein?
    Küche: auf 3,10 passt keine Kücheninsel. Wenn keine geplant ist, sollte man sich überlegen, ob ein U, L oder G das richtige bei einer offenen Küche ist.
    WZ: viel Freifläche, was sicherlich gewünscht wird, aber im Verhältnis woanders fehlt.

    Grundsätzlich würde ich die Küche dort hinmachen, wo man abends auf der Terrasse sitzt und entsprechend zwischen diesen beiden Zonen pendelt.

    Ansonsten der Hinweis, dass ich auf die Bilder so nicht einfach zurückgreifen kann, sondern mir die Auffälligkeiten einprägen muss.
    Da fällt mir jetzt auch noch die Treppe im Schmutzbereich auf, der fehlende Abstellraum im OG....
     
  15. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Das war ja nur erstmal ein erster Entwurf.
    Der ändert sich beinahe täglich.
    Ja der Schmutzbereich vor der Treppe ist noch verbesserungswürdig.

    Ich habe keine Vorstellung wie viel Platzbedarf man für einen HWR benötigt.
    Es ist kein Keller geplant.
    Also müsste ein ca. 700l Speicher (Solarthermie), eine Gas Brennwerttherme, Waschmaschine, Trockner, Wäscheständer und ein, zwei Regale Platz haben.
    Ich vermute mal 16qm sind dafür zu viel, aber 10qm vielleicht schon wieder zu wenig?

    Warum sollte eine offene Küche mit U-Form und eventueller Bar nicht das richtige sein?
    Dusche im Gäste-WC ist kein muss für uns.

    Nachdem wir dann für uns eine gute Grundlage entschieden haben, werden wir uns früher oder später sowieso mit einem Architekten zusammen setzen welcher dann den Feinschliff machen darf.
    Das Schlafzimmer ist noch der Knackpunkt, hier versuchen wir aktuell eine gute Lösung zu finden (die optimale Position der Treppe ist das Problem)
     
  16. Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Warum willst dem Architekten ein Stück trocken Brot reichen, wenn er in der Lage ist, ein Stück Torte ohne Mithilfe zu fertigen?
    Aus Deinem Stück Brot kann nur noch ne Butterschnitte werden, mehr nicht.

    Warum keine U-Form bei offener Küche? Weil Du den Gästen zu oft den Allerwertesten präsentieren wirst :)


    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  17. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Naja ich werde den Architekten ja noch sagen dürfen worauf ich Wert lege und das kann ich ihm ja dann beispielhaft an meinen Entwürfen zeigen.
    Sehe da kein Problem.
     
  18. Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kriminaltechnik
    Ort:
    Niedersachsen
    Besser ist es, Dein Raumprogramm in Worten aufzuschreiben. Dann Deine Must-Haves, dann die Nice-to-haves, dann die No-gos.



    Gesendet von iPad mit Tapatalk
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Andi1888

    Andi1888

    Dabei seit:
    27. Januar 2017
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Dorf
    Okay, das wird uns der Architekt sicher sagen auf welcher Grundlage er uns seine Entwürfe erstellt nehme ich an.
    Ich dachte nur wenn man ihm eine Skizze gibt, dass dann verständlicher ist was wir wie wollen.
     
  21. Andybaut

    Andybaut

    Dabei seit:
    2. April 2015
    Beiträge:
    3.957
    Zustimmungen:
    48
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    eppingen
    also das mit deinem Architekten ist schwierig.
    Wenn er einen Entwurf von dir sieht, würde auch ich vermuten, dass du wohl genau
    das willst und vielleicht keine Alternativen anbieten.

    Zahlen musst du sie dennoch auch mit fertig vorgelegtem Entwurf.
    Ich persönlich würde hier max. die Grundlagenermittlung und Vorplanung wegfallen lassen.
    Das sind 9%.
    Die Entwurfsplanung sind 15% des Honorars.
    Aber ich weiß zu 100%, dass sich das noch zig mal ändern wird.
    Vielleicht würde ich davon einen Teil entfallen lassen,
    aber umso größer wird dann das Risiko, dass dein Architekt auch nicht mehr über Alternativen nachdenkt.

    Ich find´s toll sich Gedanken im Vorfeld zu machen, aber es besteht dann halt auch die Gefahr, dass man keine
    neuen Ansätze findet.
     
Thema:

Ein weiterer Grundriss eines EFH

Die Seite wird geladen...

Ein weiterer Grundriss eines EFH - Ähnliche Themen

  1. Konstruktion Holzbalkendecke EFH 2 Geschossig mit Satteldach.

    Konstruktion Holzbalkendecke EFH 2 Geschossig mit Satteldach.: Hallo, bei unserem 2 geschossigem EFH haben wir vor 10 Tage Richtfest gefeiert. Bei der Konstruktion der Holzbalkendecke beunruhigen mich aber...
  2. Grundriss EFH - Fenster EG

    Grundriss EFH - Fenster EG: Hallo, wir sind gerade an der Planung und hängen etwas bei der Fenstersetzung. Wir sind uns unsicher, ob wir die Tür mit dem Fenster im Wohnzimmer...
  3. Duschen inder Badewanne - Fliesen auf grüner Rigips-Platte ohne weitere Abdichtung

    Duschen inder Badewanne - Fliesen auf grüner Rigips-Platte ohne weitere Abdichtung: Haben gerade ein Haus gekauft, das ein wunderschön neu gefliestes Bad mit Badewanne hat. Aber keine Dusche und auch keiin Platz dafür. Nun soll in...
  4. Baukosten EFH mit Keller in NRW

    Baukosten EFH mit Keller in NRW: Hallo Leute, meine Frau und ich planen ein Einfamilienhaus. Meine Frage ist nun was kostet sowas? Womit können wir rechnen damit wir nicht...
  5. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...