Einfamilienhaus, Raumaufteilung

Diskutiere Einfamilienhaus, Raumaufteilung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo. Wir planen derzeit ein Einfamilienhaus. Es soll mittelfristig 4 Personen (2 Erwachsene, 2 Kinder) beherbergen. Ich habe die bisherigen...

  1. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Hallo. Wir planen derzeit ein Einfamilienhaus. Es soll mittelfristig 4 Personen (2 Erwachsene, 2 Kinder) beherbergen. Ich habe die bisherigen Entwürfe des Grundrisses beigefügt. Bin gespannt auf eure Kommentare und Hinweise.

    KG:
    [​IMG]

    EG:
    [​IMG]

    DG:
    [​IMG]
     
  2. #2 Astrafahrer, 20.06.2011
    Astrafahrer

    Astrafahrer

    Dabei seit:
    03.06.2010
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Oberpfalz
    Bilder

    Gib doch bitte die Bilder mal frei, sonst kann man die nicht öffnen.
     
  3. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Sorry, Fotos sind jetzt freigeschaltet.....
     
  4. #4 ballycoolin, 20.06.2011
    ballycoolin

    ballycoolin Gast

    Wie wird der Flur oben beleuchtet? So innenliegende Treppen sind nichts für mich, da müsste sie schon andere Ausmaße haben und vor allem trotzdem mit Tageslicht beleuchtet werden...
    Garderobe ist klein, das Gäste-WC mit Fenster neben der Haustür (hoffentlich geht da auch nicht jeder vorbei), die Kochinsel ist so nah an der Tür und zudem viel zu klein, der Durchgang Diele/Garderobe/Küche ist sehr eng, das Schlafzimmer kann kaum möbliert werden und so weiter und so fort...und das alles bei wahrscheinlich fast 200 qm2 Wohnfläche- also da kann man wohl mehr rausholen. Ich bin auch nur ein Laie, sehe aber, dass da manches nicht fertig gedacht ist, auch wenns auf den ersten Blick schick aussieht.
     
  5. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Danke für die Hinweise. Es sind einige hilfreichen Dinge dabei.

    Das "So weiter und so fort" würde mich allerdings interessieren.

    Bin für alle Vorschläge offen!
     
  6. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Gibt es keine weiteren Kommentare.

    Wir sind zwischenzeitlich soweit, dass wir den Eingangsbereich komplett ändern wollen.

    Die Treppe sollte auf eine Seite - nicht mittig - verlegt werden, damit wir Tageslicht bekommen. Der Eingangsbereich sollte eine echte Diele erhalten, in der eine Garderobe untergebracht werden kann.

    Dazu müsste aber wahrscheinlich das Gäste-WC verkleinert werden, was einen Verlust der geplanten Dusche mit sich bringt.

    Durch das Verschieben der Treppe müsste auch das OG verändert werden.
     
  7. #7 ManfredH, 23.06.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    :28:

    :28:
     
  8. #8 Gast217, 23.06.2011
    Gast217

    Gast217 Gast

    :28:
     
  9. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Danke für die vielen Daumen :winken
    Ich wäre aber auch froh, wenn es einige Vorschläge gäbe. :shades
     
  10. #10 wolfgang69, 23.06.2011
    wolfgang69

    wolfgang69

    Dabei seit:
    08.10.2008
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    A-3370 Ybbs/Donau
    Gute Idee! Es spricht für sich, daß es so wenig Postings auf dein Thema gab. Aus meiner Sicht: Ineffizienter Grundriss (viele schlecht genutzte m2).
     
  11. #11 ManfredH, 23.06.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Etliche Kritikpunkte wurden doch angesprochen.
    Vorschläge ? ... ich denke, jetzt ist erst mal wieder dein Architekt an der Reihe.
     
  12. #12 musiker, 23.06.2011
    musiker

    musiker

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Rhein-Neckar-Raum
    Die von ballycoolin sind mir auch gleich ins Auge gefallen - gut, wenn Ihr da was ändern wollt. Es klingt aber so, als würdest Du der verlorenen Dusche im Gäste-WC nachtrauern. Überlege mal, ob Ihr wirklich drei Duschen braucht, und wenn das wirklich der Fall ist - notfalls das WC im Keller vergrößern.

    Die Küche wäre so nicht mein Fall - es sieht so aus, als hättet Ihr gesagt "wenn schon viel Platz da ist, dann wollen wir auf jeden Fall eine Kochinsel". Das wirkt aber nicht großzügig, sondern wie gewollt und nicht gekonnt. Ein klassisches U, von mir aus mit Herd "nach oben", würde sich da m. E. eher anbieten, da kann der Koch zum Fenster rausgucken oder sich mit den Gästen, sofern die schon am Esstisch sitzen, unterhalten.

    Das Schlafzimmer mit dem schrägestellten Bett wäre auch nicht so meins.

    Ist die Assymetrie im Grundriss zwischen Küchenterrasse und Wohnzimmerterrasse so gewollt? Wie sieht das denn in der Ansicht aus?
     
  13. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Hallo.

    Ich wollte mich erstmal bei euch bedanken, dass ihr uns wichtige Hinweise zum Grundriss gegeben habt.
    Wahrscheinlich sind wir mit der Zeit stallblind geworden und einige Dinge sind uns einfach nicht mehr aufgefallen.

    Wir haben uns jetzt selbst mal einen geänderten und unserer Meinung nach besseren Grundriss gezeichnet. Die Zeichnung hat keinerlei Anspruch auf handwerkliche Qualität. Es geht uns einfach um die Dimensionen und die Aufteilung der Räume.

    1. Untergeschoss

    [​IMG]

    Das UG wurde mit Blick auf die im EG und DG gemachten Änderungen umgestaltet.
    Garage, Arbeitsraum und Flur sind gleichgeblieben. Der Technikraum wurde verlegt, weil die Wärmepumpe – Sole- oder Luftwärmepumpe dort anbindungstechnisch besser untergebracht ist. Falls es eine LWP wird, werden an der Stelle niemanden Zu- und Abluft stören. Der Weg zum Waschraum vom EG aus ist jetzt auch kürzer geworden.
    Das Keller-WC wurde näher an den Garagenausgang gelegt. Wenn man im Garten arbeitet ist nun auch dort der Weg kürzer. Ein neuer Kellerraum 1 ist entstanden, der entweder Abstellraum oder vielleicht später mal Sportraum werden könnte. Überlegenswert wäre, ob hier neben dem Arbeitsraum der Kellerraum 1 und der Kellerflur auch mit FBH ausgestattet werden sollen. Ein weiterer Großer Kellerraum 2 ist entstanden, der als Werkstatt- und Abstellfläche für Gartengeräte (Rasenmäher, etc.) dienen könnte. Später kann dieser großer Raum – je nach Nutzung - immer noch aufgeteilt werden.

    2. Erdgeschoss

    [​IMG]

    Im Erdgeschoss ist nun ein großzügiger Eingangsbereich entstanden, wo auch ein Garderobenbereich eingerichtet werden kann. Das Gäste-WC ist dementsprechend nach rechts gerutscht und sogar ein wenig größer geworden. Die Dusche ist uns dort wichtig, damit später eventuell Gäste oder im Alter die Bewohner dort duschen können.
    Die Speisekammer wurde verschoben und ist nun etwas kleiner aber immer noch ausreichend. Die Küche ist nun so geplant, dass keine Kochinsel mehr vorgesehen ist. Sie bleibt aber immer noch offen. Wohn- und Essbereich sind im Grunde genommen gleichgeblieben. Lediglich die Fenster- bzw. Glaselemente wurden, genauso wie im restlichen Geschoss , aus unserer Sicht optimiert.

    3. Obergeschoss

    [​IMG]

    Die beiden Kinderzimmer bleiben unverändert. Unmittelbar an den Treppenaufgang grenzt nun eine Art Galerie an. Diese soll durch eine Glasfläche bzw. ein schräges Fenster im Dach mit Tageslicht versorgt werden. So passt auch die innenliegende Treppe wieder gut ins Konzept. Der Elternbereich wurde so verändert, dass im Elternschlafzimmer nun das Bett und die Nachttischschränkchen gerade platziert werden können. Der Ankleideraum ist nun gleichzeitig Durchgangszimmer für das Elternbad. Das Kinderbad wurde nun in Richtung Südwesten verlegt und hat nun keine Schrägen mehr und ist wegen des größeren Fenster auch deutlich heller.

    Wir denken, dass der Grundriss nun besser auch für unsere Bedürfnisse ausgelegt ist und wundern uns, dass wir nicht eher darauf gekommen sind. Wir sind gespannt, was der Architekt und natürlich ihr dazu sagt....
     
  14. #14 ManfredH, 25.06.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Ihr habt ein paar - aus meiner Sicht eher untergeordnete - Dinge geändert; ob sie besser geworden sind sei mal dahingestellt.

    Das Hauptübel aber - die nicht gelöste Treppensituation, die das gesamte Grundrisskonzept bestimmt - ist geblieben. Die innere Erschliessung im OG ist der gleiche Krampf (sorry) wie vorher, und die Erschliessung im EG ist m.E. auch nicht besser geworden - jetzt eben durch die Küche ins Esszimmer anstelle durch einen Flur, und dafür eine innenliegende Speisekammer, was bei einem freistehenden EFH-Grundriss eigentlich zu vermeiden sein sollte. Die Küche ist jedenfalls genauso schlecht möblierbar wie vorher, und viel Platz wird hier verschenkt.

    Müsste ich mir die Mühe machen, den Grundriss unter Beibehaltung des Baukörpers und der prinzipiellen Lage der Räume zu verbessern, würde ich als erstes überprüfen, was sich mit einer einläufigen Treppe erreichen liesse.
     
  15. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    ... und genau so eine einläufige Treppe wollen wir gerade vermeiden, weil sie uns optisch überhaupt nicht anspricht!

    Das hier auch überhaupt nix positiv gesehen wird.:mauer

    @ManfredH: Es würde mich ja glatt interessieren, wie du an einen Grundriss rangehen würdest...
     
  16. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    muß an deinen "grundrissen" liegen...
     
  17. #17 ManfredH, 26.06.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Ja natürlich... das übliche Horn, in das gestossen wird, wenn die Antworten nicht so ausfallen wie erwünscht, und man nicht wahrhaben will, dass die eigene Planung vielleicht doch nicht so toll ist... dann sind es eben die bösen anderen, die alles nur negativ sehen und heruntermachen.

    Schau dir doch mal den Thread über den Wohnhaus-Anbau an, der auch gerade aktuell ist, der beweist doch das Gegenteil.
     
  18. MDWD

    MDWD

    Dabei seit:
    13.03.2011
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Saarland
    Lese ich hier etwa die Zeilen von ebenfalls nicht kritikfähigen Forenmitgliedern?
    Ich meine ja eigentlich nur, dass mir hier ein bisschen zu viel negativ gemalt wird und keine wirklichen Lösungsansätze aufgezeigt werden.

    Aus der "Hilfestellung für Einsteiger": Die Intention des Betreibers ist, dass Baulaien in schwierigen Situationen Hilfe von Bauexperten bekommen können, deshalb heißt das auch Bauexpertenforum.

    Sollte sich der ein oder andere vielleicht mal überlegen....

    Die Anregung der innenliegenden Speisekammer nehme ich dennoch gerne mit. Vielen Dank für den Hinweis.
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    lösungsansatz?

    möchtest du wissen, was mein lösungsansatz wäre?

    der hier:
    [​IMG]
     
  20. #20 D3esperator, 26.06.2011
    D3esperator

    D3esperator

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Frankfurt
    mal an die profis: was spricht eigentlich gegen eine innenliegende speisekammer mit be-entlüftungssystem?
     
Thema:

Einfamilienhaus, Raumaufteilung

Die Seite wird geladen...

Einfamilienhaus, Raumaufteilung - Ähnliche Themen

  1. Bau eines freistehenden Einfamilienhaus auf zwei Doppelhaushälften

    Bau eines freistehenden Einfamilienhaus auf zwei Doppelhaushälften: Guten Morgen. Wir haben zwei schöne aneinanderangrenzende Grundstücke gefunden. Von der Stadt (in NRW) wurde für diese Grundstücke ein...
  2. Paar mit Einfamilienhaus gesucht für Dreharbeiten

    Paar mit Einfamilienhaus gesucht für Dreharbeiten: Leben Sie in Düsseldorf oder Umgebung in einem eigenen Einfamilienhaus? Heizen Sie aktuell mit Nachtspeicher, Kohle oder Öl? Interessieren Sie...
  3. Einfamilienhaus 1958

    Einfamilienhaus 1958: Hallo, wir haben die Option auf ein Haus von 1958 das jedoch einer umfassenden Sanierung bedarf. Elektrik, Heizung und Fenster wurden 1995...
  4. Anschlagpunkte zur Absturzsicherung am Einfamilienhaus

    Anschlagpunkte zur Absturzsicherung am Einfamilienhaus: Ich plane derzeit mit einem Fertighausunternehmen ein Einfamilienhaus mit einem flachgeneigten Pultdach (5 Grad). Die Erdarbeiten haben schon...
  5. Sanierung Einfamilienhaus Baujahr 1925

    Sanierung Einfamilienhaus Baujahr 1925: Hallo Ihr lieben, Wir möchten uns ggf an den Kauf und die Sanierung eines EFH in Wiesbaden wagen.. BJ 1925, Erneuerung 1950, Dach in den 90ern...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden