Einschätzung Neubau speziell Grundrisse

Diskutiere Einschätzung Neubau speziell Grundrisse im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Architektur und Statik gibt es auch aus einer Hand …Ok,leider immer weniger ! Warum eigentlich ??? Was mich stört ,ist die fehlende...

  1. #41 jodler2014, 11.01.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Architektur und Statik gibt es auch aus einer Hand …Ok,leider immer weniger !
    Warum eigentlich ???
    Was mich stört ,ist die fehlende Ausführungsplanung ,die bereits beim Grundriss berücksichtigt werden muss.
     
  2. mmitse

    mmitse

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, unsere Architektin ist vom alten Schlag und zeichnet alles per Hand und ist kurz vor der Rente. Wir haben sie von einem Arbeitskollegen empfohlen bekommen und sie führt im Prinzip nur wünsche aus und setzt um, sie ist aber als Mensch und Person sehr angenehm und meine Frau und ich mögen sie, deshalb haben wir sie ausgewählt. Das war ne Bauch Entscheidung ohne Hintergrundwissen.

    Sie hat uns dann gesagt, das dieser weg besser wäre als Mit einem Bauträger und hat auch erklärt, selbst nach Genehmigung könnten wir mit einem Bauträger Bauen, die machen gerne die Ausführungsplanung selber...

    Also wir wären dann flexibler
     
  3. mmitse

    mmitse

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1

    Also zumindestens bring ich die beiden zusammen, bevor der Bauantrag eingebracht wird, so hat es die Architektin empfohlen! Damit beides passt, dafür müssen wir also Frau und ich erstmal die Grundrisse stehen haben.....
     
  4. #44 jodler2014, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dann weiterhin viel Erfolg bei der Ausführungsplanung .
    Die Wunscherfüllerin muß aber auch mal zum Punkt kommen !
    Kurz vor der Rente.. da ist die Motivation schon mal i.A.
    Ich bin raus ..harte Woche !:biggthumpup:
     
  5. #45 simon84, 11.01.2019
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    6.168
    Zustimmungen:
    874
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Ein guter Architekt sagt dir auch mal nein.
    Ich glaub das geht in eine ganz falsche Richtung :) Da wirst du dich noch sauber schneiden.
     
    11ant gefällt das.
  6. mmitse

    mmitse

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    1
    Danke, im Moment scheitert es an uns selber, meine Frau und ich grübeln noch...... Die letzten beiden Vorschläge stehen noch aus..

    1. Küche im Süden dann Esszimmer und Wohnzimmer in Reihe geschaltet, damit helles Licht von Süden und Westen rein kommen kann. Büro im nord-osten. Hatte @Kriminelle meine ich auch so vorgeschlagen! Danke für den tipp, hoffe hab es so richtig verstanden. Soll dann der all raum werden.

    2. Vorschlag Wohnzimmer im Süden und in der Mitte nichts! Dann Esszimmer und in die Ecke nord-osten dann die Küche quasi wie ein L würden dann kein Büro haben dafür aber dann alles bisschen grosszügiger. Haben ja noch nen Keller, da kann erstmal Büro rein, Opa dauert ja noch was, bis der mit einzieht.

    Sind dann auch mit der Treppe noch am überlegen ob die im Flur abgeschlossen sein soll oder direkt im Esszimmer enden soll quasi offen dann könnte es auch eine Podest Treppe werden.

    Das ist unser Problem, bzw unsere sorgen zurzeit. Waren heute im Möbel Haus um uns Küchen anzgucken, mit 4-4,5m hat man ja garkeine problem bzw nur Luxus sorgen.

    Danke erstmal
     

    Anhänge:

  7. #47 jodler2014, 11.01.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    #1 gab es ja schon Ausführungsdetails...
    schön handschriftlich und leserlich im Plan eingetragen.:28:
     
  8. #48 jodler2014, 11.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 11.01.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.021
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Treppe im Wohnraum kann genial sein ..
    Wenn man sich aber mal eben wegschleichen möchte eher störend.
    Ankleidezimmer und Bad direkt neben dem Schlafzimmer hört sich gut an ,wenn man tief schläft und nur dann aufwacht ,wenn der Wecker klingelt..:shades
     
  9. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich: bei Angeboten will man das ja gerade, daß die Bieter gegenseitig nicht von den Inhalten ihrer Angebote wissen. Aber gegenüber Helfenden in Foren ist es höchst unhöflich, diejenigen in dem einen Forum über guten Dir zu gebenden Rat nachdenken zu lassen, den Du in dem anderen Forum längst bekommen hast.

    Du hast mich nicht verstanden: unhöflich ist es ja gerade gegenüber denjenigen Helfenden, die nicht wissen, daß die andere Hälfte der Diskussion in einem anderen Forum stattfindet.

    Nein, ich meine eben vielmehr, daß es nicht nett sei, die Helfenden Fragen "offen" wähnen zu lassen, die schon beantwortet wurden - nur eben auf dem anderen Kanal.

    Ist wirklich mit dem Erscheinen der Late Adopter auf der Bildfläche des Internets die Netiquette gestorben ?
     
  10. #50 Leser112, 12.01.2019
    Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Völlig falsch, GU/GÜ bieten das als "Rundum-Sorglospaket" leider wie Sauerbier zum Nachteil ahnungsloser Bauherren an. Die hiermit verbundenen, erheblichen Nachteile verschweigen diese natürlich:bounce::bounce::bounce:
    Risiken beim Bauen mit GU/GÜ
     
  11. #51 driver55, 12.01.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.924
    Zustimmungen:
    126
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Vor der Küche muss auch keiner sitzen. Ich hatte lediglich aufgezeigt, dass es vor der Küche einen "toten Bereich" (10 m²) gibt, der dir in Essen fehlt und der Tisch dort zwischen den beiden Türen "eingeklemmt" ist. Und da muss die Architektin eben nochmals ran. Planen / Umplanen / Reset und komplett NEU oder wie auch immer.
    Du sollst aber keine Bildchen malen! Ohne Bemaßung haben diese nahezu Null Aussagekraft. Auch fehlt bei dem einen Bild doch euer Gäste und auf dem anderen ist alles nur gespiegelt.
    Hast du dadurch "plötzlich" mehr Platz vor der Treppe und in Essen?:cool:

    Notiert euch was euch wichtig ist und teilt dies der Architektin mit:
    • Eingang in N / W / S / O
    • Küche / Wohnen / Essen: welche Ausrichtung
    • Küche / Essen: offen / getrennt / optional
    • wieviele Räume überhaupt im EG? mit ohne Gäste / Büro
    • Grundriss ingesamt eher offen gestalten oder eher Einzelräume...
    • Treppe im Treppenhaus / in der Diele oder doch im Wohnraum integiert?
    • u.s.w. u.s.f.
    Dann "malt" die Architektin das schon passend.;)

    Die Bleistiftmine kannst du dir sparen. Das wird nix.
     
  12. #52 Kriminelle, 12.01.2019
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Ja, so ähnlich meinte ich das.
    Ich bin grad am Zeichnen mit Deinen Vorgaben 8,5 x 12... so wie ich es verstehe, bekommt Opa ein Zimmer mit Bad und Küchenecke, quasi ein Hotelzimmer bei Euch? Ich sehe es nämlich kommen, dass es keine weiteren Aufenthaltsräume außer die in Südlage geben wird wegen Mangel an richtigen Fenstern. Also auch kein separates Schlafzimmer. Nur ein Raum für alles?!
    Dann macht mir Kopfzerbrechen: die getrennten Bäder im OG, eins davon im schönen Westen. Und noch dazu sollen die Leitungswege genau da sein, wo eigentlich der Terrassenausgang im Essbereich sein sollte.
    Und da kommt bei mir wieder die Frage auf, wie die Versorgung ins Haus kommen soll. Bei uns dürfen die Leitungen nicht überbaut werden. Also wenn in der Ecke NO die Anschlussstelle sein soll, dann kann dort nicht die Garage hin.
    Also: wohin kommt die Garage, wenn der Hausanschlussraum nicht gerade im schönen Süden sein soll, wo Aufenthaltsräume hinsollen?
    Zu Deiner Freifläche: sooo viel Platz habt ihr auch nicht zu verschenken.
    Zu den Balkonen, auch der im Süden: wozu der, wenn doch der Austritt mittig im Westen gesetzt werden kann?
     
  13. #53 Kriminelle, 12.01.2019
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Sag mal, da oben ist doch gar kein Vollgeschoss.
    Es funktionieren die Wanne zum Duschen wie auch die Dusche im Elternbad nicht :eek:
     
    Skogen gefällt das.
  14. Skogen

    Skogen

    Dabei seit:
    17.02.2018
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    117
    Beruf:
    Gast
    53 Beiträge bis es jemand merkt :respekt
    Und die Treppe logischerweise auch nicht. Und damit funktioniert der gesamte Grundriss nicht. Früher gabs hier mal einen, der hatte so eine schöne Mülltonne...:D
     
    Leser112 gefällt das.
  15. bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    [​IMG] und weg damit...
     
    Skogen gefällt das.
  16. Leser112

    Leser112

    Dabei seit:
    23.12.2016
    Beiträge:
    1.378
    Zustimmungen:
    150
    Beruf:
    Dipl.-Ing., TGA Planer
    Ort:
    Berlin-Brandenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Energieeffizienzexperte
    Daher beteilige ich mich an Grundrissdiskussionen generell überhaupt nicht und überlasse dieses Feld gern den Hobby-Fachexperten;)
     
    Skogen gefällt das.
  17. Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    57
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Muss man das verstehen, dass die Fachleute, die das ja sofort gesehen haben ;) , den TE nicht darauf hinweisen ? Respekt für solch eine Hilfsbereitschaft :boxing: kommt ein Fragesteller mit einem Entwurf einer Architektin daher, und es muss eine Hobbyplanerin, wie ich es bin, den TE darauf hinweisen.
    Warum seid Ihr überhaupt hier?
     
    Lexmaul gefällt das.
  18. bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    276
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    es hat noch selten etwas gebracht,auch nur wenigen geholfen, hier Meinungen und Vorschläge zu Änderungen der Pläne von "ich plane grad mein Haus" einzubringen.
    Grundsätzlich sind Grundrisse an den realen Bedürfnissen und Möglichkeiten der neuen Bauherren zu berücksichtigen. Dieses "ich würde das so oder so machen" ist nicht wirklich hilfreich. bei vielen Entwürfen hab ich schon geschrienen: bau das so aber sprich vorher nochmal mit dem Architekten und Statiker..
     
    Leser112 gefällt das.
  19. driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    2.924
    Zustimmungen:
    126
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Es ist halt suboptimal, wenn die Architektin nicht weiss, was der Bauherr will oder der Bauherr nicht weiss, was die Architektin auf's Papier bringt.

    Architektin plant ganz klar 2 VG (siehe #1). Der Bauherr malt dann ein Haus mit 1 VG und Kniestock von irgendwas um die 0.8-1 m (#5).:biggthumpup:
    Wenn aber diese Seitenansicht auch von der Architektin sein sollte, ist diese gedanklich schon im Ruhestand. Beste Voraussetzungen für eine optimale Planung.:D
     
  20. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Wenn ich recht erinnere, war irgendwo die Rede davon, daß die "Architektin" sich immerhin bis ins Rentenalter damit durchgemogelt hat, hier einen Geradwandgrundriß unter eine Dachschräge zu planen ;-)

    Bei den Zeichnungen herrscht in diesem Beitrag - auf beide Foren verteilt als auch in jedem für sich betrachtet - kein all zu hohes Maß an leichter Orientierung, da kann man beim einleitenden Hinweis auf eine vorhandene Fachfrau schon´mal "ungeprüft" davon ausgehen, daß zumindest die Essentials stimmen :-(
     
    driver55 gefällt das.
Thema:

Einschätzung Neubau speziell Grundrisse

Die Seite wird geladen...

Einschätzung Neubau speziell Grundrisse - Ähnliche Themen

  1. Kondenswasser Neubau Flachdach

    Kondenswasser Neubau Flachdach: Hallo Zusammen, in unserem Neubau mit Flachdach sind alle vier Ecken unter dem Dach feucht. Wir gehen stark davon aus dass es sich um...
  2. Starke Windgeräusche in Neubau: Ursache? Was tun?

    Starke Windgeräusche in Neubau: Ursache? Was tun?: Hallo zusammen, Unser Haus wurde 2014 neu gebaut und in allen Fenstern (Standard-Kunststofffenster mit Zweifachverglasung) ist die Dichtung...
  3. Ausschreibung Neubau Sole WP - wie vorgehen/ergänzen

    Ausschreibung Neubau Sole WP - wie vorgehen/ergänzen: Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, die Ausschreibungen für unseren EFH-Neubau mit unserem Architekten zu erarbeiten. Er hat einen...
  4. Erdung Neubau

    Erdung Neubau: Hallo zusammen, ich habe bzgl. Erdung eine Frage und hoffe jemand kann mir meine Frage beantworten. Die Elektroarbeiten an unserem Neubau wurden...
  5. Grundriss ca. 10x8,7

    Grundriss ca. 10x8,7: Hallo, wir wollen ein klassisches Einfamilienhaus mit Satteldach bauen. Die Straße verläuft im Norden (oben). Auf der Ostseite soll direkt ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden