endlich wieder ein Grundriss zum Verriss :)

Diskutiere endlich wieder ein Grundriss zum Verriss :) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, wäre super wenn jmd. Kritik und Anregungen zu den angehängten Grundriss Ideen hat. Ich weiß, dass Ersteres natürlich überwiegen wird...

  1. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    wäre super wenn jmd. Kritik und Anregungen zu den angehängten Grundriss Ideen hat. Ich weiß, dass Ersteres natürlich überwiegen wird :winken

    Leider nur mit kostenloser Software erstellt -> nur Gesamtbemassungen (EG), die groben "Ansichten" (3D) nur je Stockwerk. Die Möblierung nur beispielhaft. OG Dachschrägen bei m² Zahlen nicht abgezogen.

    Besonderheiten+Fragen:
    - Durch Baufenster und Bebauungsplan (Firstrichtung) soll die Giebelseite (13m) länger sein als die Traufseite (11m), damit viel Fensterfläche Richtung Süden entsteht und in den Norden (Plan links) noch ein größeres Carport Platz hat. -> Haus hat "ungewohnte" Form
    - Carport aktuell nur 4,50 - 5,00 m also für 2 Autos sehr eng. Was ist das Minimum aus eurer Sicht?
    - Hauseingang unter Carportdach auf Nordseite, sinnvoll so wie eingezeichnet?
    - Spitzboden ausgebaut und mit "richtiger" Treppe. Spitzboden zweigeteilt, daher Treppenausgang in der Mitte des Hauses. (kein Keller). Nimmt daher natürlich mehr Platz weg als 1/2 gewendet an Hauswand...
    - Treppe 1/4 gewendet oder 2x1/4 gewendet, fall die Teppe zu lang wird. ca, 3,70m aktuell im Plan. Genug für 1/4 gewendet oder lieber 2x und Flur oben breiter dafür kürzer und weniger "Ecken"?
    - Ankleide ggf. löschen und großes Zimmer mit normalen Schränken oder sind die Größen ausreichend?
    - ggf. Bad etwas kleiner und noch einen kleinen Abstellraum im OG!?

    Feuer frei und danke im Vorraus :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. coroner

    coroner

    Dabei seit:
    17. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.908
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT Consultant
    Ort:
    Ulm/Deutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Baulaie
    Carport: mMn 3,50 Breite pro Auto mindestens
    d.h. in den Eingezeichneten würde ich gerade mal einen Wagen stellen :)

    Möblierung sei beispielhaft schreibst du, aber stell dir mal ganz konkret vor,
    wo der Sessel und der TV hinsollen.

    Irgendwie sind mir das im EG zu viele Türen nach aussen, die dann auch noch schlecht nutzbar sind.

    OG: Was soll diese Zicke-Zacke-Wand zum Büro, das geht doch wirklich
    ganz einfach anders.

    Kinderzimmer ausreichend groß, aber Licht fehlt. DF nicht vergessen.

    Ein Badetempel mit fast 22qm, was soll da rein?
    Die Ankleide ist ein Schrank mit Mauern, lang, schmal, Dachschräge, keine Verbindung zum Bad, und Zugang über das Schlafzimmer. Nicht meins.

    Die Möblierung des Schlafzimmers wird spassig. Für das Bett bleibt eigentlich
    nur, dei Kopfseite in die Schräge zu stellen. Ich hab Nachbarn die haben das
    so und die fluchen darüber schon sehr... tägliches Kopfstossen eingeschlossen, ausserdem wirkt es mMn sehr gedrungen, wenn man es so stellt.
    Wozu eigentlich die vielen bodentiefen Fenster auf der Nordseite des OG?
    Ach, irgendwie gefällt mir hier zu wenig und das ganze wirkt lieblos hingebastelt.
     
  4. Kazuyoshi

    Kazuyoshi

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Reichenschwand
    Was du mal probieren solltest unterzukriegen, musste ich auch schmerzlich feststellen das man da viel viel Pläne umzeichnet, das du einen Schornstein einzeichnest so das er net überall im weg ist.

    Licht ist im KiZi doch genug. Kein Fenster sondern ne "Tür" rein und Südseite, das sollte ausreichen.

    Zickzack Wand in Büro is doch wunderbar geeignet um einen Schrank so zu stellen das er bündig im Raum abschliesst.

    Hast du mal an einen Durchgang von Küche ins Wohn/Esszimmer gedacht? Evtl Schiebetür? DIe Küchenzeile dann unter dem Fenster laufen lassen.

    Carport hatte ich auch keine andere Möglichkeit als 5m breite zu machen. Hätte lieber 6m gehabt. Wenn du die Möglichkeit siehst/hast mach auf jedenfall mehr als 5m

    Gruss Chris
     
  5. Kazuyoshi

    Kazuyoshi

    Dabei seit:
    24. November 2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Reichenschwand
    Achja .. weil ichs grade lese 'ohne Keller' .. da wird aus dem HWR wohl ein Heizungsraum.

    Gibts nen Grund warum ohne Keller?
     
  6. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    ja, in der Praxis würd man wahrscheinlich nie 2 nebeneinander stellen, weil man einfach nicht aussteigen kann. Mehr als 5m würden wir nur hinbekommen, wenn die Traufseite des Hauses kleiner wird.
    Aber so sollte es zum hintereinander parken reichen, so dass man aneinander vorbeifahren kann. Eins dann halt ohne Überdachung!?

    Das sind alles "Kampfpunkte" mit meiner besseren Hälfte :) Sie möchte soviele und so große Fenster wie möglich haben und zusätzlich mit nicht mit dem Rücken zu ihnen auf dem Sofa sitzen :motz
    Daher ist erstmal das Maximum eingezeichnet an bodentiefen Fenstern (auch im EG nicht alles als Tür gedacht). Ich würde persönlich etwas weniger/kleinere nehmen.
    Fernseher würde ich an die Wand unten im Wohnzimmer (Westen) stellen. Eingezeichnet in der Fensterecke im Südosten wegen dem sonst "Fenster im Rücken. Anmerkungen, dass man dann das Bild bei Sonne nicht erkennt, haben nicht gefruchtet bisher ;)

    Das gefällt mir auch noch nicht wirklich, aber wie bekommt man sonst die Tür zum Kinderzimmer oben recht (im Südosten) hin?
    - Treppe schmaler (2x 1/4 gewendelt)
    - Ankleide weg und mit einem umgedrehten V eine Ecke dort und am Kinderzimmer klauen.
    - wenn das ganz einfach geht, bitte bitte deine Idee :)

    Dachfenster sind momentan 2 klein mit "DF" eingezeichnet (Ankleide und Kinderzimmer unten. ggf. noch weiteres im Kinderzimmer oben obwohl das heller sein sollte weil nicht so breit sonder quadratischer.

    ja, Bad ist sehr groß, obwohl mit der Schräge natürlich deutlich weniger m² als die angegebenen 22m². Da soll eigentlich nichts Besonderes rein (Sauna, Solarium oder so). Nur eine große begehbare Dusche, 2 Waschbecken, große Badewanne, WC und ein Wäscheschacht (ist ja über HWR).
    Ich hatte schon gedacht in der Mitte zwischen Bad und Kinderzimmer 1x2 Meter als Abstellraum vom Bad abzuzwacken mit weiterer Tür vom Flur aus. Bad dürfte groß genug bleiben. Eingang vom Fur unproblematisch.

    Möblierung des Schlafzimmers gefällt mir auch nicht. Bleiben nur 2 Möglichkeiten:
    - Beide Wände noch etwas nach rechts, was das Kinderzimmer verkleinern würde und die Türproblematik weiter erschweren würde
    - auf die Ankleide verzichten (dann Raum sogar kleiner und mehr fürs Kind ggf.)

    Ich tendiere immer mehr zum löschen der Ankleide!?

    Danke für die Hinweise :bounce:
     
  7. Mycraft

    Mycraft

    Dabei seit:
    29. November 2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Manager
    Ort:
    Berlin
    Ja also ich würde die Ankleide auch löschen.

    Meine Frau wollte auch eine Ankleide, aber wir haben uns dann doch lieber zugunsten von mehr Platz im Schlafzimmer etc. für einen Größeren Schrank entschieden und keine Ankleide...

    Was sollen eigentlich die großen Fenster im HAR? Die sind eher kontraproduktiv...ich würde eher ein kleineres einplanen auf der Westseite, die Nordseite würde ich ohne Fenster lassen.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Zum "Rangieren" brauchst Du mehr Platz als beim nebeneinander parken. Bitte daran denken. Bei 4,5m oder 5m bleibt kein Platz zum Rangieren, zumindest nicht mit einem Auto.

    Gruß
    Ralf
     
  9. meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Uns hatte unser Architekt damals dazu geraten alle bodentiefen Fenster im EG auch als Tür zu machen. Er meinte, dass die Vorteile überwiegen.

    Man müsste die feststehenden Fenster ja optisch den Türen anpassen. Dadurch wären sie fast genauso teuer wie Türen. Außerdem weiß man nie ob man die Möbel nicht mal umstellen möchte und dann der Weg durch eine andere Tür nach draußen sinnvoller wäre. Oder manche Vorlieben ergeben sich erst beim Wohnen und Leben in Haus und Garten oder auch bei der Änderung der Gartengestaltung.

    Ich gebe ihm heute Recht.

    Ihr werdet doch einen Kniestock von ca. 95 cm haben. Oder lese ich das falsch aus den Zeichnungen? Dann kann man ein normales Bett auch unter die Schräge stellen ohne dass Gefahr besteht sich den Kopf zu stoßen.

    Ansonsten fällt mir zu den Grundrissen nicht viel ein, außer: Kann man sicher besser machen. Passt das Haus zum Grundstück? Wie und wo verläuft eine Straße (was für eine?)? Wo ist der Garten geplant? Usw. Und wie sieht das Haus von außen aus?
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    .....fällt Euch was auf??????

    Bisher hat sich kein Architekt zu Wort gemeldet!

    Ich vermute, daß eine Übersättigung der qualitativ immergleichguten (-schlechten) DIY-Grundrisskonstrkute zu attestieren ist.
     
  11. meinHaus500

    meinHaus500

    Dabei seit:
    31. August 2008
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankkauffrau
    Ort:
    NRW, Raum Düsseldorf
    Ja, ist mir aufgefallen. ;)
     
  12. Brombadegs

    Brombadegs

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwalterin
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    hat man bei Satteldach eigentlich ne andere Möglichkeit für´s Dachgeschoss? Ich suche und suche und finde überall nur fast gleiche Grundrisse- egal welche Firma.

    Aber ich gebe noch nicht auf :mauer irgendwann hab ich bestimmt nen Lichtblick.

    Grüße Bromi
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Jein!

    Individuelle Wünsche oder Zwänge (Grundstückszuschnitt, Topographie, Ausblick...Lage) könen zu gänzlich unterschiedlichen Grundrisslösungen führen....ja: sollten zu gänzlich unterschiedlichen Lösungen führen.

    Aber: Firmen (gemeint sind sicher GU/ GÜ mit entsprechenden Kataloggrundrissen) können natürlich vorab nicht auf solche Wünsche und Zwänge eingehen, da sie sie noch gar nicht kennen. Diese Grundrisse entstehen also auf der berühmten "grünen Wiese" (= flach, ausreichend Abstand in alle Richtungen, keinerlei Einschränkungen....statndardmäßig Wohnen in Süd-West...usw.).

    Individuelle Lösungen können erst entstehen, wenn diese Wünsche/ Zwänge/ Gegebenheiten bekannt sind.

    Insofern denke ich, daß Du da noch lange suchen kannst und trotzdem nichts finden wirst, was auf Deine spezielle Situation zugeschnitten ist....wie auch?

    Grüße

    Thomas
     
  14. bluecher

    bluecher Gast

    achtung!
    die darstellung verursacht augenkrebs!!
     
  15. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    - das Grundstück ist eben ohne Hang
    - der Bebauungsplan sieht Trauf- und Firsthöhenbeschränkungen vor, die ausgereizt sind
    -> Kellerfenser wären nur Lichtschächte

    Außerdem mit ausgebautem großem Spitzboden, Raum hinter Carport, HWR + ggf. Abstellkammer + ggf. Gartenhaus später (Grundstück ca. 900m²) sollte genug Stauraum auch ohne Keller vorhanden sein.

    Weiter denke ich, dass Barrierefreiheit immer mehr Bedeutung finden wird und Keller so bei großer Grundfläche und Grundstücken ohne Hang verlieren.
    Hier könnte man notfalls im EG Schlafen, Waschen, Essen, Kochen, Duschen ohne Treppen...
     
  16. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    das sehe ich eher als sehr positiv, da ich weiß wie sich hier sonst auf Grundrisse gestürzt wird. Ein richtig eklatanter Fehler wird also hoffentlich nicht dabei sein ;)
    Hier mit Lob und Annerkennung zu rechnen ist etwas Weltfremd...
    Außerdem nicht konstruktiv, ich hab ja nicht geschrieben, um Bestätigung zu bekommen, sondern zu verbessern oder (bei zu viel logischer Kritik) zu verwerfen.

    Außerdem ist die Übersättigung ja in letzter Zeit gesunken, gab lange keinen neuen Grundriss mehr, daher das "endlich wieder" im Threadtitel :)
     
  17. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    ja...und?

    bei dem Entwurf ist so manches ausgereizt.....

    was hat das mit der Entscheidung Keller "pro/ contra" zu tun??????

    Ob man einen Keller will oder nicht, ist sicher eine wichtige Entscheidung. Die o.g. argumente haben damit aber nun wirklich nichts zu tun.

    Andere Argumente lasse ich gelten: dunkel, schlecht belichtet/ belüftet, Abwägung Preis zu Nutzen, Stauraumbedarf, hohe Anforderungen an Planung und ausführung (Thema Wasserdichtigkeit) bei gleichzeitig zu geringem Nutzen, Keller wird einfach nicht benötigt....was weiß ich.

    Was aber die "ausgereizte Trauf- u. Firsthöhe" mit dem Sinn oder Unsinn eines Kellers zu tun haben erschließt sich mir nicht.

    Ist aber auch egal.

    Keller oder eben nicht Keller ist sicher Euer geringstes "Problem".

    Grüße

    Thomas
     
  18. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    na, wenn man keinen dunklen Keller haben möchte, bleibt als theoretische Option den Keller aus dem Boden "herausschauen" zu lassen und mit dem EG oberhalb des Geländes anzufangen (Stufen zur Haustür). Dann hätte man Fenster teilweise über Boden oder mehr Möglichkeiten mit weiten Schächten.
    Da die Höhenbegrenzungen lt. Bebauungsplan aber ab "gewachsenem Gelände" gemessen werden, führt dies zu geringerer Drempel, Geschosshöhe.

    Hauptgründe waren aber die anderen angesprochenen. Wenn hätten wir einen Wohnkeller gewollt (=beheizt), dementsprechend teuer (70.000 €) und auch energetisch nachteilig.
     
  19. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    2. August 2007
    Beiträge:
    16.081
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    täusch dich mal nicht!
    im gegensatz zu den laien, ist man(n) an manchen
    tagen einfach zu müde, sich zu den kinderzeichnungen
    zu äußern.

    dass euch nicht mal selber auffällt, wass ihr für einen
    schrott mit euren malprogrammen produziert, bleibt
    mir ein rätsel....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Wohnkeller bedürfte (wenn wirklich fürs Wohnen konzipiert" neben der heizung auch noch andere Spezifikationen um als solcher geeignet und baurechtlich zulässig zu sein. Ist aber egal, da Thema ja erledigt.

    70.000 Euronen nur für den Keller. Alle Achtung!

    Diese Rechnung ist aber so sicher auch nicht korrekt. Zum einen erscheint mir der reine Preis an sich eher üppig, zum anderen sind dem natürlich andere Kosten gegenzurechnen, die durch den Verzicht auf das Kellergeschoß hinzukommen. Da wäre die Vergrößerung des oberirdischen Anteils (Technikräume, die sonst im Keller palziert werden können, müssennun anderweitig situieret werden) und natürlich gibt es die Fundamentierung des hauses (Streifenfundamente,...) auch nicht für umme.

    Fazit: Kostet der reine Keller X Euro, so wird man bei Verzicht auf den Keller nicht eben diese X Euro sparen, sondern einen deutlich geringeren Betrag.

    Das soll übrigens keine flammende Rede "Pro Keller" werden, sondern soll nur die gedanklichen Irrwege aufzeigen, auf denen Deine "Planung" (ich nenne sie jetzt mal so) fußt. Ganz so einfach ist das mit dem bauen und der dazugehörenden Kostenkalkulation dann doch nicht.

    Baumal hat es mal wieder drastisch formuliert (oder kurz und knackig?). Der Grundriss ist wirklich nichts. Da jetzt auf einzelne Punkte einzugehen, bringt weder Dich noch mich weiter. Du wirst aber sicher einen willigen Partner finden, der das genauso baut....

    Thomas
     
  22. Orkati

    Orkati

    Dabei seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt (VWA)
    Ort:
    NRW
    logisch, selbst wenn man nichts sparen würde, habe ich lieber 25 m² schöne Wohnfläche im EG/OG als 80 m² dunkle Abstellfläche mit Lichtscharten, die ich auch noch beheizen muss.
     
Thema:

endlich wieder ein Grundriss zum Verriss :)

Die Seite wird geladen...

endlich wieder ein Grundriss zum Verriss :) - Ähnliche Themen

  1. Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt

    Grundriss 2.0- einer neuer Ansatz-Meinungen Pläne eingestellt: Hallo Zusammen, vor einiger Zeit habe ich hier einen Entwurf unseres Einfamilienhauses eingestellt. Nach langem Hin und Her mit der Architektin,...
  2. Bitte um Rückmeldung zum Grundriss

    Bitte um Rückmeldung zum Grundriss: Hallo liebe Forumsmitglieder, auch wir werden demnächst unter die Bauherren gehen und ich erhoffe mir hier ein unabhängiges und ehrliches...
  3. Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla

    Grundriss unten eingeschossige Stadtvilla: [ATTACH]Hallo, Bin neu hier. Also weil es sich so gehört "Hallo und danke dass Ihr mir helft! :) " Würde gern einmal eine Einschätzung zu...
  4. Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar

    Grundriss EFH Stadtvilla Etagenweise trennbar: Hallo Zusammen, wir sind gerade Dabei mit einer Zeichnerin eine Stadtvilla zu planen, wobei ich aktuell für jeden Gedankenanstoß dankbar bin,...
  5. Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller

    Grundriss, längliches EFH, integrierte Garage ja/nein, kein Keller: Hallo zusammen, bei uns stehen derzeit die Grundrissplanungen an. Mit folgenden Vorgaben sind wir an einen GU herangetreten: Außenmaße ca....