Erbitte Hilfe / Info zu Fundamenterder

Diskutiere Erbitte Hilfe / Info zu Fundamenterder im Elektro 1 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo Zusammen, es wäre schön, Infos / Ratschläge zu bekommen: Unser BU hat den Fundamenterder(aus Edelstahl) unter die Noppenbahn der Bodenplatte...

  1. kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo Zusammen,
    es wäre schön, Infos / Ratschläge zu bekommen:
    Unser BU hat den Fundamenterder(aus Edelstahl) unter die Noppenbahn der Bodenplatte verlegt. Der Erder hat KEINE Verbindung zur Bewehrung der Bodenplatte. Im HAR kommt eine Fahne zum Anschluss aus dem Fundament. Allerdings kommt an den Ecken der Bodenplatte jeweils eine Fahne aus der Bodenplatte.

    Meine Vermutung ist nun, dass dies kein sachgemäßer Einbau des Erders darstellt. Richtig?
    Wie kann trotzdem eine regelkonforme Erdung hergestellt werden - die Bodenplatte ist bereits gegossen?

    Lieben Dank an alle die sich die Mühe machen mein Anliegen zu lesen und ggf. zu kommentieren!

    Gruß
    Ralf
     
  2. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.203
    Zustimmungen:
    462
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,

    ist in der Bodenplatte auf Bewehrung eine Potenzialausgleich verlegt?
     
  3. kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo Yilmaz,
    nein, es liegt nur der VA-Erder unterhalb der Noppenbahn in / auf der Kiesschicht
    Gruß
    Ralf
     
  4. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Wie Erdungsanlagen nach noch gültiger DIN 18014:2014-03 zu errichten sind, kann man im gepinnten Thread nachlesen.

    Normkonform ist die Anlage nur wenn sie von einer Elektrofachkraft VOR dem Betonieren gemesen und mit Plan und Detail-Fotos dokumentiert wurde.

    Wie schon von @Yilmaz angedeutet, ist in bewehrten Bodenplatten ein Funktionspotentialausgleichsleiter gefordert, der mit dem Ringerder an jeder Anschlussfahne bzw. nach max. 20 m Gebäudeumfang verbunden sein muss.
     
    Yilmaz gefällt das.
  5. kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo Dipol,
    deine Aussagen hatte ich mir schon "zusammen gelesen" - gibt es nun noch eine Möglichkeit das normkonform zu ändern?
    Gruß
    Ralf
     
  6. kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Kann ich nun noch einen Ringerder um das Gebäude erstellen lassen und diesen mit dem unter der Bodenplatte verlegten Erdungsband verbinden - würde dies reichen?
     
  7. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28.03.2006
    Beiträge:
    6.203
    Zustimmungen:
    462
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Es ist ohne Keller?

    Direkt unter der Noppenbahn würde die erdfühligkeit kaum reichen...
    Die Fehlende FPA ist das zweite Problem...

    @Dipol wie geht man mit sowas um? Fehlende FPA?
     
  8. Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Ein Ringerder ist ja schon verlegt, ob auch erdfühlig, mit korrekter Maschenweite und insbesondere auch in 0,8 m Frosttiefe ist noch offen.

    Was in der Bodenplatte gemacht oder unterlassen wurde ist nachträglich nur noch anhand von Fotos zu erkennen. Bleibt zu hoffen, dass die Anschlussfahnen aus der Bopla aus NIRO bestehen, dann kann man noch mit einem normkonformen RE verbinden. Maschenweite ohne Blitzschutzsystem max. 20 m x 20 m, mit LPS max. 10 m x 10 m. Zu große Maschenweiten sind nachträglich praktisch nur noch durch zusätzlich Stützerder an jeder LPS-Ableitung nachzubessern.

    Wenn es schon entgegen DIN 18014 keinen Plan der Erdungsanlage gibt, schafft ersatzweise ein Grundriss mit Einzeichnung der Anschlussfahnen etwas mehr Klarheit .

    Entweder Abbruch, den kein Bauherr will und der m. E. unverhältnismäßig wäre, oder man gibt sich gezwungenermaßen mit Minderung zufrieden.
     
  9. #9 kleira, 15.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2021
    kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo ihr beiden,

    zur Info:
    - verlegt wurde V4A Stahl
    - es handelt sich um eine Doppelhaushälfte mit 14 x 10 m Grundfläche ohne Keller
    - an den Gebäudeecken kommen jeweils Fahnen unter der Bodenplatte hervor

    Im Bild unten rechts kann man eine Anschlussfahne sehen

    Kann ich daran nicht einen Ringerder anschließen lassen und mittels der unter der Bodenplatte verlegten Erder an den Potentialausgleich anschließen?
    Würde das nicht reichen, auch wenn die Bewehrung der Bodenplatte dazu keine Verbindung hätte?

    Gruß
    Ralf
     
  10. kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    IMG-20210315-WA0027[1].jpg
     
    simon84 gefällt das.
  11. #11 Dipol, 15.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2021
    Dipol

    Dipol

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    163
    Beruf:
    RFT-Meister & VDE geprüfte Blitzschutzfachkraft
    Ort:
    Leinfelden-Echterdingen
    Auch die Anschlussfahnen???

    Nachdem der RE nicht frosttief verlegt ist, hat die für Gebäude ohne Blitzschutzsystem formal ausreichende Maschenweite von 14 m x 10 m keine Relevanz.

    Ein normkonform nachgerüsteter Ringerder müsste in 1 m Abstand und 0,8 m Frosttiefe verlegt werden. Als ehemaliger freier Wohnungsunternehmer halte ich das für statisch problematisch.

    Wo immer Erdungsanlagen verbockt wurden, kommt von den Verursachern als erstes der Vorschlag einen kostengünstigen Tiefenerder zu setzen. Ohne Unterkellerung sehe ich zu einer Anlehnung an das Bild 5 im Entwurf der DIN 18014:2021-01, wo anstelle eines Ringerders künftig auch zwei mind. 5 m lange diagonal angeordnete Tiefenerder zulässig sind, keine praktikable Alternative.

    Auch frosttief eingebaute Ringerder können unterlassene FPAL nicht ersetzen. Der vorhandene RE kann aber noch als früher im Blitzschutzbau Sammelleitung genannte Verbindung der beiden Erder und der vier Anschlussfahnen genutzt werden.

    Einmal mehr ist eine der DIN 18014:2014-03 entsprechende Erdungsanlage nachträglich nur noch durch Abbruch der Bodenplatte herzustellen.
     
    simon84 gefällt das.
  12. kleira

    kleira

    Dabei seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Hückelhoven
    Hallo Dipol,
    Danke für die Ausführung.
    Ich werde die Möglichkeiten mit meinem Elektriker besprechen und mit ihm versuchen eine "Ersatz"-Lösung nach Vorgabe zu finden.
    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Erbitte Hilfe / Info zu Fundamenterder

Die Seite wird geladen...

Erbitte Hilfe / Info zu Fundamenterder - Ähnliche Themen

  1. Erbitte Hilfe zu Bauschäden

    Erbitte Hilfe zu Bauschäden: Hallo! Ich (Laie) bin neu hier. Nachdem ich versucht habe, durch "Google" und in diesem Forum nicht wirklich weitergekommen bin, hoffe ich hier...
  2. Risse durchs Haus bis Innenraum. Dokumentation mit Fotos, erbitten Feedback

    Risse durchs Haus bis Innenraum. Dokumentation mit Fotos, erbitten Feedback: Hallo, ich weiß, daß eine Begutachtung aus der Ferne sehr schwer ist - und wir hatten auch einen Statiker hier der mal "kurz" drüber geschaut hat...
  3. Erbitte Meinungen zu mangelhafter Renovierung am Aussenputz

    Erbitte Meinungen zu mangelhafter Renovierung am Aussenputz: Ich habe durch einen Handwerksbetrieb eine Seite der Hausfassade renovieren lassen. Dabei sollten schadhafte Stellen im Putz entfernt und...
  4. Erbitte Hilfe bei Angebot für Abdichtung

    Erbitte Hilfe bei Angebot für Abdichtung: Einen schönen Sonntag wünsche ich allen! Würde gern mal Eure Meinung hören zum Angebot für unsere nachträgliche Kellerabdichtung, weil die alte...
  5. Erbitte Hilfe bei Entscheidung Fenster+Läden

    Erbitte Hilfe bei Entscheidung Fenster+Läden: Hallo, ich bräuche mal wieder eure Hilfe. Unser Bau geht voraussichtlich Anfanf April los. Ich kann mich einfach nicht entscheiden, ob wir...