Eure Meinung zu unserem Grundriss (Stadthaus )

Diskutiere Eure Meinung zu unserem Grundriss (Stadthaus ) im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo, Ich bitte euch um eure ehrliche Meinung zu unserem aktuellen Hausgrundriss. Typ: Stadthaus Länge 10m Breite 10m mit Keller...

  1. Lincoln

    Lincoln

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bremen
    Hallo,

    Ich bitte euch um eure ehrliche Meinung zu unserem aktuellen Hausgrundriss.

    Typ: Stadthaus
    Länge 10m
    Breite 10m
    mit Keller


    https://www.dropbox.com/sh/ewnjeimtti4rn5h/0EJHpd5fPm

    Danke für euere Hilfe !!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 toxicmolotow, 17. Dezember 2013
    toxicmolotow

    toxicmolotow

    Dabei seit:
    8. September 2013
    Beiträge:
    1.472
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Sparkassenfachwirt
    Ort:
    NRW
    Unterschiedlich große Kinderzimmer, gewollt, da nur ein Kind? Oder mögt ihr Diskussionen darum?

    Weiter hat ein Kind Zugang zur Dachterrasse, auch hier Absicht?

    Zwei Zugänge zum Bad heißt, dass man auch immer zwei Türen (ab) schließen muss.

    Im Keller habt ihr eine Autobahn als Flur. Wenn da Schränke hin sollen ok, aber sieht nach viel Verkehrsfläche aus.
     
  4. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Bemaßung in himmelblau....himmlisch.

    Viel hat sich ja nicht getan. Fassade bleibt für mich ein ungelöstes Thema.
     
  5. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Also, dann fange ich mal an:
    - die Ansichten insgesamt sind nicht schön, nicht homogen. Insbesondere die Ostansicht sieht aus, als ob einer nach dem Zufallsprinzip Fenster verteilt hätte. Auch wenn ich grundsätzlich kein Freund von "Stadthäusern" bin, die Ansichten kann man viel besser strukturieren....
    - insgesamt relativ viel Verkehrsfläche; das rührt natürlich zu einem großen Teil daher, dass es zwei nicht übereinanderliegende Treppen gibt. Ist in meinen Augen zu viel verschenkte Fläche.
    - OG: Bad - das passt gar nicht. Alles sehr gequetscht für die Größe des Hauses.

    Fazit: aus 10 x 10m plus Zwischenbau plus Doppelgarage kann man mehr "Wohnwert" rausholen.

    Sorry, war kein guter Einstieg ins Thema ;-)
    Liesl
     
  6. Lincoln

    Lincoln

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bremen
    Naja ich seh des ein wenig anders. Dachform Terasse geändert, Raumaufteilung verschoben / abgeändert...

    Was gefällt dir an der Fassade nicht ?
     
  7. #6 TraurigerBauher, 17. Dezember 2013
    TraurigerBauher

    TraurigerBauher

    Dabei seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Norddeutschland
    Auf die Freifläche im Wohnzimmer könnte man schön eine Tischtennisplatte stellen. Also: Hohe Decken einplanen.

    Und bei der Entfernung vom Sofa zum Fernseher braucht man ein sehr großes TV-Gerät. Aber das Geld könnt ihr beim Kamin einsparen, weil ihr da kein Sichtfenster braucht, denn den sieht man weder vom Sofa noch vom Essplatz aus (aber von der Tischtennisplatte).

    Also, Spaß beiseite: Mir gefällt die Raumaufteilung nicht, jedenfalls nicht so, wie es jetzt möbliert ist.
     
  8. Lincoln

    Lincoln

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bremen
    Ich habe diese Wand beim Sofa verschieben lassen, da ich Angst habe dass es mir zu heiss durch den Kachelofen wird.
    Der Anbau mit 3 m find ich auch riesig, aber ich möchte halt auch 3m überdachte Fläche auf meine Terasse haben.
     
  9. Gast036816

    Gast036816 Gast

    mit dieser art der hausgestaltung werde ich mich nicht anfreunden können. bei der hausgröße und dem kapital, was ihr darin versenken werdet, geht auf jeden fall etwas besseres als eine modeerscheinung, die man sich heute schon satt gesehen hat.

    gründungstechnisch ist der bereich treppenabgang zum keller als gelenk mit der anliegenden nicht unterkellerten garage eine kostspielige nummer. etliche wände stehen nicht übereinander. fläche ist auch mehr als üppig vorhanden, vor allem verkehrsfläche. ein gut funktionierender entwurf kann anders aussehen. die geschwärzten anscichten zeigen besonders schön, wie schlecht das haus wirklich aussieht.

    du wirst dich eben ziemlich an dieser bauform festgebissen haben. du wirst auch irgend jemanden finden, der dies verwirklicht.
     
  10. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Die Möblierung des Wohnbereichs dokumentiert die Problematik: geht nicht wirklich gut. Sofa in der Nische, davor ein gewaltiger raum...ja...ein Raum. Ungenutzt. Unnutzbar. Kamin viel zu nah am Sofa und dann noch nicht mal Feuer sichtbar (weil man dahinter sitzt).

    Ansonsten: keine Möbel im Wohnbreich. Kein Buchregal, kein Schrank, kein gar nichts. Geht ja auch nicht, weil dafür gar kein geeigneter Platz da ist....schon aufgefallen?

    Warum nicht Sofa an die Fassadenseite und TV in die Nische? Auch nicht gut, weil man dann mit dem Rücken zur Aussicht sitzt....

    Esserker...warum nicht. Dennoch sitzen alle mit dem Rücken zu Wänden. Der Vorteil einer umluafenden oder zumindest großzügigen Verglasung wurde verspielt.

    Küche: Sehr, sehr klein. Essen auf Rädern, Pizzalieferservice oder ins Restaurant heißt die Devise.

    OG: Trennung Bad u. WC finde ich gut. Bad mit 2 Türen...naja..sehr unpraktisch. Man verbaut Fläche (2 Türen benötigen doppelt so viel Wandfläche, wie nur eine davon). Abstellraum: ehem. Ankleide. Übrig geblieben?

    Fassade: Keine Akzentuierung von hervorspringenden Bauteilen (hatte ich schon mal geschrieben), spannungsarm, wahllos...
     
  11. Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    2. September 2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Mir gefällt spontan nicht:
    - Treppe / Zugang zum OG, liegt ungünstig, da man den Eingangsbereich durchqueren muß
    - Wohnzimmer ist im Sofabereich keine 3 m breit
    - Aufteilung Wohnen Essen Kochen, zusätzlich Platzverschwendung
    - Trennung von WC und Bad im OG
    - direkter Zugang zum Schlafzimmer, gerade hier wäre Zugang durch Ankleide entspannender, hängt natürlich von Nutzungsgewohnheiten ab
    - HWR im Keller, jeder möchte zwar einen Wäscheschacht haben, ist aber ein ergonomischer Notbehelf

    HB
     
  12. ralf9000

    ralf9000

    Dabei seit:
    22. Oktober 2010
    Beiträge:
    1.237
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Physiker
    Ort:
    NRW
    Ich bin erschrocken wieviel Platz man im EG flächenmäßig hat und wieviel wirklich genutzt werden kann. Zudem finde ich die Riesenterrasse für den Lichteinfall im EG denkbar schlecht, habt Ihr da mal eine Sonnenlichteinfallsimulation machen lassen? Im OG ist mir das Bad mit 2 Eingangstüren (gegenseitige Verriegelung notwendig) und der Weg vom Schlafzimmer durch die Ankleide, verbunden mit dem Auf- und Zumachen von 2 Türen, zu heftig. Kind-2 führt ein Schattendasein (nur Abendsonne, wenn Kinder schlafen sollten), wo hingegen die Eltern sich die morgentliche Sonnenseite gönnen. Ich würde Eltern und Kind-2 tauschen.

    Ich habe den Eindruck, hier führte der quadratischen Grundriß und das Wollen eines "Stadthauses" zu sehr viel Krampf innen. Auch die "herrschaftliche" Gliederung in Garage, Wohnhaus und "Verbindungskomplex" ist mir zuviel, nicht nur, weil dies so zu bauen wahrscheinlich viel Geld kostet, es ist dann auch nicht mehr schön, wenn Innen dann Ernüchterung kommt.

    Meine Vorstellung von Wohnen und Leben wäre es definitiv nicht, aber für mich ist es ja auch nicht.
     
  13. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Die Trennung der Treppen finde ich grundsätzlich gut. Vom Wohnflur aus blickt man nicht in ein Kellerloch. Daß dies kostet ist klar, bleibt aber eine legitime Entscheidung des BH. Er sollte sich alerdings über die finanziellen Konsequenzen natürlich im Klaren sein.
     
  14. RingoStar

    RingoStar

    Dabei seit:
    4. Februar 2013
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lager Arbeiter
    Ort:
    Duisburg
    Sehr gute Entscheidung. Für mich ist der Grundriss gelungen, vor allem die Fassade gefällt mir.
     
  15. Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17. August 2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ironie - Smiley vergessen?

    Oder "Kritiken" nicht gelesen?

    Oder Kritiken gelesen aber nicht verstanden?
     
  16. kappradl

    kappradl Gast

    Ich finde den Grundriss auch gut.






    Zeigt er mir doch, dass obwohl mein Haus deutlich kleiner ist, ich doch ganz zufrieden mit dem Platzangebot sein kann.
     
  17. #16 rechter Winkel, 17. Dezember 2013
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Bzgl. Keller:
    Wenn´s ein Passivhaus werden soll, so ist der Kellerzugang über den Windfang eine gute Lösung. Falls kein Passivhaus: dann wirklich überlegen, ob man die Treppen nicht übereinander anordnet (Verkürzt Wege, spart Ausführungskosten, Platz für Treppe im Keller zudem vorhanden).
    Das von Thomas B genannte Treppen-/Kellerloch sehe ich hier nicht als problematisch: Treppe im Flur, Abmauerung im EG zur Treppe KG.
     
  18. Lincoln

    Lincoln

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bremen
    Wie tief sollte eurer Meinung nach eine vernünftige Terassenüberdachung sein ? Meine wird im Moment ca. 3m tief.
    Ist diese tiefe zu klein oder zu groß ? Wir wollen unsere Gartenmöbel das ganze Jahr draussen stehen lassen.
    Der Nachteil ist wiederum dasss dadurch wenig Licht einfällt . Hier sollte es aber auch Möglichekiten geben mit Aussparungen in der Terassendecke und mit Glas eingefasste Lichtdurchlässe diesen Lichteinfall ein wenig auszugleichen ??
     
  19. Gast036816

    Gast036816 Gast

    die terrassenüberdachung ist bei deinem entwurf das kleinste problem.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lincoln

    Lincoln

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bremen
    Verstehe...

    Ich würde gerne den Anbau verkleinern
     
  22. Lincoln

    Lincoln

    Dabei seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Bremen
    Müssen die Wände immer übereinander stehen oder gibt es hier eine Toleranz die dies ohne zusätzliche Bewährung oder Unterzug usw. zulässt ?
     
Thema:

Eure Meinung zu unserem Grundriss (Stadthaus )

Die Seite wird geladen...

Eure Meinung zu unserem Grundriss (Stadthaus ) - Ähnliche Themen

  1. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  2. Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?

    Terrassenanschluss nicht Normenkonform - Eure Meinung?: Hallo Leute! Hätte eine Frage an euch. Es geht um den Sockelanschluss an ein Fertigteilhaus. Ich kenne - leider erst jetzt in Nachhinein- die...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Grundriss Bungalow mit Walmdach

    Grundriss Bungalow mit Walmdach: Hallo, meine Frau und ich ( plus 2 Kinder) wollen zweites mal bauen. Es soll ein Bungalow mit Walmdach enstehen ohne Keller. Im Plan sind noch...
  5. Pfusch bei unserem Dach

    Pfusch bei unserem Dach: Hallo zusammen, wir haben ein Reihenendhaus und da unser Haus etwas länger als das Nachbarhaus ist, ragt unser Dach etwas heraus. Genau ab der...