Eure Meinung zum Grundriss

Diskutiere Eure Meinung zum Grundriss im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, wir wollen nächstes Jahr mit dem Hausbau beginnen und sind für jegliche Kritik an unserem (noch nicht ausgereiftem) Grundriss...

  1. #1 Stampede, 06.07.2013
    Stampede

    Stampede

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Hallo Zusammen,

    wir wollen nächstes Jahr mit dem Hausbau beginnen und sind für jegliche Kritik an unserem (noch nicht ausgereiftem) Grundriss dankbar.

    Grüße und Danke

    Grundriss_DG.jpg Grundriss_EG.jpg
     
  2. #2 Thomas B, 06.07.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Naja....ist doch ein netter Grundriss, aber.......

    Grundsätzlich würde ich einige Wohnideen (nicht unbedingt deren gestalterische Umsetzung!) überdenken.

    - Ein fürwahr sehr großes Schlafzimmer. Für was denn das? Das ist es dunkel drin und man hat die Augen auf Schlafmodus....Ankleide und SZ sind so groß wie Wohnen/ Essen. Der Sinn des Balkones erschließt sich mir nicht. schlafen oder Aussicht genoießen....aber wenn's wichtig ist...von mir aus. Machen würde ich es aber nicht. Viele (lustige?) Detailpunkte mit Fehlerpotential bei extrem fragwürdigem Nutzen....

    - ein ebensolche Elternabd. Ein Wellness - Tempel? Und das Kind bleibt draußen. Hat je ein eigenes Bad. naja...einen Abtritt ;)

    - Hauseingang inszeniert. Könnte nett werden, müßte man aber in den Ansichten sehen.

    - 1/4 -gewendelt antretende Treppe...schade....

    - Küche wirkt nett, aber etwas fern der Fassade...nicht, daß es dunkel würde...aber so recht mag mir die Lage noch nicht goutieren....die Speisekammer (wenn so eine als notwendig erachtet wird) liegt schlichtweg ungünstig.

    - Viele Einbauschränke. Das schafft Aufgeräumtheit bei gleichzeitig sehr viel Stauraum. Aber das kostet auch eine Stange Geld. Nötig? Es gibt ja auch noch einen Keller (wie die außenliegende Treppe vermuten läßt)

    - eine verglaste Terrassenüberdachung würde ich unbedingt bleiben lassen. Das mag bei Regenwetter schön sein, bei Sonnenschein kannst Du Dir das Anfachen des Grills sparen...

    - Die Blibliothek wirkt....wirkt....unbibliothekar. Da wird man doch kaum sitzen um ein gutes Buch zu genießen. Man sitzt an einen Tisch im Flur. Als dezentraler Arbeitsplatz, etwas weg vom Trubel mag es gehen....aber "lesen"....dort? wohl kaum! Dann würd eich mir ein Buch abgreifen und ins Schlafzimmer gehen.

    - INsgesamt kostet das aufwenige Umrunden des zentralen Blocks sehr viel Fläche: Küche Mittig, oberhalb eine Flur, unterhalb ein Flur, und dann noch einer zur Speisekammer. Da kommen schon Wege zusammen, die aber jeder für sich auch nicht üppig dimensioniert sind und daher auch keine Großzügigkeit verströmen. Flure, Dielen und Windfang im EG summieren sich zu knapp 25 m2. Das ist viel und dann doch wieder nicht

    - Wohnen/ Essen: O.K.

    - HWR: Bitte hier nicht an Wandstärken und Türqualität sparen. Eine waschmaschine im Schleudergang wird im Wohnbereich akustisch wohl eher als nachteilig empfunden.

    Gute Ansätze, finde ich, aber dann doch nicht wirklich stimmig....

    Thomas
     
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Ich find Glasüberdachungen toll. Allerdings stimmt das was Thomas sagt: Im Sommer gehste ein da drunter. Ausser du hast eine aussenliegende Beschattung... Dann find ich die toll, hätte ich gerne :) Hier regnet es halt mehr als das die Sonne einen ärgert...
     
  4. Baumal

    Baumal

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    16.077
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Ravensburg
    für einen ortsunkundigen ist es ziemlich schwer
    das wohnzimmer zu finden.

    wohnen essen finde ich gut, die lage speis und
    küche weniger...

    die leseecke ist keine leseecke um in ruhe zu lesen,
    sondern verkehrsfläche mit sitzmöglichkeit.

    der elternbereich ist ja schon fast unverschämt
    groß. ist das schlafzimmer euer hauptaufenthaltsraum,
    oder traut man der bibliothek im EG doch nicht seinen
    erfüllungszweck zu?
     
  5. #5 Gast036816, 06.07.2013
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    schnitt ansichten lageplan fehlen für eine gesamtbeurteilung.

    im eg gibt es einen hohen anteil an verkehrsfläche. offene bibilothek neben einer offenen küche ist nicht zu empfehlen. der zugang zum wohnzimmer ist fürchterlich, geradlinig ist besser. küche wird dunkel, da zu weit weg vom fenster. speisekammer ist zu weit weg von der küche. einen terrassensitzplatz aussen vor dem hwr würde ich mir noch einmal überlegen, besser dem hwr eine tür nach aussen.

    kinderzimmer sind nicht gleich groß - schade, dafür sind bäder verwinkelt und teils zu groß. schlafraum ist ebenfalls zu groß. ankleide hat 1,20 m zwischen den schrankzeilen? wenn weniger ist es käse.

    ein wesentlich besserer entwurf, als teils an diy hier eingestellt wird, aber verbesserungswürdig und -fähig. bin gespannt auf überarbeitung und ergänzung.
     
  6. #6 Heideblick, 06.07.2013
    Heideblick

    Heideblick

    Dabei seit:
    02.09.2011
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Kfm.
    Ort:
    Düren
    Ich schließe mich den Vorrednern an.
    Was mich besonders stört:

    EG
    - Alles dreht sich um die Küche, eigentlich schön, aber sie ist doch etwas klein.
    - Wer am Tresenbereich sitzt bekommt nichts von draußen mit, guckt in die kleine, dunkle Küche,
    dafür hört man beim Schmökern eines Buches in der "Bibliothek" Küchengeräusche.

    OG
    - Die Ankleide ist zu schmal und schlauchig.
    - Türen im Kopfbereich des Schlafzimmers finde ich ungemütlich.
    - Ein Partner muß zugunsten des Kamins im EG mit einem Mini-Nachttisch leben, wer ist der oder die Glückliche?
    - Ein Doppelwaschtisch braucht Platz, das Waschbecken an der Trennwand zum WC ist wenig komfortabel.
    - Wäsche darf man auch da waschen, wo sie hauptsächlich anfällt, im OG, muß aber von Anfang an geplant sein.
    - Der Flur vor KiZi und Büro OG ist sehr schmal.

    Insgesamt habt Ihr massig Fläche, die für Verkehrsfläche verwendet wird.
    Wenn alles so gewollt ist, dann o.k., sollte es geändert werden sollen, wird der Grundriss grundlegend anders.

    Grüße
    HB
     
  7. #7 Stampede, 07.07.2013
    Stampede

    Stampede

    Dabei seit:
    06.07.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    München
    Erstmal vielen Dank für Eure Anregungen,
    Schnitt/Ansichten Lageplan gibt es leider noch nicht, wir sind noch in einer sehr frühen Phase.
    Der Trakt Küche/Bibliothek/Speis gefällt mit auch noch nicht so ganz, wir planen die Küche nach außen an die
    Südseite (im Grundriss unten) zu rutschen, auch um an Verkehrsfläche zu sparen.
    Das SZ ist mir auch noch zu gross, ist aber bedingt durch das EG und die nötige Wand für den Kamin.
    Der Zugang zum Wohnzimmer ist so entstanden weil wir sonst keine Wand für TV/Hifi im Wohnzimmer haben.
    Ich würde sehr gerne an Fläche sparen, weil wir ja auch noch einen Keller haben, ich weiss aber nicht wirklich wie.
    @Heideblick: Im SZ hat unser Doppelbett mit zwei Nachttischen platz, ist nur falsch dargestellt. Das Bad oben bekommt keinen Doppelwaschtisch, sondern Waschtisch und Schränkchen daneben.
    Wir sind erst beim zweiten Entwurf, Eure Kommentare waren sehr hilfreich und ich werde eine überarbeitete Version bei Zeiten einstellen.

    Was haltet Ihr grundsätzlich von einem extra Kinderbad? Schafft man sich hier Fläche die im Alter brach liegt, oder ist es unverzichtbar? (Kind ist bei uns noch nicht da, deswegen fehlen die Erfahrungen :) )

    Grüße
     
  8. #8 Thomas B, 07.07.2013
    Thomas B

    Thomas B

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    11.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl.Ing.
    Ansichtssache.

    Ich (wir!) benötige(n) so etwas nicht!

    Bei uns heißt Badaufenthalt tatsächlich nur das dort zu erledigen, was man dort für gewöhnlich eben erledigt. Keine langen Badeabende...duschen und fertig.

    Wer gerne lange im Bad verweilt, mag ein separates Bad als angenehm empfinden. Es bleibt aber sicher Luxus.

    Sind die (das) Kind(er) aus dem Haus, liegt es ganz sicher brach.

    Gggf. wäre aber über das Ausgliedern des WC nachzudenken. Bei einer längeren Sintzung blockiert man sonst das Bad für den rest der Familie. Auch will man ja nicht unbedingt zum Verrichten der Notdurft zu einem gerade dort Duschenden hinzutreten. Also: WC + Handwaschbecken ausgliedern könte eine Option sein.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    11.916
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Oben das Bad einsparen, unten in die Gästetoilette eine Dusche mit einplanen... Ist meiner Meinung nach sinnvoller... Bei Kindern sind aber 2 Duschen morgends schon nett...

    (und Abends eine schöne Wanne mit externem Klo für die ruhigen Badeabende für Mutti oder Papi wo der andere Elternteil die Kinder bändigt... Kurzurlaub zu Hause...)
     
  10. milkie

    milkie

    Dabei seit:
    08.03.2013
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Reiseverkehrskauffrau
    Ort:
    Eppingen
    Also zwecks Kinderbad:
    Wir befinden uns in der selben Planungsphae wie ihr.
    Wir haben 3 Kinder und die 2 großen sind unterm Dach (wir bauen 2 1/2 Geschosse). Demnach haben die auch ein eigenes Bad. Der Kleinste ist auf unserer Etage im OG und nutzt unser Bad mit.
    Auf einer Etage zwei Bäder? Ich denke das hängt davon ab von wie vielen Kindern man spricht. Bei einem Kind ist es wohl überflüssig. Und ihr habt ja nur ein Kinderzimmer.
    Dusche im EG im Gäste WC ist Geschmacksache. Das haben wir momentan und kein Mensch benutzt es. Zu umständlich, da man ja alle Utensilien oben im Bad hat. Bei 1-2 Kinder würde mir ein Bad genügen.

    Euer Schlafzimmer ist riesig. Den Platz braucht ihr doch nicht wirklich, oder?
    Dann würde ich lieber dem Kind ein paar qm mehr zukommen lassen. Ist mit 15 qm zwar ok aber nicht üppig.

    Die Küche würde ich eher zum Esszimmer offen lassen und mit einer Kochinsel oder Theke ausstatten. Dann kommt auch mehr Licht rein.

    Und die Bibliothek würde ich abtrennen von Küche und evtl. Flur. Wenn man ungestört lesen will dann doch lieber in einem kleinen Extraraum.
     
  11. #11 Mikalaya, 07.07.2013
    Mikalaya

    Mikalaya

    Dabei seit:
    10.03.2012
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.Kffr.
    Ort:
    Hannover
    Hihi, "Kinderbad ja oder nein" ist fast so schön wie "Holz oder Stein":)
    Geschmackssache.
    Ich bin zunächst ohne zweites Bad aufgewachsen, 4 Personen (Kinder klassisch 1 Mädchen, 1 Junge), 1 Bad, eine extra Waschbeckenecke und ein Gäste-WC.
    Wäre ich meine Mutter gewesen, hätte ich mich wohl rausgeschmissen :D
    Wir sind dann umgezogen (da war ich so 15/16) und die erste Amtshandlung meiner Eltern war ein zweites Badezimmer einzubauen :D
    Das steht jetzt meist leer, aber es hat das Zusammenleben definitiv vereinfacht und wenn Gäste kommen, ist es doch auch jetzt noch wieder praktisch.
    Wir bauen mit Kinderbad, aber letztlich.. wenn man 1-2 Jungs hat ist es sicherlich was anderes als 1-2 Ladies in der Pupertät :D
    Da wir das aber, wie ihr, noch nicht wissen, sind wir lieber vorbereitet ;)
     
  12. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Wir werden zwei Bäder nebeneinander bauen, die über eine Türe miteinander verbunden sind. In einem Badewann, im anderen ist die Dusche. Solange unsere Kinder noch kleiner sind, wie die Tür ausgehangen. Aber wenn sie mal größer werden (mit Freund und Freundin) bzw. wie Gäste haben, bin ich froh, dass ich die Türe zwischen den Bädern schließen kann.

    Grundidee ist also, ein großes, teilbares Bad zu haben, dass später nicht "brauchliegt". Nachteil der Lösung sind gewisse Nachteile beim Schallschutz.
     
  13. #13 ultra79, 07.07.2013
    ultra79

    ultra79

    Dabei seit:
    12.12.2012
    Beiträge:
    2.341
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Inform.
    Ort:
    Halle
    Was spricht dagegen den Durchgang zuzumauern wenn man dann wirklich zwei Bäder braucht? Nervig bei Bädern mit zwei Türen ist doch das man zwei Türen absperren muss wenn man auf Toilette möchte - bzw. zwei Türen vergessen kann ;-)
     
  14. #14 Kriminelle, 07.07.2013
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    In diesem Fall von Stampede bietet es sich vielleicht an, unten ein Gäste-Dusch-WC zu planen, statt des HWRs (sie planen ja einen Keller und eine Speis) das Büro mit integrierter Bibliothek im EG unterzubingen. Oben dann HWR, wo die Wäsche gewaschen wird.
    Wenn das Kind dann in einem entsprechenden Alter ist, könnte es von oben mit dem Büro von unten tauschen.
     
  15. Einmal

    Einmal

    Dabei seit:
    10.04.2013
    Beiträge:
    784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schlosser und Dipl.-Ing.
    Ort:
    Mettmann
    Benutzertitelzusatz:
    ... im Leben
    Das ist kein Problem bzw. lösen wir organisatorisch. Zumauern ist uns dann doch zu aufwendig. Die Tür wird von der Elternseite verschlossen und fertig.

    Alternative wäre das beliebte Duschbad im EG gewesen, dessen Sinn sich mir aber nie erschlossen hat (unser Gästezimmer wird auch oben sein).
     
  16. #16 Pruefhammer, 07.07.2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    also, ich bin ja - habe ich glaube ich schonmal erwähnt- der absolute Gegner dieser Dusch-Gäste-WCs, o.k. wer einen Hund hat und den mal nach dem Spaziergang duschen will, von mir aus, aber als zweites Bad? Wer will sich duschen umziehen im EG gleich neben der Haustür? Ich habe das nie verstanden, wenn man Kinder hat zweites Bad, wenn der Luxus finanziell und platzmässig drin ist.
     
  17. #17 vollmond, 07.07.2013
    vollmond

    vollmond

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    775
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    PL
    Ort:
    Würzburg
    Meine bescheidene Meinung:

    - Haustüre schlägt gegen Treppenabsatz
    - Blick von der Couch in den Garten wird durch dei zentrale Küche verstellt
    - der Weg von der Küche in die Speisekammer führt durch die Bibliothek (allein das ist schon ein Brüller)
    - Lege HWR und Speisekammer zusammen und Bau eine Türe/Durchreiche ein (Aktuell läufst Du mit deinen Tüten durch 3 Türen!!) WC an den Wasserstrang der Küche.
    - Türe Flur WOZI ein Schrankfeld weiter nach oben (1lfm mehr Küchenzeile)
    - Sind wirklich 5 PC Arbeitsplätze geplant
     
  18. #18 Kriminelle, 07.07.2013
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Wer schreibt Dir denn die Lage des Wcs im EG vor? Kann man auch woanders lösen, als die Standard-Variante.
    siehe zB in diesem Thread. Und ne Dusche im Gäste-WC kostet nun auch nicht die Welt. Vielleicht ist Schlafbesuch darüber dankbar?!
     
  19. #19 Pruefhammer, 07.07.2013
    Pruefhammer

    Pruefhammer

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    1.312
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    techn. Angestellter
    Ort:
    Düren
    das ergibt sich-zumindest für mich- aus anderen Gesichtspunkten, nämlich: Dass es ein WC - auch- für Gäste ist. Ich möchte Gäste nicht durch das halbe Haus lotsen um zum WC zu kommen, daher ist der Bereich der Eingangstür nach meiner Meinung durchaus ein sinnvoller Platz für ein Gäste WC. Gerade bei Kindern, die kommen da total eingesaut während des spielens und klingen: Mama/Papa: muss mal aufs WC- sollen die dann mit den dreckigen Fußballschuhen quer durchs Haus? Besonders schön, wenn der Sohnemann da gleich noch die halbe Fußballtruppe mitbringt, die auch mal müssen.
     
  20. #20 Kriminelle, 07.07.2013
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    982
    Zustimmungen:
    206
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    ... wie Du schon sagst:

    Es geht, Hausierer und duschende Kinder unter einen Hut zu bringen (meine Gäste gehen übrigens auch INS Haus und bleiben nicht am Eingang stehen ;)),

    So etwas regelt ein intelligenter Grundriss...und nicht die Standardvariante (im Kopf) :mega_lol:
     
Thema:

Eure Meinung zum Grundriss

Die Seite wird geladen...

Eure Meinung zum Grundriss - Ähnliche Themen

  1. Grundriss EFH ohne Keller - ehrliche Meinungen erwünscht

    Grundriss EFH ohne Keller - ehrliche Meinungen erwünscht: Servus allerseits! Wir sind gerade dabei unseren Grundriss für eine ca 160m² große Hütte zu basteln. Da wir momentan etwas mehr Zeit haben als...
  2. Eure Meinung zum Grundriss (Neubauernhaus von 1948)

    Eure Meinung zum Grundriss (Neubauernhaus von 1948): Hallo Zusammen, ich habe mich gerade angemeldet um eure Meinung zu unseren Grundriss zu erfahren. Wir sind eine 4-Köpfige Familie und haben...
  3. Grundriss - Meinung

    Grundriss - Meinung: Hallo zusammen, wir sind gerade am Haus planen. Es müssen wegen der L-Bank max. 160 m² Wohnfläche sein, aktuell sind es 158,44m². Da wir ohne...
  4. Eure Meinung zum Grundriss EFH Flachdach

    Eure Meinung zum Grundriss EFH Flachdach: Hallo liebe Bauexperten, mich würden eure Meinungen/Anregungen/Kommentare zu folgendem Grundriss interessieren. Zu den Rahmenbedingungen:...
  5. Grundriss Ideen für klein haus 120 m² Ihre Meinung bitte.

    Grundriss Ideen für klein haus 120 m² Ihre Meinung bitte.: Hallo liebes Forum, ich und meine Frau versucht unser kleines EFH zu planen. Das Haus will in EFH 1.5 Schrägdach mit 45 Grad Dach und ca. 120 qm...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden