FBH Dämmung

Diskutiere FBH Dämmung im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bin neu hier und benötige Hilfe. Folgendes stellt sich da : Bei unserem Neubau stellt sich im EG die Frage wer die Dämmung für...

  1. #1 Detmolder, 1. Mai 2011
    Detmolder

    Detmolder

    Dabei seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Detmold
    Hallo,

    ich bin neu hier und benötige Hilfe. Folgendes stellt sich da :
    Bei unserem Neubau stellt sich im EG die Frage wer die Dämmung für
    den Estrich macht. Der Heizungsbauer sagt die Grunddämmung macht der Estrichleger, und er legt dann seine Rollfix-Matten (er nennt das Oberdämmung) für die FBH drauf. Der BU sagt das der HB die komplette Dämmung machen muß, wo ich aber nicht ganz seiner Meinung bin.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Was soll die Frage?

    Es muß derjenige ausführen, welcher diese Position im Auftrag hat!
    Wer ist das?
     
  4. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Sehe ich auch so. Es gibt eine Planung in der der Bodenaufbau festgelegt ist. Aufgrund dieser Planung wurden Aufträge erteilt, in denen die notwendigen Leistungen beauftragt wurden.

    Wenn jetzt darüber diskutiert wird, "wer das machen muss", dann möchte sich einer um die Ausführung einer beauftragten Leistung drücken. Wer das ist, das kann man den Aufträgen entnehmen.

    Gruß
    Ralf
     
  5. #4 Baufuchs, 1. Mai 2011
    Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @Detmolder

    Lies mal hier und sag uns dann, mit wem Du baust.

    Bauträger?
    Generalunternehmer?
    Generalübernehmer?
    Einzelvergabe?
     
  6. #5 Detmolder, 1. Mai 2011
    Detmolder

    Detmolder

    Dabei seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Detmold
    Wir bauen mit einem Generllunternehmer. Ich habe vorhin in der Bauleistungsbeschreibung nach geguckt, dort steht

    22.) Estrich
    Im EG schwimmender Estrich mit Trittschall- und
    Wärmedämmung 14 cm.
    In weiteren Vollgeschossen und DG schwimmender
    Estrich auf Trittschalldämmung 12 cm


    Demnach gehört dieser Posten und Bereich des GU
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das sehe ich auch so, so lange nach Bauleistungsbeschreibung beauftragt, und nicht noch irgendwelche Positionen (FBH o.ä.) geändert wurden.

    Gruß
    Ralf
     
  8. #7 Detmolder, 2. Mai 2011
    Detmolder

    Detmolder

    Dabei seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Detmold
    Wüßte ich nicht, Heizung + Sanitär wird von jemand anderem gemacht und läuft nicht über den GU
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann ist die Frage, was dafür aus der ursprünglichen Bauleistungsbeschreibung "entfernt" wurde.

    Gruß
    Ralf
     
  10. #9 Detmolder, 2. Mai 2011
    Detmolder

    Detmolder

    Dabei seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Detmold
    Es ist nichts gestrichen worden, die Untergrunddämmung für die FBH macht der Heizungbauer, aber er ist doch nicht für die Trittschalldämmung zuständig.
    Ich glaube der GU will sich nur rausreden, weil er sauer ist, daß wir diesen Part anderweitig vergeben haben, oder weil er sich verkalkuliert hat.
    Wir haben über die einzelne Gewerke nie detailierte Angebote bzw. Auflistungen bekommen, also kann ich nur auf die Baubeschreibung zurückgreifen.

    Gruß
    Stephan
     
  11. #10 ThomasMD, 2. Mai 2011
    ThomasMD

    ThomasMD

    Dabei seit:
    19. November 2009
    Beiträge:
    5.102
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ing.
    Ort:
    Magdeburg
    Damit ist doch alles geklärt. Der GU packt ins EG 14 und ins OG 12 cm Dämmung (ist eigentlich auch die WLG definiert?), dann kommt der Heizer und packt seine Tackerbahnen oder Noppenplatten drauf und danach kommt der Estrichleger.
    Der GU könnte höchstens argumentieren (würde ich übrigens auch), dass er zweimal anrücken muß, weil da der Heizer dazwischenfunkt. Da müsst Ihr Euch zwischen Daumen und Zeigefinger einig werden.

    Die mir bekannten Trägersysteme erfüllen auch die Funktion der Trittschalldämmung, so dass dieser Aspekt auch keine Rolle spielen dürfte.
     
  12. #11 Detmolder, 3. Mai 2011
    Detmolder

    Detmolder

    Dabei seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Detmold
    Das mit dem HB und dem Estrichleger ist terminlich abgestimmt, müßte also klapppen. Ich kriege nur den GU im Moment nicht an die Strippe.
     
  13. baoson

    baoson

    Dabei seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Duisburg
    Nur zum Vergleich:

    Bei mir hat der Estrichleger die FBH-Dämmung gelegt. Erst danach kam der Sanitärinstallateur.

    Allerdings hat der Sanitärinstallateur noch zusätzlich gedämmt.

    Danach erst kam der Estrich

    Grüße
     
  14. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das kommt darauf an, was und wie geplant war.

    Wird bei der FBH eine Systemplatte (Noppenplatte o.ä.) ausgeschrieben, dann wird deren Aufbauhöhe berücksichtigt und der Estrichleger verlegt nur x cm, den Rest dann der HB.

    Tackert der HB seine Rohre auf die vorhandene Dämmung, dann wird diese vorab vom Estrichleger komplett verlegt, Folie drauf, und dann kommt der HB und tackert darauf seine Rohre, macht die Druckprüfung usw. Danach dann kommt wieder der Estrichleger und bringt den Estrich ein.

    Es gibt auch Vereinbarungen, nach denen legt der HB die komplette Dämmung und darauf dann seine Rohre.

    Wie gesagt, eine pauschale Vorgehensweise gibt es nicht.

    Gruß
    Ralf
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Detmolder, 3. Mai 2011
    Detmolder

    Detmolder

    Dabei seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Detmold
    Es ist alles geklärt, morggen kommter der Estrichleger und legt den Boden aus,
    dann der HB seine Platten und die FB, und Freitag wird der Estrich gegossen.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Gruß
    Stephan
     
  17. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Na siehste, alles wird gut.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

FBH Dämmung

Die Seite wird geladen...

FBH Dämmung - Ähnliche Themen

  1. Alte FBH Heizflächen

    Alte FBH Heizflächen: Beim Modernisieren/Optimieren im Bestand ist es nicht selten, dass vorhandene FB Heizungsflächen, -rohre existieren. Bei älteren Objekten sind...
  2. Systemtrennung FBH und Fernwärme

    Systemtrennung FBH und Fernwärme: Hallo zusammen, ich habe vor in einem älteren Haus mir in einigen Räumen eine FBH einzubauen (BAD und Küche). Im gesamten Haus liegt Fernwärme....
  3. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  4. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  5. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...