FBH-Rohr isolieren?

Diskutiere FBH-Rohr isolieren? im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin mitten in der Planung unseres 3. Hauses. Jetzt möchte ich es so machen, dass ein möglichst guter hydraulischer Abgleich der...

  1. #1 Sciro80, 05.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    MV
    Hallo,

    ich bin mitten in der Planung unseres 3. Hauses. Jetzt möchte ich es so machen, dass ein möglichst guter hydraulischer Abgleich der Heizkreise FBH stattfinden kann. Die WP wird quasi die gesamte Heizfläche als Puffer nutzen können. Eine Befreiung von ERR möchte ich beantragen.
    Geplant ist eine Sole-W-WP mit Vorlauf 28Grad und ca. 10cm Verlegeabstand, also ca. 8,8m Rohr pro m2. In den Bädern ca. 7,5cm Verlegeabstand.
    Leider habe ich einige Rohrmeter ca. 6,5m die vom HKV zu den 3 Kinderzimmern laufen. Da die Zimmer mit je 2 Kreisen angefahren werden, sind das ca. 6 Rohre (VL) die zusätzl. den Flur heizen würden.

    Hier und da habe ich schon einmal gelesen, dass es so einfach ist die FBH-Rohre zu isolieren. Das wäre ganz praktisch. Was nimmt man denn dafür?

    Als Rohr möchte ich PEXa mit ca. 65mm Überdeckung Zement-Estrich verwenden.

    Gruß
    Sciro
     
  2. #2 Surfer88, 05.12.2020
    Surfer88

    Surfer88

    Dabei seit:
    17.12.2018
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    294
    Ist das gesetzlich vorgeschrieben??


    Was wäre daran praktisch die Rohre zu Isolieren?

    Lg
     
  3. #3 Fred Astair, 05.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    In vielen Häusern/Wohnungen ist der Flur der wärmste Raum, weil dort alle Heizkreiszuleitungen verlaufen und eine große Packungsdichte herrscht.
    @Sciro80
    Als Dämmung reicht schon übergezogenes Wellrohr, was sonst als Schutzrohr verwendet wird und ein paar Millimeter Luftspalt lässt. Also nicht zu eng wählen.
     
    simon84 gefällt das.
  4. #4 Sciro80, 05.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    MV
    Lieber Fred Astair,

    ich danke dir für die schnelle Info. Habe ich mir schon fast gedacht. Da ich 17x2 fahre, genügt ja ein DN20 Schutzrohr.
    Spielt es eine Rolle, ob das Schutzrohr als ganzes eingezogen wird, oder nach dem Verlegen und Tackern ich das Schutzrohr unten öffnen und einfach drüberstecke (wie die Schutzstreifen bei dem HKV und Bewegungsfugen).

    Gruß und schönes WE
    Sciro
     
  5. #5 Fabian Weber, 05.12.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.125
    Zustimmungen:
    2.887
    Was ist daran so schlimm, wenn der Flur etwas wärmer wird?

    Oder warum wird der Flurkreis dann nicht in Deinem Fall später etwas gedrosselt, falls es tatsächlich zu warm werden sollte?
     
  6. #6 Sciro80, 05.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    MV
    Na ja, vom Flur werden 11 Kreise bedient. Mit 10cm Verlegeabstand habe ich fast den kompletten "teil" Flur voll. Der Flur hat dann noch 10m2 mit eigenen Heizkreis.

    @Fabian Weber
    Ich bin da ganz bei dir, dass da 1-2 Kreise völlig unkritisch sind. Aber jeder Kreis für sich dann mit voller VL Temp kann man nicht mehr viel Drosseln, denn die Räume sollen ja bedient werden und den Flur als wärmsten Ort möchte ich nicht, die Energie soll in den Zimmer und nicht auf dem Weg dorthin verklempern.
    Wahrscheinlich werde ich dann je 1 Kreis also 5 Kreise im VL mit Wellrohr abdecken. Der RL bleibt ungedämmt, da kommt ja auch etwas Eintrag in den Flur. Dann wäre dies sicher iO.
     
  7. #7 Fred Astair, 05.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Für jemanden, den Energieverschwendung nicht interessiert, ist es nicht schlimm, wenn der Flur der wärmste Raum der gesamten Wohnung ist.
    Viele Flurflächen sind so klein, dass allein die Zuleitungen der angeschlossenen Zimmer für eine Überheizung reichen. Da brauchst es gar keinen aktiven eigenen Heizkreis für den Flur.
    Andererseits ist aber der Flur meist der ideale Platz für den Heizkreisverteilter im Lastschwerpunkt der Wohnung.
    @Sciro80
    Es reicht aus, wenn das geschlitzte Wellrohr nach dem Verlegen der FBH darübergestülpt wird.
    Nachtrag:
    Ich würde auch den Rücklauf dämmen. Kalt wird es im Flur trotzdem nicht werden.
     
    Sciro80 gefällt das.
  8. #8 Sciro80, 05.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    MV
    Okay, dann jeder 2. Kreis auslassen, oder alles dämmen. Wie gesagt, möchte ich pro Zimmer mit 2 Kreise fahren. Bei einem Verlegeabstand von 10cm, kommen halt schnell bei 14,5m2 Kinderzimmer 135m zusammen. Die teile ich in 2 Kreise auf, damit im Nachgang ein guter hydraulischer Abgleich möich ist.
     
  9. #9 simon84, 05.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.177
    Zustimmungen:
    2.906
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    das Modell hatten wir doch vor 50
    Jahren schon mit dem Kaminofen in der Diele

    es ist heutzutage immer „schlimm“ wenn Wärme nicht an dem Ort und in der Dosierung abgegeben wird wie geplant.

    grade in einem kleinen oder schmalen Flur in einer großen Wohnung mit vielen Zimmern/heizkreisen ist das nicht gut, da brauchst du die Flur Heizung gar nicht mehr da es dort von den anderen heizkreisen schon überheizt
     
    Fred Astair gefällt das.
  10. #10 Fred Astair, 05.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Schick doch mal eine Grundrissskizze. Dann kann ich mehr sagen.
     
  11. #11 Sciro80, 05.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    MV
  12. #12 Fred Astair, 05.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Ok, habe mir den GR ausgedruckt.
    Werde heute abend mal einen Vorschlag skizieren.
     
    Sciro80 gefällt das.
  13. #13 Fred Astair, 05.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Hab mal ein wenig gekritzelt. Außer Wohnen/Essen/Küche reicht für alle Räume ein Heizkreis.
    Den großen HKV hast Du ja schon selbst versetzt. Da reicht einer für 7 Kreise.

    Scan_20201205_182428.jpg

    Der Flur hat nur eine kleine Außenwandfläche und geringe Heizlast. Du kannst ohne Sorge alle Heizkreiszuleitungen mit Wellrohr dämmen. Der dann immer noch vorhandenen Wärmedurchgang reicht mit Sicherheit für eine Temperierung des Flurs aus. Du wirst da nie unter 20°C kommen.
    Als Schmankerl könnte man einen Bereich, in dem im Winter die nassen Schuhe getrocknet werden, ohne Dämmung ausführen. Warme Schuhe sind ein wahrer Luxus.
    Die Einzelraumregler würde ich nicht bei den Lichtschaltern platzieren sondern dort, wo sich der Hauptaufenthaltsbereich in sitzender Position befindet.Meine grünen Punkte sind Vorschläge, mehr nicht.

    Das Große Bad und diverse nicht nachvollziehbare Ecken sollten evtl. woanders diskutiert werden. Nur soviel: Glaubst Du dass sich drei Kinder in ein klitzekleines Gästeklo abschieben lassen?

    PS: Gerade gesehen, Du willst die ERR abwählen. Kann man machen, wenn man ein Abgleichfanatiker ist, wie ich und sicher ist, dass keine häufigeren Änderungen der Temperaturanfordrungen bestehen und die können sich gerade bei Heranwachsenden,sehr heftig ändern. Seit ich meine schnell regelnde Fußbodenheizung mit Phasenanschnittsteuerung der Heizkreise habe, möchte ich die programmierbaren ERR nicht mehr missen.
     
    simon84 und Sciro80 gefällt das.
  14. #14 Sciro80, 05.12.2020
    Sciro80

    Sciro80

    Dabei seit:
    16.07.2012
    Beiträge:
    509
    Zustimmungen:
    114
    Ort:
    MV
    Dank dir.
    Aber die Heizkreise werden doch viel zu lang, wenn man auf 10er Verlegeabstände geht...

    Aktuell sieht es so aus:

    Endenergiebedarf : 24,6Kwh/m2a
    Primärenergiebedar: 44,2kwh/m2a
    Ht: 0,237 mit Pauschal 0,1 Wärmebrückenzuschlag

    BPLA ist Ub=0,101W/m2K
    Decke ist Ud=0,103W/m2K
    Fenster ist Uw= 0,86W/m2K (Summe)

    KWL mit WRG Zehnder Q600St

    Da der Planer sich weigert 0,05 Wärmebrückenzuschlag zu nehmen, musss ich dies erst einmal akzeptieren. Aber am Passivstandard sind wir wirklich sehr nah, ohne den ollen Pauschalzuschlag eh schon bei 0,18W/m3K H`t. Daher wird die Heizlast kaum über 4KW (gerechnet jetzt mehr aber sei es drum) gehen und es macht keinen Sinn groß über ERR weiter nachzudenken. Es wird sehr träge sein... Die FBH nehme ich als Puffer, was die WP über den Tag aufheizen kann, wenn die 29,9KwP PV das System voll versorgen kann. Nachts gibt es eine Absenkung und lebe vom Puffer. Auf dem Papier sieht es gut aus, aber ich bin gespannt ob ich mit der Nibe 1255 eine ordentliche JAZ hinlegen werde, wegen der geringen Heizlast. Theoretisch müssten 94x Kerzen á 5g/ Std. Abbrand genügen zum Heizen.

    Der HWR wird überhaupt nicht beheizt.
    Ich finde deine Vorgehensweis gut, daran habe ich noch gar nicht gedacht, den Flur so zu belegen.
    Bei bspw. Kinderzimmer sind es ca. 128m mit 17x2 FBH-Rohr bei ca. 8,8m /m2 FBH-Rohr-Verbrauch. Ebenso bei den anderen Zimmern... Da erscheinen mir deine HK-Vorgaben mit zu hohen Druckverlusten belegt. Der HKV wird jeweils mit 40x6 angefahren, geht leider nur Rehau Stabilo, der Heizer hat nix anderes.

    P.S das Elternbad können die Mädchen mit benutzen, keine Frage.
     
  15. #15 Lexmaul, 05.12.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.940
    Zustimmungen:
    1.763
    "Dämmung" mit Wellrohr, dann wird noch was von warmen Schuhen erzählt bei 28 Grad VL bei Auslegungstemperatur - sorry Fred, aber selten so einen Unsinn von Dir gelesen.

    Ich kann mir Deine Reaktion nun vorstellen, aber bin da echt anderes von Dir gewohnt. Musste dafür nun sogar meinen selbstgewählten Urlaub unterbrechen ;)

    @TE: Ich habe gar nix gedämmt und alle drei HKV haben einiges an Kreisen zu versorgen - da wird 0,0 irgendwas überhitzt. Und der Flur ist nicht mal wärmer...er ist so warm wie jeder andere Raum. Das jemand fachlich sonst recht sattelfestes hier von Energieverschwendung innerhalb der thermischen Hülle redet, lässt einen fast verzweifeln...

    Ich fahre übrigens 7 Grad mehr bei Auslegung als Du - müsste unser Flur ja geradezu kochen ;).

    Mach Dir da keinen Aufwand - und wenn man das wirklich richtig dämmen möchte, dann gibt es dafür (teuren) Armaflexschlauch.

    Und zu den ERR: Was Heranwachsende nicht kennen, verlangen sie auch nicht. Werde nie verstehen, was jemand dauernd irgendwo an der Heizung regeln will, wenn einfach immer die gleiche Temperatur ständig herrschen kann. Für den Rest gibt es Fenster und als Luxus Klimas.
     
    Sciro80 gefällt das.
  16. #16 Fabian Weber, 05.12.2020
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    9.125
    Zustimmungen:
    2.887
    Es geht nicht darum überall 10cm Abstände zu verlegen, sondern nach raumweiser Heizlast.

    10cm pauschal macht man nur, wenn der Heizungsbauer die Auslegung nicht gerechnet bekommt.....ähhh also lieber doch :)
     
    simon84 gefällt das.
  17. #17 driver55, 06.12.2020
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    4.516
    Zustimmungen:
    699
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Flur mit 20 qm, nur Wohnen/Essen ist größer, soll überhitzen? Ja ne, is klar.
     
  18. #18 Fred Astair, 14.12.2020
    Fred Astair

    Fred Astair

    Dabei seit:
    02.07.2016
    Beiträge:
    5.852
    Zustimmungen:
    2.501
    Beruf:
    Tänzer
    Ort:
    San Bernhardino
    Das Wellrohr ist hier keine Dämmung nach EnEV sondern lediglich eine "Bremse" gegen die unkontrollierte Wärmeabgabe noch oben. Ich habe es bei mir leider versäumt und stattdessen nur die Wärmeleitbleche weggelassen. Trotzdem hat der Flur 24° während in den Wohnräumen 23°C herrschen. Die Leitung zum Bad reicht völlig aus für diese Überheizung.
    . upload_2020-12-14_17-26-49.png
    Mir geht es überhaupt nicht um Energieverschwendung sondern darum, ein Temperaturgefälle zwischen Flur und Wohnräumen zu erreichen. Wer das nicht mag kann ruhig den Flur voll thermisch wirksame Rohre packen.
    Ich weiß jetzt gar nicht, wie ich Dir das danken soll.
    Für eine Über- oder Unterheizung ist neben den Lüftungsverlusten nicht die Wohnfläche sondern die Transmission durch die Hüllflächen verantwortlich. Dieser typische Flur, sei er noch so groß, hat außer Boden und Decke nur den kleinen Haustürbereich als wärmeabgebende Fläche zur Verfügung. Somit ist eine Überheizung (nicht Überhitzung) durchaus erwartbar.

    Und last but not least; den Schuhen merkt man es im tiefen Winter durchaus an, ob sie im nicht aktiv geheizten Gäste-WC oder im Flur vor dem HKV gestanden haben.
     
    Sciro80 und simon84 gefällt das.
  19. #19 Lexmaul, 14.12.2020
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    7.940
    Zustimmungen:
    1.763
    Hauptsache Simon liked es, dann ist ja alles gut :).
     
    simon84 gefällt das.
  20. #20 simon84, 14.12.2020
    simon84

    simon84
    Moderator

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    14.177
    Zustimmungen:
    2.906
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Bring dich doch wieder mehr ein, du wirst vermisst ! Warum die Absenz? Ist es so schlimm hier ?
     
    Lexmaul gefällt das.
Thema:

FBH-Rohr isolieren?

Die Seite wird geladen...

FBH-Rohr isolieren? - Ähnliche Themen

  1. Dichtung eines Rohres defekt - Gewährleistung ja/nein nach BGB

    Dichtung eines Rohres defekt - Gewährleistung ja/nein nach BGB: Hallo zusammen, und ein angenehmes neues Jahr 2021! Über die Feiertage ist es zu einem erneuten Druckabfall des Wasserkreislaufes im Heizsystem...
  2. Rohr im Heizungsraum

    Rohr im Heizungsraum: Hallo zusammen, ich habe im Heizungsraum ein Rohr entdeckt durch welches sporadisch tröpfchenweise bräunliches Wasser abläuft. Hier kommen in 2 -...
  3. Neue Dunstabzugshaube an 100 Rohr bei 20x20 Kanal für 8 Wohnungen

    Neue Dunstabzugshaube an 100 Rohr bei 20x20 Kanal für 8 Wohnungen: Hallo Alle, ich Wohne in einen Mehrfamilienhaus mit 7 OG und meine Wohnung ist die oberste. Meine alte sehr laute Dunstabzugshaube wollte ich...
  4. Rohre im Drempel? Chavove

    Rohre im Drempel? Chavove: Hallo @Pfuschi hab gerade deinen Beitrag /Frage gelesen. Rohre im Drempel? habe ähnliche Frage gesucht mit Antworten bie mir ist eine ähnliche...