Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow

Diskutiere Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo Zusammen, Nach langem hin und her bzgl. der Bebauung unseres Grundstücks mit einem Mehrgenerationenhaus unter Berücksichtigung der...

  1. #1 Obermuh, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Hallo Zusammen,

    Nach langem hin und her bzgl. der Bebauung unseres Grundstücks mit einem Mehrgenerationenhaus unter Berücksichtigung der Traufhöhenbegrenzung von lediglich 3,5m, haben wir beschlossen nun doch beide Baufenster zu nutzen und zwei Bungalows zu bauen.

    Für unseren Bungalow (für aktuell 2 Erwachsene + Hund, 1-2 Kinder geplant) habe ich mir selbst einen Grundriss überlegt und würde mich über Feedback, Anregungen und potentielle Problemstellen freuen.

    Passt nicht ganz ins Thema aber den Freiflächenplan hänge ich auch mal mit an, hier würde mich insbesondere Interessieren ob wir die geplante Feuerwehraufstellfläche wirklich brauchen? Anleitern fällt beim Bungalow ja nicht an, wir sind mit dem hinteren Haus aber mehr als 50m von der Straße entfernt. Bundesland ist Hessen, die Bauordnung sagt die Aufstellfläche muss, sofern nötig, geplant werden.

    Die GRZ II haben wir voll ausgeschöpft (Zufahrten, Stellflächen usw.), daher kann im Atrium keine Terassenfläche geplant werden (was danach passiert... :D )

    Schon mal vielen Dank und frohe Ostern!
     

    Anhänge:

  2. #2 driver55, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    ca. 40 m² Flur, 30 m² Wohnen/Essen und 55 m² Elternbereich....bei einer Grundfläche von 324 m² (abzüglich Glaskasten...). Viel mehr braucht man nicht sagen...
     
  3. #3 Obermuh, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Danke für die schnelle Rückmeldung, leider kann ich sie nicht so richtig deuten. :)

    40qm Flur ist natürlich relativ verschwenderisch aber wirkt in Kombination mit dem Atrium (hoffentlich) angenehm „luftig“. Das Atrium soll, der Position entsprechend, auch der optische Mittelpunkt des Hauses werden. Was da genau reinkommt muss noch entschieden werden. Einen großen Baum fände ich spannend, geht aber nicht weil das Atriumdach mittels horizontalem Rolladen geschlossen werden kann und die Wurzeln Probleme machen könnten.

    Die Aufteilung Küche und Wohn-/Esszimmer ist eher fließend zu sehen, so dass der Essplatz irgendwo auf der Trennlinie Platz finden soll. Die Eingezeichnete Küche ist nicht korrekt, es soll eine Kochinsel zum Wohnzimmer und die Küchenzeile zur Speisekammer eingebaut werden. Die Planung und dazugehörige Platzierung des Küchenfensters steht noch aus.

    Ich mache mir eher Gedanken um z.B. zu wenig Lagerfläche (kein Keller) wenn es zwei Kinder werden oder Probleme mit dem Kinderzimmer direkt am HAR. Ist irgendwas gnadenlos über oder unterdimensioniert? Kann man die Türen und Fenster besser positionieren? Gibt so viele Sachen die ich garantiert übersehe weil ich schon viel zu lang an dem Grundriss rumbastele :o

    Ist mein erstes Bauprojekt und, auch wenn es töricht wäre zu glauben es wird perfekt, ich keine offensichtlichen Fehler machen will. Insbesondere weil der Spaß natürlich kein Schnäppchen wird und man einen eventuellen Wiederverkauf nicht durch einen Planungsfehler erschweren sollte.
     
  4. #4 azalee0108, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    azalee0108

    azalee0108

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Nix-mit-Bauen
    Ort:
    Main-Tauber
    So, hier mein Eindruck als Familienmutter:
    Insgesamt mag ich Artiumhäuser sehr gerne. Zusammen mit großzügigen Flurflächen entsteht eine offene und luftige Atmosphäre.

    Aber genau wie Du sehe ich das Problem der geringen Lagerfläche. Fahrräder, Surfboards und Skier kann man gut in der Garage unterbringen, die passende Ausrüstung dazu eher weniger. Dann gibt es noch Fasching, Reitsport und Co, sowie Erinnerungskisten o.ä. der Kinder. Von den vielen Koffern, Trolleys, Gartenmöbelpolstern und diversen Sonnenschirmen ganz zu schweigen. Ich persönlich benutze Trockner UND etliche Meter an Wäscheleinen.

    Mir wären auch die Kinderzimmer zu klein. Vor unserem Umbau hatten wir 2 x 12 qm, durch den Zwerchgiebel 2 x 17 qm. Ich mag mir gar nicht mehr vorstellen, wie beengt es vorher war. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich die Kinderzimmer sogar noch etwas größer machen.

    Wenn ich in eurem Grundriss leben müsste, was ich mir im Prinzip sehr gut vorstellen kann, würde ich die Ankleide etwas verkleinern, indem ich die rechte Wand nach links ziehe und die rechte Badezimmerwand mitnehme, bis etwa zur Linie des Atriums. Im Bad würde ich versuchen, das WC in Fensternähe zu bringen.
    Das jetzt grössere Arbeitszimmer, das nun auch eine gefälligere Türlage aufweist, würde ich in ein Kinderzimmer umwandeln, das Kizi unter dem Bad vergrößern, und das jetzt kleiner gewordene untere Kizi als Arbeitszimmer bzw. Gästeraum benutzen.

    Für die Erweiterung der Abstellfläche müsste ich mir noch etwas überlegen. Aber vielleicht brauchen ja nicht alle Leute so viel Fläche wie ich.
     
    11ant gefällt das.
  5. #5 driver55, 19.04.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.125
    Zustimmungen:
    192
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Im Verhältnis mickrige 30 m² Wohnen/Essen, eher kleine KiZis, aber 55 m² Elternwohlfühlbereich...bei 250 m² gesamt...
     
  6. #6 Fabian Weber, 19.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    832
    Dachneigung nach innen und Wasserspeier in ein Wasserbecken, das ist ja der Sinn bei einem Atrium Haus. Da kannst Du dann auch einen Baum im großen Topf als Insel reinstellen.

    So haben das schon die Römer gebaut.

    Ansonsten sind die Türen lieblos platziert, das ist schon wichtig bei einem solchen 'Rundweg'. Den Eltern würde ich noch was klauen für eine Abstellkammer.

    Um dann zeichne Dir mal im nächsten Schritt die Fassade davon auf. Das ist noch sehr von innen gedacht, aber soll ja auch von außen schön sein oder?
     
  7. #7 azalee0108, 19.04.2019
    azalee0108

    azalee0108

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Nix-mit-Bauen
    Ort:
    Main-Tauber
    Das klassische Haus am Hang mit offenem Kellergeschoss ist jetzt komplett aus dem Rennen?

    Habt ihr eigentlich einen Zugang von oben? Oder müsst ihr, falls ihr mal mit Fahrrad, Freunden oder Bus unterwegs seid, jedes mal die 50 m hochlaufen?
     
  8. #8 Kriminelle, 19.04.2019
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich kenne so einige Atrium bzw U-Formhäuser, alle gebaut in den 60ern oder so. Ich mag sie, ich mag Bungalows, sie hätten alle, wie ich sie gesehen habe, gewisses Flair. Das, was sie nicht hatten, waren vier Außenwände mit je 18 Meter. Vielleicht rücklings, ja wahrscheinlich, aber sie hatten eben Schokoladenseiten mit Vor- und Rücksprüngen, die je nachdem, offen mit Fenstern waren und somit auch den Bewohnern geschützte und geborgene Ecken boten.
    Das seh ich hier gar nicht. Ich stelle es mir schrecklich vor, mal auf die andere Seite zu gehen, das Grundstück ringsum zu bestaunen, zu pflegen, einfach dort zu wohnen. Das Atrium selbst bietet keine adäquate Alternative.
    Dann bin ich erstaunt, warum man die Terrasse in den Norden neben den Eingang legt, die „Teppich-Etage“ schmort im Süden. Wer hatte denn die Idee mit der Schiebetür? Da hat wohl jemand zur Zeit der Entwurfsplanung Netzstrumpffantasien gehabt?
    Zur Ankleide: magst Du sie mal bitte für mich möblieren? :)
    Das gleiche bitte mit dem Wohnzimmer.
    Grundsätzlich finde ich 14-15qm für Kizis nicht zu klein, aber hier ist wohl auch noch kein geliebter Nachwuchs vorhanden, sodass man den Elternbereich wahnsinnig überdimensioniert, ohne jeglichen Mehrwert (wenn die Ankleide wenigstens vernünftig möbliert werden kann, dass Carrys Schuhdepot dort untergebracht werden können). Das Bad mit fast 17qm ist sogar durch die Größe einfach nur unpraktisch.
    Die Flure finde ich mit 150cm zu großzügig. Die können zb bei Anschluss von bodentiefen Fenstern recht schmal gehalten werden, da man sich nicht beengt fühlen würde.
    Lagerfläche finde ich jetzt auch nicht zu wenig: Lagerraum mit 14qm wird TK beherbergen und alles weitere, was andere auf 9qm unterbringen müssen (inkl. Wäsche). Hier gibt es noch einen vorgelagerten HWR, ne wenn hier die Tür vernünftig gesetzt wird, dann ist der HWR auch brauch- und möblierbar. Zusätzlich gibt es eine geräumige Speisfür das Alltägliche.
    In der Diele könnte ein großer Wandschrank planrechts hin, die lütte Garderobe ist wofür? Ah, ja, für die Taschen. Wofür ist die Dusche imWC?
    Meins wäre das Haus zum Leben nicht, dazu ist es mir zuviel Lauferei. Das mach ich lieber in der Natur.
    Auch wird es eher ein breiter Klotz werden, der aussieht, als wenn es mal eine Stadtvilla war, wo ne Bombe drauf gefallen ist, sodass es sich auf dem Grundstück verbreitert hat. So wie ein Matschnegerkuss ;)

    Einige Fragen noch:
    Wieviel Budget hast Du eingeplant?
    Warum dieses Ausreizen des Grundstücks? Es gewinnt dadurch nichts, es verliert nur.
    Was meinst Du, wo kann man sich mal gemütlich zurückziehen?
    Hast Du bedacht, dass Besuch und co. die Kinder beim Toilettengängen sehen können? Sie hätten hier gerade mal ihr Zimmer für Privatssphäre, aber bei ihren Bedürfnissen wird es eher “Scham“ant als charmant. Das wird ab Teenager-Alter ja richtig prickelnd...
     
    driver55 gefällt das.
  9. #9 Obermuh, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Die Arbeitszimmerecke macht mir mit die meisten Probleme. Wir brauchen ziemlich viel Platz im Arbeitszimmer (Ich arbeite im Home Office/Außendienst und meine Frau hat etliche Aktenmeter zu verwahren). Ich versuche mich aber mal an deiner Lösungsidee, danke!

    Auch für die Erfahrungen als Mutter. Was Kinderbedürfnisse angeht bin ich absolut Ahnungslos :D

    Das war mal der Ursprüngliche Plan und dann als Haus mit Einliegerwohnung. Durch den Umschwenk auf zwei Häuser und die großen Entfernungen (Pflaster, Leitungen usw.), wurde der Keller eingespart. Der hintere Grundstücksteil ist auch am Fuß des Hangs und wird von 3 Seiten mit Regenwasser bespült, da war mir das Risiko mit dem Grundwasser (ca. 6m unter Bodenplatte) zu hoch.

    Kein Zugang von oben/hinten, das geht alles über die Zufahrt von vorne. Wobei die Straße (leider) höher liegt als das Haus.

    Ah, so macht es Sinn. Danke.

    Beim Wohnzimmer sehe ich WoZi, Kü und Flur als einen „Raum“ mit über 50qm. Ist das nicht ausreichend?

    Den Ersten Absatz sehe ich mal ironisch, die Platzierung der Türen schau ich mir noch mal an. Danke.

    Tatsächlich sieht man das Haus hauptsächlich nur von vorne. Links und rechts kommen in 5m Abstand Bäume/Gebüsch und hinter dem Haus geht es den stark bewachsenen Hang hoch.
     
  10. #10 Obermuh, 19.04.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.04.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Bin durch das Projekt auch immer mehr von einem Bungalow überzeugt, hatte ich davor nicht auf dem Schirm.

    Vielen vielen Dank für deinen ausführlichen Text und die vielen Anregungen, ich breche das mal auf:

    Ja, das ist ein ganz schöner Klotz geworden. Ich plane ein Gründach und eine graue Fassade, dadurch fügt es sich hoffentlich besser in die grüne Umgebung ein.

    Das Grundstück geht hinter dem Haus noch weiter, das meiste davon ist aber bewachsener Hang. Insgesamt ist das Grundstück seitlich und von hinten nicht einsehbar, einzig der Nachbar oben am Hang kann uns aufs Dach schauen.

    Die Terrasse ist Süd-Südwestlich, das Schlafzimmer ist in der nördlichen Ecke untergebracht.

    Die war meine Idee. Der B-Plan gibt vor das 60% der unbebauten Fläche mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt werden muss. Die Bepflanzung soll ein Sichtschutz zwischen den Häusern und zur Straße werden. Nach meiner Vorstellung wird man, sobald alles gewachsen ist, das Haus kaum von außerhalb des Grundstücks sehen können.

    Das hab ich meiner Frau überlassen. Schränke an den Wänden zu SZ und Bad, Kommode unterhalb von Fenster und ein Mittelblock aus zwei Kommoden mit jeweils einer Sitzbank an den Stirnseiten ist der grobe Plan. Im Schlafzimmer ist auch noch massig Platz für einen Schrank. Siehe Anhang inkl. möglicher Wohnzimmermöblierung.

    Richtig, keine Kinder und keine Erfahrung mit deren Bedürfnissen. Ich hatte als Jugendlicher ein kleineres Zimmer und kam damit zurecht. Macht aber wohl Sinn den elternbereich zu verkleinern und den Rest zu verschieben. Muss ich noch mal dran.

    Könntest du das noch mal näher erläutern?

    Ursprünglich war das Haus 20x19m und die Flure noch breiter. Aber du hast recht, durch das Glas kann da eventuell bis auf 1m reduziert werden.

    Die Tür soll so verschoben werden dass da ein 60er Schrank dahinter passt.

    Richtig, in die Diele kommt rechts ein Schrank. Da kann passgenau der Einbauschrank aus dem aktuellen Haus mitgenommen werden.

    Die Dusche ist als „Hundedusche“ gedacht. Dann muss man nicht erst durchs ganze Haus wenn der sich beim Waldspaziergang eingesaut hat. Im Sommer kann man das im Freien machen aber in Winter, wo der Hund auch eher dreckig ist, geht das nicht.

    :D
    Danke für die ehrlichen Worte!

    1. Für beide Häuser stehen ca. 1,1 bis 1,2 Mio zur Verfügung, das Grundstück ist bereits bezahlt. 600–700k davon aus Bestandsimmobilien die Zwischenfinanziert werden müssen.

    2. Uneinigkeit mit der Bauaufsicht was die Höhe angeht und entsprechend lange Scherereien. B-Plan sagt „Hangseits“ 3,5m und die legen es so aus dass 2 Seiten (Südwesten und Nordwesten) als Hangseite gelten. Das örtliche Bauamt und die Nachbarbebauung sieht aber eher dass nur die nordwestliche Seite der Hang ist (Der offensichtliche Hang ist auch gut erkennbar, die Steigung zu Straße hin ist die Böschung welche durch die Straße entstanden ist).

    Flachdachbungalow ist da am einfachsten und gibt keine Angriffspunkte. Inzwischen find ich die Bungalowidee auch extrem charmant, da muss der Platz halt aus der Fläche kommen. GRZ 0,2 (bzw. 0,3 mit Zufahrten und Nebengebäuden) bei 3000qm ist aber m.M.n. nicht zur verbaut.

    3. Gute Frage, hab ich mir keine Gedanken zu gemacht...

    4. Hmm, ist das wirklich ein Thema? Hat mich als Teen jetzt nicht gestört. Aber ja, nach dem Duschen, aus dem Wohnzimmer sichtbar, ins Zimmer huschen könnte ein Thema werden. Eventuell dann doch wieder zurück auf einzelne Rolläden im Atrium statt dem großen über der gesamten Öffnung...
     

    Anhänge:

  11. #11 Fabian Weber, 19.04.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.187
    Zustimmungen:
    832
    Nee das war schon ernst gemeint, schau Dir einfach mal ein klassisches Atriumhaus an.

    Atriumhaus – Wikipedia
     
  12. #12 Obermuh, 19.04.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Achso, sorry :)

    Aber ich hab’s jetzt nicht so mit Wasserspielen. Ganz am Anfang wollte ich da einen Pool mitten rein planen, hab die Idee aber recht schnell wieder verworfen :D

    Ich ziele aber eher auf was modernes, siehe Anhang. Da die GRZ ausgereizt ist, muss eh was grünes in die Mitte.
     

    Anhänge:

  13. #13 Kriminelle, 22.04.2019
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    105
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Das Dach sieht man nicht, wenn man im Garten verweilt...
    Einen Klotz zu bewohnen, das ist nicht schön... muss man hier wohl auch mal erwähnen (Holzscheite)

    Einen Schritt oder zwei zwischen Handlungen, ob in Küche oder Bad, macht das Leben schwer.

    Ja, deine Eltern sind auch mit 11 qm zurechtgekommen ;)

    Nicht schlecht, der Specht :) Nehme ein paar davon für einen Architekten in die Hand, ohne ihm Vorgaben zu geben.
     
  14. #14 Nauer, 07.05.2019
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2019
    Nauer

    Nauer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    2
  15. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    130
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Nicht, daß ich wüßte - und mir entgeht da fast nichts ;-)
     
  16. #16 jodler2014, 08.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    #2 gelesen ?
    Bei dem Budget dann doch lieber zur örtlichen Fachkraft .
    Die ist flexibler , ideenreicher und bei Rückfragen schneller vor Ort .
    Was soll die Nachfrage und der Hinweis bringen ?
     
  17. #17 Obermuh, 10.05.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Nein, kann ich aber auch noch machen um noch ein paar Ideen und Hinweise zu bekommen.

    Aktuell liegt das ganze beim Architekten, mal sehen was dabei rumkommt.
     
  18. #18 Obermuh, 10.05.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Das Ergebnis vom Architekten steht zwar noch aus, ich könnte mich heute aber mal wieder damit beschäftigen. Folgendes habe ich als Alternative, muss aber noch vernünftig umgesetzt werden. Fenster sind falsch und ganz maßstabsgetreu ist es auch nicht ;)

    A06DDEFE-EEDD-42FD-88FC-B767850F184C.jpeg

    Ursprung war der Grundriss noch so:

    EEEC522E-EB90-416C-AE9E-3D83339BD617.jpeg
     
  19. #19 jodler2014, 10.05.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.262
    Zustimmungen:
    106
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Hoffentlich hast Du ihm mitgeteilt , daß die Dusche im Eingangsbereich gestrichen wird.
     
  20. #20 Obermuh, 11.05.2019
    Obermuh

    Obermuh

    Dabei seit:
    24.10.2018
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    Der Architekt hat freie Hand und muss sich nicht an diesem Entwurf orientieren, er hat nur die Eckdaten was wir an Platzbedarf haben. Unabhängig davon habe ich auch dort wieder nach einer flachen Duschtasse im Eingangsbereich (oder einem Nebeneingang wie z.B. HWR) gefragt:

     
Thema:

Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow

Die Seite wird geladen...

Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow - Ähnliche Themen

  1. Feedback Grundriss EFH

    Feedback Grundriss EFH: Hallo Community, ich bin neu hier im Forum und plane mit meiner Freundin den Bau eines Hauses. Wir besitzen ein 6000qm Grundstück, wovon 1400qm...
  2. Effizienter Grundriss EFH 150 qm? Feedback

    Effizienter Grundriss EFH 150 qm? Feedback: Hallo zusammen, nach langer Grundstückssuche können wir uns endlich mit der Hausplanung beschäftigen. Wir möchten ein EFH mit Keller, das einer...
  3. Feedback zum Grundriss

    Feedback zum Grundriss: Hallo liebes Bauexpertenforum! Erstmals vielen vielen Dank für jede Antwort hier, dass ihr euch die Zeit nehmt!!!! Das ist keine...
  4. Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback

    Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback: Hallo, ich möchte gerne euer Feedback bezüglich der zwei Grundrisse einholen. Das Haus soll modern, offen und großzügig wirken. Daten zum...
  5. Grundriss-Debatte / euer Feedback: EFH, 2geschossig, kein Keller

    Grundriss-Debatte / euer Feedback: EFH, 2geschossig, kein Keller: Hallo zusammen, anbei unser aktueller Grundriss, mit dem wir schon sehr zufrieden sind. Bevor die Pläne nun zum Bauantrag und bald...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden