Feedback zum Grundriss

Diskutiere Feedback zum Grundriss im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebes Bauexpertenforum! Erstmals vielen vielen Dank für jede Antwort hier, dass ihr euch die Zeit nehmt!!!! Das ist keine...

  1. #1 Christoph1, 30.01.2019
    Christoph1

    Christoph1

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Hallo liebes Bauexpertenforum!

    Erstmals vielen vielen Dank für jede Antwort hier, dass ihr euch die Zeit nehmt!!!! Das ist keine Selbstverständlichkeit.

    Wir sind mittlerweile zu Dritt und haben über das letzte Jahr unser EFH mit nem Bauzeichner des Bauunternehmens geplant, was nicht immer leicht war…
    Die Raumaufteilung passt für uns so, nur bin ich mir in ein paar Punkten nicht sicher ob das Konzept, so wie es steht, richtig und gut ist, z.B. Außenansichten und die Überdachung der Terrasse und dem Eingang, diese sollte irgendwie mit dem Flachdach der Garage harmonieren, habt ihr da Vorschläge was man da machen kann?

    Ich bin für jeden Tipp oder auch Kritik dankbar, es soll ja später alles passen und es geht um ne menge Geld! Grundsätzlich ist die Möblierung zu vernachlässigen so wie sie gezeichnet ist, dennoch bin ich für Tipps offen.

    Ich fang mal mit dem KG an und schreib zu jedem Geschoss etwas:
    - Keller 4 wird der Waschraum mit Trockner und WaMa
    - Keller 1, 2 und 3 sind noch unklar, evtl. Keller 2 der „Partyraum“, 1 das Lager?
    - Heizung Technik ist klar

    EG:
    - Küche/Essen bekommt ein „Sitzfenster“, die Küchenwand wird Richtung Vorrat versenkt
    - In die Garderobe kommt noch ein kleiner Abstellraum, in dem der Technikschacht von KG ins OG versteckt ist (Rückwand Treppe)
    - WC, die Planung ist nicht fix, der Planzeichner hat da nur einen Platzhalter gezeichnet
    - Flur, hier ist eine Galerie bis unter den Dachstuhl (mit Dachfenster) geplant
    - Wohnen, hier kommt in das Eck mit dem Kamin ein Kachelofen der vom Gang aus geheizt wird, Küche/Essen wird über einen Durchbruch mitgeheizt (Grundofen)

    OG:
    - Die Bäder sind auch noch in Planung, hier war uns wichtig, dass es ein Kinderbad gibt
    - Sichtdachstuhl
    - Möblierung Schlafzimmer nicht beachten, Bett Eltern steht an der Wand 180° versetzt, die Durchgangstüre zur Ankleide wird Richtung Außenwand verschoben
    Schnitt:
    - Die Rohbauhöhe (EG, OG) wird sich auf 12 volle Steine (Massivbau KfW40) belaufen, ca. 3,01m

    Sonstiges:
    - Das Küchenfenster wird auf eine Höhe von 1,30cm gesetzt
    - Wir haben uns für ein Flachdach auf der Garage entschieden um die Fensteranordnung im Ki-Zimmer 1 nicht zu gefährden
    - Das Fenster im Elternbad (beim WC) könnte auch auf die Höhe von 1,30m gesetzt werden, oder es ändert sich der gesamte Grundriss des Bades, einen Badplaner- Termin haben wir in einer Woche.

    Falls jemand noch Verbesserungen oder Anmerkungen zum Grundriss hat, gerne hier schreiben.


    Vielen Dank für eure Meinungen!
    Viele Grüße.
    Christoph

    KG.JPG EG.JPG OG.JPG Schnitt.JPG Süd.JPG West.JPG Nord.JPG OST.JPG
     
  2. #2 bauspezi 45, 30.01.2019
    bauspezi 45

    bauspezi 45

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    311
    Beruf:
    Meister der Steinkunst (Maurermeister)
    Ort:
    solingen wald
    Benutzertitelzusatz:
    iR.
    offensichtlich soll keiner das Wohnzimmer sehen, ja wo ist es denn ?
     
  3. #3 Lexmaul, 30.01.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    968
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Geile Deckenhöhe - Wohnzimmer find ich auch etwas unglücklich.

    Was mir sofort auffiel, weil es fast gleich wie bei uns ist: Garage - denke ja nicht, dass Du das Teil als Doppelgarage nutzen kannst ;)

    Schiebetüren find ich immer problematisch, weil sie ja doch immer offen stehen, aber teuer sind. Schlafzimmer wäre evtl. noch realistisch.

    Elternbad find ich grad mit der Eckwanne und der T-Lösung nicht ganz so dolle, da evtl nochmal dran.

    Sonst sicher noch Kleinigkeiten, passt ja schon grundsätzlich
     
  4. #4 driver55, 30.01.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    199
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    • Fast 30 m² Flur ist eine Ansage, auch wenn's ca. 205...210 m² sind.
    • Eingangsbereich gefällt (mir) garnicht. Man "fällt" quasi auf die Treppe. Generell Kollision, wenn man von oben kommt und die Haustüre geht auf...
    • auch der Weg zur Garderobe ist ein Unding. Besuch kommt, bitte folgen Sie mir zur Garderobe, dann wieder zurück, dann durch Küche/Essen und dann in's "kleine" Wohnzimmer....--> Garderobe/Gäste-WC mit Arbeiten tauschen (vermutlich habt ihr das aufgrund des Zugangs Garage/Haus so geplant....)
    • Türe gegen die "Schüssel" im Gäste-WC kann auch nich gewollt sein...(ok, ich lese, Planung ist nicht fix, na immerhin...)
    • Wohnen+Küche/Essen sind durch die Wand/Schiebetür suboptimal zu nutzen...in Wohnen passt ausser dem Flachbild zudem kein Schrank...
    • Wozu soll diese Wand / Abtrennung in der Garage dienen? Das nervt doch schon beim ersten Gang in die Garage und umgekehrt, wenn man Slalom laufen darf. Kostet zudem Platz und Flexibilität.
    Keller ist ja egal, Platz ohne Ende...

    Kleinen Abstellraum in EG/OG gibt's keinen. Ihr holt alles aus dem Keller? Staubsauger, Putzzeug und so? Gibt's wenigstens eine Zentralstaubsaugeranlage?
     
  5. #5 Fabian Weber, 30.01.2019
    Fabian Weber

    Fabian Weber

    Dabei seit:
    03.04.2018
    Beiträge:
    3.396
    Zustimmungen:
    876
    Haustür schlägt in Fluchtweg, nicht zulässig.

    Ich würde mal denken, das zweite Fallrohre seiltlich und nicht vorne ausreichen davon 1x auf Garage.
     
  6. #6 jodler2014, 30.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Ist doch eh schon alles fertig bemaßt !
    Wenn man auf dem WC im Gäste-Bad hockt ,sollte man Knieschutz und Kopfschutz tragen.
    Oder ein Schild an die Tür hängen ,wenn besetzt ist .
    Und an die Keramik einen Stoßschutz anbringen .
    Autsch !
    Ansonsten eine Stadtvilla XL:konfusius
     
  7. #7 Christoph1, 30.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    Christoph1

    Christoph1

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Es ist schon so gewollt, dass das Wohnzimmer abgetrennt ist, damit können wir leben.
    Die Deckenhöhe ist ein wenig Luxus, aber mit 2m Größe will man beim Eigenheim nirgends mehr den Kopf einziehen müssen :-)
    Evtl. wird die Garage noch um einen Stein (25cm) breiter (Haus in den Osten geschoben mit Berücksichtigung der Abstandsfläche). Die Form ist leider wegen dem Grundstücksverlauf nicht optimal... Ist das bei euch auch so geplant, was spricht gegen eine Nutzung der Doppelgarage? Sachen die eingelagert wurden? ;-)
    Grundsätzlich geb ich dir da Recht, wenn die Wohnen. und Küche/Essen Schiebetüren offen stehen wäre das für uns aber okay. Es geht da eher drum, zu machen zu können wenn Besuch da ist, und die Kinder im OG schlafen.
    Bad wird noch vom Badplaner überarbeitet, das gefällt mir auch nicht.

    Änderungen die noch einfließen sind, Schiebetüre Wohnen wird auf 1m vergrößert, und das zu große Fenster über den Eingang wird auf 1,76m gekürzt, um mehr harmonie ins Fassadenbild zu bekommen.

    Danke für euer Feedback!
    Gruß. Christoph
     
  8. #8 Christoph1, 30.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2019
    Christoph1

    Christoph1

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    1. Ja da hast du Recht, evtl. können wir da den einen oder anderen m² sparen.
    2. Das war auch lange nicht mein Plan A. Wir werden vermutlich zu 95% den Nebeneingang zur Garage nutzen den Tod werden wir sterben
    3. Ja genau, wegen der Haupt -Nutzung des Nebeneingangs ist das so geplant worden, es ist oft mit dem Büro getauscht worden, das hatten wir auch auf dem Schirm. Ist das Wohnzimmer wirklich zu klein um darin "nur" gemütlich zu fernsehen und auf der Couch zu sitzen?
    4. Das Gäste WC wie auch die Türe wird noch überarbeitet richtig :-)
    5. Hmm, versteh ich grad nicht, die Türen sind in der Wand laufend?
    6. WIrd überarbeitet, ich hatte da mal die Idee die Wechselrichter der Fotovoltaik zu montieren, aber das ist ja nur einer und kann überall anders auch montiert werden.
    7. Der Abstellraum ist in der Garderobe nocht nicht eingezeichnet, wird ca. 1,xx m² groß, und ja es gibt eine Zentralstaubsaugeranlage
    Danke für das Feedback!
    VG. Christoph
     
  9. #9 Christoph1, 30.01.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2019
    Christoph1

    Christoph1

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Interessanter Einwand, wie ist das in Bayern im EFH?
    Die Fallrohre werde ich mit dem Spengler abstimmen.

    :mega_lol:Das klingt nach nem Plan... Nein, die Planung wird natürlich noch vom Badplaner in die Hand genommen.

    Danke für euer Feedback!
    VG. Christoph
     
  10. #10 driver55, 31.01.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    199
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ohne größere Engriffe wirst du keinen m² Flur einsparen können.
    Mach die Garderobe dahin wo sie hingehört - nahe Haustüre - dann isses mit dem Slalomlauf zu Wohnen nicht ganz so wild und die verschenkten 5 m² bei der Garderobe kannst dann auch noch sinnvoll(er) nutzen. Du kannst ja trotzdem eine Familiengarderobennische dort platzieren + Arbeitszimmer + Abstellraum. Passt alles prima dort hin. Und das Gäste-WC und die offizielle Garderobe passen rechts auch problemlos hin.

    zu 5. Durch Trennung per Wand/Schiebetüre, kannst du die beiden Räume Wohnen/Essen nicht sinnvoll zusammen nutzen. Geburtstagsfeier mit der halben Verwandschaft?

    Weshalb sollen / müssen Wohnen und Essen eigentlich getrennt sein? back to the roots?
     
  11. #11 Lexmaul, 31.01.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    968
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Wir haben schon gebaut und die Garage sieht ähnlich aus, ist sogar zum Tor hin etwas breiter. Man bekommt zwei Autos rein, aber dann nix anderes und Fahrräder raus kannste mit Kindern oder Anhänger gleich mal knicken.

    Und es ist kein Ablagegarage, trotzdem sind da Gartensachen etc. drin, die nicht in den Keller kommen. Im Winter voller als im Sommer...

    Meistens stehen beide Autos draußen, manchmal einer - nie zwei (außer es bahnt sich ein Unwetter an, dann muss man mal quetschen).

    Vertraue nie auf diese Zeichnungen :D

    Und eine Schiebetür blockt quasi kaum Schall - dann ne echte Tür rein. Besser: Nix rein, Öffnung breiter machen.
     
  12. Aljana

    Aljana

    Dabei seit:
    13.01.2019
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    11
    Ich denke, das ist Geschmacks- und Gewohnheitssache. Was mich irritiert, ist, dass das Wohnzimmer nur und ausschließlich über die Schiebetür zugänglich ist. Auf mich macht das den Eindruck, als sollte gemütliches Rumlümmeln möglichst im Verborgenen stattfinden.
     
  13. #13 Christoph1, 31.01.2019
    Christoph1

    Christoph1

    Dabei seit:
    30.07.2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Ingolstadt
    Okay, das werde ich prüfen, das wäre eine gute Alternative. Das Wohnzimmer soll schon eher abgetrennt sein, das ist persönlich Geschmack. Die ganz große Geburtstagsfeier hätte da auch schlecht Platz, dafür müsste man in die Garage gehen.

    :D Verstehe... ein Gartenhäuschen soll auch noch kommen wenn das Haus mal steht. Ja das wird eng, hast recht.
    Ja so sollte es sein :mega_lol:
     
  14. 11ant

    11ant

    Dabei seit:
    28.02.2017
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    144
    Beruf:
    Unternehmensberater
    Ort:
    RLP Nord
    Ich steige aus dem Auto, schlängele mich zwischen Stoßstange und Werkbank-Sichtschutzwand durch und betrete dann mein eigenes Haus durch den Dienstboteneingang, aha. Einen frei außenliegenden HWR- oder Küchen-Eingang würde ich als Alltagseingang gelten lassen, aber durch die Garage schleicht man sich nicht wirklich praktisch.

    Den First des Hauptdaches würde ich beim Vordach wiederholen.

    Beim Geheim-Lümmelwohnzimmer schließe ich mich der Mehrheit an ;-)
     
  15. #15 Lexmaul, 01.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    968
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Naja, wir gehen auch durch die Garage rein in den HWR - und das mehr als durch die Haustür. Find es weder unbequemen noch lästig.
     
  16. #16 jodler2014, 01.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Bei diesem Grundriss geht man als Bewohner der Hütte aber von der Garage direkt zur Garderobe.
    Erst mal gut.
    Gute Freunde und Gäste dürfen zur Haustür eintreten.
    Aber zurück zu den Bewohnern !

    Die verdreckten Schuhe kann man vorher schon in der Garage ausziehen .
    Da ist es eh schmutzig ,weil der Garagenboden normalerweise eingesaut ist .
    Im Warmen angekommen, streift man erst mal die nassen Socken ab .( Der Boden in der Garage war nass vom Schmelzwasser , Regenwasser aus den Radhäusern der KFZ ).
    Danach schlüpft man in die Museumspantoffeln und schreitet in das Foyer.
    Noch immer habe ich die nassen , stinkenden Socken in der Hand .
    Geiler Flur ,geile Treppe und die Socken werfe ich einfach die dunkle Kellertreppe runter.

    Der Plan ist eine Mogelpackung !
    Die Nebenräume mit Foyer( Treppenhaus ) im EG verballern mehr als 50% der Grundfläche
     
  17. #17 Kriminelle, 02.02.2019
    Kriminelle

    Kriminelle

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    779
    Zustimmungen:
    122
    Beruf:
    Öffentl. Dienst
    Ort:
    Niedersachsen
    Konntet Ihr Euch nicht wegen der Fenstergrössen einigen? Sogar bei den schmalen Fenstern der Nebenräume gibt es 76 und 101, die doppelflügligen mit 126, 176 und 201, die Sondergrössen (einflüglig, feststehend, Schiebe) mit 251, 176 und 301.
    Und dennoch ohne Spannung. Das ein oder andere sieht später falsch bestellt aus. Da würde ich nochmal rangehen und das ein oder andere angleichen bzw wiederholen lassen. Etwas Spannung, zb mal ein Fenster irgendwo weglassen täte dem Haus ganz gut, zb im Osten das Fenster über dem Bett.
    Das Haus sieht auf der Terrassenseite durch die Fenster total schief aus. In Küche/Essen fehlt Stellfläche. Im SZ stört das Ostfenster überm Bett.
     
    11ant und jodler2014 gefällt das.
  18. #18 driver55, 02.02.2019
    driver55

    driver55

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    3.156
    Zustimmungen:
    199
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Pforzheim
    Ich weiss ja nicht wie du drauf bist, aber wir entfernen das Fzg. größtenteils von Schnee, bevor es in die Garage kommt...

    Na ja, wir reden dann von 50 m². Garage hat auch nicht mehr Platz und dort kannst nur im Sommer feiern.
     
  19. #19 Lexmaul, 02.02.2019
    Lexmaul

    Lexmaul

    Dabei seit:
    15.09.2014
    Beiträge:
    5.500
    Zustimmungen:
    968
    Beruf:
    IT-Projektleiter
    Ort:
    Münster
    Ich befreie mein Auto nicht vom Schnee vor der Einfahrt - ich rubbel es auch nicht bei Regen trocken ;).

    Allerdings hab ich Pflaster, da ist das nicht schlimm.

    Und ich kann zu jeder Jahreszeit in der Garage feiern - für den Winter gibt es Heizpilze ;)
     
    11ant gefällt das.
  20. #20 jodler2014, 02.02.2019
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20.12.2014
    Beiträge:
    2.306
    Zustimmungen:
    120
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    ..und bestimmt ein gedämmtes Garagentor von Hörmann ;)
     
Thema:

Feedback zum Grundriss

Die Seite wird geladen...

Feedback zum Grundriss - Ähnliche Themen

  1. Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow

    Feedback zum Grundriss - Atriumbungalow: Hallo Zusammen, Nach langem hin und her bzgl. der Bebauung unseres Grundstücks mit einem Mehrgenerationenhaus unter Berücksichtigung der...
  2. Feedback Grundriss EFH

    Feedback Grundriss EFH: Hallo Community, ich bin neu hier im Forum und plane mit meiner Freundin den Bau eines Hauses. Wir besitzen ein 6000qm Grundstück, wovon 1400qm...
  3. Effizienter Grundriss EFH 150 qm? Feedback

    Effizienter Grundriss EFH 150 qm? Feedback: Hallo zusammen, nach langer Grundstückssuche können wir uns endlich mit der Hausplanung beschäftigen. Wir möchten ein EFH mit Keller, das einer...
  4. Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback

    Meinungen zu unserem Grundriss - Bitte um Feedback: Hallo, ich möchte gerne euer Feedback bezüglich der zwei Grundrisse einholen. Das Haus soll modern, offen und großzügig wirken. Daten zum...
  5. Grundriss-Debatte / euer Feedback: EFH, 2geschossig, kein Keller

    Grundriss-Debatte / euer Feedback: EFH, 2geschossig, kein Keller: Hallo zusammen, anbei unser aktueller Grundriss, mit dem wir schon sehr zufrieden sind. Bevor die Pläne nun zum Bauantrag und bald...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden