Fenster mit Nordausrichtung

Diskutiere Fenster mit Nordausrichtung im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; hallo, stecken mitten in der grundrissplanung für ein efh. wir verfügen bereits über ein grundstück :bounce: und können uns zum glück die...

  1. peet

    peet

    Dabei seit:
    06.10.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Ulm
    hallo,

    stecken mitten in der grundrissplanung für ein efh. wir verfügen bereits über ein grundstück :bounce: und können uns zum glück die anschaffungskosten dafür sparen.
    leider ist die ausrichtung nicht ganz so optimal, aber alles hat eben seine vor und nachteile.

    wohnzimmer/terassen-ausrichtung richtung westen.
    hauseingang richtung osten
    hausgiebel richtung nord bzw. süd.

    da wir die hausgiebel im og gerne mit je zwei bodentiefen (je 1,01x2,135) fenstern versehen wollen, stellt sich die frage ob man das vom wärmeverlust akzeptieren kann oder
    unbedingt auf kleinere fenster (je 1,38x1,26) im norden setzt. die lösung mit unterschiedlichen fenstergrößen und formen an den beiden giebeln sprechen uns nicht besonders an, obwohl es vernünftiger wäre. m.e. hält sich das "mehr" an festerfläche und wärmeverlust in grenzen. zudem haben wir im eg der nordseite nur ein mini-fenster im hwr.



    danke für euren rat !
     
  2. #2 alex2008, 15.01.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    wenn sich zu solchen "energetischen Sünden" nicht noch ein paar weitere dazu gesellen ist der Mehrverbrauch verschwindend gering. Kommt auf die Dämmwerte der Fenster und Wand an und die größeren Fenster ergeben dann noch bescheidene solare Gewinne.
    Verlust so in der Größenordnung 70KWh/m² im Jahr.
     
  3. #3 HolzhausWolli, 15.01.2009
    HolzhausWolli

    HolzhausWolli

    Dabei seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Selbstständig
    Ort:
    Siegen
    Benutzertitelzusatz:
    Baustatus: Längst fertig
    Lass Dir doch mal den Mehrverbrauch von einem Fachmann ausrechnen. Dann auf 5 Jahre, dann auf 10 und auf auf 20 Jahre ermitteln was Du sparen kannst und DANN vergegenwärtige Dir daß Du JEDESMAL,wenn Du hinschaust, denkst: Mein Gott...wie sieht das nur aus! :eek:

    Tipp: Geld vergißt sich schneller als architektonische Grausamkeiten, die nämlich nie!
     
  4. #4 Bauwahn, 16.01.2009
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    auf der Nordseite aber eher weniger...
     
  5. Uwe!

    Uwe!

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    2.445
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industriekaufmann
    Ort:
    -
    Ist eine gar nicht üble Kombination! Wir haben das so und sind sehr zufrieden und heil froh, dass wir das Wz nicht nach Süden ausgerichtet haben!
     
  6. #6 fribbich2006, 16.01.2009
    fribbich2006

    fribbich2006

    Dabei seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauherrin und Hausfrau ;-)
    Ort:
    Wetterau
    Vor einigen Jahren wohnten wir zur Miete in einem Haus, in dem es wunderschöne, große fast bodentiefe Fenster gab. Nur in dem nach Nord-Osten ausgerichteten Zimmer unter dem Dach nicht. Das Zimmer wurde wirklich ausschließlich als Gästezimmer genutzt, deshalb hat es nicht gestört. Aber es war verdammt dunkel dort drinnen :-(
    Fast alle Eigentümer haben sich, wie ich nun hörte, inzwischen zusätzliche Dachflächenfenster einbauen lassen wegen des Lichtgewinns.

    In unserem neu gebauten Haus haben die Kinder unterm Dach jeder ein großes Zimmer, das eine nach Süd-Ost, das andere nach Nord-West ausgerichtet. Beide haben bis auf eine schmale Mauerung in der Mitte fast bis zum Boden verglaste Giebel. Es ist jedenfalls ganz deutlich zu spüren, dass es in dem Nordzimmer keine solaren Gewinne gibt! Auf die Helligkeit würde ich aber nicht verzichten wollen.
     
  7. #7 alex2008, 16.01.2009
    alex2008

    alex2008

    Dabei seit:
    25.06.2008
    Beiträge:
    3.251
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maschinist
    Ort:
    Südschwarzwald
    Benutzertitelzusatz:
    Baggerfahren ist mein Hobby
    natürlich hat man auch im Norden solare Gewinne. Nur sind die äußerst bescheiden und da die Verluste durchs Fenster deutlich höher sind eben Aufbilanziert einen Verlust - Ich hab die Gewinne nur zwecks Erbsenzählerei aufgeführt!
     
  8. #8 DanielBu, 17.10.2011
    DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Wollte mich mal auf diesen älteren Thread mit einer Frage aufschwingen:

    Wir haben bei unserem Vorhaben (EFH mit Satteldach, 1,5 Geschosse) Glück: Küche und Wohnzimmer im EG fast vollständig nach Süden, die Giebel nach Osten bzw. Westen.

    Nach Norden liegen im EG ein Gästezimmer ("normales" Fenster) und der HWR ("mini" Fenster) sowie der Hauseingang. Ich hätte die Möglichkeit, das Fenster des Gästezimmers auf die Ostseite (dort aber auch eher verschattet durch Bäume) zu legen, so dass nur das kleine Fenster vom HWR nach Norden verbliebe.

    Oder: Fenster vom HWR auf die Westseite, Fenster Gästezimmer auf der Norseite. Ganz ohne Fenster am Hauseingang ist halt irgendwie nicht so einladend.

    Optisch wäre "beide Fenster auf der Nordseite" am schönsten.

    Da es sich nicht um eine Passivhaus handelt (sondern "EnEV - 15%"), machen da solche Überlegungen Sinn oder kann ich der Optik den Vorrang geben?

    Danke für jeden Tipp.
     
  9. #9 Nutzer des BEFs, 17.10.2011
    Nutzer des BEFs

    Nutzer des BEFs

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Köln
    Für die EnEV ist es im Prinzip egal, wo das Fenster liegt: Auch beim Referenzgebäude liegt das Fenster dort und nur auf den relativen Vergleich kommt es an.
     
  10. #10 DanielBu, 18.10.2011
    DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin

    Damit willst du sagen: Weil ich "EnEV - 15%" vereinbart habe, fließen die ungünstig gelegenen Fenster entsprechend mit ein und dafür muss woanders entsprechend mehr gemacht werden?
     
  11. #11 Nutzer des BEFs, 20.10.2011
    Nutzer des BEFs

    Nutzer des BEFs

    Dabei seit:
    12.01.2011
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Köln
    Nein.

    Bei der EnEV werden 2 Häuser berechnet: Dein Haus und das Referenzhaus mit gleicher Geometrie (also Grundriss, Fenster, Türen etc.) nur mit standardisierten technischen Eigenschaften und standardisierter Heizung etc.

    Diese beiden Häuser werden miteinander verglichen. Wenn du an deinem Haus nur die Geometrie änderst, änderst du sie auch im Referenzgebäude, so dass sich an den Relationen nur wenig ändert.

    Deshalb sagt ein EnEV-Vergleich wenig über absolute Werte aus.
     
  12. #12 DanielBu, 22.10.2011
    DanielBu

    DanielBu

    Dabei seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Versicherungskaufmann
    Ort:
    Berlin
    Sorry, versteh ich immer noch nicht. :mauer

    Bezogen auf meine Frage: Muss ich mir nun nen Kopf machen bzgl. Fenster nach Norden oder kann ich mich nach der Optik orientieren?
     
  13. #13 ManfredH, 22.10.2011
    ManfredH

    ManfredH Gast

    Mach dir keinen Kopf, orientier´dich am Aussehen.
     
Thema: Fenster mit Nordausrichtung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hotelzimmer nordausricntung

    ,
  2. wohnzimmer nordausrichtung

    ,
  3. Fenster nach norden

    ,
  4. große fenster nach norden,
  5. hausbau kein fenster nach norden,
  6. große fenster zur nordseite?,
  7. zimmer nordausrichtung,
  8. helligkeit nordzimmer,
  9. nordseite kleine fenster
Die Seite wird geladen...

Fenster mit Nordausrichtung - Ähnliche Themen

  1. Fenster bleibt nach Öffnen nicht stehen

    Fenster bleibt nach Öffnen nicht stehen: Hallo zusammen, bei mir wird derzeit ein Fenster eingebaut. Der Rahmen ist drin, das Fenster hängt. Wenn man das Fenster einen Spalt öffnet,...
  2. Velux Fenster Innenverkleidung

    Velux Fenster Innenverkleidung: Hallo zusammen, ich hab vor einer Woche, 2 neue Dachfenster von Velux eingebaut bekommen (SK06). Die Einbauarbeiten wurden soweit auch gut...
  3. Frage eines Laiens: Wofür die XPS Blöcke am Fenster

    Frage eines Laiens: Wofür die XPS Blöcke am Fenster: Moin moin, wie oben schon geschrieben - eine ganz laienhafte Frage: Wozu dienen die XPS Blöcke, die man unterhalb, seitlich und obehalb des...
  4. Erfahrungen Anbieter Feroment fenster

    Erfahrungen Anbieter Feroment fenster: Hallo zusammen, unser Gu hat uns Fenster von der obenstehenden Marke angeboten. Die Bewertungen über den Vertrieb lesen sich nicht so toll. Ist...
  5. Kondenswasserbildung an Fenster und Haustür

    Kondenswasserbildung an Fenster und Haustür: Hallo, wir wohnen seit einem halben Jahr in unserem Neubau. Nun hat es das erste mal draußen 3x über Nacht gefroren und wir hatten starke...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden