Frage an die Fachmänner

Diskutiere Frage an die Fachmänner im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo zusammen, da wir im Begriff sind ein altes Haus, unbekanntes Baujahr, zu erwerben hat uns doch etwas verunsichert. Die in der nicht...

  1. #1 Hausneuling, 06.03.2018
    Hausneuling

    Hausneuling

    Dabei seit:
    05.03.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da wir im Begriff sind ein altes Haus, unbekanntes Baujahr, zu erwerben hat uns doch etwas verunsichert. Die in der nicht maßstabsgetreuen Zeichnung markierten Balken, sehen aus wie Balken eines Pfetten Dachs. Könnt ihr das Bestätigen? die Wände im OG sind 14cm Ziegelwände wo wir planen einen Teil zu Entfernen. Sollte es aber ein Pfetten Dach sein, gehe ich von tragenden Wänden aus. Auch wenn diese nur 14 cm dick sind, Bau alter bedingt. Dann sehe ich auch die Wände im OG, wie im Foto gezeigt, als Lastabtragung vom Dach in die Untere Etage. Kann man die Wände dennoch entfernen, wenn man die Lastabtragung durch Balken bewerkstelligen würde? Wir wären über jede Meinung Glücklich. Haus.jpg IMG_4447.JPG
     
  2. #2 simon84, 06.03.2018
    simon84

    simon84

    Dabei seit:
    11.11.2012
    Beiträge:
    5.708
    Zustimmungen:
    762
    Beruf:
    Schrauber
    Ort:
    Muenchen
    Vermutlich hast du Recht mit den Balken, ohne die genaue Dachkonstruktion zu kennen, macht das absolut Sinn.

    Eine 14cm Wand oder auch eine 10cm Wand kann eine tragende oder aussteifende Funktion übernommen haben (geplant oder auch ungeplant)

    Es ist sehr gut sich über so etwas zuerst Gedanken zu machen, bevor man den Abbruchhammer auspackt.

    Genaueres kann euch ein Statiker nach einem Vor-Ort Termin sicher genau sagen, ebenso wie ggf. notwendige Ersatzmaßnahmen.
    Idealerweise habt ihr dazu schon einen groben Plan welche Umbauten gewünscht sind, damit er/sie konkret darauf eingehen kann.

    Die gute Nachricht ist, dass die allermeisten Anforderungen (zusätzliche Fenster, Türdurchbrüche, teilweise Wandentfernungen usw.)
    oft ohne Ersatzmaßnahmen nötig sind.

    Dort wo Ersatzmaßnahmen nötig sind wie Stützen, Stürze usw. denke dass es bei der laut Foto vermutlich geplanten Kernsanierung
    auch relativ gut umzusetzen sind.

    Die schlechte Nachricht ist, niemand kann zuverlässig aus der Ferne eine belastbare Aussage zu der konkreten Frage machen.
     
Thema:

Frage an die Fachmänner

Die Seite wird geladen...

Frage an die Fachmänner - Ähnliche Themen

  1. Frage zur Ausführung der Zwischensparrendämmung

    Frage zur Ausführung der Zwischensparrendämmung: Hallo zusammen, ich heiße Jürgen und lasse mir gerade vom einem GU ein Massivhaus bauen. Als Eigenleistung möchte ich die Zwischensparren dämmung...
  2. Fragen zu Angebot und Preis für ein WDVS

    Fragen zu Angebot und Preis für ein WDVS: Moin und hallo, ich lese hier schon eine Weile mit und ich hatte auch schon die Suche bemüht, aber keine aktuellen WDVS-Preise gefunden....
  3. Kurze Frage zu Anstrich Dichtschlämme auf Sockelputz

    Kurze Frage zu Anstrich Dichtschlämme auf Sockelputz: Hallo, ich habe eine kurze Frage zum Anstrich des Sockelputzes mit Dichtschlämme, und wäre für Ratschläge sehr dankbar. Ich habe den Sockelputz...
  4. Frage zur Traufhöhe / Kniestock

    Frage zur Traufhöhe / Kniestock: Hallo zusammen, wir haben ein Grundstück in Niedersachsen gekauft. Darauf soll ein 1,5 geschossiges Satteldachhaus gebaut werden. Der...
  5. Setzrisse im Haus, Fragen

    Setzrisse im Haus, Fragen: Hallo zusammen, (sollte das Thema faltsch liegen bitte verschieben) Also ich habe vor circa 3 Monaten mein Elternhaus übernommen. Dies ist ein...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden