Fragen zum 1. Entwurf

Diskutiere Fragen zum 1. Entwurf im Architektur Allgemein Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Bauexperten, mein Name ist Gerrit und ich lese hier schon seit einiger Zeit intensiv mit. Am liebsten hier in dieser Rubrik… (hart...

  1. #1 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo liebe Bauexperten,

    mein Name ist Gerrit und ich lese hier schon seit einiger Zeit intensiv mit. Am liebsten hier in dieser Rubrik… (hart aber fair ) .

    Nun zu meinem Anliegen. Zusammen mit meiner Lebensgefährtin haben wir uns ein Grundstück gekauft. Es liegt mitten in unserer Stadt sehr zentral.
    Das Haus ist für 2 Personen (+Mietpartei) und max. 1 Hund . Kinder sind nicht geplant oder vorhanden.

    Zu den Eckdaten:
    700m² Grundstück (13*53m) relativ schmal und lang
    Alle Medien ( Gas, Wasser, Strom, Abwasser) liegen von der Hauptstraße aus an
    Es ist eine Baulücke zwischen zwei bestehenden Häusern
    Also nur Fenster im Norden (Straße) Haupteingang und im Süden ( Hofseite)
    Wir werden mit einer Architektin zusammen arbeiten.
    Grundmaße des Hause 12,5m *10m , 2 geschoßig EG und DG mit einer offenen Galerie ohne Keller und mit Anbau
    Ins Erdgeschoß soll eine Einliegerwohnung zum vermieten rein

    Wir sind gerade in der „Selbstplanungsphase“ und hätten gerne mal eine Meinung zu den Grundrissen…..
    Was geht , was geht garnicht..
    Wie sieht es statisch aus, wir haben die untere tragende Wand so geplant daß die obere tragend Wand genau drüber liegt.
    Das Dach ist ein Satteldach mit ca .45° Neigung. Allerdings mit 10 m Spannweite habe ich da auch so meine Bedenken?????

    Dachfenster sin auch noch geplant allerdings jetzt noch nicht zu sehen ......:yikes

    So dann bin ich mal auf die Expertenmeinungen gespannt.

    Gruß und Danke im voraus Gerrit

    Den Anhang Haus_Grundriss_Erdgeschoss_1.1.pdf betrachten Den Anhang Haus_Grundriss_OG_1.1.pdf betrachten Den Anhang Haus_Grundriss_Erdgeschoss_1.2_Anbau.pdf betrachten Den Anhang Haus_Grundriss_OG_1.2_Anbau.pdf betrachten Den Anhang Haus_3D.pdf betrachten
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 7. April 2014
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Und um vom EG zum OG zu kommen, funkst Du immer Scotty an - oder wie??

    Scotty, beam me up, there is no intellegent life down here
     
  4. #3 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo Ralf ,

    sorry vergessen die Treppe zu beschriften .. ist der Braune "Kasten" neben der tollen Blume... neben der Beschriftung 18,94m² Flur

    Gruß Gerrit
     
  5. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Hallo Gerrit,
    sorry, aber das ist nichts. Gar nichts.
    Ihr wollt mit einer Architektin zusammenarbeiten? Bestens. Dann nehmt Euch Papier und einen Stift und SCHREIBT auf, was Euch wichtig ist. Lasst das "Selbstplanen" - es gibt Leute, die das können.
    Das ist alles so verquer, es bringt nichts, darüber zu diskutieren. Meiner Meinung nach.
    Gruß,
    Liesl
     
  6. #5 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hi Liesl,

    ja ist schon klar das letztendlich die Architektin plant und auch besser zeichnet. Es soll für uns nur eine Visualisierung sein um einen Ansatz zu bekommen
    .. was meinst du mit "verquer" zu viele Ecken????

    Danke Gerrit
     
  7. #6 rechter Winkel, 7. April 2014
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Bauleiter ohne Bauwissen??? Da wird mir ja Angst und Bange!
    "Entwurf": 6
    Darstellung: 6+
     
  8. #7 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo rechter Winkel

    ein Zitronenfalter faltet ja auch keine Zitronen.:wow

    Ich arbeite zwar als Bauleiter aber ein ganz anderen Bereich. Also mit Haus oder Wohnungsbau habe ich nichts zu tun.

    Am meisten Sorgen macht uns das EG , da wir versuchen wollen die Einliegerwohnung so separat wie möglich zu gestalten.

    Danke Gerrit

    PS: Ich kann mit Kritik gut umgehen.....
     
  9. Muppet

    Muppet

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Biologin
    Ort:
    Frankenberg
    Hallo Gerrit,

    das würde ich so auch nicht bauen. Ein paar Anmerkungen: Euer Schlafzimmer über dem WoZi des Mieters: Ganz blöde Idee. Gästetoilette im Nirvana: Eure Gäste werden sich in der Nacht auf dem Weg zur Toilette verlaufen. In eurem Teil habt ihr extrem viel verschenkten Platz, dafür ein Schlafzimmer in dem man sich kaum umdrehen kann. Die Laufwege sind sehr umständlich. Bis du deine Einkäufe in der Küche hast ist dir schwindlig von den ganzen Wendungen. Die zwei Treppen im Wohnzimmer stören den ganzen Raum. Und lass einmal im Geiste euren Hund in den Garten. Da verlässt einen ja mittendrin die Lust.

    Allgemein sollte die Einliegerwohnung so gestaltet sein, dass man sie ohne viel Aufwand auch wieder "entfernen" kann. Und man sollte das so planen, dass man sich nicht ständig "stört". In deinem Plan könnt ihr euch gegenseitig hervorragend beobachten.

    Gruß,
    Tina
     
  10. #9 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo Tina,

    erstmal Danke.Das mit Schlafzimmer hat die Bewandnis da ja vorne raus (nach Norden) die befahrene Strasse .Lässt sich evtl. tauschen. Dann haben wir aber wider ein Problem mit den Sanitärleitungen die gehen dann durch des Mieters Wohnzimmer.
    Die Gästetoilette ist wirklich weit weg , sollte aber überwiegend als"Gartentoilette" genutzt werden. Auch soll noch eine Treppe an die Terrasse gebaut werden.

    Dnake Gerrit
     
  11. #10 rolf a i b, 7. April 2014
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    farbenlehre bei der abfallorganisation hast du vergessen.

    gerrit - der entwurf ist überhaupt nicht gut. mach es wie bauliesel geraten hat. eine diskussion lohnt nicht. der entwurf ist grausam!
     
  12. trekkie

    trekkie

    Dabei seit:
    11. April 2011
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Sachsen
    Anfangs dachte ich es handelt sich hier um Bauen im Bestand, so verwinkelt wie sich die Grundrisse darstellen.
    Scheint aber ein Neubau zu sein ..., deswegen siehe Liesl, bitte NICHT SO weitermachen.

    Da gehört die straffende und ordnende Hand eines Profis her, der da mal einen ordentlichen Stiefel reinbringt,
    so wie es sich aktuell darstellt ist es eine 'grande Catastrophe' für einen Neubau ;)
     
  13. #12 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo Trekki,

    letztendlich ist es Bauen im Bestand.Die Vorderfront muß wieder so hergestellt werden wie sie einmal war. Das heißt wir können unseren Eingang nicht nach rechts oder links verschieben. Das gleiche trifft für die Fenster zu . Diesen Entwurf hatte unsere Architektin mal für den Vorbesitzer gemacht, aber der wollt da ne Wohnanlage mit 7 Mietparteien draus machen mit 2 Anbauten..





    Den Anhang Strassennani-Entwurf.pdf betrachten
     
  14. #13 rolf a i b, 7. April 2014
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wieso muss man bei einem neubau an solch eine ansicht gebunden sein? gibt es da vorgaben von amts wegen, z. b. denkmal?

    auf urheberrechtsgründe lässt sich diese schönheit nicht begründen!
     
  15. #14 gerrit111, 7. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo Rolf ,
    ja vom Denkmalschutz und es liegt in einem Sanierungsgebiet. Es ist ( war ) kein Einzeldenkmal jedoch bestand Ensembleschutz...
    Beim Nachbarn war es genauso. Auch Abriss und dann Neubau mit den gleichen Abmessungen, Traufhöhen , Holzfenster vorne gleicher Anordnung, Fensterbänke aus Zinn. etc.

    Uns wäre es auch lieber den Eingang zu versetzen ( wegen der Einliegerwohnung) ... geht aber nicht....

    Wir setzten uns da nochmal ran..... Versuchen ein paar "Ecken" raus zu nehmen. Problem ist aber denke icher die Statik und die Spannweite von 10m die mir etwas Sorgen macht..... Oder bekommt man auch einen "hohlen Vogel " hin ohne tragende Wände bei 12,5 *10m ????

    Danke Gerrit
     
  16. #15 Unregistrierter, 8. April 2014
    Unregistrierter

    Unregistrierter

    Dabei seit:
    22. April 2012
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Einkäufer
    Ort:
    Waltrop
    mal als ansatz:
    die einliegerwohnung würde ich nicht im EG, sondern im OG planen. die lässt sich später einfacher "entfernen" und wenn sie bleibt habt ihr es ebenerdig.

    aber, da gebe ich den anderen recht, der plan muss erstmal ganz neu gemacht werden.

    aus diesem grund mein einwand, versuch mal den mieter oben zu platzieren ;)
     
  17. #16 rolf a i b, 8. April 2014
    rolf a i b

    rolf a i b

    Dabei seit:
    10. Januar 2007
    Beiträge:
    23.476
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt + Sachverst.
    Ort:
    Berlin
    wenn denkmal und eine rekonstruktion gefordert ist, dann macht wenigstens gauben statt dachflächenfenster. ist harmonischer in der aussenansicht. die grundrisse wirf komplett über bord und fang da ganz von vorne an.
     
  18. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    30 Quadratmeter Flur im EG - und nichtmal Platz für einen banalen Garderobenhaken an der Wand... (obwohl da sehr sehr viel Wand ist, allein schon weil der Weg, den man als Bewohner zu beschreiten hat, ein sehr sehr langer ist. Man kommt also oben in Wohnbereich an und weiß nicht wohin mit dem Mantel...

    Werden einem in der Uckermark die katastrophalsten Mietwohnungen zu exorbitanten Mietpreisen aus den Händen gerissen - oder ist der Wohnungsmarkt in der Gegend etwas angespannter? Denn ich frage mich ehrlich, warum man so eine Wohnung mieten sollte... Eigentlich kann es da nur einen Grund geben: Es gibt nix anderes... Dann muss man so ein Übel vielleicht in Kauf nehmen, bis man eine akzeptable Wohnung findet. Zweites Argument könnte der Preis sein - aber wenn man schon von Anfang an sicher sein kann, die Wohnung nur am (oder unter) dem unteren Ende des Mietspiegels loszuwerden stellt sich die Frage der Wirtschaftlichkeit...

    Welchen Sinn eine Ankleide hat, wenn man nach dem Besuch derselben doch nochmal den Partner im Schlafzimmer aufwecken muss hat sich mir auch noch nie erschlossen. Für die Tanzfläche in der mit "Bad" betitelten Waschhalle gilt dasselbe.

    Auf den ersten Blick war die Gestaltungsgrundlage wohl: Möglichst viel Platz (und damit später wohl auch Geld) mit möglichst minimalem Nutzen verballern, und dabei möglichst viele Ecken und Nischen schaffen.
     
  19. #18 gerrit111, 8. April 2014
    gerrit111

    gerrit111

    Dabei seit:
    1. Juni 2013
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    bauleiter
    Ort:
    uckermark
    Hallo erstmal nochmals Danke für eure Kommentare und Anregungen..

    @ rolf aib: zu den Gauben... mag harmonischer aussehen macht aber kein sinn da wir sie nicht nutzen, der Wohnbeerich im OG ist ja nach oben bis in die Dachspitze offen , wäre nur bei der Galerie von Nutzen.

    @ziesel: im Flur unten ist schon eine garderobe geplant, wo der Gast und auch wir Schuhe und Mantel lassen können...
    das mit dem begehbaren Schrank werden wir ändern , danke für den Tipp. Und das mit dem Bad klär mal mit meiner Frau:shades

    Zur Sache mit dem Mieter nach oben.... zur Zeit wohnen wir in der selben Strasse (allerdings als Mieter) da die meisten Häuser rechts und links lange Anbauten haben ist die Sonne abends nach Feierabend bei uns schon "verschattet" , jedoch unsere Vermieter haben auf Grund der erhöhten Terrasse am Anbau noch bis gegen 21:30 im Sommer Sonne.. und das ist der Grund warum wir lieber oben wohnen wollen.

    Eigentlich haben alle Häuser in dieser Strasse den Gleichen Aufbau , Haupthaus unten Mieter oben selber Wohnen mit Anbau und Terasse.

    Wir setzen uns Wochenende nochmal hin und "überarbeiten" das Ganze . jetzt haben wir ja schon mehr Anregungen und logische Tipps von Euch.

    Einzig mit der Statik hat sich ncoh keiner zu Wort gemeldet...

    Ihr merkt schon so schnell geb ich mich hier nicht geschlagen...:bierchen:

    Danke noch mal an alle daß Ihr Euch Zeit genommen habt. Ist schließlich kostbar...

    Gerrit
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Über die Statik äußert sich niemand, weil Du Deine "Planung" (es widerstrebt mir allerdings, das überhaupt so zu nennen....) in die Tonne kloppen sollst. Deswegen muss man sich keinerlei Gedanken über die Statik machen.
     
  22. ziesel

    ziesel

    Dabei seit:
    21. September 2013
    Beiträge:
    569
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Südniedersachsen
    Wo denn? Ich seh da nirgendwo Platz für eine Garderobe, ohne dass man stolpert?
    Achso, es gibt nur den einen Gast. Kann ja keiner ahnen..
    Nimm sie am besten mal mit in die Duschen des Schwimmbads und frag sie, ob das so die Grundidee dessen ist, wie sie sich das Bad vorstellt... Und ob sie dafür bereit ist, an anderer Stelle sehr eingeschränkt zu wohnen. Bspw. bei der katastrophalen Empfangssituation. Wenn man an der Haustür Besuch empfängt, gibts ja erstmal 30 Meter Polonäise. Und mitten in derselben muss man irgendwie Mantel, Schirm und Schuhe loswerden.
    Nun, "Anbau" klingt ein bisschen wie "hat sich nach mehreren Umbauten so ergeben". Ein Neubau bringt aber viel mehr Freiheiten mit sich als ein Umbau. Die nicht zu nutzen und sich an dem Ergebnis eines mehrstufigen Zusammengebastels zu orientieren erscheint mir irgendwie nicht zielführend.
    Ein paar Tips machen noch kein Talent...

    Aber versucht doch mal, dem Mieter 3/4 des EG als Wohnraum zu überlassen. Mehr Mietfläche ist schließlich mehr Mieteinnahme... Und vielleicht gönnt ihr ihm auch die gesamte EG-Südseite. Und vielleicht gibt es ja zu dem Anbau (in diesem Ausmaß) auch noch eine Alternative, möglicherweise muss dann nichtmal auf den Gartenzugang verzichtet werden.
    Das schöne ist: Uns kostet es nur dann Zeit, wenn wir welche haben und sie uns dafür nehmen. Dich kostet es Zeit im Vorfeld deiner Baumaßnahme, dadurch verzögert sich im Besten Fall nur der Baubeginn, im schlechteren Fall (insbesondere wenn du von deinem Gemälde vollkommen grundlos vollkommen überzeugt bist) geht es auf die Qualität deines Hauses... Sowohl auf die bauliche, wenn du an der gründlichen Planung sparst, als auch auf die Lebensqualität in deinem Haus. Und natürlich schmälert ein schlecht geplantes Haus auch deinen Geldbeutel.
     
Thema:

Fragen zum 1. Entwurf

Die Seite wird geladen...

Fragen zum 1. Entwurf - Ähnliche Themen

  1. Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster

    Sicherheitsfolie A 1 Sprossenfenster: Hallo, es geht um das Anbringen von Sicherheitsfolie der Klasse A 1 zum Einbruchschutz auf Fensterflächen. Nun geht es hier um doppelverglaste...
  2. Frage zu Pluggit Temperatursensor

    Frage zu Pluggit Temperatursensor: Hallo, habe seit Juni eine Pluggit AP310 Lüftungsanlage im Betrieb. Seit 2 Tage besitze ich die Pluggit Fernbedienung und beobachte die Werte....
  3. Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur

    Aufwertung Kellerraum: Fragen zu Farbe auf Beton, Farbe und Fugen an Styrodur: Hallo, ich habe angefangen einen Kellervorraum optisch etwas aufzuwerten, der bisher nach außen offen (zur Kellertreppe) war und nun mit einer...
  4. Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte

    Probleme mit Feuchtigkeit. Fragen zur Bodenplatte: Hallo an alle Experten hier. Ich benötige bitte Eure Hilfe. Auf dem Bild seht Ihr mein Problem. Bei meinem Haus von 1910 ist diese Wand immer...
  5. Typische Fragen in der Bauvoranfrage

    Typische Fragen in der Bauvoranfrage: Ich werde als Bauvorlagenberechtigter alsbald meine erste Bauvoranfrage einreichen. Am zuständigen Bauamt des betreffenden Gebietes...