Fundament / Aufbau bei Anbau

Diskutiere Fundament / Aufbau bei Anbau im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Forumsgemeinde, wir tragen aktuell den Gedanken, unser EFH um einen Anbau zu erweitern. Das Bestandshaus ist ein klassisches...

  1. daniel5884

    daniel5884

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromaschinenbaumeister
    Ort:
    Lambsheim
    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    wir tragen aktuell den Gedanken, unser EFH um einen Anbau zu erweitern.

    Das Bestandshaus ist ein klassisches Siedlungshaus mit Keller, an der Giebelseite hätten wir gerne unseren Anbau mit 8x7mtr. erstellt.

    Da ich bevor wir ans Ausschreiben / Pläne erstellen etc. gehen wollte ich jedoch etwas mehr des techn. Verständnisses widmen :-)

    Der Anbau soll keinen Keller erhalten, mir stellt sich die Frage, wie das Fundament ausgeführt sein muss (Platten, Streifen- oder beides) und wie ein Anschluss des Anbaus an das Bestandshaus erfolgen könnte. Verbindet man das Bestandshaus mit dem Fundament des Anbaus?

    Ich hoffe, mir kann hierzu jemand etwas Licht ins Dunkle bringen :)

    Herzlichen Dank
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    ja. architekt, twp und bgga.
    da du vermutlich teils in aufgefüllungen gründen wirst,
    spielt die bodenbeschaffenheit und das tragwerkskonzept
    e. wesentliche rolle.
     
  4. #3 gunther1948, 8. September 2015
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    sollte man vermeiden.

    gruss aus de pfalz
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 8. September 2015
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ja ne - is klar.

    Das ein Architekt ins Boot gehört und das erstmal eine Genehmigung her muss, wurde Dir hier schon gesagt.
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?92909-Anbau-an-Siedlungshaus-aus-1913

    UNd dann solltest Du "vielleicht" erwähnen, das Euer Haus schon wegsackt:
    http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?88861-Einfamilienhaus-abgesackt-ehemalige-Grube

    Reihenfolge zum Anbau
    • Baugrunduntersuchung
    • Planung
    • Statik
    • Kostenermittlung
    • Bauantrag
    • Genehmigung
    • Ausführungsplanung
    • Umsetzung
     
  6. lawrence

    lawrence

    Dabei seit:
    1. Mai 2009
    Beiträge:
    1.389
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    Nordbaden
    Für was habe ich bei meinem Umbau eigentlich einen Architekten im Boot, wenn doch alles so simpel ist?!

    Der TE hat viel Optimismus.
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Architekten, Planer, Baugrundler, das wird alles überbewertet. :D

    Wenn dann der Anbau mit wegsackt, dann passt es doch wieder. ;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. daniel5884

    daniel5884

    Dabei seit:
    25. Januar 2015
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromaschinenbaumeister
    Ort:
    Lambsheim
    Selbstverständlich ist mir klar, dass das Vorhaben nicht ohne die entsprechenden Leute geht. Das "Wegsacken" meines Hauses habe ich explizit nicht erwähnt, da sich ein Statiker das Ganze angeschaut hat und durch "kleine" Maßnahmen zu beseitigen sind und das Bestandshaus durch den Anbau weiter beeinträchtigt wird... Mir geht's einfach um das Verständnis, wie so ein Anbau an das Bestandshaus angebaut wird, insbesondere zu den Fundamenten...
     
  10. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    löblich.
    dann empfehle ich für den anfang
    "die konstruktiven prinzipien der architektur"
    und für den richtigen einstieg
    "grundbau taschenbuch" (ältere auflage reicht).
     
Thema:

Fundament / Aufbau bei Anbau

Die Seite wird geladen...

Fundament / Aufbau bei Anbau - Ähnliche Themen

  1. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  2. Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?

    Anbau Dämmen Kaltdach / Warmdach ?: Hallo zusammen der Winter ist schon fast da und wird wollten gerne unser Dach unseres Anbaus ( 15 m²) vernünftig Dämmen lassen. Hatten 2 Firmen...
  3. Neuer Energieausweis bei Anbau?

    Neuer Energieausweis bei Anbau?: Hallo die Damen und Herren, die Baugenhemigung für unseren Anbau ist nun endlich durch. Ich kann euch sagen, das war eine Odysee. Als kleines...
  4. Anbau an Nachbargebäude

    Anbau an Nachbargebäude: Hallo, wir planen den Neubau eines Einfamilienhauses als Grenzbebauung mit Anbau an ein ca. 3 Meter hohes Nachbargebäude (Nebengebäude, massiv)....
  5. Anbau Dach

    Anbau Dach: Hallo, wir möchten einen Erker nachträglich anbauen.Er soll so ca 8m gross werden. Was für ein Dach ist am besten geeignet wenn man keine Ziegel...