Garage/Carport zu nah am Haus geplant

Diskutiere Garage/Carport zu nah am Haus geplant im Begleitende Ingenieurleistungen Forum im Bereich Neubau; Hallo liebe Experten, wir sind vor ca. 6 Monaten in unser Einfamilienhaus eingezogen und wollten nun die Gestaltung des Hauseinganges...

  1. #1 blacksun2912, 16. Februar 2016
    blacksun2912

    blacksun2912

    Dabei seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Thierhaupten
    Hallo liebe Experten,

    wir sind vor ca. 6 Monaten in unser Einfamilienhaus eingezogen und wollten nun die Gestaltung des Hauseinganges fortsetzen und mussten feststellen, dass unsere Fertig Garage bestehend aus Einzelgarage+Carport zu nah am Haus geplant ist (genau 1,20 m von der Hauswand entfernt), so dass Hauseingangsstufen nicht nach DIN Normen gebaut werden können!

    Unseres Erachtens liegt die Fehlplanung eindeutig an unserem Architekt. Was können wir machen?

    Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Was war geplant? Die 1,2m könnten ausreichen für ein Podest und dann nach vorne bzw. hinten die Stufen.

    Wäre es überhaupt möglich gewesen die Garage und Carport weiter zu verschieben? Grenzabstand?
     
  4. #3 blacksun2912, 16. Februar 2016
    blacksun2912

    blacksun2912

    Dabei seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Thierhaupten
    Der Höhenunterschied sieht vor, dass von der Haustüre drei Stufen nach unten gehen. Wir hatten bereits zwei Planungsfirmen bei uns gehabt und beide sagen, dass die 1,20 m bis zum Carport nicht ausreichen, um diese drei Stufen nach DIN Normen zu bauen.

    Weiter vom Haus weg, um den Abstand zwischen Haus und Garage zu vergrößern geht leider nicht, da die Garage an der Grenze steht. Weiter in den Garten zu schieben- da reden wir über mind.5-6 Meter, die für uns nicht akzeptabel sind.

    Was meinen Sie was wir tun können?
     
  5. #4 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1) Wer hat den Architekten bezahlt? Sie oder die Baufirma?

    2) Waren die Garagen in der Planung eingezeichnet? Wenn ja, wie? Welche Maße waren geplant? (Planausschnitt OHNE Namen, Stempel, Logo etc)

    3) War die Treppe in der Planung eingetragen? Wenn ja, wie?
     
  6. #5 blacksun2912, 16. Februar 2016
    blacksun2912

    blacksun2912

    Dabei seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Thierhaupten
    1) die Baufirma hat den Architekten beauftragt und bezahlt

    2)die Garagen waren in der Planung eingezeichnet und zwar genauso wie sie später gestellt wurden, also mit dem Abstand von 1,20 m von der Hauswand entfernt. Den Planausschnitt kann ich Ihnen im Laufe des Nachmittages zusenden

    3) ich müsste nachschauen, ob die Treppe in der Planung vorhanden ist und wenn ja, mit wie vielen Stufen.

    Werden Sie sich die Daten nochmal anschauen können?
     
  7. #6 Ralf Dühlmeyer, 16. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dann können Sie gegen den Architekten gar nichts machen, bestenfalls gegen die Baufirma. Denn die ist Ihr Vertragspartner!

    Ob Sie gegen die Firma etwas machen können, kann man sagen, wenn man die Pläne gesehen hat.
    Wenn aber die Garage mit 1,20 m Abstand eingetragen war, sehe ich nicht, wie da jemand eine wohl gemeinte und gedachte 3-seitige zu begehende Treppe geplante haben könnte.

    Ich würde sagen, hier liegt, auch wenn es ärgerlich sein mag, der schwarze Peter in Ihrem Spielfeld, weil sie entweder die 3-seitige Treppe nicht richtig kommuniziert oder nicht auf die planerische Umsetzung des Wunsches geachtet haben.
    Blöd, aber wird wohl so sein, wenn keiner mies gezaubert hat in der Zeichnung.
     
  8. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Dann war eine andere Planung gar nicht möglich, bzw. die jetzige Planung wurde von Euch akzeptiert. Es hat sich nur kein Mensch Gedanken darüber gemacht, wie es mit den Details aussieht. Folglich wird es schwierig hier eine "Fehl"planung zu unterstellen, darum ging es mir.

    Wie oben schon geschrieben, evtl. ein Podest von dem in 2 oder 3 Richtungen Stufen abgehen. Einmal nach hinten in Richtung Garten, einmal nach vorne in Richtung Straße, und evtl. einmal seitlich in Richtung Carport.

    Wie hoch ist der Höhenunterschied zwischen Carportboden und Unterkante Haustüre? Ich gehe mal davon aus, dass Hof und der Bereich zwischen Carport und Haus doch sicherlich noch so weit angepasst werden, dass man auf Höhe des Carportbodens ist.

    Es ist wohl klar, dass bei 1,2m und 3 Stufen keine "Durchfahrt" nach hinten mehr möglich ist, aber das wusste man ja schon vorher. Also würde ich über ein Podest nachdenken, ob rechteckig oder an den Ecken abgeschrägt, und dann die noch notwendigen (vermutlich) 2 Stufen. Genauer kann man das sagen wenn die einzelnen Höhen bekannt sind.
     
  9. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ihr seid vor 6 Monaten eingezogen und habt jetzt festgestellt, dass der Abstand zwischen Garage und Hauseingang zu eng ist....?

    Und die 1,20m im Plan kamen Euch nicht schmal vor als Durchgang zwischen Haus und Garage? Na ja, sei´s drum. Jetzt hilft´s ja nichts mehr. Die Garagen sind da, das Haus auch, also könnt Ihr vor der Haustür nur ein Podest mit jeweils 2 Stufen nach vorne und nach hinten machen. Eine andere Lösung bleibt doch eigentlich gar nicht. Nicht ideal, aber auch nicht mehr zu ändern. Dann muss man schauen, dass man durch eine schöne Beleuchtung und einen ansprechenden Belag die Eingangssituation einladender gestaltet.
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    ich kann hier auch keinen planungsfehler erkennen. wenn ihr euch eine andere treppe vorgestellt habt, dann hätte die bereits vor dem einreichen des baugesuchs mit aufgenommen werden müssen und der abstand des wohnhauses zu den nebengebäuden vergrößert werden müssen.
     
  11. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Podest, Rampe vorne und hinten, dann könne die Kids ums Haus sausen und man selbst tut sich auch leichter.
    Ernst gemeinter Vorschlag.
     
  12. #11 blacksun2912, 17. Februar 2016
    blacksun2912

    blacksun2912

    Dabei seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Thierhaupten
    grundsätzlich ist der Abstand ok. Es geht hier darum, dass wir keine 2, sondern 3 Stufen benötigen und diese brauchen mehr als 1,20 m
     
  13. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Beantworte doch erst einmal die Rückfragen.

    Ansonsten, wie oben schon mehrfach geschrieben, Podest und von da ab die Stufen oder Rampen.
     
  14. #13 Ralf Wortmann, 17. Februar 2016
    Ralf Wortmann

    Ralf Wortmann

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    2.216
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
    Ort:
    Magdeburg
    Gute Idee. so würde ich es auch machen.

    Eine Verantwortlichkeit der Baufirma wegen eines Planungsfehlers sehe ich hier nicht.
     
  15. Anda2012

    Anda2012

    Dabei seit:
    10. September 2012
    Beiträge:
    1.205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.- Ing. Arch
    Ort:
    Nürnberger Land
    Benutzertitelzusatz:
    Von der Bauleitung zum Formularausfüllen
    Hmm ,wenn das statt 2 Stufen 3 gebraucht werden heißt das doch, dass die Höhen nicht stimmen, oder sehe ich da was falsch?
    Ansonsten, was spricht gegen die Vorschläge mit Podest?
    Plänchen wäre mal ganz nett zu sehen.
     
  16. #15 blacksun2912, 17. Februar 2016
    blacksun2912

    blacksun2912

    Dabei seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Thierhaupten
    Guten Morgen liebe Experten,

    wie kann ich den Plan hier hochladen? egal was ich mache, bringt er mir dass die Dimensionen zu groß sind... Der Architekt hat in dem Plan 2 Stufen eingezeichnet. In Wirklichkeit werden 3 Stufen benötigt, um aus dem Haus rauszugehen. Diese nach DIN Normen zu bauen ist aber nicht möglich, weil der Abstand Hauswand-Carport zu wenig ist. Bei Fragen bitte melden :-) Danke!
     
  17. #16 blacksun2912, 17. Februar 2016
    blacksun2912

    blacksun2912

    Dabei seit:
    16. Februar 2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellte
    Ort:
    Thierhaupten
    20160217_084738.jpg
     
  18. Bauliesl

    Bauliesl

    Dabei seit:
    2. Februar 2012
    Beiträge:
    1.129
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architektin
    Ort:
    73230
    Ich verstehe das Problem nicht. Du kannst doch einfach noch eine Stufe dranhängen. Platz ist doch genug da.
    Geplant war ein Podest + 1 Stufe. Du brauchst jetzt Podest + 2 Stufen. Einfach noch eine in die gleiche Richtung dranhängen und fertig.
     
  19. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Das versuchen wir schon die ganze Zeit ihm zu vermitteln. ;)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Ralf Dühlmeyer, 17. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    1,20 m reichen schon nicht vernünftig für eine Stufe vorm Podest!

    Podesttiefe ab 1 m, Stufe mindestens 25 cm Auftritt.
     
  22. #20 Ralf Dühlmeyer, 17. Februar 2016
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Das sind nicht 2 Stufen, sondern 2 Steigungen. Ab S O kannst Du auch 5 Steigungen unterbringen!
     
Thema:

Garage/Carport zu nah am Haus geplant

Die Seite wird geladen...

Garage/Carport zu nah am Haus geplant - Ähnliche Themen

  1. Mauerdurchbruch in Garage

    Mauerdurchbruch in Garage: Hallo zusammen, ich plane an meinem Haus BJ 1970 einen Durchbruch von einem ausgebauten Kellerraum (Tiefparterre) in die ehemalige Garage (soll...
  2. Garage in ein bestehendes Gebäude bauen

    Garage in ein bestehendes Gebäude bauen: Hallo alle zusammen, Ich bin Landwirt in Mecklenburg-Vorpommern und besitze einen 3 Seiten Bauernhof von 1888. Wie es ja bei solch alten Höfen...
  3. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  4. Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung

    Innenwand Garage mit Osb verkleiden ohne Hinterlüftung: Aussenwand Haus, Innenwand Garage, statt Putz Steinwolle und Osb...ohne Hinterlüftung? Ich würde die Innenwand in der Garage auf 14 m länge und 3...
  5. Rohbauarbeiten für eine Garage

    Rohbauarbeiten für eine Garage: Hallo in die Runde, Wir haben vor auf unserem Grundstück eine Massivbau Garage erstellen zu lassen. Jedoch haben wir keine Vorstellung was so...